Neue Vorrauszahlung nicht gezahlt, kann man kündigen?

Diskutiere Neue Vorrauszahlung nicht gezahlt, kann man kündigen? im Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Wir haben Ende 2018 ein Objekt übernommen. Da der Voreigentümer nie eine Abrechnung erstellt hat wurden Zählerstände geschätzt. Eine Ablesung zum...

  1. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.558
    Zustimmungen:
    578
    Wir haben Ende 2018 ein Objekt übernommen. Da der Voreigentümer nie eine Abrechnung erstellt hat wurden Zählerstände geschätzt. Eine Ablesung zum 01.01.2018 gab es nicht. Die Nachzahlung für 2 Monate wollte eine Mieterin nicht zahlen 263€ . Da Anwaltskosten teurer kommen habe ich mich damit abgefunden. Sind ja nur 2 Monate für 2018. Die Neuen Betriebskostenvorrauszahlung hat sie nicht angepasst, so dass für 2019 468€ nachzuzahlen sind. Die Neuen Betriebskosten hat sie ab Januar auch nicht angepasst.

    Jetzt hat die Mieterin ja 1 Jahr Zeit dagegen Einspruch zu erheben soweit ich weiss. Wenn jetzt mit der Nachforderung für 2019 und den laufenden Monaten in 21 Es sind mit 39,50 die mir mtl. fehlen.

    Kann ich sie dann Kündigen wenn 1 Monatsmiete über 2 Monate offen sind oder muss ich abwarten dass 2 Monate offen sind damit ich sie kündigen kann? Oder wird das bei Betriebskosten anders geregelt?

    Vielen Dank.
     
  2. Anzeige

  3. #2 Benni.G, 19.01.2021
    Benni.G

    Benni.G Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2016
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    177
    Woher weißt du denn, dass deine Mieterin die Betriebskostenvorauszahlung um 39,50 € kürzt? Sie könnte doch genauso die Kaltmiete um diesen Betrag kürzen.
    Mietrückstand ist für mich Mietrückstand.

    Hast du deine Mieterin nachweißlich über die Anpassung der Nebenkosten informiert?
     
  4. #3 Aktionär, 19.01.2021
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.334
    Zustimmungen:
    188
    Ort:
    NRW
    Nunja, die Mieterin könnte Miete und Betriebskosten separat zahlen, dann wüsste man schon was gekürzt bzw. nicht erhöht wird. Aber dazu kann die TE mehr sagen.
     
  5. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.558
    Zustimmungen:
    578
    Sie zahlt die Erhöhung der Betriebskosten ab Januar nicht. Ja, sie wurde drauf hingewiesen in der Abrechnung für 2019 diese zu zahlen.
     
  6. #5 Benni.G, 19.01.2021
    Benni.G

    Benni.G Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2016
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    177
    Und dein Ziel ist es diese Alt-Mieterin loszuwerden? Oder wäre es für dich schon in Ordnung, wenn sie sich entsprechend an den Kosten beteiligen würde?
     
  7. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.731
    Zustimmungen:
    802
    Ort:
    NRW
    und warum hast du über die Forderung nicht schon einen Mahnbescheid ihr schicken lassen?
    Das wäre für mich die erste Vorgehensweise.

    (Wobei ich davon ausgehe, dass die Nachforderung auch 2020 zugegangen ist)
     
  8. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.558
    Zustimmungen:
    578
    In 2020 zum Jahre zugestellt
    Genau, Mieterin möchte ich los werden, da Mieterhöhungen kaum möglich ohne Mietspiegel und Altvertrag mit 5€/m² ist. Es gibt auch nur ärger mit ihr.
    Neffe zerstört die Eingangstür weil er keinen Schlüssel mit hatte und Nachts ins Treppenhaus wollte. So kommt eins zum anderen.
     
  9. #8 ehrenwertes Haus, 19.01.2021
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    6.246
    Zustimmungen:
    3.658
    Wenn die Nachzahlungen erfolgen, sind die Forderungen aus den Betriebskosten ausgeglichen.

    Kommt drauf an...
    Rückstände aus Nebenkostenabrechnungen berechtigen i.d.R. nicht zu einer Kündigung.

    Die Kernfrage ist, ob du eine Zuordnung der Zahlungseingänge in einen Anteil Miete und einen Anteil NK-Vorauszahlungen treffen darfst.

    Offene NK-Nachzahlungen anmahnen und falls keine Zahlung innerhalb einer angemessenen Frist erfolgt eintreiben.
    Ob dafür ein Mahnbescheid reicht oder das wirklich vor Gericht durchgefochten, u.U. auch mit Pfändungen erfolgen muss, kommt auf den Mieter an, ist er nur zahlungsunwillig oder zahlungsunfähig.

    Weigert sich ein Mieter eine Anpassung der NK-Vorauszahlungen zu akzeptieren, kann diese Zustimmung das eingeklagt werden. Beide Parteien haben ein Recht auf einigermaßen zutreffende Vorrauszahlungen, keine Partei soll unfreiwilliger Kreditgeber der Anderen sein. (Korrekte Abrechnung und fristgerechter Zugang angenommen).


    Wenn das nachweisbar ist, ebenso wie "kommt eins zum anderen", kann sich daraus gerichtsfester Kündigungsgrund ergeben. Läuft dann auf eine Kündigung wegen Unzumutbarkeit hinaus, nicht die einfachste Kündigungsvariante.
    Sachbeschädigung ist ein harter Gründigungsgrund, wenn das nicht unter Unfall/Missgeschick einzuordnen ist.
     
  10. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.558
    Zustimmungen:
    578
    Danke für Deine Rückmeldung. In Berlin haben ich Kündigungen zu Betriebskosten gefunden.
    Ich dachte das hätte hier eventuell jemand schon durch.
     
Thema:

Neue Vorrauszahlung nicht gezahlt, kann man kündigen?

Die Seite wird geladen...

Neue Vorrauszahlung nicht gezahlt, kann man kündigen? - Ähnliche Themen

  1. Neue Heizung - Mieterhöhung wegen Modernisierung

    Neue Heizung - Mieterhöhung wegen Modernisierung: Guten Tag, nehmen wir einmal an, ein Vermieter eines Miethauses mit 7 Wohnungen muss laut ENEV eine über 30 Jahre alte Ölheizung ersetzen und...
  2. Gartenpflege soll neu auf Mieter umgelegt werden

    Gartenpflege soll neu auf Mieter umgelegt werden: Hallo Ich bin seit drei Jahren Mieterin in einem Drei-Pateien-Haus und wohne im 1.OG Es gibt einen Garten hinter dem Haus und einen Vorgarten der...
  3. Mietvertrag mit neu gegründeter GmbH - welche Adresse?

    Mietvertrag mit neu gegründeter GmbH - welche Adresse?: Hallo, ich habe eine Frage zur Vermietung von Gewerberäumen an eine neu gegründete GmbH. Welche Adresse muss in den Mietvertrag? Der Sitz des...
  4. Neue Zentralheizung + Mieterhöhung

    Neue Zentralheizung + Mieterhöhung: Hallo, hab mich hier schon durchgelesen und hab schon viele antworten gefunden zu meinen Fragen nur speziell den Fall hab ich nicht entdeckt. Bin...
  5. Vorrauszahlung anpassen , neuer Eigentümer

    Vorrauszahlung anpassen , neuer Eigentümer: Guten Tag ich würde gerne die Vorrauszahlungen erhöhen. Ich habe Dez. letzten Jahres ein Haus gekauft. Der Mieter zahlt grundsätzlich keine...