Neuer Teppich

Dieses Thema im Forum "Ausstattung" wurde erstellt von Zimmermann, 22.03.2007.

  1. #1 Zimmermann, 22.03.2007
    Zimmermann

    Zimmermann Gast

    Hallo zusammen,

    ich hab da eine wichtige und dringende Frage. Ich habe meine Wohnung an einen Rollstuhlfahrer vermietet. Die ganze Wohnung ist mit Teppich ausgelegt. Durch die Benutzung des Rollstuhls, hat sich der Teppich natürlich viel schneller abgenutzt als bei "normaler" Benutzung. Jetzt verlangt der Mieter von mir, dass ich den Teppich in der ganzen Wohnung erneuern soll, da er jetzt ziemlich abgenutzt ist. Muss ich denn jetzt alleine für die Erneuerung aufkommen, können die Kosten evtl. halbiert werden, oder muss der Mieter die Kosten tragen, da der Teppich durch den Rollstuhl ja viel früher abgenutzt wurde? Dies wurde mir mit einer Selbstverständlichkeit zugetragen, dass ich mich ziemlich geärgert habe. Da sich die Kosten auf fast 2000 Euro belaufen, will ich das nicht einfach so hinnehmen. Kann mir denn jemand sagen, wie das denn rechtlich aussieht, weil ich nicht glaube, dass ein Mieter dies nicht einfach so selbstverständlich verlangen kann.

    Danke im Voraus
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 CS Immobilien, 22.03.2007
    CS Immobilien

    CS Immobilien Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2006
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Normalerweise ist der Mieter für Tapeten, Teppich, aber nicht für Laminat oder Parkett zuständig.

    Laminat und Parkett sind immer mit dem Vermieter abzustimmen.

    Außerdem, wenn er einen neuen Teppich haben will, soll er sich einen neuen kaufen und keine Fiesematenten veranstallten.
     
  4. #3 Zimmermann, 22.03.2007
    Zimmermann

    Zimmermann Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.03.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort.
    Noch eine Frage: Wo steht das genau mit dem Teppich und was soll ich da genau zu dem sagen oder was kann der gegen mich machen, wenn ich das mit der Erneuerung ausschlage ?

    Gruß Zimmermann
     
  5. #4 lostcontrol, 22.03.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    das mit dem teppich steht leider nirgends...
    bzw.: es gibt auch stellen in denen steht "böden sind grundsätzlich vermietersache".
    letztendlich hängt es davon ab, was drin war, als der mieter eingezogen ist.
    und da du ja wusstest, dass der mensch im rollstuhl sitzt, musstest du natürlich mit erhöhter abnutzung rechnen...

    nochmal teppichboden würde ich in diesem falle allerdings nicht reinlegen sondern eher laminat (gutes, robustes!) bzw. mich vorab mal erkundigen, was denn am rollstuhltauglichsten ist...
     
  6. Maja

    Maja Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.09.2006
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Flensburg
    Da kann ich Lostcontrol nur zustimmen.

    Wenn du die Wohnung mit Teppich vermietet hast, musst du auch für die Instandsetzung sorgen.

    Jedoch würde ich auch lieber Laminat legen lassen, das hält wohl länger, gerade bei so einer schwierigen Situation.
     
  7. #6 Zimmermann, 22.03.2007
    Zimmermann

    Zimmermann Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.03.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Dann heißt das eigentlich, dass ich doch für einen neuen Boden aufkommen soll, weil ich von Anfang an gewusst habe, dass der Mieter mir mit dem Rollstuhl meinen Boden schneller abnutzt.
    Ich hab nur ein Problem damit, dass der Teppich noch nicht so fertig wäre, wenn nicht mit einem Rollstuhl darauf gefahren worden wäre und der ganze vorzeitige Austausch in einen zB Laminat an mir hängen bleiben soll. Kann das wirklich sein?
     
  8. #7 lostcontrol, 22.03.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    nein. es geht nicht um den rollstuhl (der trägt nur zur schnelleren abnutzung bei, was du dir eigentlich hättest denken können).
    du hast die wohnung MIT TEPPICHBODEN vermietet.
    und du bist verpflichtet die wohnung instandzuhalten.
    da du den teppichboden mitvermietet hast, gehört das nun mal auch dazu.

    wie alt ist denn der teppich?
     
  9. #8 CS Immobilien, 23.03.2007
    CS Immobilien

    CS Immobilien Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2006
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ein guter Tipp an alle Vermieter:

    Wenn Teppiche oder Laminat schon drin sind, im Mietvertrag reinschreiben, wenn der Fußboden beschädigt wird, muss der Mieter dafür aufkommen.
     
  10. #9 Zimmermann, 23.03.2007
    Zimmermann

    Zimmermann Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.03.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    @ lostcontrol


    Das würde ja übertrieben gesagt heißen, wenn ich eine Wohnung mit Teppich vermiete und der macht ein Lagerfeuer drauf, bin ich für die Instandsetzung verantwortlich, weil ich keinen Steinboden vermietet habe...und verpflichtet bin, den Boden instandzuhalten..... ???
    Nein, ist schon klar was Du meinst.
    Ich werde am besten mal mit ihm darüber reden. Vielleicht können wir uns ja irgendwie in der Mitte einigen.
     
  11. #10 lostcontrol, 23.03.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    zimmermann - im anderen threat gleichen themas hat jerry schon geschrieben dass evtl. die chance besteht, dass der rollstuhlfahrer einen zuschuss bekommt für einen rollstuhlgerechten teppichboden.
    ich kenn das problem ja (wie auch jerry erwähnte) von meinem bürostuhl her: obwohl mein teppichboden tatsächlich mit dem "zertifikat" büromöbelrollentauglich "ausgezeichnet" war, sieht man da schon nach 2,5 jahren wo der bürostuhl rollt und wo nur "zu fuss" genutzt wird.

    ich würde mit dem rolli reden und ihn bitten, den zuschuss zum neuen teppichboden bzw. laminat zuzuschiessen.

    wie alt ist denn der teppich überhaupt?
    üblicherweise rechnet man bei durchschnittsteppichböden mit einer nutzungsdauer von ca. 10 jahren...
     
  12. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Das ist der größte denkbare Blösinn...

    Sorry, aber das musste so deutlich gesagt werden.

    Wenn ein Teppichboden mitvermietet ist, ist die Abnutzung durch vertragsgemmäßen Gebrauch mit der Miete abgegolten. Der Vermieter hat die Mietsache nach § 535 BGB in vertragsgemäßem Zustand zu erhalten. Das ist eine der Hauptpflichten des Vermieters aus dem Mietvertrag.
    Nun mag man darüber nachdenken, ob die Benutzung eines Rollstuhls als vertragsgemäßer Gebrauch anzusehen ist oder ob eine übermäßige Abnutzung vorliegt. Meine persönliche Wertung dazu ist, dass zumindest bei Abschluss eines Mietvertrags mit einem Rollstuhlfahrer eine vertragsgemäße Abnutzung anzunehmen und ein mitvermietetter Teppichboden daher vom Vermieter zu ersetzen ist.
    Allerdings wird man berücksichtigen müssen, dass der Instandsetzungsanspruch des Mieters nicht schon dann besteht, wenn Gebrauchsspuren sichtbar sind. Ein Anspruch auf Austausch wird der Mieter erst dann haben, wenn der vertragsgemäße Gebrauch der Mietsache mit dem alten Teppichboden nicht mehr möglich ist. Es bedarf keiner weiteren Erörterung, dass die Abgrenzung zwischen "Gebrauchsspuren" und "Zerstörung" im Einzelfall streitträchtig sein wird.

    Sämtliche Ausführungen gelten für alle Arten von Bodenbelägen und keineswegs nur für Teppichböden. Es dürfte allerdings zutreffend sein, dass Laminat die Belastungen durch einen Rollstuhl oder auch einen Bürohdrehstuhl sicher besser verkraften wird. Das ändert aber nichts an der Rechtslage.

    Es ist selbstverständlich niemandem verwehrt, mit dem Mieter eine Kostenbeteiligung auszuhandeln. Man wird als Vermieter allerdings dafür Sorge tragen müssen, dass dem Mieter die tatsächliche Rechtslage bekannt ist und dass dies auch belegbar ist. Andernfalls besteht die Gefahr, dass zu einem späteren Zeitpunkt die Rückzahlung einer Kostenbeteiligung nach Bereicherungsrecht gefordert wird (§§ 812 ff BGB).
     
  13. #12 Zimmermann, 24.03.2007
    Zimmermann

    Zimmermann Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.03.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich glaube hier wird von Einzelnen mein Problem nicht verstanden. Es kann einfach nicht sein, Vertrag hin oder her, dass ich einen Teppich der erst nach der halben Zeit fertig ist auf meine eigenen Kosten erneuern soll. Diese Kosten hätte ich erst in ca. 5 Jahren. Also: WARUM soll ich dann den Teppich komplett aus meiner eigenen Tasche bezahlen? Die Feststellung, dass Laminat für einen Rollstuhl geeigneter ist, bringt in dem Fall eigentlich auch nicht viel, weil mir im Moment Kosten anstehen; egal ob für einen neuen Teppich oder einen neuen Laminat. Und diese Kosten für eine Bodenerneuerung würden mir erst in ein paar Jahren anstehen!!! Und nicht JETZT !!! Ich kann auch nicht die Miete um so viel erhöhen, damit ich mir nach der halben Standzeit davon einen neuen Bodenbelag kaufen kann. Das hätte man wissen müssen bei Vertragsabschluss ?!
    Schwer einem Rollstuhlfahrer zu sagen, dass er mehr Miete zahlen muss weil er im Rollstuhl sitzt !
     
