"Neubau" eines Waschkellers

Diskutiere "Neubau" eines Waschkellers im Kaltwasserversorgung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Ich würde auf meinen Wunsch und auf Wunsch meiner 4 Mietparteien gerne einen Waschkeller einrichten. Bis jetzt stehen waschmaschinen und trockner...

  1. #1 Jankrass, 11.10.2018
    Jankrass

    Jankrass Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.2018
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    3
    Ich würde auf meinen Wunsch und auf Wunsch meiner 4 Mietparteien gerne einen Waschkeller einrichten. Bis jetzt stehen waschmaschinen und trockner halt bei den Mietern in Küche oder Bad. Ein ausreichend großer freier Kellerraum war schon immer da, nur halt nicht mit den nötigen Anschlüssen für Wasser und Strom.

    Abwasserleitung liegt bereits. Strom ist kein Problem, da die Zähler alle im Keller sind. Die Frage liegt nun bei der Verbrauchsmessung des Wassers. Die Kaltwasserzähler sind alle auf den Etagen und jetzt hab ich natürlich technisch bzw. organisatorisch mehrere Möglichkeiten:

    - jede Waschmaschine bekommt einen eigenen geeichten Zähler
    - die Etagenzähler werden alle in den Keller versetzt
    - es wird von jedem Zähler eine eigene Leitung zurück in den Keller gezogen
    - die Waschmaschinen kriegen keine Zähler und die Mieter zahlen eine irgendwie zu berechnende Pauschale

    Wie wird das denn typischerweise in Mietshäusern mit mehreren Parteien gehandhabt? Zusätzliche Meter an Wasserleitung sind mir immer unangenehm, auch wenn das bei Kaltwasser meist nicht so problematisch ist wie bei warmem. Und zusätzliche Zähler die alle paar Jahre auch wieder ersetzt/geeicht werden müssen sind finanziell auch wieder eine Ausgabe, die ich gerne vermeiden würde.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: "Neubau" eines Waschkellers. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.684
    Zustimmungen:
    5.053
    So:
    Die Mieter zahlen's ja. Außerdem sind das unter 10 € pro Jahr und damit ziemlich Banane.


    Technisch wäre etwas von dieser Art wünschenswert, ist aber aus exakt diesem Grund ...
    ... als Nachrüstung meist völlig unwirtschaftlich. Von dem Geld kannst du die ersten 100 Jahre schon die Zähler tauschen.


    Keine Pauschale, sondern ganz normal über die Betriebskosten (Kosten der Wäschepflege). Gibt aber gerne mal Ärger und Diskussionen, weil sich garantiert immer irgendjemand benachteiligt fühlt, weil angeblich Frau A täglich drei Ladungen Handtücher wäscht und Herr B die Wäsche noch von seiner Mutter gewaschen bekommt und trotzdem beide gleich viel zahlen sollen und :heul. Man kennt das ja leider ...
     
    immodream und Jankrass gefällt das.
  4. #3 Benni.G, 12.10.2018
    Benni.G

    Benni.G Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2016
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    170
    Es kommt natürlich auch auf dein bisheriges Leitungsnetzt an. Ist dies denn machbar oder müssten dann vom Zähler neue Leitungen in jede Wohnung laufen?

    Also ich würde auch einfach je Waschmaschinenanschluss einen Extra-Zähler einbauen, das ist die gängigste Herangehensweise.
     
  5. Julius

    Julius Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.08.2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    ich habe das vor 2 Jahren in einem 3-Familienhaus gemacht.
    Jede Waschmaschine einen eigenen Zähler.

    Das gibt keine Debatten und die Kosten sind überschaubar.
     
Thema:

"Neubau" eines Waschkellers

Die Seite wird geladen...

"Neubau" eines Waschkellers - Ähnliche Themen

  1. Renovierung nach 3 Jahren im Neubau bei Auszug

    Renovierung nach 3 Jahren im Neubau bei Auszug: Hallo! Wir haben drei Jahre in einer Neubauwohnung gewohnt (Erstbezug). Unser Vermieter war gleichzeitig der Arbeitgeber meines Mannes und...
  2. Neubau-Neuvermietung in Berlin: Mieterhöhung möglich trotz Mietpreisbremse?

    Neubau-Neuvermietung in Berlin: Mieterhöhung möglich trotz Mietpreisbremse?: Hallo, ich besitze eine 2017 erstmals fertiggestellte Neubauwohnung in Berlin Neukölln, die seitdem durchgehend an eine Mieterin zu ca. 15€/qm...
  3. Neubau eines Stahltors zur Einfahrt = wesentliche Verbesserung?

    Neubau eines Stahltors zur Einfahrt = wesentliche Verbesserung?: Hallo, mein (vermietetes) EFH hat eine Einfahrt und Garage auf dem Grundstück, aber bisher kein Tor zur Einfahrt und auch kein kleines Tor für...
  4. Lohnt sich MFH neubau zur Vermietung ?

    Lohnt sich MFH neubau zur Vermietung ?: Hallo Zusammen, aktuell habe ich folgende Überlegung : Grundstück : 60k Haus Neubau : 300 m² * 1800 € = 540k € Nebenkosten : 40k Gesamtkosten :...
  5. Neubau von 4 Familienhaus, 800€ Abschlagskosten an Stadtwerken!

    Neubau von 4 Familienhaus, 800€ Abschlagskosten an Stadtwerken!: Guten Tag, ich baue gerade ein 4 Familienhaus, welches mit Gas versorgt ist. Die jeweilige Stadtwerke hat vor paar Wochen die Anschlüsse für...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden