Permanente Ruhestörung - Lärmprotokolle evtl. nicht plausibel??

Diskutiere Permanente Ruhestörung - Lärmprotokolle evtl. nicht plausibel?? im Hausordnung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo zusammen, habe mit einer Mietpartei grad richtig Schwierigkeiten. Die Wohnung ist in einem Mehrparteienhaus und seit dem Einzug einer neuen...

  1. #1 MiaVM999, 26.10.2018
    MiaVM999

    MiaVM999 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    4
    Hallo zusammen,
    habe mit einer Mietpartei grad richtig Schwierigkeiten. Die Wohnung ist in einem Mehrparteienhaus und seit dem Einzug einer neuen Nachbarin herrscht regelrecht "Krieg" zwischen den beiden.

    Laut Lärmprotokolle (2 Stück) gibt es fast jeden Abend ab 22 Uhr durchgänging Lärm aus "meiner Wohnung", vermutlich durch einen Wäschetrockner. Größtenteils bis zum nächsten Morgen 5 oder 6 Uhr und auch darüber hinaus. Die Protokolle sind von 2 unabhängigen Parteien unterschrieben, fast 2 Monate sind dokumentiert.

    Die 1. Abmahnung ging schon raus, die Antwort vom gegnerischen Anwalt kam prompt. Das würde alles nicht stimmen bzw. nicht von seiner Mandantschaft kommen. Das wäre alles eine Intrige, es ergeben sich 72 h Trocknerlaufzeit, so viel Wäsche zum Trocknen hat die Mandantschaft nicht, usw.

    Da es derzeit nicht danach aussieht, als würde das von alleine wieder aufhören, bereite ich mich auf die kommende Gerichtsverhandlung wegen Kündigung meiner Mieter vor. Ich frage mich, wie groß meine Chancen mit solchen Protokollen sind?
    - technisch eigentlich nicht plausibel. Falls es der Trockner ist, kann er nicht durchlaufen, da irgendwann das Programm zu Ende ist. Also müsste jemand so ca. alle 2 h aufstehen um das Programm erneut zu starten
    - sollte der Trockner doch immer wieder neu gestartet werden, müsste das doch am Stromzähler sichtbar sein (läuft ungewöhnlich schnell?)
    - das nächste Manko... man hört den Lärm nicht im Hausgang. Der Schall überträgt sich angeblich nur von Stockwerk zu Stockwerk, also in die darunterliegenden Wohnungen

    Ich bin wirklich etwas ratlos. Es fallen schon Sätze wie "krank durch Dauerschall, Arbeitsunfähigkeit, Schadenersatz,..." ich kenne meine Mietpartei schon jahrelang und würde denen solche übermäßigen Tyrannei Aktionen auch zutrauen. Ich möcht einfach nur, dass wieder Ruhe einkehrt.

    Würde mich riesig über eure Erfahrungen, Hinweise, Tips, etc. freuen.
    Schönen Abend und viele Grüße, Mia
     
  2. Anzeige

  3. #2 ehrenwertes Haus, 26.10.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.589
    Zustimmungen:
    2.115
    Wenn du selbst schon Zweifel an der Richtigkeit der Vorwürfe hast, wird ein Gericht das wohl ähnlich sehen.

    Die Uhrzeit ist natürlich blöde, trotzdem würde ich versuchen mit selbst von den Geräuschen zu überzeugen. Wenn es gar nicht anders geht, auch mit einem Besuch zu diesen Uhrzeiten. Es ist ja im Interesse der Nachbarn deines Mieters die Ursache ausfindig zu machen und abzustellen.

    Hast du mal mit deiner Mieterin über das Problem geredet? Ideal bevor eine Abmahnung verschickt wird?
     
  4. #3 Papabär, 26.10.2018
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    6.994
    Zustimmungen:
    1.627
    Ort:
    Berlin
    Meine Erfahrung dazu?
    Ganze zwei Protokolle? Und die sind - zumindest teilweise - auch noch unplausibel?
    Das heißt, Du sparst schon mal für den zu erwartenden Kostenvorschuss ... nein - besser gleich auch noch für die RA-Kosten Deiner Mieter.

    Ganz ehrlich, eine schallhemmende Unterlage (für den Trockner) sollte preiswerter sein. Würde ich an Deiner Stelle dem Mieter sogar schenken.
     
