Neuerung Mietpreisbremse

Diskutiere Neuerung Mietpreisbremse im Mietvertrag über Wohnraum Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Ja, bisher ist alles Spekulation, was am Ende genau im Gesetz stehen wird. Laut Plänen bekommt man nur das Baukindergeld, wenn die Kinder dann...

?

Wer rechnet aufgrund der neuerungen bei der Mietpreisbremse mit eher steigenden Mieten

  1. Die Mieten werden eher steigen.

    14 Stimme(n)
    100,0%
  2. Die Mieten werden eher sinken.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Die Mieten werden eher gleich bleiben.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. #21 Newbie15, 31.08.2018
    Newbie15

    Newbie15 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    247
    Ja, bisher ist alles Spekulation, was am Ende genau im Gesetz stehen wird. Laut Plänen bekommt man nur das Baukindergeld, wenn die Kinder dann auch an dieser Adresse gemeldet sind. Der Plan ist natürlich nur für selbstgenutzte Immobilien, nicht für vermietete. Ob man allein anhand von Einwohner-Meldedaten Missbrauch verhindern kann, wird sich zeigen, wenn man es dann auch mal beantragen kann und was ausgezahlt wird.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Neuerung Mietpreisbremse. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 i.strahleman, 31.08.2018
    i.strahleman

    i.strahleman Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Sollten wir den Antrag auf Baukindergeld trotzdem stellen, denn mehr als Ablehnen kann ja eigentlich nicht passieren oder?
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.001
    Zustimmungen:
    4.242
    Klickklack. Wie man auf die Idee kommen kann, etwas zu beantragen, was es noch nicht gibt, entzieht sich meinem Verständnis.
     
    dots, Wohnungskatz und immobiliensammler gefällt das.
  5. #24 i.strahleman, 31.08.2018
    i.strahleman

    i.strahleman Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Leider habe ich mich nicht so weit erkundigt sonst hätte ich die Frage nicht gestellt. Ein großes SORRY dafür.
     
  6. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.498
    Zustimmungen:
    571
    Nicht jeder bekommt es. Bei einer Familie mit 2 Kindern darf das Haus nur 120 m2 groß sein. Kaufe ich jetzt ein altes Bauernhaus mit 150 m2, so bekomme ich mit 2 Kindern Null Euro Baukindergeld.
     
  7. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.393
    Zustimmungen:
    1.293
  8. #27 i.strahleman, 01.09.2018
    i.strahleman

    i.strahleman Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Die 120m2 Grenze ist wohl vom Tisch.
     
  9. #28 immobiliensammler, 01.09.2018
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.795
    Zustimmungen:
    2.930
    Ort:
    bei Nürnberg
    Die ganze Diskussion ist müßig, solange das Gesetz noch nicht verabschiedet ist. Wie oft wurde ein Gesetz noch in letzter Minute vor der Verabschiedung - meist dank intensiver Lobbyarbeit - geändert. Es ist zwar schön, dass es wohl rückwirkend geltend soll, aber wer jetzt schon kauft kann sich halt nicht darauf verlassen, dass die gekaufte Immobilie dann auch wirklich die Förderkriterien erfüllt, also ein reines Glückspiel!
     
  10. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.100
    Zustimmungen:
    2.129
    Ort:
    Münsterland
    Wie weit zurück soll es denn rückwirkend gelten? Weiß man das schon?
    Kann man das schon irgendwo nachlesen, auch z.B. die weiteren Kriterien/Bedingungen, die man erfüllen muss?
    Steht denn überhaupt schon irgendwas bzgl. Baukindergeld endgültig fest?
     
  11. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.393
    Zustimmungen:
    1.293
    In dem Link - Post #26 - war alles genau und gut verständlich geschildert. Warum der gelöscht bzw. repariert wurde?
     
  12. #31 immobiliensammler, 01.09.2018
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.795
    Zustimmungen:
    2.930
    Ort:
    bei Nürnberg
    Es war wohl der 01.01.2018 im Gespräch, auch eine Grenze von 120 m² war im Gespräch, aber endgültig weiß man das eben erst ,wenn das Gesetz verabschiedet ist, also wohl bis Ende des Jahres! Und dann scheint das wohl ein Fördertopf zu sein (anders als z.B. Eigenheimzulage etc.), d.h. Du kannst Dich dann nicht 100-ig darauf verlassen, das Baukindergeld auch zu bekommen, wenn das Geld alle ist dann ist Schluss. Wie ich gelesen habe soll das Ganze wohl bis Mitte/Ende 2020 gehen.
     
  13. jorgk

    jorgk Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.11.2015
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    95
  14. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.393
    Zustimmungen:
    1.293
  15. Logos

    Logos Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.02.2015
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    29
    Servus zusammen,

    der Thread ist schon etwas älter aber jetzt ist das neue Gesetz ja soweit ich das überblicken kann in Kraft getreten.
    Zumindest nach § 556g ff. muss der Vermieter vor Vertragsbeginn bereits umfangreich Infos angeben.

    Wie ich gerade bemerkt habe, sind die ersten Mietverträge von Haus und Grund jetzt erweitert worden, dass man als Vermieter folgendes bei Vertragsabschluss angeben muss:

    Quelle: https://www.miet-vertrag.de

    Ist der zahnlose Säbelzahntiger Mietpreisbremse jetzt doch zum gefährlichen Tier geworden ?
    Wie geht ihr mit dem Thema um ?

    Kann das sein, dass man sich als Kleinvermieter irgendwie mehr Gedanken um dieses Thema macht, als die großen Gesellschaften ?

    Logos
     
  16. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.393
    Zustimmungen:
    1.293
    Ist das Dichtung oder Wahrheit,
    dass die gesetzlich geregelte „Mietpreisbremse“ in Baden-Württemberg rechtswidrig und unwirksam ist, stellte das Landgericht Stuttgart im März 2019 klar.
     
  17. #36 Butzlku, 24.03.2019
    Butzlku

    Butzlku Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Nürnberger Land
    Hier ist es ein Problem, erst einmal die ortsübliche Vergleichsmiete zu erfahren. Und ich denke mal den meisten Mietern ist das ziemlich wurscht - da wird eine Wohnung gesucht, die im Budget ist, wenn sie gefällt, wird sie genommen. Die Mieter, die sich eine zu teure Wohnung anschauen um dann über die Mietpreisbremse den Preis zu drücken, werden doch eh sofort ausselektiert.

    Generell halte ich von den ganzen Bemühungen der Bundesregierung gar nix. Die Mietpreisbremse ist ja scheinbar so ziemlich nach hinten losgegangen. Woran liegt denn die vielzitierte Wohnungsnot? Wer ist davon betroffen? Das sind doch vor allem die Hartzler und Alleinerziehende, Familien mit vielen Kindern, bei denen vielleicht gar ein Elternteil arbeitslos geworden ist. Wieso finden die keine Wohnung? Weil eben Räumungen so lang dauern. Weil es verdammt schwer ist, ausstehende Gelder einzutreiben. Wenn die Regierung da ansetzen würde, wäre meines Erachtens schon viel geholfen. Wenn die Miete von Hartzlern ausschließlich direkt überwiesen wird, ebenso eine ausreichende Kaution übernommen wird, könnte man als Mieter dann auch einem Hartzler die Chance geben. Auch Räumungen sollten schneller durch sein. Maximal 2 Monate bis zur Wohnungsübergabe - dann wird das finanzielle Risiko der ach so reichen Vermieter etwas minimiert.

    Hier in der Gegend haben Vermieter zum Glück die Auswahl. Ja, nennt mich unsozial und hartherzig, aber ich sortiere bei der Mieterwahl direkt alle aus, die arbeitslos sind, Hartzler, Alleinerziehende ohne Job (die gern gleich im ersten Anschreiben über ihren Ex herziehen...), kaum des Deutschen/Englischen Mächtige... Pech haben kann man immer, aber zumindest die kleine Chance, irgendwann mal einen Teil des ausstehenden Geldes wieder zu bekommen ist nicht verkehrt.
     
    dots und Triple-J gefällt das.
  18. #37 RP63VWÜ, 24.03.2019
    RP63VWÜ

    RP63VWÜ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2018
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    194
    @Butzlku (sorry für das off topic)
    Zumindest die Kaution wird nach Vorlage des Mietvertrages automatisch und sehr kurzfristig vom Jobcenter an den Vermieter überwiesen.
    Es handelt sich dann um ein zinsloses Darlehen, welches des ALG2-Bezieher mit 10% des Regelsatzes abstottern muss.
    Daher muss dieser die evtl. Rückerstattung der Kaution bei Auszug auch nicht als Einkommen angeben.
    Ich erstelle bei Wohnungsbesichtigung (in Ausnahmefällen auch per E-Mail) selbstverständlich ein Mietangebot, welches dem Jobcenter vorgelegt werden muss.
    Erst nach Bestätigung des JC, dass der beabsichtigte Umzug notwendig ist und die KdU angemessen sind, wird der Mietvertrag erstellt.

    Zusätzlich vereinbare ich mit dem neuen Mieter, dass die Miete direkt durch das JC aufs Vermieterkonto geht.
    (dies wird dem Bewerber bereits bei der Besichtigung erklärt; ich habe niemals Probleme mit diesem Vorgehen gehabt)
    Als besonderen "Service" fülle ich bereits die Anlage KdU aus, denn erfahrungsgemäß haben viele Mieter Probleme mit diesem Formular.
    Welcher Mieter weiß denn schließlich noch, wie groß die Gesamtfläche der Unterkunft bei einem 19-Parteien-Haus ist?

    Außerdem wird online ein Termin beim Bürgercenter zwecks Ummeldung vereinbart (und ausgedruckt), die Anmeldung beim örtlichen Netzbetreiber telefonisch erledigt und eine Wohnungsgeberbescheinigung übergeben.

    Ich nehme mir bei der Wohnungsübergabe ca. 2 Stunden Zeit; die Vorbereitung der diversen Formulare dauert zusätzlich eine Stunde.
    Ist sinnvoll investierte Zeit und wird von den Mietern ausnahmslos goutiert.
     
    dots gefällt das.
  19. #38 immobiliensammler, 24.03.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.795
    Zustimmungen:
    2.930
    Ort:
    bei Nürnberg
    Das wäre toll, wenn das generell so wäre. Ich kann Dir aus dem Kopf vier Jobcenter nennen, da kommt ein Standardschreiben: "Eine Übernahme der Kaution durch das Jobcenter ist nicht möglich, da es in der Region genügend Wohnungsangebote gibt, bei denen keine Kaution geleistet werden muss." - Auf Nachfrage konnte mir keines dieser Jobcenter ein solches Wohnungsangebot konkret nennen, aber es müsste halt jeder H4-Empfänger entsprechend klagen!

    Das weitere Vorgehen im Zusammenhang mit dem Jobcenter (bei mir leider Tagesgeschäft) hast Du vollkommen richtig dargestellt. Fehlt nur der Zusatz, dass der H4ler die Einwilligung zur Direktzahlung an den VM jederzeit widerrufen kann, ist bei mir in der Praxis aber auch erst einmal passiert!
     
    dots gefällt das.
  20. #39 RP63VWÜ, 24.03.2019
    RP63VWÜ

    RP63VWÜ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2018
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    194
    Das ist ja nicht nur übel, sondern ausgesprochen widersinnig!
    Führt es doch schließlich dazu, dass die ohnehin schlechten Chancen von ALG2-Empfängern auf eine Wohnung gen Null tendieren.
    Außerdem sollte es dem JC doch schlicht egal sein, was der "Kunde" mit dem ihm zustehenden Geld macht.
    Denn die Rückzahlung des Darlehens ist ja sicher gestellt, solange er im Bezug ist.
    Beim 19-Parteien-Haus rede ich schließlich von einer der ärmsten Großstädte Deutschlands, wo es sicherlich aufgrund des hohen Leerstands ebenfalls einen gewissen Teil ohne Kautionsforderung gibt.
     
  21. #40 immobiliensammler, 24.03.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.795
    Zustimmungen:
    2.930
    Ort:
    bei Nürnberg
    Naja, gut, ich rede vom Vogtlandkreis (Plauen und Umgebung), da ist halt stellenweise immer noch großer Leerstand, also beißen halt die meisten Vermieter in den sauren Apfel und akzeptieren den Mieter ohne Kaution, bevor gar nichts reinkommt.

    Aber Anzeigen ala "Mieten ohne Kaution möglich", wie es das JC behauptet gibt es natürlich nicht.
     
Thema: Neuerung Mietpreisbremse
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietpreisbremse neuerung

Die Seite wird geladen...

Neuerung Mietpreisbremse - Ähnliche Themen

  1. Trennung der Mieter, Änderung des Mietvertrags (möbliert/nicht möbliert -> Mietpreisbremse)

    Trennung der Mieter, Änderung des Mietvertrags (möbliert/nicht möbliert -> Mietpreisbremse): Hallo Forum! Folgender Sachverhalt: Eine Wohnung die sich in unserem Familienbesitz befindet ist derzeit an ein (ehemaliges) Paar vermietet,...
  2. Zielmiete zulässig unter Mietpreisbremse nach § 556f

    Zielmiete zulässig unter Mietpreisbremse nach § 556f: Hallo zusammen, ich bin gerade unter die Vermieter gewechselt und habe meine erste Wohnung gekauft. Yippie! :) Hierzu habe ich nun noch die ein...
  3. Mietpreisbremse

    Mietpreisbremse: Hallo, mein langjähriger Mieter hat gekündigt. Die Wohnung war extrem günstig vermietet. Ich würde die neue Miete lt. dem Mietspiegel machen. Die...
  4. Miete einfacher Mietspiegel Mietpreisbremse

    Miete einfacher Mietspiegel Mietpreisbremse: Hallo Folgendes: In der Stadt gilt die Mietpreisbremse. Es gibt bislang einen einfachen Mietspiegel. Danach gilt für die kleine Wohnung (34 qm)...
  5. Verschärfte Mietpreisbremse 2019 - Erfahrungen ?

    Verschärfte Mietpreisbremse 2019 - Erfahrungen ?: Hi zusammen, seit 1.1.2019 gilt ja soweit die verschärfte Mietpreisbremse. D.h. dem Mieter müssen bei Vertragsabschluss Gründe gennannt werden,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden