neue Heizungsanalage

Diskutiere neue Heizungsanalage im Heizung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Tja, heutzutage ist das mit dem Heizungsbau ja auch nicht mehr so einfach wie einst :? da gibt es heute ein Überangebot an Produkten und kaum...

  1. #1 pilot12, 22.10.2010
    pilot12

    pilot12 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Tja,
    heutzutage ist das mit dem Heizungsbau ja auch nicht mehr so einfach wie einst :?
    da gibt es heute ein Überangebot an Produkten und kaum jemanden der sich
    in diesem Urwald noch auskennt.
    Deswegen meine Frage: Kennt jemand einen verlässlichen, guten Lieferanten für Heizungsanlagen?
    Wenn man in einem ganzen Haus die Etagenheizungen auswechseln will, dann lohnt es sich ja auf das Produkt zu schauen.

    Danke
    Liebe GRüße
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.776
    Zustimmungen:
    83
    Mit fallen ohne groß nachgedacht zu haben die Marken Wolf, Vaillant und Buderus ein. Wichtiger als die Marke dürfte m.E. aber der Heizungsbauer sein, der die Anlagen einbauen und warten soll. Der sollte sinnvollerweise in der Region ansässig sein.
     
  4. #3 Dennis74, 22.10.2010
    Dennis74

    Dennis74 Benutzer

    Dabei seit:
    21.10.2007
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich denke auch mal das neben der Anlage der Installateur der Entschiedene Faktor ist, der wird dir dann auch sicher eine gute Anlage empfehlen können.

    Ansonsten würde ich an deiner Stelle vielleicht mal bei ZWS nachfragen, die haben sich auf die Kombination von Heizung und Solartechnik spezialisiert, wodurch man sicher bei den laufenden Betriebskosten einiges sparen kann.
     
  5. #4 nobrett, 27.10.2010
    nobrett

    nobrett Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    ??? Lass Dich von Deinem Installateur beraten und hol Dir Vergleichsangebote. Warum alle Etagenheizungen auf einmal rausschmeissen? Hast Du zu viel Geld?

    Zur Heizungstechnik: Das wirtschaftlichste sind immer noch Gasthermen. Nur bei einer Zentralheizung würde ich über Brennwerttechnik, solare Brauchwassererwärmung (aber nicht im Mietshaus) oder alternative Energieträger (Pellets) nachdenken, aber das wird auf jeden Fall erheblich teurer. Ich persönlich warte auf die Mini Blockheizkraftwerke von Lichtblick, das Konzept von denen finde ich sehr gut und die wirtschaftliche Seite ist für einen Vermieter auch sehr interessant. Geht aber nur bei Zentralheizung. Wärmepumpen und so was sind Liebhaberei, das kannst Du vergessen.
     
  6. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Vorsicht !!!

    Den Reibach macht Lichtblick aber nicht der Vermieter. Und bezahlen muss es dann der Nutzer.

    Das Konzept sieht Energiekontracting bei Wärme vor. Der Wärmepreis wird deutlich höher sein als bei einer konventionellen Beheizung, da die Abschreibung des BHKW mit im Wärmepreis enthalten sein wird. Weiterhin ist die Wartung viel aufwändiger und auch öfter nötig. Insbesondere Ölwechsel wie beim Auto. Dadurch steigen logischerweise auch die Leerstandskosten und die Neuvermietung wird schwieriger wegen der höheren Heizkosten. Der Mieter vergleicht ja meist die "Warmmiete".

    Lichtblick kassiert unterdessen die Einspeisevergütungen für KWK ab und reicht nur einen kleinen Teil davon durch.

    Auf der anderen Seite sparst Du die Anschaffung einer neuen Heizanlage. Ob sich das dennoch lohnt muß jeder selber durchrechnen. Für Deine Mieter lohnt es sich auf jeden Fall nicht.
     
  7. #6 nobrett, 27.10.2010
    nobrett

    nobrett Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Wie kommst Du drauf, dass der Wärmepreis höher ist als bei ner konventionellen Heizung? Da kann ich keinen Hinweis drauf finden. Hast Du ne Quelle?

    Wartung kostet auch nicht extra, sondern ist im Pauschalpreis drin.

    Rechnenswert ist das auf jeden Fall und das Schwarmstromkonzept ist auch sehr gut. Ich suche noch den Haken, habe aber noch keinen gefunden,. ausser dass sich das Konzept schlecht mit solarer Brauchwassererwärmung kombinieren lässt - was bei Vermietung aber nur sekundär interessant sein dürfte.
     
