Nutzungsänderung Wohngebäude mittlerer höhe §68 in NRW

Diskutiere Nutzungsänderung Wohngebäude mittlerer höhe §68 in NRW im Mietvertrag über Gewerberäume Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Hallo zusammen, ich würde gerne ein Gebäude kaufen wo ich das EG als Wohnfläche machen würde. Bei der Stadt wurde eine Nutzungänderung beantrag...

  1. hahesc

    hahesc Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich würde gerne ein Gebäude kaufen wo ich das EG als Wohnfläche machen würde.
    Bei der Stadt wurde eine Nutzungänderung beantrag und auch genehmigt für eine Fahrschule.

    Die Nutzungsänderung in einem Wohngebäude mittlerer höhe nach §68 kann ich dort einfach Wohnraum schaffen oder muss ich hierfür auch eine Nutzungsänderung beantragen??

    vielen Dank schon jetzt
    hahesc
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.077
    Zustimmungen:
    2.033
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Eh, wie jetzt?
    Da war eine Gewerbefläche, die hast du zur Wohnfläche umwidmen lassen und nun ist da eine Fahrschule?
    Und warum ist es wichtig, dass es im Erdgeschoss ist? Weil dann die Fahrschüler besser ins Büro fahren können?
     
  4. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    1.045
    Ort:
    Münsterland
    Als was ist das EG denn jetzt gemacht?

    Wer hat die Nutzungsänderung denn beantrag(t)? Und warum hat die Fahrschule das nicht selbst gemacht? Welche Nutzung lag denn nach der Änderung vor?

    Hä?

    Wofür?
     
  5. hahesc

    hahesc Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    also mal ganz langsam jetzt....

    das objekt ist ein wohngeschäftshaus und in dem ladenlokal war vorher ein kiosk mal drin.
    danach wurde es als fahrschule umgenutzt.

    die formulierung die ich geschrieben habe macht mich nur etwas stutzig ob es sich jetzt um ein reines wohngebäude handelt oder ist es wie auch in der vergangenheit ein wohngeschäftshaus.

    sollte das der fall sein muss ich um in der eg flächen wo die fahrschule drin war eine nutzungsänderung für wohnraum beantragen.

    ich hoffe ihr habt es jetzt verstanden und könnt mir weiterhelfen..
     
  6. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.077
    Zustimmungen:
    2.033
    Ort:
    Mark Brandenburg
    so weit, so gut. Bitte langsam tippen, ich bin nicht so gut mit dem schnellen Lesen....
    ok. Wo steht es? Reines Wohngebiet? Mischgebiet?
    Passiert, ist manchmal sehr praktisch. Solange es eine gleichartige Nutzung bleibt alles kein Problem.
    Was jetzt? Das MFH? Oder das darin befindliche Ladenlokal? Und was wurde daran "umgenutzt"? Zwischen Kiosk (Zeitungen, Tabakwaren und Gedöns?) und Fahrschule besteht vielleicht ein Nutzer/Mieterwechsel, aber die Nutzungsart Gewerbe bleibt gleich. Es findet also keine Umnutzung statt, sondern eine Weiterführung der Nutzung(sart Gewerbe), nur durch Andere halt.
    Was sollen wir da erst sagen? Du kennst das Gebäude, wir nicht. Wir sind da ganz wild am raten, was du überhaupt gemeint haben könntest. Vielleicht nochmal mit Zeichnung oder etwas präziser. Groß/Kleinschreibung und eine bessere Strukturierung würden uns auch helfen. Nimm dir ruhig etwas mehr Zeit und erkläre es uns ausführlicher, dann können auch die Antworten besser ausfallen.
    Meine erste Anlaufstelle wäre da ein befreundetes Planungsbüro, die zweite die Stadt. Wenn ich 1. nicht habe, gilt das Nachrückerprinzip.
     
Thema: Nutzungsänderung Wohngebäude mittlerer höhe §68 in NRW
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nutzungsänderung wohngebäude

    ,
  2. wohngebäude mittlerer höhe nrw

    ,
  3. nutzungsänderung fahrschule

    ,
  4. NRW reines Wohngebäude mittlerer Höhe,
  5. rauchmelderpflicht in wohngebäuden mit gewerbeflächen,
  6. nutzungsänderung gebäude mittlere höhe
Die Seite wird geladen...

Nutzungsänderung Wohngebäude mittlerer höhe §68 in NRW - Ähnliche Themen

  1. Mietminderung Nachtspeicheröfen: Asbest und höhere Kosten?

    Mietminderung Nachtspeicheröfen: Asbest und höhere Kosten?: Angenommen in einer Wohnung gibt es noch Nachtspeicheröfen. Dadurch besteht ja die erhöhte Gefahr einer Asbestbelastung der Luft. Muss diese...
  2. Höhe Duplex-Stellplatz

    Höhe Duplex-Stellplatz: Guten Abend, ich habe ein Problem mit meinem Mieter. Ich habe zusammen mit meiner Wohnung einen Stellplatz (Doppelparker oben) vermietet. Das...
  3. Dienstleister verursacht hohe Stromkosten

    Dienstleister verursacht hohe Stromkosten: Mal eine Frage in die Runde. Eine Servicefirma überprüft jedes Jahr die Funktion der Lüftungsanlage in einer Tiefgarage. Nun ist der Hausstrom im...
  4. hohe betriebskostennachzahlung

    hohe betriebskostennachzahlung: Habe einen Mieter,der regelmässig hohe Nachzahlungen bei den Betriebskosten hat.Dieses Jahr 800 Euro.Ist immer ein ziemliches Werk ,bis das Geld...
  5. Verwaltervergütung in angemessener Höhe

    Verwaltervergütung in angemessener Höhe: ---------- Genau deshalb kommt ein Verwalter mit 20€ inkl. MwSt. pro Einheit bei 100 Einheiten auch gut hin, wogegen 50€ inkl. MwSt. pro Einheit...