  14. #13 lostcontrol, 24.03.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    naja, das mag dir jetzt vielleicht nicht gefallen, aber es ist nun mal so.
    das hättest du wissen können / müssen, dass der teppichboden durch einen rollstuhl stärker abgenutzt wird als zu fuss. trotzdem hast du die wohnung an einen rollstuhlfahrer vermietet, hast also die stärkere abnutzung des teppichbodens in kauf genommen...

    wie alt ist denn der teppichboden?
    und was macht dir eigentlich so grosse sorgen, sooooo teuer ist doch weder teppichboden noch laminat, dass das jetzt ein riesenproblem sein könnte?

    ausserdem bin ich wie jerry der ansicht, dass sich da sicherlich per zuschuss vom amt bzw. der kasse etwas machen lässt...
    muss man halt mal recherchieren!
     
  15. else

    else Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2006
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    zum Laminat und Bürostuhl (was dann auch auf Rollstuhl zutreffen könnte)
    bei uns wurde erst laminat gelegt und in der pflegeanleitung heisst es: bürostühle sollten mit weichen rollen ausgestattet sein, sind diese nicht vorhanden wird eine teppichunterlage empfohlen.
    das einzige wahre für mietwohnungen dürfte wohl pvc sein :?
     
  16. Dr.No

    Dr.No Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0

    Wenn Du dafür einen Mieter findest.



    Ich löse das Problem dadurch, dass ich im Mietvertrag festlege, dass der in der Wohnung vorhandene Teppichboden nicht Mietgegenstand ist.
    Damit bin ich aus der Instandhaltung raus.
     
  17. else

    else Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2006
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    es gibt pvc das laminatstrucktur hat und erst wenn man darauf läuft als pvc erkannt wird. angenehm, das klack klack beim laufen entfällt und es ist pflegeleichter. ich muß auch feststellen das immer mehr suchende mieter gar nicht mehr so scharf auf laminat sind. laminat soll auch nur eine überlebensdauer von 10 jahren haben :? denke ich dann an einen mieter der gerne mit wasser großzügig umgeht, schafft er keine 3 jahre mietzeit unbeschadet.
     
  18. #17 lostcontrol, 25.03.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    naja... beim laminat hängt sehr viel von der qualität ab und davon, wie gut es verlegt ist. meist wird von einer nutzungsdauer von 10 jahren ausgegangen...

    laminat ist aber im endeffekt auch nichts anderes als PVC - mit echtholz hat das nichts zu tun.

    klar wäre für die nutzung mit rollstuhl parkett wohl das tauglichste. nur: DAS ist dann natürlich wirklich teuer.

    man wird sich einfach damit abfinden müssen, dass teppichboden und laminat ca. 10 jahre halten, bei vorsichtiger nutzung und guter pflege vielleicht auch länger.
     
  19. #18 Zimmermann, 25.03.2007
    Zimmermann

    Zimmermann Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.03.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Der Teppich ist erst 5 Jahre alt, obwohl er qualitativ sehr hochwertig ist.

    Und was mein "riesenproblem" ist......

    Ich habe mal vor einigen Jahren mehr oder weniger die Wohnung aus steuerlichen Gründen aufs Auge gedrückt bekommen, zahle da grad jeden Monat so ca. 450 Euro drauf (also KEIN Gewinn an meiner Wohnung!!!), muss sie noch eine weile behalten damit ich keine Steuer nachzahlen muss, mache grad eine Umschulung bei einem Nettogehalt von 650 Euro die noch 1.5 Jahre geht und habe hier noch mich und meine Frau in unserem bescheidenen Heim zu ernähren !!!!!!
    Da kaufe ich halt grad nicht einfach mal so einen neuen Teppich für 1500 Euro.

    ..sorry, aber absolut falsch. Parkett ist absolut am empfindlichsten. Da gibt jede Unachtsamkeit Kratzer, die die Versiegelung beschädigen können und die Lebensdauer um ein Vielfaches verringern. Klar kann ich den Boden dann wieder abschleifen und neu versiegeln lassen. Was das aber kostet, da kann ich mir dann einen neuen Laminat legen. Und das ist Tatsache !!!
    Ich komme aus der Branche und habe schon x m² Boden verlegt !!!

