Nuclear Option - und Alternativen

Dieses Thema im Forum "Räumungsklage" wurde erstellt von Pruegelknabe, 11.07.2012.

  1. #1 Pruegelknabe, 11.07.2012
    Pruegelknabe

    Pruegelknabe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.07.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag zusammen,

    Ich bin auf der Such nach Rat und Ideen. Moeglicherweise bin ich in einer etwas aussergewoehnlichen Situation - oder eben auch nicht. Ich versuche mich kurz zu halten:

    Habe ca. Mitte der 90er eine ETW zur Vermietung in NRW gekauft. Damalige Schnappsidee war, das als "langfristige Investition und Abschreibungsmoeglichkeit" zu kaufen. Im Rueckblick eine der groessten Dummheiten, aber das ist Teil einer anderen Diskussion.

    Einiges kam dann anders: lebe seit Anfang dieses Jahrtausends in Amerika, habe meinen gesammten Lebensmittelpunkt entsprechend verlagert, inkl. Staatsbuergerschaft. Letzteres verkompliziert die Lage fuer mich nochmal, aber auch das ist nicht Teil der deutschen Rechtsfrage.

    Mieter war seit jeher unzuverlaessig, hat aber letztlich immer seine Mietrueckstaende beglichen. Habe im Nachhinein erfahren, dass er bereits beim Unterschreiben des Mietvertrages eine eidesstattliche Erkl. laufen hatte (was aus der vermeintlichen Schufa-Anfrage meiner Bank damals nicht hervorging, moeglicherweise aufgrund der Benutzung eines falschen/unkompletten Vornamens...).

    Vor Monaten kam es dann so, wie es kommen musste: Jobverlust, Scheidung, verhartzung, etc. Seitdem keine Mietzahlungen mehr. Schufa ergibt, dass er zuletzt 2009 die Finger gehoben hat. Da ist also nichts zu holen (trotz 7ner BMW vor der Tuer, der auf jmd anderen angemeldet ist).

    Anwalt eingeschaltet, Mahnbescheid, etc. - jetzt schaltet er komplett auf stur und sagt klar, dass wir klagen muessten, um ihn rauszubekommen. Seit 2 Monaten bekomme ich jetzt Teilmieten vom Sozialamt ueberwiesen. Alle vorherigen Leistungen hat er direkt bekommen und behalten. Fuer mich Betrug, aber lt. Anwalt im rechtsfreien Raum Deutschland offenbar kein Strafbestand. Fristlose Kuendigung ist schon vor einiger Zeit raus.

    Was fuer Optionen bleiben neben der Klage und den damit verbundenen Kosten und Wartezeit? Ziel ist es, den Kerl so schnell und billig wie moeglich rauszubekommen, und den ganzen Mist dann zu verkaufen.

    Ich bin durchaus bereit, kreativ zu werden. Wuerde z.B. jetzt gerne Wasser und Strom abstellen. Mir egal, ob das illegal ist und wenn ich Deutschland nicht mehr betreten kann, ist mir das durchaus wurscht. Ideen?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Du hast geschrieben, dass du schon vor einiger Zeit fristlos gekündigt hast. Warum hast du dann nicht gleich auf legalem Wege reagiert? Vielleicht wär der Mieter jetzt schon draussen?
    Klar gibts massenhaft illegale Optionen....... du kannst Wasser, Gas, Strom abstellen, du kannst in ner Nacht und Nebelaktion die Wohnung leerräumen lassen und das Zeug irgendwo zwischenlagern oder verbrennen..... du kannst auch einen Profikiller engagieren. Ich glaub aber nicht, dass irgendwer hier im Forum dir da Tips illegaler Art geben wird.
    Lass es hier legal durch einen Anwalt durchziehn und der Mieter dürfte in ca. nem halben Jahr draussen sein. Vielleicht findet er ja auch wieder einen Job und zahlt sogar die Schulden bei dir ab. Bei uns isses so, zwar in kleinen Raten, aber immerhin.
     
