Pfandrecht des Vermieters

Dieses Thema im Forum "Zahlungsmoral der Mieter/Vermieter" wurde erstellt von Skygirl237, 22.08.2014.

  1. #1 Skygirl237, 22.08.2014
    Skygirl237

    Skygirl237 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.08.2006
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Der Mieter ist nach der fristlosen Kündigung einfach sang und klanglos verschwunden...die Schlüssel fand ich in meinem Briefkasten.
    Die Wohnung war kein bißchen bräumt, was der Vermieter dann veranlasst hat.
    Die Sachen wurden eingelagert. Nun wurde ein kleiner Teil abgeholt. Die elektonischen Geräte haben wir jedoch vorerst einbehalten, bis zumindest ein Teil der Außenstände (ca. 2500,00 €) beglichen sind.
    Der Mieter behauptet nun, dass dies nicht seine Gegenstände sind, sondern das diese geliehen sind und fordert die Herausgabe.
    Sind wir in jedem Fall verpflichtet die Sachen herauszugeben?

    Danke schonmal im Voraus...
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Aktionär, 22.08.2014
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    NRW
    Dafür muss der Mieter euch ggü. einen Nachweis erbringen.
    Bringt er den (z.B. Rechnungsbeleg, lautend auf einen anderen Namen) dann müsst ihr die Sachen herausgeben.
    Um die Zeit der Einlagerung möglichst kurz zu halten solltet ihr versuchen vom Mieter ein schriftliche BEstätigung zu bekommen, dass alles was er nciht abgeholt bis zum Datum XX.XX.XXXX von euch entsorgt werden kann.
     
  4. #3 Skygirl237, 22.08.2014
    Skygirl237

    Skygirl237 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.08.2006
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Belege kann der Mieter keinerlei vorlegen....er bringt sicherlich noch ein Schreiben irgendeines Kumpels, der dann bestätigt, dass die Sachen nur geliehen sind - muss ich daraufhin die Sachen rausgeben???
    Es geht hierbei um Router, Flachbildschirme, Videokamera etc...... - > dafür war Geld da!
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Du könntest dich auch verklagen lassen. Ob der Mieter (bzw. eher: der behauptete Eigentümer) das durchzieht? Ob er vor Gericht bei seiner Darstellung bleibt? Musst du selbst abschätzen ...

    Hast du dir schon Gedanken gemacht, wieviel durch eine Verwertung zu Erlösen wäre? Unterhaltungselektronik hat einen eher bescheidenen Wiederverkaufswert. Das muss man dem Prozesskostenrisiko gegenüberstellen. Meine Lösung wäre identisch mit dem Vorschlag von Aktionär: Er soll eine Erklärung unterschreiben, dass du den Rest direkt entsorgen kannst - danach kann er mitnehmen, was er will.
     
  6. #5 skygirl, 22.08.2014
    skygirl

    skygirl Gast

    Die restlichen Sachen hat der Mieter selbst für den Sperrmüll angemeldet. Die elektronischen Sachen bringen mir im besten Fall ca. 200 €....aber besser als nichts bei der Summe der Aussenstände,dachte ich. Er muss m.M.nach erstmal beweisen,dass die Sachen da waren oder? Er sagt,er hatte die Gegenstände zum Teil schon weiterverkauft,da er das Geld gut brauchen kann....da fehlen mir die Worte!
     
  7. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Wenn ihm das gelingen sollte, wären wir im Bereich von Diebstahl und Unterschlagung angekommen. Darauf hätte ich als Vermieter keine Lust. Musst du aber selbst wissen.


    Mir nicht. Wenn er die Sachen verkauft hat, nachdem du dein Pfandrecht ausgeübt hast, beeinflusst das die Eigentumsverhältnisse nicht.
     
Thema:

Pfandrecht des Vermieters

Die Seite wird geladen...

Pfandrecht des Vermieters - Ähnliche Themen

  1. Vermietung an Menschen mit Behinderung

    Vermietung an Menschen mit Behinderung: Hallo alle zusammen, seit kurzem übenehme ich die Vermietung für das Mietshaus meiner Oma. Nun wurde wieder eine Wohnung frei und eine sehr nette...
  2. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  3. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  4. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  5. Zu blöd zum vermieten?

    Zu blöd zum vermieten?: Hi, ich war gerade mal wieder auf Wohnungsbörse-Seiten, weil ich eine Mietwohnung für meine Mutter suche (sie hat kein Internet) und da ist mir...