Penetranter Gestank im Bad

Diskutiere Penetranter Gestank im Bad im Renovierung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Heute war endlich die ersehnte Zwangsräumung, in einem Monat bin ich also rechtmäßige Besitzerin von Müllbergen… Aktuell größtes Problem ist ein...

  1. #1 Melanie123, 31.01.2017
    Melanie123

    Melanie123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    61
    Heute war endlich die ersehnte Zwangsräumung, in einem Monat bin ich also rechtmäßige Besitzerin von Müllbergen…

    Aktuell größtes Problem ist ein absolut penetranter Gestank, der aus einem der Badezimmer kommt.

    Was fällt Euch an Tipps zur Beseitigung ein? Erste Maßnahmen könnten Wasser laufen lassen und Abflussreiniger sein. Was sonst? Vor allem, wie bekomme ich den Gestank aus einem absolut innen liegenden Bad heraus (Durchlüften geht da nicht)?

    Herzlichen Dank für alle Hinweise,

    Melanie
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 QuietscheEnte, 31.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2017
    QuietscheEnte

    QuietscheEnte Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2016
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    21
    Wie hast du es geschafft, das innerhalb von 2 Wochen geräumt wurde? Oder bin ich falsch?


    Edit: Sry hatte deine Beiträge in den anderen Themen nicht gelesen.
    Herzlichen Glückwunsch!
     
  4. #3 Melanie123, 31.01.2017
    Melanie123

    Melanie123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    61
    Nee, da liegst Du falsch. Es war sogar der 2. Termin für eine Zwangsräumung, für den ersten hatte die Dame superkurzfristig Vollstreckungsvollzug bekommen. Insofern bin ich froh, dass sie mit 4 kleinen Kindern endlich raus ist und die Möbel eigentlich auch größtenteils.
     
  5. #4 SingleBells, 31.01.2017
    SingleBells

    SingleBells Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    54
    Mit Kindern geräumt? Wie hast du denn DAS durchgesetzt?

    Wenn du komplett querlüftest, kommt nichts im Bad an?
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    8.200
    Zustimmungen:
    2.482
    Zuerst die Ursache klären: Woher genau kommt der Gestank? Aus Abflüssen mag ...
    ... funktionieren. Wenn es wirklich nachhaltig stinkt, hätte ich eher Putz und/oder Fliesenfugen im Verdacht.


    Erste Maßnahme bei solchen Problemen sollte immer sein, das Inventar vollständig zu entfernen, Müll natürlich sowieso. Gerade die Holzwerkstoffe in einfachen Möbeln (Spanplatte beschichtet) sind sehr saugfähig und können Gerüche gut aufnehmen und über lange Zeit abgeben, Textilien sowieso, aber die Couch wird ja kaum im Bad stehen. Unterbau- und Hängeschränke also ausbauen - der Zustand wird sowieso entsprechend sein ...

    Danach wird gelüftet, mehrfach und intensiv. Das ist beim aktuellen Wetter nicht so toll, aber es wird ja schon wieder wärmer.
    Den hoffentlich vorhandenen Lüfter im Bad auf Dauerbetrieb stellen und nebenbei auch die korrekte Funktion kontrollieren. Gelüftet wird ansonsten zum nächsten offenen Fenster in einem anderen Raum. Türen zu anderen Räumen sollten dabei geschlossen sein.

    Nach ein paar Wiederholungen sollte der Gestank dann zumindest eindeutiger zu lokalisieren sein. Vielleicht kann man so auch verschleppte Wasserschäden o.ä. erkennen.

    Ist die Quelle nicht einfach zu beseitigen, kann man jetzt sein Glück mit einem Ozongerät versuchen (zur eigenen Sicherheit unbedingt die Gebrauchshinweise sorgfältig beachten) und danach zu drastischeren Maßnahmen übergehen, wie z.B. das Bad neu zu fliesen. Das kann z.B. bei einer starken Verschmutzung mit Urin (auch von Haustieren) oder Nikotin notwendig werden.
     
    Berny, Melanie123 und Anhalter gefällt das.
  7. Gecko

    Gecko Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2017
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    77
    Wie ist das Bad beschaffen? Gibt es da irgendwas anderes außer Keramik und Metall?

    Was mir so spontan einfällt:
    • Ganze Wohnung Lüften - einfach alle Fenster auf und lange auflassen
    • Möbel, Tepiche -> Raus
    • Tapeten und Putz kann auch gut Geruch aufnehmen
    • Selbst Fugen können Geruch aufnehmen
    • Je besser du die Quelle feststellen kannst, desto besser kannst du bekämpfen was dir da entgegenschlägt
    • Im Bad ist mein Mittel der Wahl in der Regel Chlor - damit würde ich erstmal alles abwischen. Auch die Fugen der Fließen.
    • In alle Siphons etwas Wasser bringen, damit der Geruchsstop funktioniert
    • Es kann auch sein, dass die Siphons zugesaut sind. Hier hilft die Drahtbürste und das evtl. abmontieren.
    • Febreeze und sonstiges Zeug ist gar nicht schlecht, aber oft geht es auch billiger. Allgemein "saugt" alles Gerüche (also eigentlich Volatile Organische Verbindungen (VOC)) auf, was eine große Oberfläche bietet. Wenn die Räume trocken sind, dann kannst du hier mit Mehl/Soda/Backpulver arbeiten. Also Ausstreuen, warten und dann wieder entfernen. Macht aber eine ziemliche Sauerei.
    • Ein Ionisierer kann ebenfalls sehr gute Dienste leisten, ist aber leider nicht günstig
     
    Petra_44, Berny und Melanie123 gefällt das.
  8. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.540
    Zustimmungen:
    2.442
    Ort:
    Mark Brandenburg
    nun ist Chlor ein grünliches, sehr reaktionsfreudiges Gas, für Säugetiere und so ziemlich alle anderen Tiere die mir so einfallen giftig. Da würd ich erst mal die Hände von lassen. Für die vorgeschlagenen Anwendungen nehmen wir ein Desinfektions- und Bleichmittel auf Chlordioxidbasis, Bsp. DanChlorix. Mich deucht ja das genau das mit Chlor gemeint war. Aber Vorsicht im Umgang damit, eine ehemals dunkelblaue Jogginghose wandelte sich dann in ein elegant rosa gesprenkeltes Beinkleid...

    Für die Armaturen nehmen wir übrigens besser keine (Edel-)Stahl-Drahtbürste, sondern lieber eine mit Messingdrähten, wobei es meist auch Nylon tut. Dem Rest des bisher genannten kann ich mich anschließen.
     
    Melanie123 und Gecko gefällt das.
  9. Gecko

    Gecko Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2017
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    77
    Ganz richtig, ich nehme i.d.R. Dan Chlorix dafür. Reines Chlor bekommt man meines Wissens nach nicht ohne Weiteres im Einzelhandel, aber das ist auch ganz gut so. Bei der Verwendung von Dan Chlorix und Ähnlichem bitte immer auf die korrekte Belüftung und Schutzausrüstung achten.
     
    Melanie123 gefällt das.
  10. #9 Papabär, 31.01.2017
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    6.330
    Zustimmungen:
    1.019
    Ort:
    Berlin
    Das nenne ich mal kreativ :D - gemeint ist aber vermutlich ein vorläufiger Vollstreckungsschutz.


    Wo ist Problem? Ich habe das auch häufiger ... dauert vlt. mal etwas länger - aber wenn der GVZ von den Kindern vorher weiß, bringt er meist gleich jemanden vom Jugendamt mit. Die freuen sich auch, mal solch nette Wohnungen kennen zu lernen.


    Sollte sich keine andere Ursache finden lassen, vorab auch mal die Lüftung in Erwägung ziehen. Wir haben in den Schächten auch schon mal tote Vögel gefunden, die eine unangenehme Konsistenz angenommen hatten. Meist ist der Geruch dann im EG am intensivsten.
    Auch die Anfrage einer jungen Mutter, die Öffnunge des Müllschluckers im Bad (:112:) doch bitte um 1,5m weiter nach unten zu setzen, traf angeblich schon mal bei einer Kollegin ein.
     
    Melanie123 gefällt das.
  11. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    8.200
    Zustimmungen:
    2.482
    Das kann ich noch toppen (Katze) ...
    ... das nicht mehr. :smile047:
     
  12. Bovary

    Bovary Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2016
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    179
    Melanie123 gefällt das.
  13. #12 Melanie123, 02.02.2017
    Melanie123

    Melanie123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    61
    Superherzlichen Dank für Eure wertvollen Hinweise!