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.563
    Zustimmungen:
    612
    Hallo Pilot,
    als in unserem MFH die Auswechslung der ZH fällig war, hatte ich schriftlich von 17 ortsansässigen Unternehmen Angebote angefordert und nach Ortsbeschtigungen im 2-Stunden-Takt dann auch 15 schriftlich erhalten.
    Die Preise vergleichbarer Anlagen lagen zw. 3740€ und 5417€.
     
  9. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe nicht gesagt das er höher als der örtliche Fernwärmepreis ist. Er ist aber auch nicht billiger. Zumindest nicht nennenswert.

    Du kannst ja mal den MWh Preis von Fernwärme und Gas vergleichen.
     
  10. #9 Eigentümmer, 08.11.2010
    Eigentümmer

    Eigentümmer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.08.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Richtig! Meine Schwester hat ganze Anlage und Installation bei denen machen lassen.
    War alles unkompliziert.
     
  11. #10 Max_Headroom, 08.11.2010
    Max_Headroom

    Max_Headroom Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Was für Heizungen - Gasetage oder NS-Speicher? Letzteres bitte nicht erneuern; ist bald nicht mehr zulässig!

    Bei Gasetagenheizungen kann ich Dir UniDomo empfehlen - die Anlagen sind um ein Vielfaches preiswerter als vom INstallateur und ebenso "Marke" wie Junkers, Vaillant, etc. pp.
    Dazu einen Installateur der dir einen guten Stundenpreis macht und der die Dinger dann austauscht. Aber prüfe mal vorher ob es nicht ev. Förderungen für den Umstieg auf Gasbrennwert gibt; ev. lohnt sich das!

    MH
     
Thema: neue Heizungsanalage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Abschreibung heizungsanlage

    ,
  2. abschreibungsdauer heizungsanlage

    ,
  3. ABschreibung neue Heizungsanlage

    ,
  4. abschreibung neue heizung,
  5. heizung abschreibungsdauer,
  6. Abschreibung heizung,
  7. abschreibung heizungsanlage vermietung,
  8. neue heizung abschreiben,
  9. heizungsanlage abschreibung,
  10. abschreibung heizung mietshaus,
  11. abschreibungsdauer heizung,
  12. abschreibung von heizungsanlagen,
  13. heizungsanlagen abschreibung,
  14. neue heizung abschreibung,
  15. heizung abschreibung,
  16. neue heizung mietshaus,
  17. heizungsanlage abschreibungsdauer,
  18. abschreibung heizungsanlage mietshaus,
  19. vermieterforum neue heizung abschreibungsdauer,
  20. abschreibung heizungserneuerung,
  21. neue heizung abschreibungsdauer,
  22. heizung abschreiben,
  23. abschreibung neu heizung,
  24. heizung abschreibung jahre,
  25. Abschreibungen heizungsanlagen
Die Seite wird geladen...

neue Heizungsanalage - Ähnliche Themen

  1. Durchschnittliche Kosten Allgemeinstrom Wohnanlagen mit TG (neu)

    Durchschnittliche Kosten Allgemeinstrom Wohnanlagen mit TG (neu): Guten Tag ich bin besitzer einer Wohnung in einer Wohnanlage Baujahr 2016 mit 127 Wohneinheiten und 120 Tiefgaragenplätzen. Geheizt wird mit...
  2. Hauseingang neu gestalten

    Hauseingang neu gestalten: Hallo zusammen, wir haben ein Zweifamilien Mietshaus aus dem Jahr 1980. Die Gehwege auf dem Grundstück von den Garagen bzw. vom Bürgersteig zur...
  3. Neue Nebenkosten ankündigen

    Neue Nebenkosten ankündigen: Hallo zusammen, wie sollte ich neue Nebenkosten, die bisher nie erhoben wurden, aber laut Mietvertrag können, ankündigen? Durch Erbe bin ich...
  4. Neuen Mietvertrag abschließen - einige Fragen zur Formulierung

    Neuen Mietvertrag abschließen - einige Fragen zur Formulierung: Servus in die Runde, ich habe mich heute neu angemeldet nachdem ich schon seit einigen Tagen interessiert im Forum lese. Ich stehe vor der Frage,...
  5. Neue Dusche - muss ich zuzahlen?

    Neue Dusche - muss ich zuzahlen?: Moin moin. Seid etwa 10 Jahren wohnen wir in unserer Neubaublock-Mietwohnung. Der Vormieter hatte sich bei der letzten Vollsanierung (etwa 20...