ordentliche Kündigung durch Vermieter

Diskutiere ordentliche Kündigung durch Vermieter im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo Forum, jetzt nicht mal in eigener Sache, sondern bei einem Bekannten: Er hat diese Woche eine ordentliche Kündigung für seine Wohnung...

  1. #1 Christoph, 27.04.2016
    Christoph

    Christoph Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2008
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    12
    Hallo Forum,
    jetzt nicht mal in eigener Sache, sondern bei einem Bekannten:
    Er hat diese Woche eine ordentliche Kündigung für seine Wohnung erhalten. Gründe wurden nicht genannt - es gibt wohl auch keinen Grund wie z.B. ausstehende Mietzahlungen. Kurzauszug aus dem Mietvertrag: Das Mietverhältnis beginnt am 1.8.12. Beide Parteien können eine ordentliche Kündigung des Mietverhältnisses frühestens zum 31.7.13 mit gesetzlicher Frist erklären. Der darin liegende Kündigungsverzicht kann höchstens für die Dauer von 47 Monaten seit Abschluss des Vertrages und mit der Möglichkeit zum Ablauf dieses Zeitraums erfolgen.

    Habe noch nie gehört, das so etwas geht.... Es gibt wohl nur die Gründe nach §573 BGB und die scheiden aus meiner Sicht hier aus...
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BHShuber, 27.04.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    3.717
    Zustimmungen:
    1.507
    Ort:
    München
    Hallo,

    sehr seltsame Formulierung in einem Mietvertrag.

    Nichts desto Trotz wäre es nicht schlecht zu wissen ob noch was in Bezug auf den beiderseitigen Kündigungsverzicht dort steht und ob der Vertrag befristet ist.

    Wenn nicht, ist der Vertrag nach Ablauf der Frist im genannten Vertrag unter Umständen zu einem unbefristeten geworden und die Kündigung ist somit hinfällig da es einem Vermieter nur in ganz bestimmten Ausnahmefällen möglich ist, dem Mieter ordentlich zu kündigen, z. B. wegen Eigenbedarf.

    Gruß
    BHSHuber
     
  4. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Christoph,

    Ein Kündigungsverzicht ist nichts unübliches, und bedeutet ganz einfach das ordentliche Kündigungen von den Vertragsparteien im gewählten Zeitraum nicht möglich sind. Das gibt ein bisschen Planungssicherheit.
    Etwas ungewöhnlich sind die max. 47 Monate. Wobei das ja nicht zum tragen kommt, weil ja nur ein Jahr vereinbart wurde.
    ...
    M.E. ist die Kündigung aber unwirksam, da du schreibst das kein Grund angegeben wurde. Ein VM muss bei einer Kündigung immer Gründe nennen. Und wenn es nur ein Hinweis auf §573a wäre, wäre es genau der erforderliche Grund.

    VG Syker
     
    Pharao gefällt das.
  5. #4 Pharao, 27.04.2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.04.2016
    Pharao

    Pharao Gast

    Hi Christoph,

    also im §573 BGB Abs.1 & Abs.3 steht u.a. "Der Vermieter kann nur kündigen, wenn er ein berechtigtes Interesse an der Beendigung des Mietverhältnisses hat. (...) Die Gründe für ein berechtigtes Interesse des Vermieters sind in dem Kündigungsschreiben anzugeben. Andere Gründe werden nur berücksichtigt, soweit sie nachträglich entstanden sind."

    Aber auch im §573a BGB Abs.3 heißt es"In dem Kündigungsschreiben ist anzugeben, dass die Kündigung auf die Voraussetzungen des Absatzes 1 oder 2 gestützt wird."

    Meiner laienhaften Meinung nach ist diese Kündigung so nicht gültig, weil diese formale Fehler enthält, wenn von Vermieterseite aus kein Kündigungsgrund genannt wird.

    Entscheidend ist hier der Ausschluss bis zum 31.07.13. Da dieser Tag vorbei ist, kann natürlich jetzt jede Seite ordentlich kündigen, wobei der Vermieter aber einen gültigen Kündigungsgrund benötig, der sich entweder aus §573 BGB oder aus §573a BGB ergibt.


     
Thema: ordentliche Kündigung durch Vermieter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Kündigung vermieter gültig trotz falschem Namen

    ,
  2. mietrecht beide parteien können eine ordentliche kündigung des mietverhältnisses mit gesetzlicher frist frühestens zum... erklären

    ,
  3. ordentliche kündigung durch vermieer

    ,
  4. die Kündigung ist somit hinfällig geworden
Die Seite wird geladen...

ordentliche Kündigung durch Vermieter - Ähnliche Themen

  1. WG (Bewohner finden, kündigen & versteuern)

    WG (Bewohner finden, kündigen & versteuern): Hallo zusammen, mehr oder minder hat es mich jetzt auf die Seite der (Unter)Vermieter geschlagen. Fakt ist, eine günstige Mietwohnung in einer...
  2. Kündigung durch Vermieter

    Kündigung durch Vermieter: Hat jemand Erfahrungen mit der Kündigung eines Mieters wegen folgenden Punkten: (1) Mitteilung von Schäden an den Verwalter statt an den...
  3. Strom klau Nachbarn durch Vermieter

    Strom klau Nachbarn durch Vermieter: Ich Versuch Mal mein Problem kurz zu halten. Wir wohnen hier in einem 3 Familien Haus Mit zwei Keller Abteil Einer gehört uns einer dem Nachbarn...
  4. Eigenbedarf Kündigen

    Eigenbedarf Kündigen: Hallo, ich bin vor 12 Monaten von einer kleinen DG Wohnung in eine etwas größere Wohnung unten drunter gezogen 3 EG. Die DG Wohnung hat mein...
  5. Fragen zur Kündigung wg. Mietzahlungsverzuges

    Fragen zur Kündigung wg. Mietzahlungsverzuges: Soviel ich gelesen habe muss der Mieter mit mindestens einer Monatsmiete im Verzug sein, damit der Vermieter ihm kündigen kann. Dass bedeutet...