Nur Nebenkosten abrechnen

Dieses Thema im Forum "Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung" wurde erstellt von doc36, 29.11.2012.

  1. doc36

    doc36 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.11.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an Alle :)

    Ich hoffe ich bin hier richtig, ansonsten bitte verschieben, dank schon mal an den Moderator oder Admin.

    Unser Problem ist folgendes. Wir haben ein ganzes Haus mit Grundstück gemietet und in dem Haus befindet sich eine Wohnung und Gewerberäume die wir für unser Nebengewerbe nutzen.
    Nun werden Gas, Wasser und Abwasser vom Gewerbe bezahlt, anteilig muss nun aber Privat an das Gewerbe ein Teil der Nebenkosten zahlen. Es sind Wärmemengenzähler und Warmwasserzähler vorhanden.

    Wie müssen wir jetzt bei der Berechnung vorgehen, wieviel ist vom Gas auf das Warmwasser und die Heizung umzulegen, wie ist das mit Kaltwasser?
    Außerdem wüssten wir gern wie der Vertrag zwischen Privat und Gewerbe auszusehen hat, der rein nur diese Nebenkosten erfasst.

    Haben nun sehr viel gegoogelt und wahrscheinlich zu viele unterschiedliche Infos gelesen die auch oft widersprüchlich sind. Wir hoffen nun hier ne Grundlage zu bekommen.

    Hierfür euch Allen schon mal ein dickes Danke!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.732
    Zustimmungen:
    332
    doc36:

    "anteilig muss nun aber Privat an das Gewerbe ein Teil der Nebenkosten zahlen. Es sind Wärmemengenzähler und Warmwasserzähler vorhanden."
    Wenn mindestens je Einheit ein WMZ und ein WWZ und ein KWZ vorhanden sind, frage ich, wo eigentlich das Problem ist.
    Natürlich müsste durch zwei andere WMZ an der verbundenen Heizungsanlage vorab ermittelt werden, wv. % der Heizkosten in Heizung bzw. WW_Bereitung gehen.
     
  4. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Wenn Du Mieter bist, dass ist die Heizkostenabrechnung ja nicht Dein Bier. Das macht doch der Eigentümer/Verwalter. Du hast ja auch 2 Mietverträge und so gilt die Betriebs- und Heizkostenverordnung.

    Oder hast Du nur einen Mietvertrag für alles? Dann ist die Nebenkostentrennung noch Dein kleinstes Problem.
     
  5. #4 DomusBerlin, 01.12.2012
    DomusBerlin

    DomusBerlin Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich denke, es gibt nur einen Mietvertrag.
    Dann ist die Aufteilung dem Vermieter egal und demzufolge einzig und allein steuerrechtlich interessant. Ich weiß nicht, ob sich das Finanzamt bei diesen Berechnungen an der Heizkostenverordnung orientiert. Man könnte das vertraglich regeln und als Untervermietung deklarieren, dass wäre wiederum dem Vermieter eventuell nicht egal.
     
  6. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Genau darum wird es gehen...

    Weshalb - und nicht zuletzt wie - sollte sich das Finanzamt an der Heizkostenverordnung orientieren? Es geht um eine Privatnutzung betrieblicher Einrichtungen, mithin um eine Entnahme von Leistungen.
    Da es nur einen Mieter gibt, gibt es sowohl für den Mieter als auch für den Vermieter nicht den geringsten Anlass und auch keine Verpflichtung zur Erstellung einer Abrechnung nach HeizkV. Das Finanzamt wird die Abrechnung gewiss nicht erstellen. Man wird die Entnahme - man sollte es nicht für möglich halten - nach den Vorschriften des Einkommensteuerrechts zu bewerten haben. Eine derartige Bewertung ist keine centgenaue Verteilung von Kosten auf unterschiedliche Nutzer.

    Wie um alles in der Welt soll ein Mieter mit sich selbst einen Untermietvertrag abschließen?

    Die gesamte Fragestellung in diesem Thread hat nicht das geringste mit Mietrecht oder gar der Abrechnung Betriebskosten zu tun. Es geht ausschließlich um die einkommensteuerliche Frage der Bewertung einer Entnahme.
     
Thema: Nur Nebenkosten abrechnen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wenn nebenkostenerhöhung als mieterhöhung deklariert ist

    ,
  2. abrechnen kwz

    ,
  3. problematik nebenkosten

    ,
  4. abrechnen räume nebengewerbe,
  5. Kosten und berechnen wmz wwz kwz
Die Seite wird geladen...

Nur Nebenkosten abrechnen - Ähnliche Themen

  1. Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?

    Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?: nehmen wir mal den fiktiven Fall an, die Abrechnungsfirma schafft es nicht die Heizkostenabrechnung 2015 rechtzeitig fertig zu stellen. Ich...
  2. Abrechnung Wasserverbrauch

    Abrechnung Wasserverbrauch: Hallo, meine Eltern besitzen ein Haus (Bj. ca 1976). In dem Haus befinden sich drei Wohnungen, 1. Stockwerk meine Eltern, zweites Stockwerk mit 2...
  3. Abrechnung Betriebskosten

    Abrechnung Betriebskosten: Hallo Zusammen, kann jemand mir einen Tipp geben, wo ich kostengünstig die Betriebskosten für ein 3 Familienhaus im Raum Recklinghausen abrechnen...
  4. NK-Abrechnung - wie und was...

    NK-Abrechnung - wie und was...: Hallo zusammen, ich muss erstmals eine NK-Abrg. erstellen und habe Fragen hierzu. Es handelt sich um ein Zweifamilienhaus, in dem meine Mutter...
  5. WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen

    WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen: aktuelle BGH-Entscheidung dazu:...