Neue Schüssel trotz vorhandener Anlage?

Dieses Thema im Forum "Kabel /Antenne / SAT-Anlage" wurde erstellt von mollygrew, 10.09.2012.

  1. #1 mollygrew, 10.09.2012
    mollygrew

    mollygrew Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Hallo zusammen

    Ich habe bisher noch nichts Vergleichbares für mein Problem gefunden.

    Wir haben auf einem preisgebundenen 7-FMH eine digitale SAT-Anlage Astra. In dem Haus wohnen u.a. 3 türkischstämmige Familien. Ihnen zuliebe (und etwaige spätere Mieter) haben wir eine zweite Anlage für ihre heimatsprachlichen Sender angebracht. Zugegeben ist die Schüssel etwas zu klein. War aber aufgrund der hohen Windlast an diesem Befestigungsort nicht anders möglich.
    Ging auch einige Jahre ganz problemlos. Seit einigen Monaten häufen sich die Beschwerden über schlechten bzw. gar keinen Empfang. Kann ja mal vorkommen, dachten wir, und den Sat-Monteur zur Kontrolle geschickt. Mast hatte sich etwas verdreht. Alles gerichtet und wieder gut.
    Die Beschwerden hörten nicht auf. Also wieder Monteur dahin. Dabei stellte er fest, dass die Mieter selber an der Schüssel herumgeschaubt haben. Zu erkennen, daran, dass Schrauben mit dem Universalschlüssel (Rohrzange) gelöst/festgezogen wurden. Der Mast ist über einen Mieterbalkon und ein Flachdach zu erreichen. Nun wollen die Mieter eine neue Anlage, weil eine Einstellung nicht lange hält.
    Der Eigentümer ließe vielleicht mit sich reden eine größere Schüssel an einem geeigneteren Ort zu installieren. Ich bin jedoch der Meinung, dass sich die Familien an den Kosten beteiligen sollten bzw., wenn sie das nicht wollen, sie halt mit der alten Anlage leben müssen.
    Kann ich bei preisgebundenem Wohnraum so etwas eigentlich durchsetzen und mit welchem Anteil? Langsam nerven die ständigen Anrufe.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pharao, 10.09.2012
    Zuletzt bearbeitet: 10.09.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.847
    Zustimmungen:
    497
    Hi mollygrew,

    mir stellt sich die Frage, steht irgendwas im Mietvertrag bzw wird es zugesichert, das man hier ausländische Programme zusätzlich emfangen kann ?

    Wenn "nein", dann würde ich eher das Angebot an diese Mieter machen:
    • Entweder so lassen & mit dem Empfang leben oder
    • sich an den Kosten mitbeteiligen für eine Standortversetzung oder
    • die Schüssel kommt eben wieder ganz weg.
     
  4. #3 mollygrew, 10.09.2012
    mollygrew

    mollygrew Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Nö, im MV steht der übliche Text:"... Zustimmung des VM erforderlich usw. ...". Es ist nur so, dass der VM recht sozial eingestellt ist. Mir ist allerdings auch aufgefallen, dass er viele Sachen des alten Verwalters einfach nur abgenickt hat. Ich mache normalerweise die technische Gebäudebetreueng unserer eigenen Produktionsbetriebe in NRW und Sachsen und jetzt eben noch ein paar 'private' Gebäude zusätzlich. Von daher ist der VM auch mein langjähriger Chef.
    Die Sache mit einer neuen Anlage wäre ja auch an sich kein Problem. Die Frage ist für mich: Kann ich die Mieter verpflichten sich daran beteiligen oder nicht?
     
  5. #4 Pharao, 10.09.2012
    Zuletzt bearbeitet: 10.09.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.847
    Zustimmungen:
    497
    Hi mollygrew,

    wenn was nicht schriftlich ist, besteht immer der große Nachteil der Beweisbarkeit das hier was ausgemacht worden ist bzw einem was zusteht.

    Verpflichten kannst du m.E. den Mieter nicht, das er sich daran beteiligen muss, wenn der Mieter das nicht will. Aber der Mieter hat m.E. auch keine Rechte hier irgendwas zu verlangen, wenn was nur "zu liebe" installiert worden ist ! D.h. "zu liebe" des Mieters bzw um weiteren Diskusionen aus dem Weg zu gehen, kann man auch die Schüssel wieder ganz einfach abbauen und dann muss der Mieter eben gucken wo er sein "spezial" Programm herbekommt, zB über Internet, ect
     
  6. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke die Rechtssprechnung wird sich in den kommenden Jahren dahingehend ändern, dass zunehmend damit argumentiert werden kann, dass man mittlerweile ausreichend Heimatsprachliche Sender über das Internet empfangen kann.

    Somit sollte das Argument pro Schüssel nach und nach ins Schwanken geraten.
     