    Die längste Lebensdauer hat Laminat. Es kommt nicht auf das genaue Verlegen des Bodens, sondern auf seine Qualität an. Es gibt Kaufhäuser, die haben in ihren Verkaufsräumen Industrielaminat verlegt, weil da jeden Tag hunderte von Leuten drüber laufen. PVC wäre da in kürzester Zeit hinüber. Laminat ist eine überaus harte Kunststoffschicht, die je nach Dicke und Qualität nahezu unverwüstlich ist. Ist natürlich auch eine Preissache.

    Und das ich das alles hätte vorher wissen müssen bringt mir jetzt eigentlich auch nichts. Natürlich weiß ich, dass ein Teppich durch so eine Benutzung nicht so lange hält.
     
  20. #19 lostcontrol, 25.03.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    also ich würd mal sagen da hängt's halt auch wieder stark von der qualität des parketts ab. ich hab hier eichenparkett liegen, das nach 75 jahren immernoch gut aussieht. klar, da ist die "nutzschicht" auch über 3cm dick, das kann man mit dem heutigen fertig-parkett mit 5mm-nutzschicht natürlich nicht vergleichen.
    aber ich denke es spielt auch eine riesen-rolle, wie das parkett versiegelt ist.
    ich weiss wohl, was es kostet, parkett abzuschleifen und neu zu versiegeln - ich hab jahrelang für einen parkettspezialisten den bürokram gemacht (also auch kostenvoranschläge und rechnungen).

    tut aber ohnehin nichts zur sache, parkett kommt ja so oder so nicht in frage - weder "billiges" modernes fertigparkett noch die altmodische vollholz-variante.

    laminat wäre hier wohl am sinnvollsten, gutes robustes halt.

    irgendwas wirst du jetzt aber unternehmen müssen. und das ganze lässt sich doch auch steuerlich absetzen.
    hast du denn schon mit dem mieter geredet wegen eines zuschusses?
     
Thema: Neuer Teppich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rollstuhlgerechter teppichboden

    ,
  2. content

    ,
  3. neuer teppich

    ,
  4. nutzungsdauer laminat abschreibung,
  5. teppichboden rollstuhlgerecht,
  6. mietwohnung rollstuhl teppichboden,
  7. abschreibung teppichboden mietwohnung,
  8. vertragsgemäßer gebrauch rollstuhl,
  9. neuer Teppichboden 48,
  10. Was kostet ein neuer Teppich nach 5 Jahren,
  11. darf ein vermieter von mir verlangen das ich ihm einen 6 jahre alten teppich gegen einen neuen laminat ersetze,
  12. teppichboden längste lebensdauer,
  13. sind rollstuhlkratzer normaler gebrauch,
  14. ist rollstuhlfahrer teppich teuer,
  15. mietrecht neuer teppich farbwahl mieter,
  16. teppich rollstuhlgeeignet,
  17. kauf vorhandener teppich mietwohnung,
  18. erhaltungsaufwendungen mietwohnung neuer boden,
  19. was kostet ein guter teppichboden,
  20. ich bin Rollstuhlfahrer und würde gerne wissen wie oft der teppichboden vom vermieter erneuert werden muß,
  21. abschreibungen teppichböden in mietswohnung,
  22. teppichboden für rollstuhlfahrer,
  23. teppichboden mieter rest nutzungsdauer verlegung recht,
  24. rollstuhlfahrer und teppichboden,
  25. ab wann neuer teppich in mietwohnung
Die Seite wird geladen...

Neuer Teppich - Ähnliche Themen

  1. Ideen für neuen Küchenboden

    Ideen für neuen Küchenboden: Hallo, ich werde demnächst im selbstgenutzen EFH einen Durchbruch von der Küche in den Nebenraum schaffen - also 2 Räume zusammenzulegen zu einer...
  2. Immer Leerstand zwischen altem und neuem Mieter?

    Immer Leerstand zwischen altem und neuem Mieter?: Hallo, ich hatte bei meinem letzten Mieter das Problem, dass dieser zwar zum 01. Mai gekündigt hatte, aber nicht im Traum daran dachte auch...
  3. Neue Heizung = Mieterhöhung?

    Neue Heizung = Mieterhöhung?: Hallo, ich werde demnächst in meiner Mietwohnung die alte Heizung von 1960 gegen eine neue mit A++ austauschen lassen. Eine Firma hatte ich schon...
  4. neuer Mietvertrag - allgemeine Fragen

    neuer Mietvertrag - allgemeine Fragen: Hallo zusammen, wir besitzen und bewohnen ein EFH mit Einliegerwohnung. Zum Haus gehören auch 3 Garagen, von denen eine an die Mieter zusammen mit...
  5. Ich bin neu hier

    Ich bin neu hier: Hallo, warum sind die Namen mit XXX gekennzeichnet? Und woher weiss ich, worüber bzw. welche Hausverwaltung gesprochen wird? Besten Dank