Ordentliche Kündigung.

Diskutiere Ordentliche Kündigung. im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Der MV läuft seit 8 Jahren und kann laut MV mit einer Kündigungsfrist von 9 Monaten vom Vermieter gekündigt werden. Die Wohnung soll nach der...

  1. Eagle

    Eagle Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.04.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Der MV läuft seit 8 Jahren und kann laut MV mit einer Kündigungsfrist von 9 Monaten vom Vermieter gekündigt werden. Die Wohnung soll nach der Kündigung verkauft werden, kein Eigenbedarf. Ist der Grund "angemessene wirtschaftliche Verwertung", wenn der zu erzielende Kaufpreis zur Altersvorsorge (Verkäufer 70 Jahre alt) dient ausreichend? Der Kaufpreis für eine freie Wohnung dürfte ca. 20 % höher sein.
    Wie stehen die Aussichten und wie muss dieses "berechtigte Interesse des Vermieters" formuliert werden?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Ordentliche Kündigung.. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.175
    Zustimmungen:
    2.179
    Ort:
    Münsterland
    Sehr, sehr, sehr wahrscheinlich: Nein.
    Auch wenn es für die eigentliche Frage unerheblich ist: Worauf beruht dieses "dürfte"? Auf deinem Bauchgefühl? Oder hast du konkrete Fakten, Indizien, ..., die die Behauptung, dass 20% mehr drin sind, untermauern?

    Schlecht. Sehr schlecht.
    So, dass aus dem nicht berechtigten Interesse des Vermieters erst mal ein berechtigtes Interesse wird.

    Ein um 20% geringerer Betrag kann nicht zur Altersvorsorge dienen?
     
    Schabulski gefällt das.
  4. #3 BHShuber, 17.05.2019
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.284
    Zustimmungen:
    1.880
    Ort:
    München
    hallo,

    einer sog. Verwertungskündigung voraus muss ein Vermieter der verkaufswillig ist den Nachweis intensiver erfolgloser Verkaufsbemühungen erbringen und nachweislich, nachvollziehbar darlegen, warum die Immobilie in vermieteten Zustand nicht zu veräußern ist, kann der Vermieter das nicht wird die Kündigung fruchtlos bleiben.

    Belange aufgrund des Alters des Vermieters, Versorgung des Vermieters spielen dabei eine untergeordnete bis gar keine Rolle.

    Zudem stellt der Verkaufswunsch des Vermieters kein berechtigtes Interesse gegenüber dem Mieter und dem Mietvertrag dar, denn die Immobilie kann auch vermietet verkauft werden und hier drehen wir uns im Kreis, wenn nicht nachgewiesen werden kann, dass die Wohnung in vermieteten Zustand nicht verkauft werden kann.
    Siehe auch hier:

    https://www.lto.de/recht/hintergrue...ndigung-gewinnmaximierung-besitzrecht-mieter/

    Gruß

    BHShuber
     
  5. #4 JungesPaarMitEFH, 17.05.2019
    JungesPaarMitEFH

    JungesPaarMitEFH Benutzer

    Dabei seit:
    18.01.2019
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    6
    In diesem Fall würde ich überlegen einen Teil der 20% zu nehmen und diese dem Mieter für einen Auszug anzubieten. Ein Käufer könnte dann ja Eigenbedarf haben, also ist es für den Mieter sicher interessant jetzt noch für einen Auszug einen Bonus zu nehmen.
     
    Wohnungskatz und Schabulski gefällt das.
Thema:

Ordentliche Kündigung.

Die Seite wird geladen...

Ordentliche Kündigung. - Ähnliche Themen

  1. Mieter Kündigen

    Mieter Kündigen: Hallo zusammen, meine Mutter würde gerne Ihr geerbtes aus, das aktuelle vermietet ist, verkaufen. Das ist aber nicht so einfach. Die Mieterin...
  2. Stellplatz kündigen, Mieter zahlt, aber nicht erreichbar

    Stellplatz kündigen, Mieter zahlt, aber nicht erreichbar: Hallo Zusammen, ich habe meinen Stellplatz in Hamburg an jemanden in der Nachbarschaft ohne schriftlichen Vertrag vermietet, da ich zu dem...
  3. Mietkaution-fristlose Kündigung

    Mietkaution-fristlose Kündigung: Hallo liebe Foristen, wir werden demnächst unsere Eigentumswohnung neu vermieten und haben eine Frage zur Kaution. Wir möchten zwei Monatsmieten...
  4. Kündigung wegen Eigenbedarfs Zweifamilienhaus Widerspruch

    Kündigung wegen Eigenbedarfs Zweifamilienhaus Widerspruch: Hallo Mein Mann hat eine Zweifamilienhaus. in der oberen Wohnung leben wir, die untere ist Vermietet. Der Mieter wohnt da schon seit 9 Jahre. Er...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden