Neue Schließzylinder einbauen, wer ist der Käufer?

Dieses Thema im Forum "Ausstattung" wurde erstellt von Veritast, 29.01.2015.

  1. #1 Veritast, 29.01.2015
    Veritast

    Veritast Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2014
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    In einem von mir renovierten Mietshaus möchte ich aus Sicherheitsgründen neue Schlösser einbauen lassen. Wer kauft diese aber?

    Es handelt sich um diese Schlüssel ohne Bart, die man wohl nur mit ID-Karte nachfertigen lassen kann.

    Die Mieter wollen selbst kaufen, ich nehme an aus Sicherheitsgründen. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das so richtig ist, denn dann können diese ja Nachschlüssel fertigen lassen und ich habe keine Kontrolle über die Anzahl der Schlüssel.

    Also nehme ich an, entweder bezahlen die Mieter die Zylinder selbst oder ich besorge die Zylinder und der Mieter muss mir dann eben vertrauen. Ist das richtig so?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Grundsätzlich der Vermieter.


    Nachdem du in anderen Threads schon zahlreiche Verschwörungstheorien geäußert hast, bin ich nun doch etwas überrascht: Glaubst du das wirklich?


    Soweit es die Wohnungtüre betrifft, kannst du das den Mietern nicht verbieten. Alles, was du fordern kannst, ist der Rückbau in den Originalzustand, wenn die Mieter die Mietsache dann irgendwann zurückgeben.


    Wozu brauchst du diese Kontrolle?


    Ja. Wenn ich wildfremden Menschen vertraue, brauche ich aber gar keine Schließzylinder.
     
  4. #3 Pharao, 29.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 29.01.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Normal handelt es sich dann um eine Schießanlage mit Zylinderschlössern und hier macht das dann auch Sinn, das nicht jeder Mieter einfach mal schnell einen Nachschlüssel machen kann. Allerdings kosten solche Schließzylinder bzw. auch Nachschlüssel, wo eine Sicherheitskarte benötigt wird, dementsprechend mehr.

    Im Gegensatz dazu, wenn du auf die Sicherheitskarte verzichten kannst, ggf. auch auf die Schließanlage, dann geht das ganze natürlich wesendlich günstiger.

    Was heißt "vertrauen" :? Als Vermieter will ich garnicht einen Nachschlüssel oder Generalschüssel besitzen. Mal ganz abgesehen davon, wer ohne Erlaubnis in eine fremde Wohnung geht, macht sich ggf. strafbar. Die Sicherheitskarte dient hier m.E. eher nur dazu, das der Mieter nicht einfach sich einen Schlüssel nach machen lassen kann, gerade wenn es sich um eine Schließanlage handelt.
     
  5. #4 Eilemuc, 30.01.2015
    Eilemuc

    Eilemuc Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Also ganz einfach. Wenn Zylinder vorhanden sind und die Mieter da schon wohnen, ist das nicht Ihr Problem, sondern das der Mieter. Was für Zylinder in welcher Art und Funktion die sich einbauen, kann und muss Ihnen egal sein. Bei Auszug sollen die wieder das jetzige Schloss einbauen und gut. Wenn Sie der Meinung sind, dem Mieter ein hochertiges Schließsystem in welcher Art auch immer zu spendieren, dann machen Sie dies. Als Vermieter müssten Sie doch um die rechtlichen Hintergründe informiert sein (kann man auch hier in einigen Threads nachlesen).
     
  6. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    anscheinend sind ja aktuell noch die Uraltschlösser (also Schlüssel mit Bart) verbaut, also so lese ich das aus dem Text. Wenn dem so ist, muss erstmal der Schlosskasten erneuert werden, damit man überhaupt nun ein Zylinderschloss einbauen kann.
     
  7. #6 Veritast, 30.01.2015
    Veritast

    Veritast Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2014
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Also die vorhandenen Zylinder sind für "normale" Schlüssel mit Profil, sogar recht hochwertige, die man allerdings bei einem Schlüsseldienst nachfertigen lassen kann. Um aber die Sicherheit der Wohnung zu erhöhen und da nicht bekannt ist, wer wieviele Schlüssel (noch) hat, sollen Zylinder für Bohrmuldenschlüssel eingebaut werden.

    Da es in der Vergangenheit des Öfteren "Merkwürdigkeiten" (fehlende Gegenstände, Detailwissen über Zustand der Wohnung bzw. z.B. Finanzen der Mieter durch Dritte bis hin zu fremden Haustieren in der Wohnung während des Urlaubs der Mieter) muss ich wohl als Vermieter meiner Sorgfaltspflicht zur Sicherung der Wohnung nachkommen und neue Schlösser einbauen. Dass ich dabei keine Schlüssel für mich selbst einbehalten darf, ist sonnenklar. Das möchte ich auch gar nicht.

    Es geht nur darum, wer die ID-Karte für die Zylinder hat. Haben sie die Mieter, kann ich ja nicht sicher sein, dass keine Nachschlüssel gefertigt werden und weitergegeben. Und andersrum genauso. In diesem Fall müsste ich ja bei Auszug die Zylinder erneut austauschen.
     
  8. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    506
    Ich würde die Wohnung mit irgendeinem Billigschließzylinder vermieten - und den Mieter darauf hinweisen, dass er einen eigenen Schließzylinder einbauen darf.

    Der Mieter hat die Gewissheit, dass nur er Schlüssel hat, und er darf seinen Zylinder mitnehmen, wenn er mal auszieht.

    Damit wären alle deine Bedenken und Gegenargumente entkräftet.
     
  9. #8 immodream, 30.01.2015
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    460
    Hallo,
    bei mir wird bei jeder Neuvermietung vor den Augen des Neumieters ein anderes Schloß eingebaut. Ich erkläre den Mietern immer , das jedes neue Schloß nur 3 Schlüssel hat und ich auch keine weiteren Schlüssel im Notfall habe.
    Der Mieter hat die Möglichkeit, einen Schlüssel in einem Umschlag beim Mietvertrag zu deponieren.
    Selbstverständlich lasse ich zu jedem Schloß einen 4 Schlüssel anfertigen, der aber nur bei einem Mieter, der die Mieten nicht bezahlt , zum Einsatz kommen kann.
    Ich würde mit diesem 4 Schlüssel niemals bei einem ordentlichen Mieter die Wohnung betreten.
    Grüße
    Immodream
     
  10. #9 alibaba, 30.01.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    je mehr technik je mehr geht kaputt ,iss so :hut013:

    Gruss
    alibaba :smile007:
     
  11. #10 Pharao, 30.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    die Mieter können sich bei "Merkwürdigkeiten" auch selber ein Zylinderschloss kaufen. Also deswegen würde ich als Vermieter kein teures Schloss einbauen.

    Sinn einer Sicherheitskarte ist ja gerade, das der Mieter nicht ohne dein Wissen Nachschlüssel nachmachen lassen kann.

    Und wenn der Mieter dir da nicht vertraut, steht es ihm frei auf eigene Kosten für die Wohnungstüre sich selber ein Zylinderschloss zu kaufen. Und bei Auszug muss er eben das alte Schloss wieder reinbauen.

    Macht das ganze doch jetzt nicht komplizierter als es ist.
     
  12. #11 Eilemuc, 31.01.2015
    Eilemuc

    Eilemuc Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Nur weil ein Schlüssel konventionell ist, heisst das nicht, dass man Ihn nachfertigen kann. Das ist einer der grössten Irrglauben bei Wendeschlüsseln. Ein Bohrmuldenzylinder ist rein technisch gesehen sogar noch einfacher zu kopieren und gegen Gewaltanwendung und Öffnungstechnik weniger geschützt als z.B. ein konventioneller Schlüssel, welcher ein hinterschnittenes Profil hat und der Zylinder mit grösseren, und längeren Stiften ausgestattet ist. Und nur der technische Schutz ist relevant, da der rechtliche Schutz bei allen Systemen irgendwann ausläuft.

    Eben deswegen soll sich der Mieter selbst einen Zylinder einbauen, damit solche Sachen nicht auf den Vermieter zurückzuführen sind. Bei Auszug kann er sich seinen Zylinder mitnehmen und den alten wieder einbauen.
     
  13. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Ali, Du sagst es! Deshalb bleibe ich bei meinem Trabbi.:tongue:
     
  14. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.269
    Zustimmungen:
    316
    Ich denke Du bohrst die Zylinder auf.

    Mit dem Schlüssel darfst Du ja nicht in die Wohnung.
     
Thema:

Neue Schließzylinder einbauen, wer ist der Käufer?

Die Seite wird geladen...

Neue Schließzylinder einbauen, wer ist der Käufer? - Ähnliche Themen

  1. Wohnung in einem Fertighaus kaufen oder lieber nicht?

    Wohnung in einem Fertighaus kaufen oder lieber nicht?: Hallo zusammen, ich bin ein stiller Mitleser in diesem Forum. Ihr habt mir schon bei der ersten Wohnung geholfen und deshalb wollte ich wieder...
  2. Hallo ... Neu hier

    Hallo ... Neu hier: Hallo, Ich bin Martin und neu hier. Wir haben uns eine vermietete Wohnung als Kapitalanlage zugelegt, und werden wohl viele Fragen haben. Da muss...
  3. Ideen für neuen Küchenboden

    Ideen für neuen Küchenboden: Hallo, ich werde demnächst im selbstgenutzen EFH einen Durchbruch von der Küche in den Nebenraum schaffen - also 2 Räume zusammenzulegen zu einer...
  4. Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?

    Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?: Guten Morgen Ihr Lieben, aufgrund unserer defekten Heizungsanlage steht die Umrüstung auf eine Gasetagenheizung an. Aktuell werden die Abgase...
  5. Wer hat Erfahrung mit Alu Haustüren?

    Wer hat Erfahrung mit Alu Haustüren?: Hallo Leute, Ich möchte mir eine neue Haustür kaufen und meine erste Wahl ist momentan die Aluminium Haustür, obwohl ich persönlich noch keine...