notwendige Angaben im Kontoauszug bei Mietzahlungen?

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Quicksilver, 20.05.2009.

  1. #1 Quicksilver, 20.05.2009
    Quicksilver

    Quicksilver Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich vermiete seit längerem ein EFH. Bis vor ein paar Jahren hat der Mieter immer noch den Monat in der Überweisung (z.B. Miete Juni 2006) hinzugefügt, aber seit geraumer Zeit steht in dem Verwendungszweck auf dem Kontoauszug nur noch "Miete". Ich selbst hefte alle Auszüge chronologisch ab.

    Kann ich vom Mieter verlagen, dass er in Zukunft bei seinen Zahlungen hinzufügt, für welchen Monat er die Miete überwiesen hat.

    Ich will mir dabei ersparen, dass ich jedesmal selbst Notizen im Auszug machen muss. Auch für eventuelle nachfolgende Rechtsstreitigkeiten will ich sichere Dokumente vorliegen haben.

    Für Eure Antworten im Voraus Vielen Dank :wink

    Quicksilver
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. malloy

    malloy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.06.2008
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    schwierig wird es, wenn der mieter einen dauerauftrag laufen hat, da dort sich der verwendungszweck nicht automatisch angleichen läßt. somit müßte man ihn dazu verdonnern, jeden monat händisch die miete anzuweisen, mit all den hierbei möglichen risiken (zahlendreher, vergessen, verschleppen, urlaub...). ansonsten gilt natürlich, dass hereinkommende zahlungen immer mit den längsten außenständen aufgerechnet werden.
    ich habe jeden monat 14 eingänge zu kontrollieren, ich habe mir einfach eine liste gemacht, die ich monatlich nach jeweiligem mieteingang mit eingangsdatum abhake udn abhefte, man kann ja nicht alles im kopf haben...
     
  4. #3 Quicksilver, 20.05.2009
    Quicksilver

    Quicksilver Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    der Mieter hat nach meinem Wissen keinen Dauerauftrag laufen, da der Mietzins von zwei verschiedenen Konten bezahlt wird. Ab und zu schon mal ein paar Tage später als vertraglich geregelt!

    Vielen Dank :wink


    Crossfire
     
  5. #4 pragmatiker, 20.05.2009
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    verlangen können sie das nur, wenn es vertraglich besonders vereinbart ist. aber warum wollen sie das, lesen sie mal § 366 Abs. 2 BGB, der ist doch besser als den mieter entscheiden zu lassen.
     
  6. #5 lostcontrol, 20.05.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    also das bisschen arbeit wirste ja noch schaffen...
    mal ernsthaft: was überweist dein mieter denn sonst noch an dich? vermutlich nichts, oder? ergo solltest du 12 überweisungen jährlich vom mieter haben (abgesehen von der nach- bzw. rückzahlung), das solltest du doch irgendwie grad noch so schaffen, oder?

    lass das bloss nicht deine bank hören, dass du ihre kontoauszüge für "unsicher" hälst.
    keine sorge, die dokumente sind rechtssicher, auch wenn der monat nicht dabei steht.
     
  7. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Der Monat steht ja dabei, jedenfalls die Wertstellung. Damit ist das doch "rechtssicher". Wie das Geld dann betitelt wird, ist ja nur etwas für den Steuerberater. Das Gericht will ja nur sehen:
    1) Wieviel Geld hätte gezahlt werden müssen
    2) Wieviel Geld wurde bisher gezahlt.
    3) Aus wievielen Terminen ergibt sich die Differenz.
     
Thema: notwendige Angaben im Kontoauszug bei Mietzahlungen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. verwendungszweck miete

    ,
  2. miete überweisen verwendungszweck

    ,
  3. überweisung miete verwendungszweck

    ,
  4. dauerauftrag miete verwendungszweck,
  5. verwendungszweck bei miete,
  6. verwendungszweck miete dauerauftrag,
  7. verwendungszweck miete überweisen,
  8. miete überweisung verwendungszweck,
  9. miete verwendungszweck,
  10. verwendungszweck für miete,
  11. miete dauerauftrag verwendungszweck,
  12. verwendungszweck überweisung miete,
  13. verwendungszweck dauerauftrag miete,
  14. miete überweisung betreff,
  15. miete verwendungszweck überweisung,
  16. verwendungszweck bei mietüberweisung,
  17. verwendungszweck mietzahlung,
  18. mietzahlung verwendungszweck,
  19. überweisung miete betreff,
  20. welchen verwendungszweck bei miete,
  21. verwendungszweck bei miete überweisen,
  22. verwendungszweck angabe miete,
  23. dauerauftrag verwendungszweck miete,
  24. überweisung betreff miete,
  25. miete überweisung verwendungszweck muster
Die Seite wird geladen...

notwendige Angaben im Kontoauszug bei Mietzahlungen? - Ähnliche Themen

  1. Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?

    Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?: Guten Morgen Ihr Lieben, aufgrund unserer defekten Heizungsanlage steht die Umrüstung auf eine Gasetagenheizung an. Aktuell werden die Abgase...
  2. Mietzahlung unter Vorbehalt

    Mietzahlung unter Vorbehalt: Hallochen, ich habe wieder eine Frage. Gesetz dem Fall, ein Mieter begleicht seine Miete immer nur unter Vorbehalt, seit den zwei Jahren Zeit, in...
  3. Leckortung aufgrund falscher Angabe des Mieters

    Leckortung aufgrund falscher Angabe des Mieters: Guten Abend, vor einiger Zeit habe ich ein 8 Familienhaus gekauft. Nach einiger Zeit entdeckten wir einen Wasserfleck im Hausflur und haben darauf...
  4. Unstimmigkeiten bei Angabe der Personen

    Unstimmigkeiten bei Angabe der Personen: Folgende Situation: - ein Mehrfamilienhaus mit 7 Parteien - unsere Wohnung ist an eine Mieterin vermietet - in den anderen Wohungen wohnen die...
  5. Angabe beim Finanzamt?

    Angabe beim Finanzamt?: Ich habe drei Rohrbrüche letztes Jahr gehabt. Alle drei wurden von der Versicherung übernommen zu 100 Prozent. Gegen die Einnahmen kann ich die ja...