Nicht abgenommenes Gewerk - reicht Passus im Mietvertrag?

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Duckstein, 30.03.2013.

  1. #1 Duckstein, 30.03.2013
    Duckstein

    Duckstein Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.12.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ein Freund von mir ist Eigentümer eines selbstbewohnten Einfamilienhauses. Von seinem Balkon aus gelangt man über eine Stiege auf einen Teil seines Flachdachs, das er als „Sonnendeck“ hübsch hergerichtet hat und auch benutzt. Er meint, die Unterkonstruktion dieses Flachdachs wäre vor Jahren mal von einem Statiker „unter der Hand“ berechnet worden. Im Zuge einer Dach-Erneuerung sei für dieses Flachdach dann auch eine neue, ausreichende Balkenlage eingebracht worden. „Da passiert nichts!“, sagt er. Nur offiziell ist das halt nicht. Ein Geländer gibt es nicht.

    Nun will er das Haus vermieten.
    Wir haben ihn nun ermahnt, diesen Teil unzugänglich zu machen, da er ansonsten evtl. haftbar gemacht werden kann. Er meint, die montierte Stiege könne er stehen lassen, ein entsprechender Passus im Mietvertrag „darf nicht betreten werden“ würde völlig ausreichen.

    Wie ist die Rechtslage?

    Herzlichen Dank im Voraus -
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.857
    Zustimmungen:
    502
    Hi,

    meiner laienhaften Meinung nach braucht man da garnix zu schreiben, denn das Dach ist nicht Bestandteil der Mietsache. Und da es keine offizielle Terrasse ist, bleibt es eben ein Dach und da hat der Mieter nix zu suchen.

    Ich persönlich würde mir aber hier überlegen (außer es steht ein wichtiger Grund entgegen),ob es nicht sinnvoller ist gleich diese Leiter zu entfernen, damit der Mieter erst garnicht auf dumme gedanken kommt.
     
  4. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.252
    Zustimmungen:
    314
    Ich würde die Treppe demontieren, um dem Mieter später nicht die Benutzung des Daches Versagen zu müssen.
     
  5. #4 Duckstein, 01.04.2013
    Duckstein

    Duckstein Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.12.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ok, - vielen Dank für Eure Reaktionen. Werde ich so weitergeben. Einen schönen Sonntag noch.
     
  6. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    90
    Naja enn es sich um eine brauchbare Fläche handelt, die bestimmt auch noch entsprechend begehbar ist oder zumindest so ausssieht, also kein Kies Fachdach oder oder kein Wellblechdach, braucht man nicht viel Fantasie um sich dort hin zu begeben.
    Also ich würde die Stiege abmontieren oder die Benutzung eindeutig sperren. Zusätzlich würde ich die Nutzung im Mietvertrag untersagen.
     
  7. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.857
    Zustimmungen:
    502
    Hi,

    grundsätzlich schadet es sicherlich nicht, wenn man es extra im MV nochmals erwähnt, aber nötig wäre das m.E. nicht, unabhängig ob da nun eine Leiter, Treppe oder was auch immer da ist, vorhanden oder nicht vorhanden ist.

    Denn nur weil was im Mietvertrag nicht ausdrücklich vorboten wurde, entsteht dadurch noch lange keine Erlaubnis, egal wieviel Fantasie der Mieter hier aufbringt. Wichtig ist m.E. erstmal nur, das im MV steht was zur Mietsache dazu gehört.
     
Thema: Nicht abgenommenes Gewerk - reicht Passus im Mietvertrag?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. darf man als mieter feuerleitern benutztn

    ,
  2. gewerke mietvertrag

    ,
  3. hinweis abgenommenes gewerk

    ,
  4. musterschreiben an mieter für das nichtbetreten einer dachfläche,
  5. § für nicht abgenommenes gewerk,
  6. ladengeschäft unzugänglich mietminderung,
  7. darf man als mieter die feuerleiter benutzen
Die Seite wird geladen...

Nicht abgenommenes Gewerk - reicht Passus im Mietvertrag? - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  2. Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?

    Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?: Liebe Forumsmitglieder, angenommen es gäbe folgenden Sachverhalt: Bis Mitte diesen Jahres habe ich zu einem MFH die dazugehörige Doppelgarage...
  3. Mietvertrag, Garten berechnen

    Mietvertrag, Garten berechnen: sagt mal, wie berechnet ihr der Wohnung zugeteilte Gartenpazellen? Die Wohnung hat Ca. 100m2 Garten. Da ja in Berlin die Mietpreisbremse gilt,...
  4. Mietvertrag unterschrieben, möchte kündigen

    Mietvertrag unterschrieben, möchte kündigen: nach 1 Monat. Der Vertrag wurde für 2 Jahre verbindlich unterschrieben. Jetzt ist eine Kaution geflossen. Kann man einen Aufhebungsvertrag mit...
  5. Mietpreisbremse umgehen, befristete Ketten-Mietverträge als künftiger Regelfall

    Mietpreisbremse umgehen, befristete Ketten-Mietverträge als künftiger Regelfall: Sehr geehrte Forumsteilnehmer, ich möchte im Folgenden eine Idee hier in das Forum zur Diskussion stellen. Sie kennen die Situation vielleicht...