NK-Abrechnung: Einsicht in Unterlagen gewaehren

Dieses Thema im Forum "VF - Ankündigungen!" wurde erstellt von Koenig Arthur, 13.02.2015.

  1. #1 Koenig Arthur, 13.02.2015
    Koenig Arthur

    Koenig Arthur Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2013
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    7
    Zur NK-Abrechnung muss man ja bekanntlich Einsicht in die Abrechungen und Bescheide gewaehren , von mir aus gerne .

    Erst dachte ich: Ich fotografier einfach alles ... und stelle es ins Netz , gebe dann den Link heraus ... .

    Aber dann kommen mir doch Bedenken: Ich will eigentlich nicht wirklich, dass das gane Dorf meinen Versicherungsvertrag oder die genaue Kundennummer bei den Wasserwerken kennt ... ... ... , nicht dass ich was zu verbergen haette ... , aber naja .

    Nun besteht gesetzlich die Pflicht Einsicht zu gewaehren ; muss ich aber auch Kopien herausgeben ?
    ==> Oder kann ich sagen: Am Termin X zwischen 0 und 24 Uhr am Ort der Wohnung (manche sind ja schon umgezogen) ... kann geschaut werden, auch was abgeschrieben ... aber nicht fotografiert oder kopiert ?

    Was meint Ihr ?
    :042sonst:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.594
    Zustimmungen:
    494
    Nicht generell, in bestimmten Fällen aber schon.
    Das wurde aber bereits so oft hier im Forum besprochen, dass du per Suchfunktion eigentlich alles dazu finden müsstest.

    Dass du dir andauernd dort Probleme machst, wo gar keine sind (bzw. ohne deine komische Denkweise gar keine wären).
     
  4. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.254
    Zustimmungen:
    312
    Ort:
    Berlin
    Also wir verfahren so, das wir natürlich Einsicht in die Originalunterlagen im Büro gewähren aber nicht verfielfältigen. Wer sich Notizen machen will kann das gerne tun, und wer was abfotografieren will auch.
     
  5. #4 lostcontrol, 13.02.2015
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.608
    Zustimmungen:
    835
    Du sollst sowas ja auch nicht auf facebook veröffentlichen!
    Stell's halt auf Deine eigene Domain unter Passwortschutz.
    ODER - schon heikler - auf sowas wie Dropbox (natürlich auch unter Passwortschutz).

    Natürlich gäb's da auch noch eine unfassbar komplizierte und nie gehörte Möglichkeit (jaja, ich weiss, ich bin irre clever dass ich immer auf so ausgefallene und trotzdem praktische und einfache Lösungen komme):
    Verschick's doch einfach per E-Mail!
     
  6. #5 Koenig Arthur, 13.02.2015
    Koenig Arthur

    Koenig Arthur Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2013
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    7
    Ja, OK ; aber sowie es bestimmte Mieter haben ... hats das halbe Dorf ... ... :wink1: ,
    ==> es sei denn sie haben eben gar nicht erst eine Kopie ... ...
     
  7. #6 lostcontrol, 13.02.2015
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.608
    Zustimmungen:
    835
    Dann ist das aber ja wohl das Problem der Mieter wenn sie das im halben Dorf verteilen - und DEREN Verstoß gegen den Datenschutz.

    Was hast Du da eigentlich für ein Problem?
    Was habt Ihr denn für seltsame Umstände dass das irgendwie peinlich sein könnte?
    Oder was gibt's da zu verheimlichen?
     
  8. #7 Koenig Arthur, 13.02.2015
    Koenig Arthur

    Koenig Arthur Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2013
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    7
    Nix mit verheimlichen, aber fuer die Leute gilt: "Neugierde mit Butter gebraten" ... ...

    ==> Die gucken schon schief seit ich mal auf ebay die Huette zum verkauf angeboten hatte (einfach nur zum Test) ... ; manche nennen mich nun einen "Juden", und das ist als Schimpfwort gemeint ...
     
