NK-Abrechnung formal korrekt?

Diskutiere NK-Abrechnung formal korrekt? im Abrechnungs-/Umlagmaßstab Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hey ihr, mein Vater vermietet mir seit letztem Jahr ein EFH. Für die Steuererklärung benötigen nun er (und auch ich) eine Nebenkostenabrechnung....

  1. #1 Kampfradler, 05.11.2015
    Kampfradler

    Kampfradler Gast

    Hey ihr,

    mein Vater vermietet mir seit letztem Jahr ein EFH. Für die Steuererklärung benötigen nun er (und auch ich) eine Nebenkostenabrechnung. Eine Nebenkostenvorauszahlung ist (gültig) vereinbart, da es eine Erstvermietung ist wurde der Betrag frei vereinbart. Da aber alles korrekt ablaufen soll und er als Vermieter nur die nicht umlagefähigen kosten tragen soll, muss nun natürlich mittels NK-Abrechnung abgerechnet werden.

    Nett wie ich bin ;) habe ich ihm gesagt das ich Ihm die Blanko-NK-Abrechnung schreiben werde und er dann nur die Werte ergänzen braucht. Nun habe ich mir im Internet schon so viele unterschiedliche NK-Abrechnungsvorlagen angesehen, dass ich mir nicht sicher bin ob meine den Anforderungen entspricht.

    Wäre es möglich das sich einer von euch Profis meine NK-Abrechnung mal kurz anschaut und mir sagt ob diese passt oder ob etwas entscheidendes fehlt? Die Aufzählung der abzurechnenden Positionen ist eigentlich in Tabellenform, allerdings durch die fehlenden Formatierungen aktuell etwas unschön.

    Vielen Dank schon mal für eure Mühen!

    Gruß

    Kampfradler


     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.817
    Zustimmungen:
    1.358
    Die meisten dürften ein paar Ligen zu kompliziert sein, weil das ganze Umlagemaßstab-Gedöns für dich im EFH entfällt.


    Da muss man ein bisschen aufpassen: Warst du das ganze Jahr Mieter? Andernfalls sind die Kosten zeitanteilig zu berechnen. Alternativ könnte man auch das Abrechnungsjahr anpassen.


    Viel Müll bei euch, hm? ;)

    Ok, ernsthaft: Mit der Aufzählung ist soweit alles in Ordnung. Dass du Verbrauchskosten direkt selbst zu tragen hast, macht die Sache wieder einfacher. Ein Perfektionist würde vielleicht die genauen Bezeichnungen aus § 2 BetrKV verwenden, aber die von dir genannten Bezeichnungen sind ausreichend eindeutig.

    Ob das nun wirklich alle angefallenen Kosten sind, kann natürlich niemand wissen, der den Ordner mit den Belegen vor sich hat. Auch hier kann man § 2 BetrKV als Spickzettel verwenden.
     
    ImmerPositiv gefällt das.
  4. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    348
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Kampfradler,

    Auf den ersten Blick fehlen Verteilerschlüssel. Da die Kosten beim EFH i.d.R. 1:1 umgelegt werden ist das evtl. nicht so schlimm, das sollte m.E. dann aber im Text formuliert werden.
    ...
    Den Hinweis dass Verbrauchskosten für Heizung Wasser und Strom vom Mieter direkt getragen wird ist in der Abrechnung etwas verwirrend.
    ...
    Fälligkeit würde ich nur eine konkretes Datum einsetzen und das binnen vier Wochen weglassen. Passen Frist und Datum nicht 100% zusammen würde mich das verwirren

    VG Syker
     
  5. #4 Kampfradler, 05.11.2015
    Kampfradler

    Kampfradler Gast

    Erstmal danke euch beiden für eure Antworten.

    Zur NK-Abrechnung muss ich noch kurz anmerken das wir eigentlich gar keine erstellen wollten. Nachdem die Steuerberaterin aber fast nen Herzkasper bekommen hat, haben wir uns entschlossen halt doch eine zu erstellen ;)

    @Andres

    Abrechnungszeitraum müssen wir noch schauen was besser ist. Dazu muss ich mir erst die Belege anschauen was dort als abrechnungszeitraum draufsteht. Ich hoffe das Jan - Dez möglich ist, wenn Gebühren und Versicherung anteilig für 14 berechnet wurden, würde einiges erleichtern.

    Bis auf den Punkt "Sonstige Betriebskosten" habe ich die BetrKV zur Aufzählung hinzugezogen. Mehr sollte nicht anfallen. Gartenpflege und Winterdienst mach ich selbst, beleuchtungsstrom geht auch direkt auf meine Kosten.

    @Syker

    Wegen dem Verteilerschlüssel war ich mir auch extrem unsicher ob der erwähnt werden muss oder nicht. Aber dann werd ich da mal noch einen schönen Satz basteln.

    Das die Verbrauchskosten alle von mir übernommen werden habe ich nur eingefügt, dass Ehe vom Finanzamt/Steuerberaterin keine nachfragen diesbezüglich kommen. Aber dann fliegt der Absatz raus.

    Und mit dem Fälligkeitsdatum hast du natürlich recht. Fristen immer nach Kalender bestimmt, hat man eigentlich mal gelernt *Schande über mein Haupt*
     
Thema:

NK-Abrechnung formal korrekt?

Die Seite wird geladen...

NK-Abrechnung formal korrekt? - Ähnliche Themen

  1. Mieter braucht neuen Herd und möchte dazuzahlen - wie steuerlich korrekt abrechnen?

    Mieter braucht neuen Herd und möchte dazuzahlen - wie steuerlich korrekt abrechnen?: Hallo liebe Forumsmitglieder, mein Mieter benötigt einen neuen Herd. Normalerweise würde ich den Herd kaufen, einbauen lassen - fertig. Aber, mein...
  2. Abrechnung Heiz- und Warmwasserkosten

    Abrechnung Heiz- und Warmwasserkosten: Hallo zusammen, ich versuche mich nun schon seit einiger Zeit in das Thema Nebenkostenabrechnung einzulesen. Was mir dabei noch etwas unklar ist,...
  3. Nebenkostenabrechnung so korrekt?

    Nebenkostenabrechnung so korrekt?: Guten Morgen liebe Forengemeinde! Nehmen wir mal an, jemand hätte die folgende Nebenkostenabrechnung zugeschickt bekommen. [IMG] [IMG] Die...
  4. Warmwasser- und Heizkosten korrekt kalkulieren

    Warmwasser- und Heizkosten korrekt kalkulieren: Guten Tag und ein frohes neues Jahr an alle, Im Voraus möchte ich mich entschuldigen, für alle Schreibfehler, die ich hier machen werde: Deutsch...
  5. Abrechnung der Betriebskosten für Zählertausch

    Abrechnung der Betriebskosten für Zählertausch: Hallo, Wir haben Wärmemengenzähler und Warmwasserzähler, die nach Ablauf der Eichfrist regulär ausgewechselt werden, weil eine erneute "Eichung"...