Pauschale für Wasserkosten: welche Lösung nehmt ihr ?

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Peter MH, 19.12.2014.

  1. #1 Peter MH, 19.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 19.12.2014
    Peter MH

    Peter MH Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    12
    Hallo Leute,

    ich hab mir so ziemlich alles durchgelesen, was ich bezüglich einer Nebenkostenpauschale für Wasser wissen sollte, natürlich auch die Vor- und Nachteile der Abrechnung nach Personen oder qm.

    Ich sitze die letzten Tage schon stundenlang rum und überlege mir diese beiden Varianten oder auch eine Kombination von beiden.

    Abrechnung wie der Vorbesitzer über Nebenkostenpauschale, da Einbau von Wasserzählern zu aufwändig laut Installateur.

    Wohnung 1: 1 Person
    Wohnung 2: 1 Person
    Wohnung 3: 1 Person, aber im Winter 3 Monate weg
    Wohnung 4: 3 Personen
    Wohnung 5: 1 Person laut MV, aber seit ca. einem halben Jahr wohnen dort noch sein Sohn + Schwiegertochter + Kind. Ist mir erst spät aufgefallen, dass die dort jetzt ständig wohnen. Am Wochenende möchte ich bei ihm mal nachfragen, mit wieviel Personen dort in Zukunft gewohnt wird.

    Ich muss eine hohe Nachzahlung tätigen und der monatliche Abschlag ist in 2015 ein Drittel höher. Meines Erachtens wegen der zusätzlichen Personen, ist aber nicht beweisbar.
    Es wird sicherlich Gemecker geben, wenn ich weiterhin nach Fläche abrechne. Im MV steht aber Abrechnung nach Fläche, weil nichts anderes angegeben ist.

    Daher wollte ich einfach mal wissen, wonach ihr pauschal abrechnen würdet, vor allem wenn plötzlich mehrere Personen in einer Wohnung leben und gleichzeitig der Wasserverbrauch gestiegen ist.

    Danke und VG, Peter
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Glaskügelchen, 19.12.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Also Pauschale und Abrechnung beißt sich schonmal. Entweder oder.
    Was steht denn in den Mietverträgen?
    Wenn abgerechnet wird, dann handelt es sich um eine Vorauszahlung. Und auch da musst du dich danach richten, was in den Mietverträgen steht. Steht da nix, musst du nach Quadratmetern abrechnen.

    Grundsätzlich finde ich eine Abrechnung nach Personen deutlich gerechter. Mehr Personen verbrauchen nunmal in der Regel auch mehr Wasser.
    Allerdings ist diese Art der Abrechnung deutlich komplizierter, wenn sich die Zahl der Mieter ändert, und/oder dir deine Mieter Zuzüge/Wegzüge/Geburten nicht ordnungsgemäß melden.
    Wer als Vermieter selber im Haus wohnt, muss sich überlegen was für ihn günstiger ist.
    Würde ich allein in einer 300m² Penthouse-Wohnung leben und sämtliche meiner Wohnungen im Haus wären deutlich kleiner und hätten deutlich mehr Bewohner, würde ich garantiert versuchen nach Personen abzurechnen ;-)
    Ansonsten, rein der Einfachheit halber, immer nach Quadratmetern.
     
  4. #3 alibaba, 19.12.2014
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    WasserUhren rein , egal was der eine Monteur dir erzählt

    sonst haste jedes Jahr den Moloch des Schreckens

    "wie rechne ich mit den mietern ab"

    die rechnen mit dir dann anschliessend ab ,das kann man sich ersparen


    Gruss
    alibaba :smile050:
     
  5. #4 Glaskügelchen, 19.12.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Blödsinn, aber wundert mich nicht.
     
  6. #5 Peter MH, 19.12.2014
    Peter MH

    Peter MH Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    12
    Ja klar, nach Fläche ist einfacher.

    Ich werd mit denen mal reden, ob die für immer da bleiben.

    Im MV steht Abrechnung nach Fläche. Der Voreigentümer hat nichts anderes angegeben.