  9. #8 lostcontrol, 13.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 13.02.2015
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.608
    Zustimmungen:
    835
    Ja und? Dann wissen sie dass in dem Haus z.B. Wasser verbraucht wird.
    WOW. Das ist natürlich eine unfassbar spannende Geschichte auf die niemals jemand gekommen wäre...

    Da würd ich Dich auch schief angucken.
    Kleine Wohnungen zur Vermietung auf Ebay zu inserieren ist eine Sache - ein Haus auf ebay zum Verkauf anzubieten eine andere. Zumal es sich eigentlich gehört die Mieter darüber zu informieren, haben die nicht sogar ein Vorkaufsrecht?

    Sollen wir uns da jetzt unseren Teil denken wie's zu dieser Bezeichnung kommt?
    Ich würde jemanden der sogar bei den Betriebskosten darüber nachdenkt wie man (illegalerweise) etwas "zu Gunsten des Vermieters" mauscheln könnte eher anders bezeichnen, das hat ja weder was mit Religion noch mit Geschäftstüchtigkeit zu tun.
     
  10. #9 Nero, 13.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 13.02.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    "Papp" doch einfach an deine postalische NKV-Abrechnung die Belege in Kopie hintendran.
    So mach ich es immer.
    Hat ja dann auch was für sich - weil alles offiziell von m. S. aus nachvollziehbar/belegbar ist.

    Dann kann man auch gerne mit seinen persönlichen Verbrauchsdaten reisen - wenn man will - sind doch nicht meine!

    Wieso andere Wege als die der direkten, persönlichen Mitteilung gewählt werden, ist mir schleierhaft.
     
  11. #10 lostcontrol, 13.02.2015
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.608
    Zustimmungen:
    835
    Die meisten Belege beziehen sich nicht auf die persönlichen Verbrauchsdaten sondern aufs ganze Haus. Die persönlichen Verbrauchsdaten stehen in der Betriebskostenabrechnung die der Mieter ja sowieso kriegt und mit der er sowieso hausieren gehen könnte wenn er's denn wollen würde.

    Ganz einfach: Weil man die Belege eben NICHT mitschicken MUSS.
     
  12. #11 Nero, 13.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 13.02.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Bei mir ist es halt so, dass ich die persönlichen Verbrauchsdaten über Zwischenzähler erfassen kann und mit den offziellen Gesamtdaten verrechne und auch belege.

    Ich weiß, ich muss nicht - aber ich tue es, weil es vertrauensbildend ist.

    Ich denke, sehr viele v.a. auch Du - versuchen es auf ihre Art , v. a. aber korrekteste Weise zu lösen.

    Unaufgefordert Mehr ist m.M. n. manchmal besser - Ich spreche aber nur für mich.
     
  13. #12 lostcontrol, 13.02.2015
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.608
    Zustimmungen:
    835
    Das können die meisten.
    Es ändert aber nichts dran dass der Beleg über die KOSTEN des Wassers von der Stadt kommt und der bezieht sich nicht auf die persönlichen Verbrauchsdaten sondern auf den Gesamtverbrauch des Hauses - die individuellen Zählerstände in den Wohnungen sind der Stadt nicht bekannt und gehen sie auch nichts an.
    Wie Du das dann verteilst und was auf den Zwischenzählern angezeigt wurde steht in der Betriebskostenabrechnung und nicht in der Wasserrechnung der Stadt.

    Ich schicke die Belege auch nur auf ausdrückliches Verlangen per E-Mail als pdf-Datei. Ist mir lieber als die Mieter hier zuhause zu empfangen.

    Siehe oben: Soweit muss das "mehr" aber nicht gehen dass ich die Mieter deshalb bei mir Zuhause empfange, und ich hab nun mal kein Hausverwaltungs-Büro.
    Mal ganz abgesehen davon dass manch einer ziemlich knausrig ist was Kopien angeht. Und nicht jede/r hat 'n Kopierer zuhause.
     