  7. #6 Immo1982, 19.09.2012
    Immo1982

    Immo1982 Benutzer

    Dabei seit:
    01.08.2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Stuttgart
    Meine Meinung, weg mit dem Teil, den wenn die Mieter Heimatsender sehen wollen, können diese sich auch selbst ein Anlage kaufen ... hat mein Nachbar auch gemacht. Um diese aber zu installieren, brauchen sie dein Einverständnis, aber ich denk da wirst du kein Problem mit haben ;-)
     
  8. #7 mollygrew, 19.09.2012
    mollygrew

    mollygrew Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Immo

    Die Idee gefällt mir. Und Schüsseln in der Größe sind höher als jede Balkonbrüstung :danke
     
  9. Tisha

    Tisha Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi mollygrew,
    immo1982 hats auf den Punkt gebracht. Wesentlich ist hier natürlich der Mietvertrag und was "zugesagt wurde.
    Hier noch was zur Info zum Nachlesen:
    TV-Empfang - Das dürfen Mieter und Vermieter - Meldung - Stiftung Warentest

    Da wir auch diverse ausländische Mieter haben und nicht 9700 Schüsseln zulassen wollten (zumal einige scherlich einen Empfang gehabt hätten auf Grund der Lage der Wohnung im Haus) haben alle einen Internetzugang und nun sind alle soweit glücklich.
    Das war ja auch Heizers Vorschlag, wir haben es schon in einer Anlage genau so gemacht!
     
  10. #9 mollygrew, 20.09.2012
    mollygrew

    mollygrew Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Tisha

    MV besagt eindeutig, dass die Erlaubnis eingeholt werden muss. Die zusätzliche Antenne war ja auch nur ein 'nice to have' des Eigentümers. Wenn die Mieter allerdings meinen selbst dran rumzuschrauben, sehe ich nicht ein, dass der Eigentümer wieder zahlen soll.
    Außerdem habe ich das hier gefunden.

    LG Krefeld · Urteil vom 10. März 2010 · Az. 2 S 68/09


    Von daher fühle ich mich auf der sicheren Seite.
     
  11. Tisha

    Tisha Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Sat-Schüssel

    Hi mollygrew,
    hab offenbar überlesen, dass ihr Kabel habt, sorry.

    Darauf bezieht sich ja auch das genannte Urteil ...." Nach der Rechtsprechung des BVerfG ist bei Verfügbarkeit eines Kabelanschlusses regelmäßig ein sachbezogener Grund zur Versagung der Genehmigung einer zusätzlichen Parabolantenne gegeben"...

    Aber egal, ist eh "nur" ein Amtsgericht und die entscheiden eben regional. Wir haben eben auch anders lautende Urteile die für den Bereich "Berlin" angewendet werden sollten, respektive eine gewisse Gültigkeit haben.

    Auf alle Fälle viel Erfolg !!!! Ihr macht das schon (im Übrigen bin ich persönlich eh gegen diesen "Schüsselwald"siehe hier:
    http://blog.conrad.de/wp-content/uploads/2010/12/SAT-Anlagen.jpg)
     
Thema: Neue Schüssel trotz vorhandener Anlage?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sat schüssel trotz kabelanschluss

    ,
  2. bauverein darmstadt sat anlagen

    ,
  3. muss der vermieter sat anlage erneuern

    ,
  4. kabelanschluss bauverein darmstadt,
  5. bauverein darmstadt beschwerden,
  6. neuste gerichtsurteil über anbringen von satellitenschüssel,
  7. ärger mit darmstädter bauverein forum,
  8. darf vermieter sat-anlage berechnen,
  9. neuer vermieter antenne,
  10. können türkischstämmige mieter auf eine sat anlage bestehen,
  11. neuer eigentümer fernsehschüssel vom haus,
  12. satelliten antenne trotz kabelanschluss,
  13. bauverein darmstadt sat anlag,
  14. sat antenne trotz kabelanschluss,
  15. bauverein darmstadt satellit,
  16. sat schüssel an das vorhandene kabel anschliessen,
  17. bauverein darmstadt satanlage,
  18. gerichtsurteile zur anbringung von satellit und antenne auf dem dach,
  19. internet über vorhandene satellitenschüssel,
  20. als eigentümer eingezogen ohne kabelanschluss jetzt soll eine neue antenne aufs dach und nun sollen wir zahlen,
  21. satellitenanlage probleme bauverein darmstadt ,
  22. Muss Vermieter bei vorhandenem Kabelanschluss Satelittenschüssel erlauben,
  23. Muss Vermieter Satellitenschüssel erlauben wenn im Haus Kabelanschluss ist,
  24. satellitenempfang ins internet vorhandene schüssel,
  25. bauverein ag sat anlage
Die Seite wird geladen...

Neue Schüssel trotz vorhandener Anlage? - Ähnliche Themen

  1. Ideen für neuen Küchenboden

    Ideen für neuen Küchenboden: Hallo, ich werde demnächst im selbstgenutzen EFH einen Durchbruch von der Küche in den Nebenraum schaffen - also 2 Räume zusammenzulegen zu einer...
  2. Immer Leerstand zwischen altem und neuem Mieter?

    Immer Leerstand zwischen altem und neuem Mieter?: Hallo, ich hatte bei meinem letzten Mieter das Problem, dass dieser zwar zum 01. Mai gekündigt hatte, aber nicht im Traum daran dachte auch...
  3. Neue Heizung = Mieterhöhung?

    Neue Heizung = Mieterhöhung?: Hallo, ich werde demnächst in meiner Mietwohnung die alte Heizung von 1960 gegen eine neue mit A++ austauschen lassen. Eine Firma hatte ich schon...
  4. neuer Mietvertrag - allgemeine Fragen

    neuer Mietvertrag - allgemeine Fragen: Hallo zusammen, wir besitzen und bewohnen ein EFH mit Einliegerwohnung. Zum Haus gehören auch 3 Garagen, von denen eine an die Mieter zusammen mit...
  5. Ich bin neu hier

    Ich bin neu hier: Hallo, warum sind die Namen mit XXX gekennzeichnet? Und woher weiss ich, worüber bzw. welche Hausverwaltung gesprochen wird? Besten Dank