    Dem Gefühl nach würde ich auch lieber nach Personen abrechnen.

    Ich meld mich, wie es ausgegangen ist.

    VG, Peter
     
  7. #6 Glaskügelchen, 19.12.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Wenn du dir den Streß geben willst........... selber schuld.
     
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.745
    Zustimmungen:
    338
    Volle Zustimmung. Ich hatte auch mal eine nicht-allein-badefreudige Studentin... Der Einbau von Wasserzwischenzählern kostete zwar ~2000€, der Hausfriede blieb aber gewahrt.
     
  9. #8 Glaskügelchen, 19.12.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Der Hausfriede kann einem Vermieter in dem Fall sowas von egal sein. Die Abrechnung nach Quadratmetern ist korrekt und wenn ein Mieter damit ein Problem hat, dass der Mieter über ihm eine schwache Blase hat und zuviel Wasser verbraucht, dann ist das nicht das Problem des Vermieters. Sowas hat ein Mieter schlichtweg zu akzeptieren.
    Da muss man mit Mietern auch nicht rumdiskutieren oder sonstwas, sondern verweist auf den Vertrag und die Betriebskostenverordnung und damit ist das gegessen.
     
  10. #9 alibaba, 19.12.2014
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    "denk mal ein bisschen mit "

    geht nur 1Mieter in widerspruch ,nööö ich bin fast nie da ,oder der nächste kräht

    ............. denke schon es gibt dann stress

    am ende ist der Vermieter der Doofe ,die Mieter schliessen sich zusammen ,

    naja ich will dir deine Meinung nicht nehmen ,warum auch

    ich bin da schon etwas TrolleRanta

    "jeder bekommt den Mieter den er verdient"

    Gruss
    alibaba :rauch003:
     
  11. #10 Glaskügelchen, 19.12.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Es gibt Stress, wenn man korrekt nach Betriebskostenverordnung abrechnet?

    Möglich, aber es wird immer Mieter geben, die einem auch bei der korrektesten Vorgehensweise ans Bein pinkeln wollen.
    Die ziehen auch vor Gericht, weil angeblich der Wasserzähler nicht sauber geeicht war, wenn ihr Verbrauch hoch ist.
     
  12. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.745
    Zustimmungen:
    338
    Genauuu, und wenn dann in einer Gegend, wo bei einem Wohnraumüberangebot die Mieter kündigen, kann das einem Vermieter in dem Fall sowas von egal sein...
     
  13. #12 Glaskügelchen, 19.12.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Vielleicht sollten wir in Zukunft, bevor wir Rechtsfragen diskutieren, immer zuerst fragen, ob das Gebäude in einer Gegend steht, in der Wohnraumüberangebot herrscht, und die Antworten dann darauf abstimmen..............
    Soll der Mieter ruhig seine Miete immer erst zum 20ten zahlen, man bekommt ja sonst keine Mieter mehr. Zahlt er mal gar nicht.......... auch nicht so schlimm, die Wohnung könnte ja sonst monatelang leerstehen, tut der nicht gut.
    Kaution? Ach was!
    Warum überhaupt Miete nehmen? So wird die Wohnung wenigstens beheizt im Winter....
     
  14. #13 alibaba, 20.12.2014
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    ein Mieter muss ein WasserBuch führen , anfangs jeden Samstag den ZählerStand

    notieren (weil er ein WasserExtremVerbrauch mal hatte)

    jeden Sonntag habe ich angerufen von meiner SonnenInsel und

    nach dem WasserStand gefragt , irgenwann rief er mich Samstags an

    und nutzte mein SeelSorgerMieterTelfon ,freiwillig .......

    dann hatten wie den AbleseZeitRaum je Monat gemacht , naja jedenfalls

    hat er es gelernt besonders ob8 zu geben ,seit nunmehr lese ich wieder oder der

    Mieter 1 x jährlich den Stand ab und keine besonderen HochWasserMaleure

    Gruss
    alibaba :45:
     
  15. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.745
    Zustimmungen:
    338
    Selten solchen geistigen Dünnpfiff gelesen.
     
