Neuer Mietvertrag inkl. Mieterhöhung nach Renovierung

Diskutiere Neuer Mietvertrag inkl. Mieterhöhung nach Renovierung im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo Ins Forum! Nachdem ich letzten Monat massiven Streß mit meinen Mietern hatte (siehe meinen Beitrag aus dem März), habe ich mich jetzt mit...

  1. #1 HulkHillen, 05.04.2016
    HulkHillen

    HulkHillen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2016
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    40
    Hallo Ins Forum!

    Nachdem ich letzten Monat massiven Streß mit meinen Mietern hatte (siehe meinen Beitrag aus dem März), habe ich mich jetzt mit ihnen verständigt. Ich habe ihnen einen gepfefferten Brief geschrieben und in klaren Worten deutlich gemacht, daß ich ihr Verhalten nicht länger akzeptieren werde. Sie waren sehr geschockt - vor allem, als ich ihnen mit fristloser Kündigung wegen der massiven Beschädigungen des Parketts und der Verschimmelten Fugen im Bad gedroht habe. Ich habe (man muß es leider so hart sagen) den richtigen Drecksack von Vermieter raushängen lassen (was ich eigentlich gar nicht bin). Das ging soweit, daß ich ihnen angedroht habe, die Zustimmung zur Haltung ihres Dackels wegen der Parkettbeschädigungen sofort zu widerrufen. Tat mir zwar innerlich sehr leid - aber irgendwann ist auch beim gutmütigsten Vermieter mal Schluß. Die Folge dieses Schreibens (das ich im übrigen persönlich vorbeigebracht habe um dem Ganzen noch mehr Nachdruck zu verleihen) waren viele Tränen auf Mieterseite und das Versprechen, sich künftig zu ändern. Als ich nun Vorgestern wieder in der Wohnung war, waren die Fugen tatsächlich beinahe sauber. Das Parkett ist halt hin.

    Als Wiedergutmachung haben sie mir vorgeschlagen, einen neuen Mietvertrag zu unterschreiben und darin die Miete um monatlich 30,- € zu erhöhen. Vom Mietspiegel her würde es passen und die letzte Mieterhöhung ist 4 Jahre her. Eigentlich hatte ich ja vor, sie die gesamten Kosten der Bodensanierung alleine tragen zu lassen - aber das können sie finanziell nicht (auf einmal). Außerdem mache ich mich mit sowas doch sicherlich angreifbar. Zumindest könnte ich mir vorstellen, daß das nicht so einfach funktioniert. Und auf Gericht habe ich nun mal so gar keine Lust.

    Nun meine Frage: Wenn ich der Sache mit der Mieterhöhung zustimme und die Kosten für einen neuen Bodenbelag selbst übernehme (käme natürlich nur billiges Laminat rein - erst mal warten, ob der Sinneswandel von Dauer ist), reicht dann einfach ein neuer Mietvertrag und ich kann die Miete sofort erhöhen - oder muß ich auf Basis des alten Mietvertrages erst ein Erhöhungsschreiben aufsetzen, 3 Monate bis zur Erhöhung warten und dann einen neuen Vertrag erstellen?

    Vielen Dank schon einmal für die Antworten!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BHShuber, 05.04.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.137
    Zustimmungen:
    1.796
    Ort:
    München
    Hallo,

    neuer Mietvertrag in einem laufenden Mietverhältnis, merkst was??

    Wenn du keinen Bock auf Gericht und verlieren bei Gericht hast, dann überdenke das ganze nochmal.

    Gruß
    BHShuber
     
  4. #3 HulkHillen, 05.04.2016
    HulkHillen

    HulkHillen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2016
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    40
    ??? Stehe irgendwie auf dem Schlauch... Warum sollte es nicht erlaubt sein einen neuen Mietvertrag während eines laufenden Mietverhältnisses zu machen? Und sei es nur aufgrund eines neu verhandelten Kündigungsausschlusses für die nächsten 3 Jahre?!
     
  5. #4 anitari, 05.04.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    914
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Verboten ist es nicht. Nur der Mieter muß nicht unterschreiben.

    Für eine Mieterhöhung ist kein neuer Vertrag nötig.
     
  6. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.465
    Zustimmungen:
    1.008
    Für eine Änderung des Mietvertrag im laufenden Mietverhältnis muß immer der Mieter zustimmen.
     
  7. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.419
    Zustimmungen:
    2.319
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Das ist hier ja gegeben. Also ich würde den neuen Vertrag mit der Auflösung des Alten beginnen und dann den neuen Mietvertrag unter Anrechnung der bisherigen Wohnzeit abschließen. Hier dürfte der Teufel sehr im Detail des Vertragswerkes liegen...
     
    BHShuber und Syker gefällt das.
  8. #7 Akkarin, 05.04.2016
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    790
    Oder vor dem Neuen Vertrag steht die Recherche an für einen : Aufhebungsvertrag. Diesen kann man sehr kurz und schmerzlos fassen.
     
