neuer Mieter Katzenmessie

Diskutiere neuer Mieter Katzenmessie im Tierhaltung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo. Zum 1.8. läuft eigentlich der Mietvertrag offiziell an. Der Mieterin haben wir erlaubt, im Juli ihre Sachen schon einmal unterzustellen und...

  1. #1 Helikopter, 23.07.2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.07.2019
    Helikopter

    Helikopter Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    Zum 1.8. läuft eigentlich der Mietvertrag offiziell an. Der Mieterin haben wir erlaubt, im Juli ihre Sachen schon einmal unterzustellen und auch ihren Kater einzuquartieren (sie gab vor, sonst auf der Strasse zu stehen, der Vorvermieter hätte sie wg. Eigenbedarf aus dem Haus geschmissen).

    Lüge Nr. 1: Aus 1 Kater wurden mittlweile 5 Katzen, die in nicht katzengerechten Umständen über Tage hinweg im Bad allein gelassen werden. Es ist nur 1 Klo vorhanden, wenig Wasser und kein Futter. Sie hat weder den Kater (wie versprochen) kastrieren lassen, noch hat sie uns über die anderen 4 Katzen um Erlaubnis gefragt, eine Kätzin scheint trächtig zu sein, was sie uns natürlich auch verschwiegen hat.

    Lüge Nr. 2: Noch im Juli hat sie uns eröffnet, der ehemalige Arbeitgeber hat sie gekündigt und zahlt das Gehalt nicht mehr. Sie könne wahrscheinlich Augustmiete plus Kaution nicht bezahlen.

    Frage: Können wir das Mietverhältnis, das noch nicht mal begonnen hat, rückgängig machen? Trotz des unkastrierten Katers und der schwangeren Katze? Sie verspricht ständig, sie hat wieder Arbeit gefunden und würde die Katzen über ebay verkaufen. Bislang war noch kein Interessent da.

    Wir haben nun das Veterinäramt eingeschalten, um ggf. Anzeige zu erstatten, falls es sich für uns nicht als negativ herausstellt.

    Danke für eine kurze Stellungnahme.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: neuer Mieter Katzenmessie. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.923
    Zustimmungen:
    4.131
    Nach meiner Zählung wäre das Lüge Nr. 1. Der eine Monat Übergang ist mühelos ein Härtefall. Ich gehe eher von einer fristlosen Kündigung aus, Gründe kannst du dir aussuchen, Zahlungsverzug, Tierhaltung, ...


    Ich vermute stark, dass meine Zählung eher wäre:
    • Lüge Nr. 3: Sie war bis vor kurzem in einem Beschäftigungsverhältnis.
    • Lüge Nr. 4: Das wurde kürzlich und völlig überraschend gekündigt.
    • Lüge Nr. 5: Aus dem behaupteten Einkommen hätte sie neben der laufenden Miete auch die Kaution gezahlt.
    Wenigstens dass sie nicht zahlen kann, dürfte die Wahrheit sein.


    Juristisch nennt man das Anfechtung, vor allem wegen Täuschung, § 123 BGB. Wesentliche Voraussetzung ist, dass die Mieterin euch über erhebliche Umstände getäuscht hat und ihr bei Kenntnis dieser Umstände den Mietvertrag nicht abgeschlossen hättet. Wenn man einen solchen Anspruch durchsetzen können will, sollte man die Täuschung auch beweisen können.

    Damit kommen wir zur spannenden Frage: Liegt euch eine Selbstauskunft der Mieterin oder andere derartige Erklärungen vor, in denen die Mieterin vor Vertragsschluss nachweisbar gelogen hat, z.B. zur Art ihrer Beschäftigung, ihrem Einkommen, ihrem Arbeitgeber oder in ähnlicher Weise?


    Die Geschichte mit den Haustieren klingt mir nicht nach einer erheblichen Täuschung. Das ist ein ganz normaler Verstoß gegen die (hoffentlich) vertraglich vereinbarte Pflicht, vor Tierhaltung die Erlaubnis des Vermieters einzuholen. Dieses Verhalten kann man abmahnen und ich würde das tun. Die Anfechtung wegen Täuschung erscheint mir aber wesentlich erfolgversprechender, denn ...

    ... das ist eine der typischen schwarzen Einnahmequellen für Hardcore-Hartzer. Mein Bauchgefühl sagt, dass diese Frau schon lange arbeitslos ist.


    Das löst dein Problem nicht. Du solltest zwei Zielsetzungen haben:
    1. Das Mietverhältnis beenden.
    2. Den Besitz an der Wohnung zurückerlangen.
    Nummer 1 geht über eine Kündigung oder Anfechtung, erfordert aber das Vorliegen entsprechender Gründe. Für die Anfechtung wäre das die bereits erwähnte Täuschung, für die Kündigung wäre es z.B. ein Zahlungsrückstand von mehr als 1 Monatsmiete, 2 Monatsmieten Kautionsrückstand (aber keine Kombination der beiden, also wenn die Augustmiete und die erste Kautionsrate ausbleiben, liegt noch kein Kündigungsgrund vor), die Fortsetzung der nicht genehmigten Tierhaltung auch nach Abmahnung, ... - jeweils Beweisbarkeit vorausgesetzt.

