Pauschalmietvertrag...

Diskutiere Pauschalmietvertrag... im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Es besteht folgendes Problem: es wurde vor Jahren Mietvertrag mit einer Mieterin geschlossen (mit keinerlei Kenntnisse - leider) über eine...

Mikape

Benutzer
Dabei seit
21.09.2005
Beiträge
52
Zustimmungen
0
Es besteht folgendes Problem:

es wurde vor Jahren Mietvertrag mit einer Mieterin geschlossen (mit keinerlei Kenntnisse - leider) über eine Warmmiete.

Problem ist nun, dass die Mieterin einen Extremverbrauch(fast so hoch wie vereinbarte Miete...) hat (nach dem Motto, kratzt mich nicht). Sie beruft sich dabei auf ihren Mietvertrag.

Diese Vertragsbindung ist in dieser Hinsicht also nicht mehr tragbar und diese Mieterin rennt auch andauernd vor Gericht.

Somit wurde vor einem halben Jahr eine Kündigung ausgesprochen.

Beim Gütetermin vor Gericht hat nun die Richterin gesagt, das eine Kündigung nicht rechtens sei.....

Gibt es nicht irgendwelche Möglichkeiten entweder wg. der Kündigung oder über den Verbrauch etwas zu regeln.

:gehtnicht

Bräuchte mal gute Tipps....
Danke im vorraus
 
#
schau mal hier: Pauschalmietvertrag.... Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

RMHV

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
16.07.2005
Beiträge
3.874
Zustimmungen
161
Nach § 556a Abs. 2 BGB kann der Vermieter abweichend von bestehenden Vereinbarungen durch Erklärung in Textform die Betriebskosten zukünftig nach einem erfassten Verbrauch oder einer erfassten Verursachung umlegen. Die Inklusivmiete ist dabei entsprechend zu reduzieren.

Soweit noch nicht vorhanden wären also Messgeräte einzubauen. Streitträchtig scheint mir allenfalls die Höhe der dann erforderlichen Mietreduzierung. Wenn es einen Mietspiegel gibt, könnte man eventuell daraus die Höhe der durchschnittlichen Kosten für Heizung, Warmwasser und Wasser ermitteln und in Abzug bringen.
 

Mikape

Benutzer
Dabei seit
21.09.2005
Beiträge
52
Zustimmungen
0
Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Verstehe ich das richtig, Zähleruhren und alles einbauen (vorher schriftliche Ankündigung), dann den Verbrauch von der Pauschalmiete abziehen und dann die Miete benennen.

Im zweiten Zuge dann Miete erhöhen gem. Mietpreisspiegel, oder wie???

Brauche das mal für Doofe erklärt.. ;-)
 

RMHV

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
16.07.2005
Beiträge
3.874
Zustimmungen
161
Original von Mikape
Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Verstehe ich das richtig, Zähleruhren und alles einbauen (vorher schriftliche Ankündigung), dann den Verbrauch von der Pauschalmiete abziehen und dann die Miete benennen.

Im zweiten Zuge dann Miete erhöhen gem. Mietpreisspiegel, oder wie???

Brauche das mal für Doofe erklärt.. ;-)

Im Prinzip ist das richtig verstanden. Allerdings sehe ich kein Berechnungsverfahren für die Mietreduzierung, das unangreifbar zum richtigen Ergebnis führt. Das Gesetz verlangt, dass die Miete "entsprechend" reduziert wird. Der tatsächliche Verbrauch des Mieters war nicht Grundlage für die Mietberechnung und kann m.E. auch nicht Grundlage für den Abzug sein. Würde man den tatsächlichen Verbrauch abziehen, könnte die im Extremfall auch zu einer negative Restmiete führen. Ein solches Ergebnis dürfte kaum mit den Grundsätzen von Treu und Glauben zu vereinbaren sein.
Ich gehe vielmehr davon aus, dass der in der Gesamtmiete enthaltene Betriebskostenanteil nach Durchschnittssätzen zu berechnen sein wird. Diese Durchschnittssätze lassen sich häufig dem Mietspiegel entnehmen. Nur in diesem Zusammenhang hatte ich auf den Mietspiegel hingewiesen. Eine Mieterhöhung bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete kann unabhängig von der teilweisen Umstellung der Mietstruktur bei Vorliegen der Voraussetzungen jederzeit vorgenommen werden. Bei einer Inklusivmiete wird übrigens auch für die Mieterhöhung das Problem der Bestimmung des Betriebskostenanteils auftreten und mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit zu Streit führen.
 
Thema:

Pauschalmietvertrag...

Pauschalmietvertrag... - Ähnliche Themen

Hilfe, Vermieter ( Eigentümer ) droht Obdachlosigkeit Schadensersatzklage ? Mietnomadin: Hallo liebe Leute, ich habe ein großes Problem, ich hoffe mir kann jemand hier helfen. Was soll ich bloß tun ? Meine Mieterin hat mich ruiniert...

Sucheingaben

pauschalmietvertrag

,

pauschalmietvertrag muster kostenlos

,

pauschalmietvertrag muster

,
mietvertrag pauschalmiete muster
, mietvertrag pauschalmiete vorlage, pauschalmietvertrag vorlage, pauschalmietvertrag vordruck, muster pauschalmietvertrag, pauschalmiete, Pauschalmietverträge, pauschalmietvertrag kostenlos, Muster Mietvertrag Pauschalmiete, vorlage pauschalmietvertrag, pauschalmietvertrag mieterhöhung, pauschalmietvertrag formular, pauschal mietvertrag vordruck, pauschalmiete muster, mietvertrag pauschalmiete vordruck, Muster für Pauschalmietvertrag, pauschalmietvertrag musterschreiben, mietvertrag muster pauschalmiete, pauschalmiete mietvertrag muster, vordruck pauschalmietvertrag, bgb pauschalmiete, pauschalmietvertrag vorlage kostenlos
Oben