  9. #8 HulkHillen, 05.04.2016
    HulkHillen

    HulkHillen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2016
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    40
    Ja, vielleicht habe ich mich auch unverständlich ausgedrückt. Ich weiß, daß man keinen Mieter zwingen kann einen neuen Vertrag zu unterschreiben. Hier kam aber doch der Vorschlag von den Mietern! Es ging mir darum, ob ich auch bei Unterschrift eines neuen Mietvertrages die 3 Monate einhalten muß, die ich bei einer Mieterhöhung z.B. wg. neuem Mietspiegel einhalten muß (Zugang des Mieterhöhungsschreibens z. B. am 15.04. und Beginn der neuen Miethöhe am 01.07.)...Sorry wenn ich hier nicht präzise genug war.
     
  10. #9 BHShuber, 05.04.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.137
    Zustimmungen:
    1.796
    Ort:
    München
    Hallo,

    genau das habe ich gemeint.

    Gruß

    BHShuber
     
  11. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.465
    Zustimmungen:
    1.008
    Habe ich überlesen, sorry.

     
  12. Anzeige

    Vielleicht wirst du HIER Antworten finden.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Papabär, 05.04.2016
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    6.318
    Zustimmungen:
    1.008
    Ort:
    Berlin
    Wenn es denn jetzt unbedingt schon repariert werden soll, würde ich hier eher in Richtung Designlaminat gehen (da gab´s auch mal ´nen Thread zu - finde ich nur gerade nicht). Das ist so eine Art Linoleum in Holz-Optik. Das Zeug ist in der Anschaffung zwar teurer, die Verlegung aber simpel - und (ein Stammuser hatte es getestet) wohl ziemlich widerstandsfähig.

    Außerdem braucht mal wohl weder eine Trittschalldämmung noch eine Dampfsperre. Bei richtigem Laminat oder bei Parkett benötigt man beides (und sei es nur aus Haftungsgründen).
     
    Duncan und Syker gefällt das.
  14. #12 HulkHillen, 07.04.2016
    HulkHillen

    HulkHillen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2016
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    40
    Hallo Papabär, vielen Dank für den Vorschlag. Ich habe mal im Keller meines Hauses PVC-Boden verlegt. Das scheint so etwas ähnliches zu sein. Ich kann deine Aussage nur bestätigen. Das Zeug ist in der Optik von Laminat kaum zu unterscheiden und zum Verlegen braucht man nicht viel mehr als einen Zollstock, ein Teppichmesser, einen Hammer und etwas, worauf man rumhämmern kann (Brett o.ä.). Das Zeugs hatte das selbe Format wie Standard-Laminat und auch Nut und Feder. Fast nicht totzukriegen. Zwar etwas teurer in der Anschaffung, aber da man weder Dampfsperre noch Trittschalldämmung benötigt relativiert sich der Preis auch wieder. Auf jeden Fall eine gute Alternative. Der einzige Nachteil war, daß es verdammt schwer ist. Eine vergleichbare Packung hatte deutlich mehr Gewicht als Parkett oder Laminat...
     
Thema:

Neuer Mietvertrag inkl. Mieterhöhung nach Renovierung

Die Seite wird geladen...

Neuer Mietvertrag inkl. Mieterhöhung nach Renovierung - Ähnliche Themen

  1. Pauschal Mietvertrag. Wie die Nebenkosten abrechnen

    Pauschal Mietvertrag. Wie die Nebenkosten abrechnen: Hallo zusammen, ich lese schon etwas länger in Forum mit. Nun brauche ich mal euren Rat, meine Eltern besitzen ein Haus, mit mehren Wohnungen...
  2. Mieterhöhung bei mündlichem Mietvertrag nach 6 Monaten

    Mieterhöhung bei mündlichem Mietvertrag nach 6 Monaten: Hallo, ich bin zum 01.10.2017 in eine WG gezogen und habe vor 2 Wochen (~3 Monate nach dem Einzug) eine Mieterhöhung ab dem 01.04.2018 (6 Monate...
  3. Mietvertrag - Formular von Haus & Grund

    Mietvertrag - Formular von Haus & Grund: Hallo zusammen, der von H & G herausgegebene Formular-Mietvertrag wird ja hier häufig empfohlen. Ich habe mir das Muster / Entwurf...
  4. Mieterhöhung einheitliches Mietverhältnis Wohnung + Garage

    Mieterhöhung einheitliches Mietverhältnis Wohnung + Garage: Hi ! Angenommen, ich möchte als Vermieter eine Mieterhöhung nach §558 (bis ortübliche Vergleichsmiete) durchführen. In der Stadt gibts einen...
  5. Guten Rutsch ins neue Jahr

    Guten Rutsch ins neue Jahr: Wünsche mal auf diesem Weg allen Mitusern einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018, viel Glück und Gesundheit