    Berny gefällt das.
  5. #4 MiaVM999, 26.10.2018
    MiaVM999

    MiaVM999 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    4
    @ehrenwertes Haus:
    Ich bin auch immer dafür, erst mal miteinander zu sprechen. Aber glaub mir, bei diesen Mietern ist das leider sinnlos. die versuchen mit aller Kraft die neue Nachbarin wieder zum Auszug zu bewegen. Ist nicht das erste Mal, aber das erste Mal dass man sich wehrt und mir solche Protokolle schickt

    Ich war ja schon Nachts 2mal im Hausgang aber da hört man das nicht. Deswegen frage ich mich ja, ob es das überhaupt - mangels eigener Erfahrung - möglich ist, dass Lärmbelästigung nur in der Wohnung hörbar ist.
     
  6. #5 MiaVM999, 26.10.2018
    MiaVM999

    MiaVM999 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    4
    @Papabär:
    Dass das Kostenrisiko unheimlich hoch ist, ist mir bewusst. Deswegen will ich mich ja nicht blind auf die Protokolle verlassen.
    Ich frage mich auch, wenn der Stromzähler keinen Marathon läuft und damit auch kein Trockner im Dauerbetrieb ist, ob man das Geräusch vielleicht auch auf Band aufnehmen und zum ärgern abspielen kann?

    Die Idee mit der schallhemmenden Matte find ich gut und die würde ich auch gern kaufen. Aber meine Mietpartei streitet ja alles ab. Wäre es nicht fast ein Schuldeingeständnis, wenn sie die Matte annehmen??
     
  7. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.735
    Zustimmungen:
    3.922
    Klar, aber mit einem Aluhut kann man das locker wieder rausfiltern. :90:


    Nehmen wir einfach mal an, sie nehmen die Matte und die Geräusche bleiben - wo ist das Schuldeingeständnis? Außerdem würde man mit einer derartig heimtückischen Argumentation wohl endgültig jegliche Chance auf einen einigermaßen erträglichen weiteren Umgang miteinander verspielen.


    Meine Linie ist bei solchen Geschichten: Erstens will ich selbst überzeugt sein, dass das Problem real ist. Da es im Fall der Fälle mein Geld kostet, reicht mir das Wort irgendwelcher anderer Parteien im Haus nicht aus. Ich will selbst gesehen, gehört usw. haben, was Sache ist, und ich möchte selbst überzeugt sein, dass man deswegen eine Kündigung durchbekommt. Das sehe ich vor allem vor dem Hintergrund, dass es keinen Anspruch gibt, in einer Wohlfühloase zu wohnen. Es gibt jede Menge subjektiver Beeinträchtigungen, die man ganz einfach hinzunehmen hat.

    Zweitens will ich überzeugt sein, dass ich den vorgetragenen Sachverhalt auch mindestens plausibel machen kann - möglichst will ich ihn natürlich beweisen können. Als Zeuge vor Gericht auszusagen, gehört nicht zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Es kostet Zeit, man muss sich ggf. unangenehme Fragen stellen lassen, man steht hinterher garantiert nicht mit mehr Geld als vorher da, manchmal auch mit weniger. Es gibt durchaus Zeugen, die sich aus dieser Situation zu befreien versuchen, indem sie sich spontan an nichts mehr erinnern können. Ich möchte also möglichst weitere Beweismittel ins Feld führen können, wenigstens möchte ich umfangreiche Protokolle von den Nachbarn sehen.

    Und dann hat sich die Sache oft schon erledigt ...
     
    immodream, FMBerlin und Bovary gefällt das.
  8. Bovary

    Bovary Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2016
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    248
    Meines Erachtens nicht.
    Es kommt halt drauf an, mit welchen Worten man das „Geschenk“ übergibt.

    Normalerweise ist ein Trockner nun aber auch nicht so laut...
    Unabhängig davon, kann man ihn schon viele Stunden durchlaufen lassen. Meiner hat z.B. die Funktion „lüften“, da kann man eine Laufzeit von mehreren Stunden einstellen. Ich nehme das für Daunendecken, die brauchen so lange. Und für diesen einen Anwendungsfall ist der Trockner wirklich laut, weil ich da noch 2 - 3 Tennisbälle in die Trommel lege.

    Ich glaube weiterhin nicht, dass man am Stromzähler den Dauerbetrieb des Trockners ableiten können soll. (Zumindest nicht in einer Form, die irgendwie beweiskräftig wäre.) Vielleicht hat der Mieter auch ein größeres Aquarium - die Pumpen und Beleuchtung brauchen auch Strom....
     
  9. #8 Papabär, 26.10.2018
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    6.994
    Zustimmungen:
    1.627
    Ort:
    Berlin
    Und ab und zu müssen die Fische ja getrocknet werden ... :15:
     
    dots gefällt das.
  10. Bovary

    Bovary Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2016
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    248
    Das nennt sich dann aber Fish and Chips. ;)
     
  11. #10 MiaVM999, 26.10.2018
    MiaVM999

    MiaVM999 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    4
    Ich hab schon gesagt, dass ich es live hören möchte, bevor ich weiter etwas unternehme... man war anfangs schüchtern, mich so spät anzurufen. Aber ich hab es ja angeboten. Warte also bis ich zum Probehören angerufen werde

    Danke für den Hinweis mit dem langen Trocknerprogramm. Habe selbst keinen und wusste das nicht.

    Ein Aquarium oder ähnliches hat er sicher nicht. Ich dachte halt, ein Trockner braucht schon einiges an Strom so dass der Zähler ja schneller laufen müsste
     
  12. Bovary

    Bovary Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2016
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    248
    Die alten Ablufttrockner waren ziemlich sromintensiv, neuere Wärmepumpentrockner sind da wesentlich genügsamer.

    Wie auch immer, die Geschwindigkeit des Zählers halte ich für einen ungeeigneten Surrogatparameter.
     
  13. #12 ehrenwertes Haus, 26.10.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.589
    Zustimmungen:
    2.115
    Ich dachte bei "dich selbst von den Geräuschen überzeugen" nicht daran, dich nachts im Treppenhaus auf die Lauer zu legen oder Wachposten am Stromzähler zu spielen...
    ... jedenfalls nicht solange man nicht über nächtliche Ruhestörung im Treppenhaus oder durch den Stromzähler klagt... Der könnte sich ja auch zu laut drehen...
    Oder würdestt du bei einem gemeldeten Mangel "meine WC läuft über" auch vom Treppenhaus aus versuchen dich davon zu überzeugen?
    Zur Geräuschüberprüfung muss man schon in den oder die Räume wo sie angeblich störend wahrgenommen werden.

    Die Stromzählergeschichte ist Unfug, sry aber sowas von... oder läuft bei dir nachts absolut kein Verbraucher (auch nicht im stand by)?

    Nicht naiv an die Sache rangehen, wenn du dich nicht zum Affen machen willst.


    Also sei nicht böse, wenn du (nicht nur bei mir), die ein oder andere Lachträne verursacht hast.


    Mach nächtliche Termine mit den Nörglern klar, bei denen du angekündigte Zeugen mit bringst.
    Ich bin gespannt, ob die sich dann über Besuch so gegen 2 oder 3 Uhr morgends freuen oder dir überhaupt zu dieser Zeit Wohnungszutritt gewähren.
    Wenn nicht, hast du schon fast gewonnen, weil man dir das Recht dich selbst von dem Problem zu überzeugen nimmt.
    OK, Zeugen die dich begleiten für diese Uhrzeiten finden ist vielleicht nicht ganz leicht, aber nicht unmöglich.


    Und wenn du schon selbst der Meinung bist, dass diese sich beklagenden Mieter geziehlt andere Mieter aus dem Haus vertreiben, dreh den Spieß doch um. Ein bewährtes Mittel ist ein Spitzenplatz für Mieterhöhungen und auch kleinere Vergehen dieser Parteien abmahnen.
     
  14. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    4.808
    Zustimmungen:
    2.036
    Ort:
    Münsterland
    Ja, schon.
    Aber wenn du weißt/feststellst, dass der Zähler in einer bestimmten Geschwindigkeit läuft, weißt du ... ja, genau das: Dass der Zähler in einer bestimmten Geschwindigkeit läuft.
    Du weißt nicht, ob der Zähler wegen derm Trockner, dem Aquarium oder der vielen 100-Watt-Birnen so schnell läuft. Und selbst wenn du wüsstest, dass der Trockner die Ursache ist: Was bringt das? Das sagt nämlich immer noch nichts in Bezug auf die Lautstärke und Ruhestörung aus. Vielleicht ist der Trockner ja gar nicht die Ursache des Lärms.
     