  14. #13 Nero, 13.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 13.02.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Bis auf die genannten, für mich nicht relevanten Details habe nichts anderes gesagt - nur, dass ich dem M., auf jeden Fall. alles unaufgefordert belege.
     
  15. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.381
    Zustimmungen:
    1.415
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Wenn du die Belege einscannen kannst (PDF), dann hast du mit hoher Wahrscheinlichkeit auch einen Kopierer. Wenn nicht dürfte sich alle paar Jahre so ein Multifunktions-Scanner/Drucker/Kopierer über die Steuer absetzen lassen, dazu bitte deinen Steuerberater befragen.

    Ich versuche es zu vermeiden, dass die Mieter wissen wo ich wohne. Genau daher schalte ich bei einigen Objekten halt eine HV dazwischen. Es ließe sich sonst schlicht nicht vermeiden.
     
  16. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.381
    Zustimmungen:
    1.415
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Ansonsten zitiere ich mich hier mal selbst:
     
  17. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.381
    Zustimmungen:
    1.415
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Den Mieter erst mal mit 3 kg Papier zu erschlagen und dann gucken ob sich noch was rührt ist natürlich auch eine Taktik. :smile007:
     
  18. #17 lostcontrol, 13.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 13.02.2015
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.608
    Zustimmungen:
    835
    Jepp, ich hab so ein Teil. Schon das zweite (davor hatte ich mehr Einzelgeräte rumstehen, jetzt mehr Platz). Sehr praktisch, meins kann auch noch Faxen.
    Und selbstverständlich wurde das von der Steuer abgesetzt. Der Computer mit dem ich die Abrechnungen mache auch. Natürlich auch die (beim Tintenpisser leider teuren) Druckerpatronen und das Papier.
    Ich verschicke sowas der Einfachheit halber per E-Mail, ich hätt aber auch kein Problem Kopien zu ziehen und die zu verschicken bzw. einzuwerfen, ich würd's auch nicht berechnen (darf man ja - sowohl das Porto als auch den Preis für die Kopien). Immer vorausgesetzt wir reden hier von "braven" Mietern...

    Wie regelst Du das im Mietvertrag? Tritt da dann die Hausverwaltung als Vermieter auf? Da muss man ja 'ne Adresse angeben...

    Unsere Mieter haben meine Kontaktdaten komplett im Mietvertrag stehen, ich hab da auch kein Problem. Mir kann aber auch niemand vorwerfen dass ich in der ultimativen Luxusbude wohnen würde während die Mieter in abgefuckten runtergekommenen Wohnungen wohnen, im Gegenteil - in den Räumen die Besucher normalerweise zu sehen kriegen hab ich noch Fenster und Böden von 1932...
    Aber ich glaub der Gedanke dass Mieter sich denken könnten mal lebt auf ihre Kosten ist ohnehin irrational - es gibt zwar solche Vermieter, aber unsere Mieter wissen dass das bei uns nicht so ist (zumal die Miete ja garnicht an mich geht).
    Grundsätzlich kann ich das aber verstehen dass man das nicht möchte.
    Ich hab meine speziellen Befindlichkeiten an anderer Stelle...

    P.S.: Ich weiss dass die Multifunktionsteile auch Nachteile haben, erst Recht wenn's Tintenpisser sind. Aber was das Preis-Leistungs-Verhältnis (inkl. Verbrauchsmaterialien) angeht und den Verschleiss der Teile hab ich FÜR MEINEN BEDARF festgestellt dass ich mit sowas tatsächlich günstiger fahre. Grundsätzlich würde ich das aber nicht jedem empfehlen, für den Privathaushalt (selbst mit Hausverwaltung nebenher) find ich's aber mittlerweile echt ideal.
     
  19. #18 lostcontrol, 13.02.2015
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.608
    Zustimmungen:
    835
    3kg??? Was kommt denn bei Dir da alles zusammen?
     
  20. #19 immodream, 13.02.2015
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo König Arthur,
    da ich ja nicht auf dem Dorf lebe, bekommen meine Mieter seit über 30 Jahren an jede NK Abrechnung die Rechnungskopien angeheftet. Für die ganz Doofen mach ich mir sogar noch die Mühe, die Beträge in den Rechnungskopien und den NK Abrechnungen mit einigen Filzstiften zu markieren.
    Ich hab noch nie Rückfragen gehabt.
    Es gibt kaum Mieter, die die Abrechnung verstehen. Da ich sie aber mit Material " totschlage ", sind die Meisten einfach zu feige zu zugeben, das sie das alles nicht verstehen. Wichtig ist eigentlich nur die letzte Zeile " Nachzahlung oder Rückzahlung ".
    Grüße
    immodream
     
  21. #20 immodream, 13.02.2015
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo Losti,
    ich hab mir im letzten Jahr für 125 € im Internet so ein Multifunktionsgerät von brother MFC - 7380 N gekauft. Ich benutze für meine Mieter das billigste Papier von Aldi usw und die billigsten Druckerpatronen .Reicht für meine Mieter vollkommen aus.
    Und als mein altes Faxgerät ( steht an anderer Stelle ) den Geist aufgegeben hat, hab ich das gleiche Gerät mit Verpackungsschaden für 100 € gekauft. Ich brauche dann nur noch eine Sorte Druckerpatronen. In dieses Gerät kann ich doch z. B. 10 Rechnungen automatisch einlegen und wirft mir dann mal eben 100 Kopien aus.
    Das kostet mich weniger Zeit und Geld als die Nachfrage " Warum muß ich soviel Nebenkosten bezahlen ".
    Grüße
    Immodream
     
Thema: NK-Abrechnung: Einsicht in Unterlagen gewaehren
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nk-abrechnung unterlagen

    ,
  2. nk abrechnung einsicht

    ,
  3. vemieter gibt keine einsicht in den unterlagen was nun

    ,
  4. nk abrechnungen unterlagen an mieter,
  5. verwalter Einsicht in alle Unterlagen gewähren,
  6. einsicht nk unterlagen,
  7. nk abrechnung akteneinsicht fotografie
Die Seite wird geladen...

NK-Abrechnung: Einsicht in Unterlagen gewaehren - Ähnliche Themen

  1. Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?

    Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?: nehmen wir mal den fiktiven Fall an, die Abrechnungsfirma schafft es nicht die Heizkostenabrechnung 2015 rechtzeitig fertig zu stellen. Ich...
  2. Abrechnung Wasserverbrauch

    Abrechnung Wasserverbrauch: Hallo, meine Eltern besitzen ein Haus (Bj. ca 1976). In dem Haus befinden sich drei Wohnungen, 1. Stockwerk meine Eltern, zweites Stockwerk mit 2...
  3. Abrechnung Betriebskosten

    Abrechnung Betriebskosten: Hallo Zusammen, kann jemand mir einen Tipp geben, wo ich kostengünstig die Betriebskosten für ein 3 Familienhaus im Raum Recklinghausen abrechnen...
  4. NK-Abrechnung - wie und was...

    NK-Abrechnung - wie und was...: Hallo zusammen, ich muss erstmals eine NK-Abrg. erstellen und habe Fragen hierzu. Es handelt sich um ein Zweifamilienhaus, in dem meine Mutter...
  5. Wohnungsveräußerung und Bereitstellung von Unterlagen

    Wohnungsveräußerung und Bereitstellung von Unterlagen: Guten Abend, angenommen ein Eigentümer möchte `ne Wohnung verkaufen und stellt dem Makler alle üblichen Unterlagen, wie Grundbuchauszug,...