    Nummer 2 geht über eine freiwillige Rückgabe (erscheint mir aufgrund der Schilderung unwahrscheinlich) oder über eine Räumungsklage/Zwangsräumung. Die Wohnung ist faktisch an die Mieterin übergeben, also ist es egal, ob der Mietvertrag erst für den 1.8. abgeschlossen ist.

    Ohne Vorerfahrung ist das ein klarer Fall für den hier im Forum täglich empfohlenen Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht. Der berät und leitet die notwendigen Schritte ein.

    Für die Zukunft:
    • Von Mietinteressenten eine Selbstauskunft verlangen. Dort keine Auskünfte im Umfang einer Partnervermittlung verlangen, sondern auf die für die Vermietung wesentlichen Punkte beschränken: Wer mietet eine Wohnung für wen bzw. zu welchem Zweck, wie möchte er das bezahlen und wird das voraussichtlich funktionieren?
    • Die Angaben überprüfen oder zumindest kritisch hinterfragen. Sonst kann man das ganze Auswahlverfahren nämlich auch sein lassen.
    • Wenn ich dem Mieter bei der Übergabe der Wohnung entgegenkomme, erwarte ich im Gegenzug ein Entgegenkommen bei der Kaution: Die gesamte Kaution möchte ich dann vor der Übergabe haben. Wer keine Kaution stellen kann, den möchte ich nicht als Mieter haben.
     
    notwendiges Übel, Wohnungskatz und Helikopter gefällt das.
  4. #3 notwendiges Übel, 23.07.2019
    notwendiges Übel

    notwendiges Übel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2014
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    147
    Wie Andres schon ausführlich geschrieben hat.....Du hast daneben gegriffen.....

    Spar die die Empathie für Leute auf, die es verdient haben....diese Leute haben Dich vera.............hereingelegt.

    Nimm Dir einen guten Anwalt, das kostet zwar, spart aber die Kosten, die solche Leute verursachen.

    Ich bin ein sehr mitfühlender Mensch, aber seit ich im letzten Jahr auf einen Mietnomaden hereingefallen bin, bin ich der Realität ein ganzes Stück näher gekommen. Es gibt Menschen, die nutzen die Gutgläubigkeit anderer aus.

    ......und daß diese Leute nicht unbedingt Tierfreunde sind, habe ich auch erfahren.
    Die Hunde, die angeblich „zu Besuch“ da waren, wurden bei ähnlichen Temperaturen wie heute (35-40Grad) ausschließlich auf dem sonnigen Balkon gehalten. Nach dem Besuch des Veterinäramtes dürften die Hunde auch mal rein.....nach Ankunft der Welpen waren es 8-10 Hunde (plus 3 Kinder plus Eltern) in der Wohnung. Die Tiere wurden für 6-850€ auf eBay verkauft....aber für Miete war kein Geld da.
    Nach herausklage der Mietnomaden habe ich die Hundeschitte aus den Profilen der Balkontür kratzen und den Fußbodenbelag der kompletten Wohnung erneuern dürfen.
    Daß der „Mieter“ ( Schadensverursacher) in die Insolvenz gegangen ist, ist ja klar.

    Wie gesagt, geh zum guten Anwalt (mit Erfahrung im Haus-und Mietrecht).....und freue Dich daß Du keine Mietkaution bekommen hast (auch wenn das jetzt „komisch“ klingt) ......und laß Dich nicht weichklopfen....DU hast den Schaden-nicht der Katzenmessie.......und wenn Du Mitleid mit den Katzen hast....die sind im Tierheim besser aufgehoben.
     
    Wohnungskatz, sara und Helikopter gefällt das.
  5. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Westerwald
    Mit den paar Mitzen geht doch noch, bei uns im Nachbarkreis ham se grad 69 Hunde aus ner Wohnung geholt.:86:
    Du kannst das also auch positiv sehen, es hätte schlimmer kommen können
     
    notwendiges Übel und Helikopter gefällt das.
  6. #5 ehrenwertes Haus, 28.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 28.07.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.046
    Zustimmungen:
    2.392
    Doch darf man. Nennt sich Hausrecht ausüben.
    Es gibt nur Ausnahmen, wo das nicht so unbürokratisch legal ist, z.B. wenn man nicht Inhaber des Hausrechts ist.
     
  7. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.042
    Zustimmungen:
    2.100
    Ort:
    Münsterland
    Vollkommen korrekt. Unabhängig davon, ob Mieter oder nicht.
    Eine große Schweinerei wäre das trotzdem.

    Ey, samma, @Blueklaus, kannst du dich noch daran erinnern, was du vor 20 Minuten geschrieben hast?
     
  8. #7 ehrenwertes Haus, 28.07.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.046
    Zustimmungen:
    2.392
    Ich weiß ja nicht wo du her kommst, aber in D. hat ein Vermieter kein Hausrecht innerhalb der Wohnung seiner Mieter.
     
  9. #8 immobiliensammler, 28.07.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.719
    Zustimmungen:
    2.883
    Ort:
    bei Nürnberg
    Du scheißt Mieter raus?????
     
    ehrenwertes Haus gefällt das.
  10. #9 notwendiges Übel, 28.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 28.07.2019
    notwendiges Übel

    notwendiges Übel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2014
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    147
    Einer meiner Mieter hat seiner Ex (die nicht im Mietvertrag stand) die Wohnung überlassen.

    Ich musste die Dame, die widerrechtlich dort wohnte, herausklagen.
    Heraus sch(m)eißen ging nicht.

    Selbst wenn jemand eine Wohnung widerrechtlich besetzt gibt es keine „schnelle Lösung“. Traurig, aber wahr.

    Gerade meinen „Vorschreiber“ gelesen.......eine„Truppe“ hätte ich mir damals gewünscht......vor Allem als der Richter der Dame noch weitere 3,5 Monate zur Räumung zugebilligt hat....so daß Sie insgesamt 7 Monate dort ohne Mietvertrag -also widerrechtlich- gewohnt hat.
    Wie ich die Wohnung zurückbekommen habe war....schlimm.
     
    Blueklaus gefällt das.
  11. #10 ehrenwertes Haus, 28.07.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.046
    Zustimmungen:
    2.392
    @Blueklaus

    Bist du ein Troll?
     
  12. #11 SaMaa, 28.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 28.07.2019
    SaMaa

    SaMaa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    153
    Das ist doch schon wieder das gleiche Muster.
    Erst stellst Du eine Behauptung auf -siehe erstes Zitat-

    Dann beweist man Dir das Gegenteil -siehe zweites Zitat -

    Und dann drehst du dein Gesagtes wieder um, indem Du den Sachverhalt anderes darstellst und Dich dann aufregst, wenn man Dich korrigiert -

    Beweis... aus „Niemandem“ wurde dann auf ein Mal der „Mieter“

    Versuche doch bitte in Zukunft schon im ersten Anlauf Deine Worte stimmig zu wählen.

    .
     
    ehrenwertes Haus und immobiliensammler gefällt das.
  13. #12 ehrenwertes Haus, 29.07.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.046
    Zustimmungen:
    2.392
    Klassisches Trollverhalten eben...

    z. B. Beleidigungen, falsche Tatsachenbehauptungen über das Privatleben von Usern...
     
    immobiliensammler und SaMaa gefällt das.
  14. #13 ariana64, 29.07.2019
    ariana64

    ariana64 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2018
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    50
    Und selbst so?
     
    dots und GJH27 gefällt das.
  15. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Westerwald
    Ist der @Blaueklaus = der @Mieterliebling oder stammen die blos aus der gleichen Wahlkampftruppe?
     
    Wohnungskatz gefällt das.
Thema:

neuer Mieter Katzenmessie

Die Seite wird geladen...

neuer Mieter Katzenmessie - Ähnliche Themen

  1. Mieter vor Einzug verschwunden

    Mieter vor Einzug verschwunden: Hallo Nachdem ich heute ziemlich geschockt wurde, bin ich auf dieses Forum aufmerksam geworden. Mein Haus habe ich laut Mietvertrag an eine junge...
  2. Wohnungsgeberbestätigung von Mieter ausgestellt

    Wohnungsgeberbestätigung von Mieter ausgestellt: auch wenn dieser Treat schon lange nicht mehr bearbeitet wurde, hoffe ich, dass noch jemand mir Antwort geben kann. Wir haben gerade erfahren,...
  3. finale Vermietung in 6 Monaten, während Bauphase anderer Mieter ....

    finale Vermietung in 6 Monaten, während Bauphase anderer Mieter ....: Hallo, bin neu, auch überhaupt als Vermieter. Hintergrund: Altes großes Haus auf dem Land gekauft. Eine der Wohnungen soll saniert werden, wird...
  4. Ortsübliche Miete Berechnung Finanzamt.

    Ortsübliche Miete Berechnung Finanzamt.: Hallo! Ich vermiete ein Einfamilienhaus mit 100qm Wohnfläche und 95qm Nutzfläche an meine Eltern in Ostdeutschland. Die Kaltmiete beträgt 500€,...
  5. Rohrbruch - Mieter räumt nicht seinen Keller

    Rohrbruch - Mieter räumt nicht seinen Keller: Im EG, neu vermietetet, wurde ein Rohrbruch entdeckt der bis in den Keller geht. Der darunter liegende Keller ist seit ca. 30 Jahren vermietet....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden