Nutzungsdauer Porzellanwaschtisch

Dieses Thema im Forum "Bautechnik" wurde erstellt von Pahlewan, 01.06.2012.

  1. #1 Pahlewan, 01.06.2012
    Pahlewan

    Pahlewan Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wegen eines Haftpflichtschadens suche ich die Nutzungsdauer von Porzellanwaschtischen unter Angabe einer verlässlichen, nachvollziehbaren Quelle. Der Bundesanzeiger soll unter dem Stichwort "Technische Lebensdauer von Anlagen & Bauteilen" solche Informationen veröffentlichen, leider konnte man dort mit meiner Anfrage zu diesem Stichwort nichts anfangen.

    Kennt jemand diese Veröffentlichung?

    Vielen Dank im Voraus.
    Pahlewan
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BarneyGumble2, 01.06.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Beim letzten Rechtsstreit haben wir 30 Jahre angesetzt, das wurde vom Richter nicht bemängelt.
     
  4. #3 Pahlewan, 01.06.2012
    Pahlewan

    Pahlewan Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Als Geschädigter bin ich an einer möglichst langen Nutzungsdauer interessiert. Die 30 Jahre gelten für ein Standardwaschbecken und sind unstrittig. Soweit mir bekannt ist, beträgt die Nutzungdauer für ein Porzellanwaschbecken zwischen 40 und 60 Jahren. Um meinen Standpunkt gegenüber der Haftpflichtversicherung meines Mieters zu untermauern benötigte ich hierfür eine seriöse Quelle.

    Pahlewan
     
  5. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Nee, is klar .....

    Das ist leider auch nicht einfach. Es gibt einige Mietervereine die zu einzelnen Gegenstände was sagen, aber zum Teil wiedersprechen die sich auch gegeneinander.

    Ich hab auch schon in meinen Unterlagen nachgeguckt, aber leider taucht da Porzellanwaschbecken nicht auf :( Wenn du so eine Seite finden solltest, bitte poste dies hier rein !
     
  6. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Naja mal im Ernst. Um wieviel € geht es hier eigentlich?

    Ein neues Waschbecken kostet 30-50€ plus Montage, wenn es kein Designerstück ist. Nach 30 Jahren würde ich den Wert des Beckens auf nahe Null schätzen.

    Gegenüber der Versicherung würde ich maximal 100€ gelten lassen für Beschaffung und Montage.

    Lasse Dir einfach ein Angebot eines Sanifritzen machen. Das sollte seriös genug sein.
     
  7. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    entschuldigt meine Unwissenheit, aber gibt es nicht einen kleinen Unterschied zwischen Keramik und Porzellan ? Also normale Waschbecken sind doch nicht aus edlem Porzellan, oder ?
     
  8. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Ich dachte immer das ist dasselbe? Ist es nicht?
     
  9. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    ohne Garantie: Porzellan ist schon eine Art von Keramik, aber mit einer anderen Zusammensetzung als normale Waschbecken. Oder nicht ?

    Also in meinen Unterlagen ist das höchste 40 Jahre, u.a. zählt das für ein normales Waschbecken (was aber m.E. nicht aus Porzellan besteht).
     
  10. #9 Pahlewan, 02.06.2012
    Pahlewan

    Pahlewan Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Heizer,

    es handelt sich um einen ca. 10 Jahre alten Waschtisch mit Sockel in gehobener Qualität, kein billiges Baumarktzeug. Die Angebote inklusive Montage belaufen sich auf mehr als 1.500 €.

    Tschüß,
    Pahlewan
     
  11. #10 immodream, 02.06.2012
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo,
    im eigenen Haus würde ich die Nutzungsdauer auf ca. mind. 30 Jahre festlegen.
    Bei Mietern kann die Nutzungsdauer auch manchmal nur ein Jahr betragen ( Rekord :4 Wochen nach Einzug in eine neu sanierte Wohnung Waschbecken durch heruntergefallenen Gegenstand zerstört ) .
    Grüße
    Immodream
     
  12. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Sowas in einer Mietwohnung?

    Wie gesagt würde ich von einer Sanibude einen Kostenvoranschlag einholen und der Vesicherung vorlegen. Wiederbeschaffungswert.

    Da 10 Jahre Gebrauchte nicht am Markt verfügbar sind, oder? ... wird die Versicherung wohl ein neues bezahlen müssen.
     
  13. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Du vergisst hier, das die Versicherung mit Sicherheit hier die normale Abnutzung der 10 Jahre abziehen wird. Deswegen will der TE ja auch die durchschnittliche Lebensdauer dieses Gegenstandes wissen. Um so höher, um so mehr Geld gibt es für ihn bzw um so mehr kann er in Rechnung stellen.

    Ist also Logisch, warum der TE möglichst von 60 oder 100 Jahre ausgehen will, statt von nur 20 oder 30 Jahre.
     