  16. #15 Glaskügelchen, 20.12.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Was soll ich dazu sagen? 2 Trolle verbünden sich? Oder Dick hat endlich sein Doof gefunden?
     
  17. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.745
    Zustimmungen:
    338
    Selten solchen geistigen Dünnpfiff gelesen.
     
  18. #17 SingleBells, 20.12.2014
    SingleBells

    SingleBells Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    34
    Abrechnung nach Personen ist immer ein schwieriges Unterfangen.
    Als Vermieter hat man die Pflicht, die korrekte Personenzahl nachzuhalten, darf sich dabei aber nicht auf das Einwohnermeldeamt verlassen.
    Den Mietern regelmäßig "auf´s Dach steigen" darf man jedoch auch nicht, weil dies als unzumutbar für die Mieter gilt.
    Man sollte sich gut überlegen, ob man auf eine Abrechnung nach Personen umstellt, sollte bislang immer nur nach m² abgerehnet worden sein und dies auch aus dem MV hervorgehen.
    Bei Wasserzählern erledigt sich dieses Problem natürlich von selbst.
     
  19. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.268
    Zustimmungen:
    316
    Wenn ich alle 6. Jahre den Kaltwasserzähler wechseln lasse, sollen sie doch vor Gericht ziehen. Das sind doch deren Kosten.:45:

    Bei mir geht es auch nur mit Wasserzähler.
     
  20. #19 BHShuber, 20.12.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.411
    Zustimmungen:
    691
    Ort:
    München
    Na ja

    Hallo,

    na ja, da ist aber schon ein nennenswerter Unterschied zwischen einer Familie mit 5 Köpfen und einer Familie mit 3 Köpfen im Wasserverbraucht!

    Rechnet er nach Personen ab, beschwert sich der Mieter der weniger Personen im Haushalt hat, rechnet er nach m² ab geht das Gesülze wieder los weil in einer kleineren Wohnung mehr Personen mit mehr Verbrauch wohnen.

    Also Wasserzähler rein und Ruhe is!

    Gruß

    BHShuber
     
  21. #20 Nanne, 20.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 20.12.2014
    Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.355
    Zustimmungen:
    735

    ...und vielleicht 1mal im Jahr geputzt, dafür muß ich nicht einmal bezahlen. Genau so.
    Glaskügelchen ich bin Deiner Meinung.
    Ich bezweifle, daß es nicht möglich sein sollte Wasseruhren einzubauen. vielleicht liegt
    es nur an den Kosten.
     
Thema: Pauschale für Wasserkosten: welche Lösung nehmt ihr ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pauschale Wasserkosten

    ,
  2. wasserkosten pauschale miete

    ,
  3. bgh wasserpauschale

    ,
  4. ungültige wasserpauschale,
  5. wasserpauschale oder vorrauszahlung wasserkosten
Die Seite wird geladen...

Pauschale für Wasserkosten: welche Lösung nehmt ihr ? - Ähnliche Themen

  1. Viel zu Hohe Wasserkosten

    Viel zu Hohe Wasserkosten: Hallo, ich habe eine Betriebskostenabrechnung bekommen mit sehr sehr hohen Wasserkosten, was meiner Meinung doch nicht rechtens sein kann. Ich...
  2. Anwalt vom Mieter will jährlichen Urlaub des Mieters bei Wasserkosten bemängeln ;-)

    Anwalt vom Mieter will jährlichen Urlaub des Mieters bei Wasserkosten bemängeln ;-): Hallo lieber Vermietergemeinde :-) erst mal allen ein frohes und gesundes Neues Jahr mit vielen lieben Mietern :-))) Ich war lange nicht mehr...
  3. NK in Zweifamilienhaus pauschal

    NK in Zweifamilienhaus pauschal: Hallo, ich möchte gerne ein Haus bauen mit Einliegerwohnung. Diese möchte ich vermieten. Laut...