    Ich war heute in der Wohnung (hatte zum Räumungstermin wenig Zeit) und habe eine erste Bestandsaufnahme gemacht. Einige Möbel sind noch da und bleiben auch noch einen Monat (Berliner Räumung). Im Keller ist größerer Handlungsbedarf (mal wieder ein Rattenproblem), auch da muss ich aber einen Monat warten.

    Im Bad habe ich das Wasser laufen lassen, und ein Luftreinigungsgerät läuft auf Hochtouren (da warte ich erst mal ein paar Tage). Der Lüfter des Bades ist zwar völlig verdreckt, funktioniert aber. Das Bad (nur 2-3 qm) wurde vor ca. 6 Jahren saniert, deckenhohe und sehr große Fliesen, also wenig Fugen, keine Möbel. Es gibt aber eine abgehängte Spanplatten-Decke.

    Die Nachbarn haben ebenfalls Geruchsprobleme, wobei der aus der Dusche kommt und die einfach einen Lappen über den Abfluss gelegt haben. Tja, die Ursache… das Haus (über 100 Jahre alt) ist in Duisburg, da gab es immer schon Probleme mit der Kanalisation und auch Ratten. Sanitär- und Rohrreinigungsdienste waren vor ca. 1 Jahr in dem Haus mit dem Auftrag, die Rohre soweit wie möglich zu reinigen. Ich würde vermuten, dass der Gestank aus dem Bad über die Rohre auch zur Nachbarin kommen kann.

    Ozon-Geräte kannte ich noch nicht. Kann man ein Gerät wie dieses hier (ich darf leider noch keine externen Links setzen; also bei Amazon "Kommerzieller Ozonisator 3500mg 03, industrieller Ozon Luftreiniger, schwarz, Luftverbesserer, Luftsterilisator Ozone Generator") für 165 € auch für muffige Keller einsetzen, also wo man gar nicht lüften kann? Wäre das Gerät dafür geeignet?

    Ansonsten habe ich erstmal in der Metro Profi-Gastro-Reiniger- und Geruchsentferner gekauft und auch Kupferlappen gekauft. Mal schauen, wie gut das Zeug ist.

    Nächstes Problem: Die Fenster waren alle abgeklebt. Dummerweise aber eben nicht alle mit Papier, sondern eine bodentiefe Glastür (ca. 2 qm) mit einer Folie, mit der man Möbel abklebt. Die kann man zentimeterweise entfernen, darunter ist aber ein hartnäckiger Kleberrückstand. Ich habe einen „Aufkleber-und Klebereste-Entferner“ von Mellerud gekauft. Ich vermute, dass ein Fön hilfreich ist, um die Folie abzubekommen und auch für die weitere Behandlung. Allerdings sieht es nach sehr viel Arbeit aus und da wollte ich mal nach Euren Erfahrungen fragen, weil es immerhin um Fensterglas geht. Worst case wäre ja, superviel Arbeit zu investieren, um nachher festzustellen, dass ohnehin neue Türen da rein müssen.
     
  14. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    8.200
    Zustimmungen:
    2.482
    Eine Behandlung mit Ozon ist kein Ersatz dafür, die Ursache des Geruchs zu beseitigen. Im muffigen Keller ist das die Feuchtigkeit und die vielen Lebewesen, die sie gerne nutzen. Das Ozongerät wird hier vielleicht vorübergehend für Besserung sorgen, nach ein paar Tagen wird es aber müffeln wie zuvor.


    Meistens, ja. Zwei weitere Hinweise fallen mir dazu ein: Erstens sollte man zusehen, dass man zumindest die Folie möglichst gut entfernt, bevor man den Löser aufträgt. Solche Mittel lösen zwar den Kleber selbst ganz gut, wirken aber schon durch Papieraufkleber nur noch schlecht, durch Folie vermutlich gar nicht mehr. Zweitens ist es oft sinnvoll, diese Mittel auf Klebereste längere Zeit einwirken zu lassen, z.B. indem man Küchenpapier mit dem Mittel tränkt und es dann auf den Kleberest legt. Mit dem eingebauten Fensterflügel wird das allerdings nur eingeschränkt funktionieren ...

    Hat das Mittel den Kleberest gut angelöst, hilft ein Schaber, der unbedingt für Glas geeignet sein muss.

    ... oder dass die Behandlung Kratzer oder Verfärbungen im Glas hinterlässt und daher wenigstens neu verglast werden muss. Schließen Fenster und Türen noch gut? Sind die Rahmen noch in einem guten Zustand? Ich würde dann zunächst nur ein Fenster säubern und danach entscheiden, wie es weitergeht.
     
    Melanie123 gefällt das.
  15. #14 Melanie123, 03.02.2017
    Melanie123

    Melanie123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    61
    Danke Andres, Deine Tipps sind sehr hilfreich für mich.
    Auf die Idee, dass man eine Tür auch neu verglasen lassen kann, bin ich z.B. gar nicht gekommen. Vermutlich, weil die Türen schon sehr alt sind (Anfang 80er). Drei bodenhohe zweiteilige Türen. Betroffen ist nur die Hälfte einer Tür. Die Türen sind abschließbar, die Schlösser werden ausgetauscht. Der Schlüsseldienst, mit dem der Gerichtsvollzieher kam, macht einen sehr seriösen Eindruck, repariert auch den Rollladen und kennt sich vielleicht auch noch mit anderen Dingen aus. Seriöse Handwerker zu bekommen ist hier ein echtes Problem. Von daher werde ich wohl noch viele Fragen haben...

    Das Objekt (geerbt) ist in vieler Hinsicht außergewöhnlich. Die Mieteinnahmen bekomme ich von dem Gewerbebetrieb (400 qm). Ansonsten gibt es 2 Wohnungen. 50 qm seit mehr als 15 Jahren gut vermietet und eben diese 80 qm große Wohnung, in der man auch viel falsch machen kann. Es ist ein Problemviertel in Duisburg. Insofern denke ich auch darüber nach, welche Mieter ich mir wünsche, welche ich bekommen kann und auch, welche Investitionen sich amortisieren (können).

    Ich lasse Deine /Eure Anregungungen einfach mal sacken, probiere ein paar Dinge aus und frage nach. Ist halt ein komplexes Problem und mir fehlt einfach die Erfahrung...
     
  16. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.540
    Zustimmungen:
    2.442
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Köderboxen kannst da auch jetzt schon aufstellen. Wichtig ist halt das Hunde und Katzen der Nachbarn da nicht rankommen.
    fachgerechte Duschen haben im Ablauf einen Geruchsverschluss sprich Siphon. Durch die Rohre sollte da also eigentlich nichts kommen, wenn diese nicht gerade ausgetrocknet sind.
    probiere es, aber Andres hat recht, die Ursache muss weg.
    Vorsicht bei der Anwendung. Lies dir die Anleitung dazu durch. Großküchen haben eine Ausstattung aus massivem Edelstahl und hochfesten Fliesen. Ein Backofenreiniger aus dem Fachhandel hat mir mal ein Backblech zerfressen. Wenn da was von Gummihandschuhen und Schutzbrille steht, dann nehme die auch. Vorsicht auch mit dem Kleberentferner, der kann ggf. Tür-/Fensterdichtungen auch angreifen.
    Vorsicht mit der Wärmebehandlung, gerade bei derzeitigen Temperaturen. Schnelle Temperaturwechsel wie auch stark unterschiedliche Temperaturen im Bauteil sorgen für Spannungen. Glas kann solche Spannungen nur schlecht aushalten, auch hochfeste Sicherheitsgläser machen damit klirrr. Die beschusssichere Scheibe eines Juweliers wurde in den 80ern mal im frostkalten Winter mittels eines Topfes heißen Wassers zerstört. Schläge mit dem Vorschlaghammer hat diese Scheibe ausgehalten, ohne Spuren zu zeigen.
    meinereiner nimmt hier gerne Schaber für Ceranfelder. Auch Japanspachtel aus Kunststoff haben sich bewährt.
    wenn du mit dem Schlüsseldienst gute Erfahrungen gemacht hast dann gugst du mal was der noch so macht, hängt da eine Schlosserei dran? Der kennt mit Sicherheit aus seiner Arbeit aber auch einen ordentlichen Tischler, der Tischler einen Heizungs-Sanitärbauer...
     
    Melanie123 gefällt das.
  17. #16 Melanie123, 03.02.2017
    Melanie123

    Melanie123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    61
    Danke, Duncan, ich lerne durch Deine Hinweise gerade sehr viel. Ich arbeite mich langsam vor...

    Juristisch habe ich mittlerweile ziemlich viel Ahnung, aber praktisch fehlt es mir halt.
    Kannst Du/könnt Ihr da wirklich gute Bücher empfehlen?

    Eigentlich bräuchte ich einen guten Universalhandwerker, der mir vieles macht und vor allem ganz viel beibringt.
    Der Schlüsseldienst macht eigentlich Rollläden und scheint eher ein 1-Mann-Betrieb zu sein. Ja, da kann ich noch mal intensiver nachfragen, verspreche mir davon aber nichts. Offen gestanden dachte ich im Hinblick auf eine hilfreiche Auskunft darüber nach, den Gerichtsvollzieher zu fragen. Aber ich habe keine Ahnung, wie genau. Wer käme sonst noch in Frage?
     
  18. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.540
    Zustimmungen:
    2.442
    Ort:
    Mark Brandenburg
    ich nehme ja als Info für fremde Gewerke immer ganz gerne die Ausbildungslehrbücher für die jeweiligen Handwerksberufe, die bekommt man auch mal gebraucht via eBay & Co. soweit für den Selbermacher.

    Für den Vermieter ist auch aus zeitlichen und haftungsrechtlichen Gründen ein Handwerkerpool unumgänglich. Und um einen solchen aufzubauen fängst genau so an wie oben beschrieben, frage den Handwerker mit dem du gute Erfahrungen gemacht hast nach anderen Handwerkern in benachbarten Gewerken mit denen er auch gerne zusammenarbeitet. So ziemlich alle von uns die nicht auf bestehende Netzwerke zurückgreifen konnten haben das ähnlich gemacht. Ein ordentlicher Handwerker wird dich nur an einen Kollegen verweisen mit dem er auch gut umkann, dass würde ihm sonst ja selbst auf die Füße fallen. So wächst über die Jahre ein Verhältnis zusammen, dass auch einfach funktioniert und in dem jede Seite gut Leben kann.

    Alternativ die Variante Billigheimer, hier kann dir der User Berny weiterhelfen, der macht für jeden Klingelknopf eine Ausschreibung und bildet sich dabei ein zu sparen. So findet man natürlich keinen festen Pool und steht in sehr kurzfristigen Notfällen im Regen. Auch fängt jeder von vorn an da keine Objektkenntnis vorhanden ist. Da man hier kein Interesse am Objekt entwickelt wird hier halt auch billig gebaut. Billig vs. preiswert erkennst du dann selbst.
     
    ObiWan, Melanie123 und dots gefällt das.
  19. #18 notwendiges Übel, 08.02.2017
    notwendiges Übel

    notwendiges Übel Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2014
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    9
    @Melanie, Du suchst einen "Allrounder-Handwerker" in Duisburg ? Eigentlich schade. Im Düsseldorfer Norden weiß ich einen Schreinermeister, der mit seinem Hausmeisterservice recht vielseitig ist und fair abrechnet (soweit ich das beurteilen kann.....Und ggf andere Handwerker kennt)

    Aber Du bräuchtest jemanden ohne weite Anfahrt. (Denk ich mal)

    Achja, bist Du schon Mitglied bei "Haus -und Grund" ? Ich weiß nicht ob sie dort auch Handwerker-Empfehlungen geben.
     
    Melanie123 gefällt das.
  20. Anzeige

    Vielleicht wirst du HIER Antworten finden.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Melanie123, 10.02.2017
    Melanie123

    Melanie123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    61
    Wieder mal vielen Dank an Euch. Ich denke über Eure Beiträge nach, recherchiere auch weiter... vieles muss einfach ein wenig bei mir sacken, gerade auch, weil ich nicht nur aktuelle Probleme lösen (wichtig), sondern eben auch für die Zukunft lernen möchte.

    Der Gestank im Bad ist besser geworden. Ich habe ein Ozon-Gerät für überschaubare 165 € gekauft, bin aber erst nächste Woche wieder in der Wohnung. Die Nachbarin (Lebenspartnerin eines Mieters) möchte gerne putzen, vorhandenen Müll immer vor der Entleerung in den bezahlten Mülltonnen entsorgen und Handwerker hereinlassen, was für mich natürlich eine große Hilfe darstellt, da ich nicht vor Ort wohne. Klarerweise soll sie das auch nicht kostenlos machen.

    Für mich ergibt sich ein grundsätzliches Problem (nicht nur als Vermieter, sondern auch als Privatmensch), wie man einmalige Mikro-Mini-Jobs rechtssicher vergeben kann. Ich weiß, dass ich Arbeitskräfte bei der Mini-Job-Zentrale anmelden sollte. Das scheint mir ein immens hoher Verwaltungsaufwand und offensichtlich auch eine Dauerlösung im Sinne von "jeden Monat wieder anfallend". Die Frage ist, wie was evt. besser ginge.
    Beispiele:
    - Nachbarin putzt, kümmert sich, lässt Handwerker herein. 20-30 Stunden a 10 €. Einmalige Aktion im Sinne einer Neuvermietung.
    - Ich hätte persönlich gerne eine Putzhilfe, alle 2-3 Monate für 4-5 Stunden
    - In der wieder zu vermietenden Wohnung ist Sperrmüll. 2-3 starke Männer für 2-3 Stunden reichen dafür. Einmalige Aktion.
    - Vor ein paar Jahren war der Stadtteil, auch dieser Keller überschwemmt. Ich habe selbst das Wasser herausgeschöpt, kein Problem in diesem Fall. Die Frage ist aber, was wäre wenn es während meiner Abwesenheit (Auslandsaufenthalt) passiert. Ich kann Menschen besorgen, die dies erledigen. Dafür brauche ich aber keine ausgebildeten Handwerker mit 60 €-Stundenlohn und ggf. Feiertagszuschlägen, sondern jemand, der vor Ort einfach mal die Ärmel hochkrempelt.
    - Ich weiss, dass der Gewerbebetrieb (Konzern) im Haus einen Allround-Handwerker hat. Für mich wäre es superpraktisch, auf diesen zurückgreifen zu können, weil er eben ohnehin schon vor Ort ist. In diesem Kontext verbietet sich natürlich jeder Verdacht auf Schwarzarbeit.
    - Mit der Filialleiterin des Gewerbebetriebes komme ich sehr gut aus. Da ist auch schon mal ein 50 €-Schein in der Kaffeekasse gelandet.

    Habt Ihr da eine Herangehensweise, Tipps und Tricks, denen ich nachgehen könnte?
     
  22. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.105
    Zustimmungen:
    488
    Eine Putzfrau wird nicht den Keller ausschöpfen. Um den Verwaltungsaufwand nicht haben zu müssen, so sollten man sich Firmen seines Vertrauens suchen. Für jedes Gewerk eine eigene. Da hilft wirklich gute Firmen zu suchen, die auch am Sylvesterabend noch einmal los fahren um die Heizung aufzufüllen. Wenn Du Firmen hast brauchst Du auch keine Minijobcentrale und auch nicht den ganzen Papierkram. Für Wohnungsübergaben hilft eine Verwaltung.
     
Thema: Penetranter Gestank im Bad
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abfluss gestank language:DE

    ,
  2. wie werde ich dauerhaft den gestank in der dusche weg?

    ,
  3. penetranter geruch in der dusche

    ,
  4. gestank im bad
Die Seite wird geladen...

Penetranter Gestank im Bad - Ähnliche Themen

  1. Umfrage: Was kommt besser an, Küche ohne Fenster oder Bad ohne Fenster?

    Umfrage: Was kommt besser an, Küche ohne Fenster oder Bad ohne Fenster?: Hallo liebe Experten! Oft ergibt sich bei der Gestaltung der Grundrisse von Wohnungen die Notwendigkeit, zwischen mehreren Alternativen zu...
  2. Modernisierung und Instandsetzung Trink und Abwasserleitungen Küche und Bad

    Modernisierung und Instandsetzung Trink und Abwasserleitungen Küche und Bad: Hallo, ich bin ganz neu hier und benötige Hilfe. Erstmal erzähl ich mal was gemacht werden soll. Meine Mutter wohnt in einer 78,61 qm²...
  3. Neues Bad in Mietwohnung - Kosten?

    Neues Bad in Mietwohnung - Kosten?: In einem anderen Thread habe ich gelesen: ...Beispielsweise muss in einer Wohnung bei frei werden das komplette Bad neu gemacht werden , mein...
  4. Bad mit zwei Handwaschbecken

    Bad mit zwei Handwaschbecken: Eine Frage: In den Bädern des vermieteten MFH haben wir bisher, auf Grund der Wohnungsgröße, zwei Handwaschbecken einbauen lassen. Ein Mieter hat...