neue Hausschlüssel und elektische Türöffner

Diskutiere neue Hausschlüssel und elektische Türöffner im Themen aus unserem Portal Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; In einem Mehrfamilienhaus sollen die Schlüssel der Haustüren erneuert werden. Also haben wir wieder das leidige Thema Brandschutz vs Sicherheit vs...

  1. susi

    susi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2007
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    3
    In einem Mehrfamilienhaus sollen die Schlüssel der Haustüren erneuert werden. Also haben wir wieder das leidige Thema Brandschutz vs Sicherheit vs Bequemlichkeit.

    Der Brandschutz erfordert, dass die Haustüren von innen ohne Schlüssel zu passieren sind (2. Fluchtweg). Die Sicherheit verlangt das Abschliessen der Türen. Und die Bequemlichkeit verlangt, das die Türen nicht verschlossen werden, damit die elektrischen Türöffner funktionieren.

    Brandschutz und Sicherheit bringt man mit Panikschlössern in Einklang.

    Für die Bequemlichkeit bietet der Schlosser an beim Einsteckschloss (in der Tür) den Riegel zu blockieren, damit nicht mehr abgeschlossen werden kann. Was sagt dazu die Versicherung im Einbruchsfall?

    .
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.932
    Zustimmungen:
    2.248
    Die interessiert sich bei einem Einbruch in einem MFH hauptsächlich für die Wohnungstüren, nicht für die Haustüre.
     
  4. Pharao

    Pharao Gast

    Hi Susi,

    es gäbe auch noch die "elk. Türverriegler" (was dann in die Hauseingangstüre verbaut wird), sodass die Hauseingangstüre immer automatisch verschlossen wäre sobald die Türe zufällt, die Türöffner in der Wohnung aber trotzdem funktionieren würden, weil sich dann die Verriegelung automatisch wieder öffnet und das die Hauseingangstüre auch von innen ohne Schlüssel geöffnet werden kann.

    Allerdings ist das m.E. die teuerste Lösung :(



     
    Syker gefällt das.
  5. #4 BHShuber, 27.04.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.198
    Zustimmungen:
    1.827
    Ort:
    München
    Hallo,

    die Bequemlichkeit oder das Empfinden hierzu ist nicht von Belang.

    Gruß
    BHShuber
     
  6. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1.436
    Ort:
    Münsterland
    Die Lösung finde ich - genau wie Pharao - auch nicht optimal, aber nicht nur wegen dem Preis.

    Wenn ich in ein Haus mit einem solchen System einbrechen will, aber nicht durch die verriegelte Tür hinein gelange, klingel' ich halt überall - irgendeiner macht bestimmt auf.
    Und schon waren die ganzen Kosten für den "elk. Türverriegler" für die Katz'.
     
    Syker gefällt das.
  7. Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    der Erfolg könnte hier aber durchaus etwas davon abhängig sein, ob zB die Briefkästen außerhalb des Hauses stehen oder sich im Treppenhaus befinden oder ob das Klingelsystem noch zusätzlich eine Kamera hat, usw. Natürlich könnte man auf das ein oder andere komplett verzichten, wenn einfach die Mieter selber etwas aufmerksamer wären bzw. etwas mehr Interesse an Sicherheit zeigen würden.


     
  8. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.615
    Zustimmungen:
    136
    Ich weiß, dicht vorbei, ist auch daneben.
    'Aber ich möchte noch eine Alternative zu den Türen erwähnen: Die Fenster - v. a. im Erdgeschoss. auf Kippe.

    Ich habe da kürzlich eine Aufnahme gesehen (Spiegel TV).
    Am helllichten Tag rammt sich ein Typ ins Fensterkreuz, hebelt es aus und dringt in eine Wohnung ein. und damit ins ganze Haus.

    Ich glaube also nicht, dass eine Einzelmaßnahme - wie Haustür - den erwünschten Erfolg bringt.

    Und wenn, dann nur - wie Pharao sagt - alles ausgelagert wird - was nichts unmittelbar ins Haus gehört und das sind nur die Mieter.
     
  9. Anzeige

    Vielleicht wirst du HIER Antworten finden.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.467
    Zustimmungen:
    2.371
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Ich habe noch nicht viele Häuser gesehen in die ich nicht hineinkommen würde. Spätestens wenn man skrupellos genug ist mit der Axt direkt durch die Wand oder das Dach zu gehen...
    Sehr lustig finde ich immer das eine Luxusobjekt mit videoüberwachter x-fachverriegelter Haustür mit Stahleinlage und Sonderbeschlägen, da gehst am einfachsten um die Straßenecke ins Nachbarhaus, fährst mit dem Aufzug ins DG, nimmst den Rauchabzug und dann übers Dach und die Attika runter... - ok, wenn zur falschen Seite oder zu weit rutschst - Beton soll aus über 30m auch kaum mehr weh tun.- Wer dann noch eine Fat Fubar oder nen vergleichbares Werkzeug einstecken hat kommt überall hin.
    Ja, elegant geht anders. Aber man sollte sich keine Illusionen machen. Was man aber machen kann ist die Gelegenheitsmitnehmer aussperren und da ist eine praktikable Schließung der Haustür schon nicht verkehrt.
     
  11. #9 Nero, 27.04.2016
    Zuletzt bearbeitet: 27.04.2016
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.615
    Zustimmungen:
    136
    Lieber Duncan.
    Das nützt doch aber alles nichts, wenn man wie Du über ein Gerät namens F. Fubar verfügt.
    Hier fahren Transporter mit ausländischen Kennzeichen herum.

    Habe ich übrigens verraten, dass ich deshalb einen Leopard in der Garage stehen habe?
    Damit kann man auch allerhand anrichten. ,Nur nicht so dezent. wie Du.

    Ich mochte; Manche mögens heiß....
     
Thema:

neue Hausschlüssel und elektische Türöffner

Die Seite wird geladen...

neue Hausschlüssel und elektische Türöffner - Ähnliche Themen

  1. Mieterhöhung wegen neuer Anliegerstraße

    Mieterhöhung wegen neuer Anliegerstraße: Hallo und viele Grüße ins Board, zu meinem vermieteten Grundstück ( 2 WE ) wurde vor ca. 1,5 Jahren die Anliegerstraße grundhaft ausgebaut. Ich...
  2. Grundbesitzabgaben bei neuem Eigentümer?

    Grundbesitzabgaben bei neuem Eigentümer?: Hallo, Das Grundstück G wurde von A zur Person B übertragen / veräußert. Die Stadt, wo das Grundstück G liegt, erlässt einen...
  3. Guten Rutsch ins neue Jahr

    Guten Rutsch ins neue Jahr: Wünsche mal auf diesem Weg allen Mitusern einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018, viel Glück und Gesundheit
  4. Neuer Tiefpunkt beim Mieter

    Neuer Tiefpunkt beim Mieter: Hallo, ich hatte ja schon so manchen "merkwürdigen" Mieter - aber vor 2 Monaten habe ich mir ein richtig dickes Ding eingefangen. Ein Polnisches...
  5. Der neue Nachbar...

    Der neue Nachbar...: Hallo, eigentlich müsste ich weit ausholen um das ganze Problem verständlich zu machen, aber ich versuchs erstmal so: Seit 1,5 Jahren wohnt ein...