  14. #13 Pahlewan, 03.06.2012
    Pahlewan

    Pahlewan Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Versicherungen erstatten logischerweise nur den Zeitwert, dieser berechnet sich anhand der üblichen Nutzungsdauer. Es ist sogar unerheblich, ob der Waschtisch überhaupt oder in vergleichbarer Qualität ausgetauscht wird, es geht um die Berechnung des an meinem Eigentum entstandenen Schadens.

    Der Waschtisch wurde vom Vorbesitzer eingebaut, als er noch selber in dieser Wohnung wohnte. Ich werde den Waschtisch übrigens nicht in vergleichbarer Qualität ersetzen, dies hat aber mit der Ausgangsfrage nichts zu tun.
     
  15. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Naja das mit dem Zeitwert ist bei wertintesiven Sachen so üblich. Dennoch bin ich der Meinung, dass in dem Fall der Widerbeschaffungswert zuzüglich Montage und Entsorgung zu ersetzen ist.

    Aber das ist nur meine persönliche Meinung.
     
  16. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Ja, aber meines Wissens auch nur in % was eben da rauskommt.

    Beispiel: durchschnittliche Lebensdauer des Dingsbums 10 Jahre, Dingsbums kaputt nach 5 Jahren. D.h. es werden nur 50% ersetzt, ggf dann auch nur 50% auf Montagekosten, ect
     
  17. #16 Christian, 03.06.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Das macht aber nur Sinn, wenn es einen entsprechenden Gegenstand auch gebraucht auf dem Markt gibt, d.h. wenn der Geschädigte vom Betrag X seinen Schaden beheben könnte.
    Was nützen dir 100 Euro, wenns keine gebrauchten Waschtische für um die 100 Euro gibt, sondern nur neue für 1000, du aber gerade nicht die 900 Euro flüssig hast?

    Beim Auto z.B. ist es was anderes, da bekommste den Zeitwert, kaufst dir ein gleichwertiges gebrauchtes Auto, und hast den Zustand wie vor dem Schaden.
     
  18. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Ja genau das ist auch meine Denkweise.
     
  19. #18 Pharao, 03.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 03.06.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Nein, es geht nicht darum (bei Versicherungen), das man durch den Betrag x den Schaden ersetzen kann, sondern nur, was der Schaden zum Zeitpunkt x war.

    Zum Beispiel hat die Versicherung der Mieterin unseren Teppichboden auch NUR zu 60% übernommen, was zu dem Zeitpunkt der Schaden war als die Mieterin ausgezogen ist. Die Restlichen 40% mussten wir selber übernehmen, da das die normale Abnutzung gewesen wäre und die ist im Mietpreis enthalten. Und ob es sich jetzt um ein Teppichboden oder ein Waschbecken handelt, das dürfte egal sein.
     
  20. #19 Christian, 03.06.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Gibts irgendwelche Argumente dafür, daß das nicht nur "so sein muss, weil das sonst nicht in dein Weltbild passt"?
     
  21. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Ja, weil ich es schon öfters so selber erlebt habe mit den Versicherungen ..... aber gerne darfst du mir auch andere Quellen nennen, denn ich wäre ja blöd, wenn ich jedes mal so einen Abschlag den ich selber tragen muss mir nicht ausbezahlen lassen würde ....
     
Thema: Nutzungsdauer Porzellanwaschtisch
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nutzungsdauer waschbecken

    ,
  2. lebensdauer waschbecken

    ,
  3. nutzungsdauer waschtisch

    ,
  4. lebensdauer waschtisch,
  5. abschreibung waschbecken mietwohnung,
  6. lebensdauer waschbecken mietwohnung,
  7. waschbecken nutzungsdauer,
  8. waschbecken lebensdauer,
  9. abschreibung waschbecken,
  10. abschreibung waschtisch,
  11. mietrecht lebensdauer waschbecken,
  12. durchschnittliche lebensdauer waschbecken,
  13. abschreibungsdauer waschbecken,
  14. haltbarkeit waschbecken,
  15. Zeitwert Waschbecken,
  16. waschbecken abschreibung,
  17. waschtisch lebensdauer,
  18. waschbecken haltbarkeit,
  19. lebensdauer handwaschbecken,
  20. abschreibung handwaschbecken,
  21. nutzungsdauer von waschbecken,
  22. lebensdauer von waschbecken,
  23. abnutzung mietwohnung waschbecken,
  24. haltbarkeit von waschbecken,
  25. was kostet ein neues waschbecken
Die Seite wird geladen...

Nutzungsdauer Porzellanwaschtisch - Ähnliche Themen

  1. EBK mieten Nutzungsdauer

    EBK mieten Nutzungsdauer: Schönen guten morgen, ich habe eine Frage bezüglich meines Mietvertrages, den ich vorliegen habe und unterschreiben möchte. Dort steht drin:...
  2. Schaden ist keiner, weil die Nutzungsdauer abgelaufen ist?

    Schaden ist keiner, weil die Nutzungsdauer abgelaufen ist?: Hallo liebes Forum, ich habe nun schon viel hier gelesen, aber ich möchte nicht ganz glauben, was die Diskussionen ergeben: Zieht ein Mieter...