Per Post über Wasserschaden informieren

Diskutiere Per Post über Wasserschaden informieren im Wohngebäudeversicherung Forum im Bereich Versicherungsforum; Hallo, Wir vermieten ein Einfamilienhaus. Dort gab es einen Wasserschaden. Noch ist nicht ganz klar, wie sehr die Wände betroffen sind die...

Chert

Neuer Benutzer
Dabei seit
05.01.2022
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Hallo,

Wir vermieten ein Einfamilienhaus. Dort gab es einen Wasserschaden. Noch ist nicht ganz klar, wie sehr die Wände betroffen sind die Versicherung ist schon involviert und hat bislang noch keine großen Fragen gestellt. Eine Sache aber würde ich gerne wissen und hoffe mir kann jemand weiterhelfen.
Der Mieter muss unverzüglich über den Schaden informieren. Das sind laut meinen Recherchen 2-3 Tage.
Meine Mieter haben einen Brief geschickt. Dieser kam nie an bei mir 14 Tage später informierten sie mich dann per Mail. Erst dann konnte ich ja tätig werden. Was ist nun, wenn größerer Schaden entstanden ist?
Reicht ein Informationsversuch per Mail heutzutage aus?
Telefonnummern, E-Mailadressen usw. Waren den Mietern natürlich bekannt.

Danke im Voraus
 
Andres

Andres

Moderator
Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
11.964
Zustimmungen
5.861
Der Mieter muss unverzüglich über den Schaden informieren. Das sind laut meinen Recherchen 2-3 Tage.
Nein, "unverzüglich" ist kein zeitlich exakt definierter Begriff. Daran ändert auch die Tatsache, dass es dazu Bibliotheken voller Urteile gibt, recht wenig. Die allgemeine Formel "ohne schuldhaftes Zögern" wirft zwangsläufig die Frage auf, was im Einzelfall schuldhaft ist. Bei einem offenen Rohrbruch wird diese Frage wohl anders zu beantworten sein als bei einem losen Türgriff.

Bei einem wahrnehmbaren Wasseraustritt gehe ich davon aus, dass eine Meldung innerhalb von 2-3 Tagen doch etwas arg gemütlich ist. Das ist aber nur meine persönliche Meinung.

Meine Mieter haben einen Brief geschickt. Dieser kam nie an bei mir
Das Risiko für den Zugang der Meldung in deinen Einflussbereich liegt beim Mieter. Er trägt daher die Folgen nach § 536c Abs. 2 BGB für die Dauer, bis er den Vermieter informiert hat.

Reicht ein Informationsversuch per Mail heutzutage aus?
Telefonnummern, E-Mailadressen usw. Waren den Mietern natürlich bekannt.
Der Mieter kann sich jedes beliebigen Mittels bedienen. Er kann anrufen (und mal ganz ehrlich: Welcher Vollpfosten macht das bei einem Wasserschaden nicht?), aber er muss nicht. Er kann mailen, faxen, mit klassischer Post schreiben, persönlich vorbeikommen, einen Kurier schicken, ... - er trägt eben das Risiko dieser Aktionen bis zu dem Punkt, an dem die Nachricht in deinen Einflussbereich gerät.
 
Thema:

Per Post über Wasserschaden informieren

Per Post über Wasserschaden informieren - Ähnliche Themen

Wasserschaden / ggf. verzögerte Meldung / Ankündigung Trocknung + Sanierung: Hallo allesamt, ich bin mir nicht ganz sicher ob ich hier richtig bin, ansonsten bitte verschieben :) Ich bräuchte etwas Beratung zum Vorgehen...
Mietminderung Ankündigung per E-Mail: Hallo, in der Wohnung eines Mieters ist bereits mehrfach ein Wasserschaden ( ca.30 cm Schlafzimmerdecke ) aufgetreten und behoben worden. Beim...
Schimmel durch Wasserschaden (baulicher Mangel): Hallo Miteinander, ich suche nach Rat, was man in der Situation am besten machen kann/sollte und hoffe, dass ich hier Ratschläge und Tipps...
Ich glaube, mit mir geht ein wenig die Gier durch.: Hallo. Ich habe folgende Mail für eine WG bekommen, wie schätzt ihr die Glaubwürdigkeit der Interessentin ein? XY, XYZ und ähnlich sind von mir...
Außerordentliche Kündigung wegen falschen Heiz- und Lüftungsverhalten: Hallo liebe Forumsmitglieder! Durch Recherche bin ich auf dieses Forum gestoßen und hoffe, dass es ok ist, dass ich eine Frage als Mieter stelle...
Oben