Neue WEG-Hausordnung und Hunde

Diskutiere Neue WEG-Hausordnung und Hunde im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Hallo Zusammen, Was würde passieren, wenn in der nächsten Eigentümerversammlung die Hundenutzung abgestimmt werden würde und es 9 zu 1 ausgeht....

  1. #21 ehrenwertes Haus, 05.05.2020
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    5.323
    Zustimmungen:
    3.269
    Das eigentliche Problem ist doch nicht das Hunde von Hausbewohnern angeschafft wurde und das einem Teil der Eigentümer im Nachhinein nicht gefällt.
    Euer WEG-Problem ist ungenügende Kommunikation unter den Eigentümern und fehlende Regelungen zu Tierhaltung in diesem Haus.
    Du gibst hier leider auch nicht ein gutes Bsp. für wirklich sachdienliche Kommunikation.
    Lies dir deine Beiträge nochmal durch und frage dich selbst, ob du gut im Sinn von eindeutig für Außenstehende Normalos formuliert hast. Eindeutig im juristischen Sinn ist ja gar nicht nötig, wenn es erst mal um die Formulierung von Kerngedanken geht. Juristisch ebenfalls eindeutige Formulierung ist im Idealfall erst der Feinschliff, wenn man schon eine gemeinsame Linie in der WEG gefunden hat.


    Der Hund bleibt übrigends immer ein Hund. Aus dem Hund wir sein Lebtag kein Hamster, Goldfisch oder Krokodil ganz egal was die WEG dazu beschließen mag und mit welchem Stimmenverhältnis.

    Gegen Hundenutzung ist die WEG i.d.R. machtlos. Hundenutzung geht nur bei Arbeits-, Rettungs-, Begleit- und Therapiehunden.
    Was du meinst ist Hundehaltung als Haustier. Oder willst du ernsthaft z.B. einem Blinden in der Hausgemeinschaft seinen Führhund untersagen?


    Was spricht denn wirklich sachlich betrachtet gegen Hundehaltung in dieser WEG allgemein und gegen die bereits vorhandenen Hunde speziell?


    Deine Frage zu rechtkräftigem Abstimmungsergebnis...
    Eine Abstimmung ist nur eine Meinungsäußerung für oder gegen irgendetwas. Daraus kann ein Beschluß resultieren, muss aber nicht.
    Jeder Beschluß einer WEG kann angefochten werden. Dann klärt ein Richter, ob der Beschluß ok ist oder nicht.



    Mein Tipp für dich als frisch gebackener Verwaltungsbeirat:
    Schlau dich erst mal auf wie eine WEG-Verwaltung prinzipiell funktioniert.
    Lerne die Fachbegriffe und arbeite zuerst an einvernehmlicher Lösungsfindung bei Problemen bevor auf Rechte und Pflichten gepocht wird. Letztes fördert nur die generelle Streitlust und Egotripps aller Beteiligter.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Neue WEG-Hausordnung und Hunde. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Papabär, 06.05.2020
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.531
    Zustimmungen:
    2.090
    Ort:
    Berlin
    Stimmt ... er bevorzugt den Aufzug. :smile007:

    Und um mal beim Thema zu bleiben. Kein WEG-Beschluss wird einen bereits bestehenden Mietvertrag verändern. Es stellen sich somit die Fragen, was konkret zwischen Vermieter und Mieter vereinbart wurde und welche konkrete Belästigung von dem Tier ausgehen. Erst dann hat der betroffene Eigentümer ggf. eine Chance gegen die Hundehaltung vor zu gehen. Die WEG muss sich aber auch darüber im Klaren sein, dass der Hundehalter sich höchstvermutlich wehren und auf Zeit spielen wird. Eine schnelle Lösung im Sinne aller Eigentümer wird es nicht geben.
     
    immobiliensammler und dots gefällt das.
  4. heineu

    heineu Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2013
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    3
    Es gibt allerdings Klauseln in Mietverträgen für vermietete Eigentumswohnungen, die spätere Änderungen der Hausordnung (abgestellt auf WEG-Beschlüsse, die der akt. Vermieter mittragen muss), im Vorfeld legitimieren.
     
Thema:

Neue WEG-Hausordnung und Hunde

Die Seite wird geladen...

Neue WEG-Hausordnung und Hunde - Ähnliche Themen

  1. Neuer Mieter Extreme Wasserverbrauchskosten

    Neuer Mieter Extreme Wasserverbrauchskosten: Hallo an alle Vermieter Gerne würde ich Eure Meinung wissen: Wir haben 3 Wohnungen im Haus und immer seit 10 Jahren in etwa die gleichen...
  2. "Fachfrage" zur neuen MwSt. (16%)

    "Fachfrage" zur neuen MwSt. (16%): Hallo zusammen, ich lasse derzeit ein Zweifamilienhaus, welches ich vermietet habe, neu streichen (Außenfassade). Der Maler hat am 02.07. mit den...
  3. Neue Heizung - steuerliche Abschreibung und Mieterhöhung

    Neue Heizung - steuerliche Abschreibung und Mieterhöhung: Liebe Community, ich habe aktuell folgende Situation: ich muss mein Einkommen in 2021 stark absenken, daher möchte ich in meinem MFH alle...
  4. neu gebautes 2Fam.-Haus, 1 Wohnung vermietet

    neu gebautes 2Fam.-Haus, 1 Wohnung vermietet: Hallo, folgende Lage: Ende 2018 fertig gestelltes Zweifamilienhaus (EG Eigennutzung, OG kleinere Studiowohnung mit separatem Stromzähler vermietet...
  5. Neue Hausordnung

    Neue Hausordnung: Hallo, in einem Mehrfamilienhaus (teils von Eigentümern bewohnt, teils vermietet), in dem wir eine vermietete ETW besitzen, steht ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden