Nikotonablagerungen

Dieses Thema im Forum "Renovierung" wurde erstellt von rassimo, 22.04.2008.

  1. #1 rassimo, 22.04.2008
    rassimo

    rassimo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.04.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wer hat einen guten Rat, wie starke Nikotinablagerungen auf Heizkörpern zu beseitigen sind?
    Antirauchergrüsse
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cookie

    Cookie Benutzer

    Dabei seit:
    06.04.2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte das Problem auf weißen Kunsstoffenstern und hab bis zu Nitroverdünner alles probiert! :motzki

    Meine Tipps: Cilit Bang Spray, das löst diesen Schmierschmutz ganz gut oder so einen Putzstein, kennst Du das? Ist ein harte,kompakte weiße Masse in einem Kunststofftopf, die man mit dem feuchten Schwamm aufträgt.

    Viel Erfolg! :wink COOKIE
     
  4. #3 hatschi, 22.04.2008
    hatschi

    hatschi Benutzer

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Schmutzradierer und Armschmalz! Muss auch nicht das teure Original sein.

    hatschi
     
  5. #4 rassimo, 22.04.2008
    rassimo

    rassimo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.04.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Eine Freundin meint, es ginge mit einem Dampfreiniger, gibt`s Erfahrungen?
    rassimo
     
  6. Cookie

    Cookie Benutzer

    Dabei seit:
    06.04.2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube nicht, daß der Dampfreiniger (ist ja auch nur heißes Wasser) was bringt. Diese Nikotinbeläge sind fettig, aber nicht wie Öl mit Detergenzien oder Hitze lösbar, sondern harzig-klebrig. Der Dampf wird da einfach abperlen.

    Was Du auch mal probieren kannst (hat bei den Nikotin-Fenstern bei mir ein bißchen geholfen) ist eine starke Lösung aus Geschirrspülmaschinen-Reiniger und sehr heißem Wasser. Etwa 6 Esslöffel Reiniger (oder 3 Tabs) in einem Liter fast kochendem Wasser auflösen. Damit kriegt man auch alt-klebrig-fettige Küchenschrankflächen u. Herde gut sauber. Aber ohne Krafteinsatz wirst Du die Beläge nicht wegkriegen.

    Berichte doch mal, was an den Heizungen am besten half!

    Grußvon COOKIE :wink
     
  7. #6 lostcontrol, 22.04.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    also meine geheimtipps bei sowas:

    1.) billige variante: ANLAUGER
    (achtung: keinesfalls ABlauger - das ist viel zu scharf).
    gibt's in jedem baumarkt als pulver günstig zu kaufen (z.b. auch von der firma moltofill), wird mit wasser angerührt (ich empfehle bei starker verschmutzung ruhig höher zu konzentrieren als angegeben ist) und dann MIT HANDSCHUHEN und einem pinsel oder meiner erfahrung noch besser mit einem dieser küchenschwämme aufgetragen, bisserl einwirken lassen, bisserl reiben und dann gründlich mit viel klarem wasser abgewaschen.
    das zeug ist agressiv, also den boden darunter sehr gut abdecken!

    2.) teure variante: BACKOFENSPRAY
    backofenspray funktioniert prächtig bei solchen schmutzarten und man braucht eigentlich kein armschmalz mehr weil das schrubben so gut wie ganz wegfällt.
    allerdings geht das bei grösseren mengen mächtig ins geld, ich denke mal für so 'n heizkörper kann man locker zwei bis 3 sprühdosen verbraten, und die sind (auch als no-name) nicht gerade billig...
     
  8. kummer

    kummer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Gute Erfahrungen hab ich mit Ballistol gemacht, das löst die Pampe gut ab, hat aber einen Haken - es stinkt. :D Ca. 2 Wochen muß man schon ordentlich heizen/lüften, dann ist der Gestank auch weg. Dafür isses billig.
    Einfachste Methode - einfach neu streichen. Hat den Effekt, das es blitzt wie neu, und sofern es keine Stahl- und Gussheizkörper sind, kannst du auch normalen Lack verwenden. (Sonst halt Heizkörperlack (der aber etwas teuerer ist.))
    Nimm dann asch-grau, ist bedeutend pflegeleichter, als z.B. brilli-weiß.
     
  9. #8 rassimo, 26.04.2008
    rassimo

    rassimo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.04.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe mit der Methode ANLAUGER in warmen Wasser probiert und bin begeistert. Für den inneren Teil des Heizkörpers werde ich noch eine praktische Lösung finden, wohl in der Art des Pfeifenreinigers.

    Abdecken, Augenschutz und Handschuhe unbedingt nötig!

    Rassimo dankt euch für die Ratschläge
     
  10. #9 lostcontrol, 28.04.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    geht gut, gell? und ist sogar noch billig...

    ich benutz das zeuchs eigentlich hauptsächlich dafür, alte lacke vorm überlackieren gut vorzubereiten. geht für zwischenanstriche prima, weil sich der neue lack dann sehr gut mit dem alten verbindet und nicht abblättert. natürlich nicht für grundrenovierungen - da ist das komplette ablaugen oder abschleifen natürlich schon die sinnvollere methode.
     
Thema: Nikotonablagerungen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. anlauger nikotin

    ,
  2. nikotin mit dampfreiniger entfernen

    ,
  3. heizkörper nikotin entfernen

    ,
  4. heizkörper reinigen nikotin,
  5. nikotin von heizung entfernen,
  6. nikotin von heizkörper entfernen,
  7. nikotin heizkörper entfernen,
  8. nikotin dampfreiniger,
  9. nikotingeruch heizkörper,
  10. heizkörper nikotin reinigen,
  11. nikotinbelag entfernen,
  12. heizkörper von nikotin befreien,
  13. dampfreiniger gegen Nikotin,
  14. anlauger heizkörper,
  15. nikotin anlauger,
  16. mit dampfreiniger nikotin entfernen,
  17. heizkörper nikotin,
  18. backofenspray anlauger,
  19. anlauger gegen nikotin,
  20. dampfreiniger nikotin entfernen,
  21. heizkörper nikotinablagerungen,
  22. nikotin entfernen mit anlauger,
  23. nikotin mit anlauger entfernen,
  24. mit anlauger reinigen,
  25. molto anlauger nikotin