  15. #14 Papabär, 26.10.2018
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    6.994
    Zustimmungen:
    1.627
    Ort:
    Berlin
    Naja, ist wohl wie bei eigenen Kindern. Beim Ersten fährst Du nachts noch in die Notaufnahme, wenn der Zwerg sich einen Fingernagel verbogen hat ...

    Hätte man mich damals nicht zurückgehalten, hätte ich mich beim erstbesten Mieterstreit vielleicht auch in die eine oder andere Bresche geschmissen. Die Gelassenheit kommt erst mit der Übung.
     
    immodream, Nanne, Easy841 und einer weiteren Person gefällt das.
  16. #15 ehrenwertes Haus, 26.10.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.589
    Zustimmungen:
    2.115
    Ja klar... und im Nachhinein, muss man oft selber über die eigenen ersten Gehversuche, egal auf welchem Neuland, lachen.
    Ist ja auch nix Schlimmes und trifft Alle.
     
  17. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    2.865
    Ort:
    Mark Brandenburg
    dir ist aber schon klar, dass ich durchaus schon Fälle hatte wo eine olfaktorische, optische und haptische Wahrnehmbarkeit des verstopften WC durchaus schon im Treppenhaus gegeben war? Ursache war ein Zusammenspiel englischer "Fachkräfte" bei der Erstellung des Gebäudes in den frühen 90ern, mittels Gebäudeabwasserkonstrukton mit 90°-Bögen und super-spezial-Hyperintelligenz-Mietern, die Katzenstreu meinten über die Toilette zu entsorgen...
    Ein Glück nicht mein Haus, wobei mir durchaus schon Wohnungen daraus angeboten worden sind.
    man möchte ja immer gerne neutrale und belastbare Zeugen mit einem hohen Glaubwürdigkeitspotenzial vor Gericht haben. Und die sollten dann noch grundsätzliche Dienstbereitschaft haben. Merkst worauf das hinausgeht? Und genau die sind für Ruhestörenden Lärm außerhalb der Kontaktzeiten des Ordnungsamtes zuständig. Achtung es gibt Städte da haben die OA 24h Dienste. insbesondere bei ausgeprägten Kneipen- und Party-Meilen, diese sind dann vorzuziehen. Also die OA-Mitarbeiter, wobei ein Rausch auch manchmal helfen soll...
    "Fun-Fact": von über 100 Mietern denen du bei ruhe-störendem Lärm vorschlägst die Polizei/OA zu rufen, rufen weniger als 5 an. "War dann ja doch nicht ganz so schlimm."



    PS: aus dem persönlichem Nähkästchen, meine damalige Freundin, promovierte Juristin im Referendariat am AG, rief auch mal Nachts bei mir an, die Nachbarn wären so furchtbar laut. Tja, Polizei rufen oder komm halt zu mir zum pennen...
    Schlafen war die Nacht halt nicht mehr viel.
     
  18. #17 MiaVM999, 27.10.2018
    MiaVM999

    MiaVM999 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    4
    @ehrenwertes Haus:
    Naja Wachposten am Stromzähler ist etwas übertrieben, ich war nur kurz im Haus. Bei Dauerlärm muss ich ja nicht stundenlang da sein, so mein Gedanke.
    Mit live hören meinte ich schon, dass ich den Lärm mal in der Wohnung hören kann bzw. darf. Dafür müsste mich die neue Mieterin aber anrufen und reinlassen. Bis jetzt hat sie das nicht getan und ich warte einfach ab. Was mich stutzig macht, weil wenn ich an ihrer Stelle wäre, würde ich alles tun, damit der Lärm aufhört

    Vielleicht hab ich das missverständlich geschrieben... es ist meine Mietpartei die die Ruhestörung vermeintlich verursacht und die neue Nachbarin rausekeln möchte. Es wird beleidigt, bedroht, in der Nachbarschaft schlecht gemacht, usw. Mich geht hier hoffentlich nur die Ruhestörung etwas an
     
  19. #18 MiaVM999, 27.10.2018
    MiaVM999

    MiaVM999 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    4
    P.S. unser Ordnungsamt ist leider nicht 24 h erreichbar. Es wurde auch schon einmal die Polizei gerufen, leider haben die direkt beim "Ruhestörer" geklingelt und konnten natürlich keinen Lärm hören. Es ist echt verzwickt.