  4. #3 Pruegelknabe, 11.07.2012
    Pruegelknabe

    Pruegelknabe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.07.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0

    Hab ja auf legalem Wege reagiert und habe einen Anwalt. In der Zwischenzeit gabs viel Gerede und Versprechen zu zahlen bis hin zu erfundenen Geschichten vom verkauften BMW usw. Alles um Zeit rauszuschlagen und um dann anzukuendigen, dass er nicht zahle und nicht ausziehen wuerde. Geld das vom Amt als Mietnachzahlung geleistet wurde, ist nicht weitergereicht worden. Laut meinem Anwalt kein Delikt und es wuerde niemanden kuemmern.
    Nun steht also der lange und teure Prozess der Raeumungsklage an, waehren Mieter schon was vom Schimmel im Schlafzimmer faselt. Ich nehme also an, er hat sich bereits mit den Leuten vom Mieterschutzbund kurzgeschlossen. Wuerde mich wundern, wenn das jetzt ohne langes Gezerre ueber die Buehne ginge, da man in der heutigen deutschen Mehrheitsmeinung als Vermieter und Immobilienbesitzer ein boeser Abzocker und Miethai ist, waehrend der arme arme Mieter ja zu all dem nichts dazu kann.

    Und wieso muss ich weiter fuer Strom und Wasser bezahlen? Wieso kann sein Amt mir irgendeinen verringerten Fantasiebetrag bezahlen - ohne weitere Erklaerung und unter Hinweis auf den sog. "Datenschutz"? Wieso wird so ein Betrueger geschuetzt und ich nicht?
     
  5. #4 Papabär, 11.07.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.715
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Hallo Pruegelknabe, :wink5:

    naja, das üben wir noch, gell?


    Ist das nicht absurd? ... einerseits stellst Du eine "deutsche Rechtsfrage" - und andererseits nimmst Du illegale Methoden billigend in Kauf?

    So etwas dürfte nicht einmal im Land der unbegrenzen Möglichkeiten funktionieren.


    Vielleicht solltest Du zum deutschen Recht keinen amerikanischen Anwalt befragen, denn das ist eindeutig Blödsinn. KdU (= Kosten der Unterkunft) vom Jobcenter sind zweckgebunden - und das Erschleichen von Sozialleistungen IST in Deutschland ein Betrugsdelikt. Nur der Betrogene bist hier nicht Du, sondern der deutsche Steuerzahler ... d.h. Du kannst den Mieter zwar beim Jobcenter "verpetzen" - zu Deinem Geld kommst Du dadurch aber noch lange nicht ... eher im Gegenteil.


    Nun, sofern der Mietvertrag rechtswirksam gekündigt ist - und die technischen Möglichkeiten dazu vorliegen - darfst Du dem Mieter ja das Wasser abstellen. Allerdings eben auch NUR diesem Mieter und nicht dem ganzen Haus.

    Beim Strom sieht das ein bissel anders aus, da hier ja für gewöhnlich Einzelverträge mit dem Energieversorger abgeschlossen werden, d.h. Du als Vermieter für den Wohnungsstrom ja nicht in Vorleistung gehst. Wie gesagt, ... "für gewöhnlich"!
     
  6. #5 Papabär, 11.07.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.715
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Gegenfrage: Mit wem hast Du einen Mietvertrag? ... mit dem Amt?

    Wohl kaum!
     
  7. #6 Pruegelknabe, 11.07.2012
    Pruegelknabe

    Pruegelknabe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.07.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0

    Danke fuer die Hinweise. Natuerlich habe ich einen deutschen Anwalt; alles andere waere ja Quatsch. Ich erwarte zu diesem Zeitpunkt nicht mehr, noch irgendwelches Geld zu bekommen. Mir gehts darum, den Mann so schnell es geht nun rauszubekommen und dann die Wohnung so schnell es geht zu verkaufen.

    Was ist die Definition von "rechtswirksam gekuendigt"? Heisst das vor oder nach erfolgreicher Klage?

    Bzgl. des Betrugsdeliktes: stellt man da Strafanzeige oder wie geht das? Mein Anwalt ist der Ansicht, dass das nichts bringt und keine Straftat vorliegen wuerde. Vielleicht brauche ich einen anderen Anwalt?
     
  8. #7 Pruegelknabe, 11.07.2012
    Pruegelknabe

    Pruegelknabe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.07.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hm, gute Frage. Ich hab natuerlich keinen Mietvertag mit denen, aber die schicken mir Geld. Teilbetrag, ungefragt, ohne weitere Erklaerung. Ich weiss jetzt also noch nicht einmal, ob und wieviel Nebenkosten ich von denen bekomme und was und warum da gekuerzt wird.

    Schlimmer noch: eigentlich will ich das gar nicht haben. Ich will kein Geld von deutschen Steuerzahlern fuer sowas. Die sind geschunden genug und koennen ja auch nichts dazu. Mir kocht die Galle ueber, das Herr Maier und Frau Mueller die Haelfte ihres Geldes konfiziert bekommen, damit so ein Kerl in meiner Wohnung sitzt und mit seinem Siebener BMW rumfaehrt.
     
  9. #8 Papabär, 12.07.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.715
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Hm, ... schon mal darüber nachgedacht die Wohnung mitsamt dem Mieter zu verkaufen? Es soll ja Leute geben, die eine Wohnung zum Zwecke der Geldanlage lieber im vermieteten Zustand kaufen und ... zumindest bei Mehrfamilienhäusern ist Leerstand nicht gerade Preissteigernd.

    Eine Klage ist dafür nicht notwendig ... aber die Kündigung darf eben keine Fehler enthalten, ein zulässiger Kündigungsgrund muss vorliegen und die Zustellung sollte nachweisbar sein. Genaueres kann Dir Dein Anwalt erläutern.


    Sagen wir´s mal so ... ich bin mir nicht sicher ob´s in dem Fall gleich eine Straftat ist, verboten ist es allemal. Die Anzeige kannst Du auch garnicht selber machen ... das müsste der Geschädigte bzw. hier das Jobcenter machen. Du könntest maximal dem zuständigen Jobcenter einen entsprechenden Hinweis geben. (Erwarte aber nicht, daß die Dir hinterher das Ergebnis der Ermittlungen mitteilen ... denn auch das unterliegt dem Datenschutz).

    Einen neuen Anwalt brauchst Du m. E. auch nicht, denn der sieht´s einfach mal von der pragmatischen Seite. Was bringt Dir eine Anzeige außer Schreibkram? Du bekommst dadurch keinen Penny extra, aber sollte der Mieter in den nächsten Jahren irgendwann mal zu Geld kommen, stellst Du Dich erst einmal ganz hinten in der Schlange an.

    Und da Du keine Info´s über den Verfahrensausgang bekommst, stellt sich noch nicht einmal das "Hey, dem hab´ ich´s aber gegeben"-Gefühl ein.
     
  10. #9 Pharao, 12.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    :wink5:,

    also ich hab ja schon viel gehört, aber über "Verhartzung" konnte ich mir das Lachen nicht verkneifen ;)

    Ich könnte dir etliche Beispiele nenne, warum das kein Betrug seinen muss, auch wenn er Leistungen erhält.

    Hast du den Bescheid vom JobCenter gesehen ? Nein ? Dann ist es nur ein Verdacht deinerseits (den du durchaus dem Amt melden kannst, siehe dazu Beitrag von Papabär). Vorsicht aber mit falschen bzw voreilen Beschuldigungen.

    Ich meine mal gehört zu haben, das es durchaus seinen kann, das was läuft, aber noch nicht fest eingetragen ist bei der Schufa, sodass es durchaus seinen kann, das die Schufa abfrage keine Einträge enthält. Das ist dann also nicht die Schuld deiner Bank oder das der Mieter hier falsche Angaben gemacht hat, sondern liegt am System. Klar das dies jetzt ein "kann" ist und kein "muss" so gelaufen sein.

    Ok, das ist natürlich nicht schön, denn das könnte für dich erstmal bedeuten, das du leer ausgehst :unsicher026: Könnte aber im Laufe des Lebens deines Mieters trotzdem noch passieren, das er wieder mal an Geld rankommt, seit es durch Arbeit, Erbe, Lottogewinn, ect, was dann ggf gepfändet werden könnte.

    Das mit dem Auto ist auch so eine Sache. Einmal besteht natürlich die Möglichkeit, das das Auto nicht ihm gehört, sondern jemand anderem und er es nur nutzen darf. Das ist legal und dagegen kannst du nichts machen. Könnte aber auch sein, das das Auto einfach keinen Wert mehr hat bzw innerhalb des Freibetrages liegt, sodass er das Auto trotz Alg2 ganz offiziell besitzen darf.

    Sozialamt würde bedeuten, das er Arbeitsunfähig ist. Ich denke das du hier das JobCenter (früher war das mal die Arge) meinst. Wobei hier immer noch offen wäre, was für Leistungen er überhaupt erhält vom Amt bzw von welchem Amt.

    Also von illigalen würde ich dir auch dringen abraten ! Nur weil du im Land der unbegrenzten Freiheiten lebst, ist das kein Freifahrtsschein !

    Zumal du sicherlich keine Tipp`s im öffentlichen Forenbereich dazu bekommen wirst ! Wenn dann bitte nur per PM !

    Ist zwar nicht dein Probelm, aber mit Schufaeinträgen findet man m.E. auch nicht so leicht eine neue Wohnung ......

    Dir wird nichts anderes übrig bleiben, als ggf dann die Räumung zu veranlassen, wenn`s soweit ist. Mahnbescheid ist ja jetzt raus, interessant wird es nochmal, ob er dagegen vorgeht oder es einfach akzeptiert (was natürlich meines Wissens dann alles etwas verkürzen würde).
     
  11. #10 Christian, 12.07.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Der, mit dem du den Mietvertrag hast, ist dafür verantwortlich, daß die Kohle bei dir ankommt.
    Wen der Mieter jemanden damit beauftragt, dir die Miete zu überweisen, so ist das durchaus okay.
    Daß nicht der komplette Betrag bei dir angekommen ist, ist nicht okay. Ansprechpartner deswegen ist aber dein Mieter!
     
  12. #11 Martens, 12.07.2012
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Sofern man einen Mieter mit entsprechenden Zahlungsrückständen möglichst schnell loswerden möchte, ist die Abfolge diese:

    rechtswirksame und fristlose Kündigung
    Räumungsklage
    Räumung, ggfs. nach Berliner Modell

    Das ist in diesem unserem Lande der einzige Weg, der beschritten werden darf. Er kostet Zeit - im Bereich von einigen Monaten bis zu einem Jahr - und Geld, führt aber bei rechtsfehlerfreier Ausführung zu einer geräumten Wohnung, die dann weiter verwertet werden kann.

    Christian Martens
     
  13. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.298
    Zustimmungen:
    91
    Es geht aber auch die Möglichkeit mit monetärer Anreizen den Mieter zum Auszug zu bewegen und das ist in diesem unserem Lande auch noch erlaubt.
     
  14. #13 Pharao, 12.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Kommt wohl i.d.R. immer nur auf den Betrag an, bis jemand darauf eingeht ....

    Aber da der Mieter hier anscheinend Alg2 erhält, wird ihn so ein Angebot wohl nicht interessieren.
     
  15. #14 Pruegelknabe, 12.07.2012
    Pruegelknabe

    Pruegelknabe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.07.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0

    Vielen lieben Dank fuer die aufmunternden Worte. Bin derzeit ob der ganzen Situation reichlich frustriert.

    Verkauf als vermietetes Objekt habe ich bei mehreren Maklern angefragt. Keine Chance in NRW. Der Markt (ausser vielleicht in Koeln und Duesseldorf) ist offebar derart nachhaltig im Eimer, dass da keiner eine Chance sieht. Einer meinte, mit Mieter koennte er das evtl. fuer 60% des eh schon eher mageren anvisierten Preises anbieten. Und das ist grundsaetzlich von der Lage und Bausubstanz her durchaus ein ordentliches Objekt, aber sicher eher was, was ein Rentnerpaar oder junger Single kaufen wuerde. Fuer die Gegen typisches kleines 80er/90er Jahre ETW Haus.
     
  16. #15 Pruegelknabe, 12.07.2012
    Pruegelknabe

    Pruegelknabe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.07.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Das frage ich derzeit an. Verzicht auf meine Forderungen gegen sofortigen Auszug. Waere fuer beide Parteien besser und billiger. Glaube ich aber nicht, dass das klappt.
     
  17. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    also Geld anzubieten (gerade bei Überweisung) wird m.E. nichts nützen, denn das würde ja auf das Alg2 angerechnet werden, sodass der Mieter keinen Nutzen davon hätte. Bei Barauszahlung müsste der Mieter das auch eigentlich angeben beim JC. Ob er das dann macht oder es zufällig vergisst, das ist nicht dein Problem.

    Ihm Forderungen zu erlassen mach m.E. nur Sinn, wenn die Forderungen nicht schon durch das Amt abgedeckt worden sind, da er ja sonst die gezahlte Leistung wieder zu Rückzahlen müsste an`s Amt. Da du aber nicht genau weist was bewilligt worden ist, ist es etwas schwer dazu was genaues zu sagen.

    Aber fragen kostet ja bekanntlich nix und vielleicht bekommst du den Mieter so ja doch raus. Letztlich kann dir das egal sein, was für einen Nutzen der Mieter dadurch hätte oder ggf eben nicht hätte oder wie er das mit dem Amt löst bzw was er da angibt.
     
Thema: Nuclear Option - und Alternativen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieter schnell loswerden illegal

    ,
  2. legale Wege Mieter ärgern

    ,
  3. mieter loswerden illegal www.vermieter-forum.com

    ,
  4. illegale methoden mieter loswerden,
  5. kaltakquise vermieter forum,
  6. wie kriege ich einen mieter raus strom und wasser abdrehen
Die Seite wird geladen...

Nuclear Option - und Alternativen - Ähnliche Themen

  1. Günstigere oder kostenlose Alternativen zu Immobilienscout?

    Günstigere oder kostenlose Alternativen zu Immobilienscout?: Der Titel sagt eigentlich alles. Wer hat gute Erfahrungen mit kostenlosen/günstigen Alternativen zu immoscout gemacht? Danke schon einmal für...
  2. Erbengemeinschaft - Immobilie vermieten als Option?

    Erbengemeinschaft - Immobilie vermieten als Option?: Hallo, folgender Fall beschäftigt mich. 2 Kinder werden zu gleichen Teilen von einem Elternteil beerbt. Dabei hinterläßt der Erblasser ein EFH...
  3. bewohntes Haus kaufen - möglich? Alternativen?

    bewohntes Haus kaufen - möglich? Alternativen?: Hi, bei mir in der Straße gibt es ein Grundstück, dass mich von der Lage und von der Größe her sehr interessiert. Auf dem Grundstück befindet...
  4. Unterschied zwischen Option 10 Jahre oder 2x5 Jahre aus Vermietersicht?

    Unterschied zwischen Option 10 Jahre oder 2x5 Jahre aus Vermietersicht?: Gibt es aus Sicht der Vermieterin einen Unterschied ob sie dem Mieter eine Option auf 10 Jahre oder 2 x 5 Jahre zusichert? So wie ich das...