    Aber schon mal danke für eure vielen Beiträge. Habt ihr noch eine weitere Idee, außer Probe hören und Matte, was ich noch machen konnte??
     
  20. #19 ehrenwertes Haus, 27.10.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.589
    Zustimmungen:
    2.115
    Beleidgung und Verleumdung können auch Kündigungsgründe sein, wenn es nachweisbar ist.
    Das kann einen Mieter ebenfalls unzumutbar machen und kann den Hausfrieden extrem stören.

    Das Prozinp wenn man Störer los werden will ist immer das Gleiche.
    Es muss nachweisbar sein bzw. Zeugen mussen das Störende Verhalten wirklich glaubhaft schildern.
    Dafür ist immer Teamwork erforderlich.
    Die sich gestört Fühlenden müssen für die Beweise sorgen (Protokolle führen) und dem VM Material liefern, damit er reagieren kann.

    Nur klappt mmeist die Zuarbeit der Mieter nicht. Meckern ist schöner als aktiv werden.
     
  21. #20 Sieg38923, 27.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 27.10.2018
    Sieg38923

    Sieg38923 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.09.2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    3
    Ja, es gibt solche Fälle, wo der Lärm nur in einer Wohnung sehr laut hörbar ist, während die Nachbarn davon nicht viel mitbekommen. Ich war mal selbst davon betroffen.
    Ich würde an deiner Stelle darauf bestehen, mich selbst vom Lärm zu überzeugen. Sollt es laut genug sein, müsstest du wohl noch zusätzlich eine neutrale Person organisieren, welche den Lärm und die Unzumutbarkeit bezeugen kann. Du als Vermieter bist ja nicht neutral und möchtest evtl. deinen unliebsamen Mieter loswerden....

    (Man müsste auch andere technische Defekte ausschließen, von der Haustechnik, welche sich evtl. zwischen den Wohnungen befindet....)
     
Thema:

Permanente Ruhestörung - Lärmprotokolle evtl. nicht plausibel??

Die Seite wird geladen...

Permanente Ruhestörung - Lärmprotokolle evtl. nicht plausibel?? - Ähnliche Themen

  1. Ruhestörung oder normales Verhalten?

    Ruhestörung oder normales Verhalten?: Hallo zusammen, Ich habe 3 Fragen. Aber zunächst mal die Beschreibung der Situation: Wir haben zwei Wohnungen vermietet. Eigentlich war die eine...
  2. Mieter will eigene Küche nach Rückgabe in Wohnung lassen bis Nachmieter diese evtl. ablöst

    Mieter will eigene Küche nach Rückgabe in Wohnung lassen bis Nachmieter diese evtl. ablöst: Hallo an alle, ich habe gerade aktuelles Problem. Die Wohnung wurde ohne Küche vermietet. Der Mieter hat sich selbst eine Küche gekauft und dort...
  3. permanente Vertretung durch Anwalt auf Eigentümerversammlung

    permanente Vertretung durch Anwalt auf Eigentümerversammlung: Hallo Zusammen, kurz Zusammengefasst. WEG mit 5 Wohnungen ( 8 Eigentümer. 3 Ehepaare und zwei Eigentümer alleine). In der Teilungserklärung...
  4. meine HP zahlt Schaden an Wand beim Nachbarn nicht; evtl, Gebäudeleitungswasserversicherung?

    meine HP zahlt Schaden an Wand beim Nachbarn nicht; evtl, Gebäudeleitungswasserversicherung?: Anfang Oktober 2017: Der Mieter meiner ETW meldet, dass der Nachbar dieser ETW einen Schaden an dessen Wand hat. Es handelt sich um eine privat...
  5. Einzug von volljährigen Kind evtl. straffällig

    Einzug von volljährigen Kind evtl. straffällig: Hallo zusammen, zur Situation. Es besteht ein Mietvertrag seit ca. 2 Jahren , in einer Zusatzvereinbarung steht die Wohnung wird mit 5 Personen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden