Pflicht des Vermieters zur Antwort auf fristlose Kündigung

Diskutiere Pflicht des Vermieters zur Antwort auf fristlose Kündigung im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo zusammen, ich habe mal wieder eine Frage zum Mietrecht: Ich hab meine Wohnung am 26.2.2007 fristlos gekündigt, eingegangen beim Vermieter...

  1. eha

    eha Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe mal wieder eine Frage zum Mietrecht:
    Ich hab meine Wohnung am 26.2.2007 fristlos gekündigt, eingegangen beim Vermieter am 28.2.2007. Normalerweise benötigt eine fristgerechte Kündigung ja keine Bestätigung vom Vermieter, aber wie schaut es bei einer fristlosen Kündigung aus? Ich will zum 30.3.2007 aus meiner Wohnung raus (da Heizung nicht geht und Vermieter nicht reparieren lässt), jedoch hat der Vermieter bisher nicht geantwortet auf die fristlose Kündigung. Im Zuge meiner Rechtssicherheit müsste er doch dazu eigt. verpflichtet sein, schließlich muss ich ja wissen, ob ich mich für ab April für eine neue Wohnung umsehen muss.

    Ab wann kann ich davon ausgehen, dass der Vermieter die fristlose Kündigung stillschweigend akzeptiert?

    LG Sebastian
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cesar

    Cesar Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    1
    RE: Pflicht des Mieters zur Antwort auf fristlose Kündigung

    Pflicht des Mieters zur Antwort auf fristlose Kündigung.......

    Die Kündigungsfrist beträgt i.d.R. 3 Monate also 01.05.2007.
     
  4. Jerry

    Jerry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    0
    RE: Pflicht des Mieters zur Antwort auf fristlose Kündigung

    Ähm, Moment, es ging hier um eine Kündigungsbestätigung des _Vermieters_ (oder wenigstens Reaktion desselben) auf eine fristlose (genauer: außerordentliche) Kündigung aus wichtigem Grund.

    Die Haltbarkeit der außerordentlichen Kündigung könnte man zwar prüfen lassen, das würde aber zunächst mal einer Zurückweisung der Kündigung bedürfen. Weise ich sie nicht zurück, erkenne ich sie normalerweise an - insb. wenn sie per Einschreiben mit Rückschein und damit nachweislich zugestellt wurde. Auf eine derartige Zustellungsform nicht zu reagieren ist sowohl aus Mieter- als auch aus Vermietersicht eine ganz schlechte Idee (außer, man ist per se mit der Kündigung einverstanden oder begrüßt sie gar - soll zumindest vorkommen).

    Ergo: Hat der Vermieter innerhalb 14 Tagen nicht reagiert, kannst Du Dich erst einmal auf den Standpunkt stellen, dass die Kündigung zugegangen (Nachweis hast Du ja) und akzeptiert ist. Folglich Übergabetermin verlangen - reagiert der Vermieter auch darauf nicht, Wohnung räumen (idealerweise Fotos machen), Schlüssel ebenfalls eingeschrieben oder persönlich dem Vermieter zustellen und Strich drunter ziehen.

    Schlimmste Folge: Durch NIchtzahlung der nächsten zwei Monatsmieten kündigt seinerseits der Vermieter fristlos. Dann trefft Ihr Euch vor Gericht und dort wird entschieden, welche Kündigung Bestand hat - u.U. verbrennt sich der Vermieter da aber die Finger (Schweigen gilt in unserem Rechtssystem in aller Regel als Zustimmung). Ärgerlich wird noch die Herausgabe der Kaution werden, aber das könnt Ihr dann gleich mit klären.

    Vielleicht geht's aber auch einfacher und ein freundlicher Anruf beim Vermieter (oder Verwalter?) führt zur Klärung. Wenngleich mir die zugrunde liegende Schilderung wenig Mut macht...

    Jerry
     
  5. eha

    eha Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    RE: Pflicht des Mieters zur Antwort auf fristlose Kündigung

    Es war eine fristlose Kündigung von mir, dem Mieter. Der Vermieter hat sich bis jetzt (13 Tage) nicht gemeldet.

    Ja, die Kündigung war ja per Einschreiben per Rückschein eingesandt. Das heißt, die Vermieterin hat die Kündigung sicher erhalten. (Wir sind eine große Studenten WG, die Vermieterin, eine alte Frau, wohnt bei uns im Haus -> meine Nachbarin hat mir per e-Mail mitgeteilt, dass ihr die Vermieterin gesagt hat, dass sie die Kündigung von mir erhalten hat)

    D.h. nach 14 Tagen kann man die fristlose Kündigung als akzeptiert anerkennen ?

    Das mit der Kaution ist auch meine größte Angst. ICh will in jedem Fall das Geld zurück, bin darauf angewiesen...

    Ja das hatte ich auch vor! Jedoch will ich erst die 14 Tage abwarten und dann ihr klar machen, dass das eine stillschweigende Akzeptanz der Kündigung ist - und werde mit ihr dann einen Übergabe Termin vereinbaren.


    fristlos, zum 31.3.2007


    Oh sorry, da hab ich mich doch glatt in der Überschrift vertippt: ICH habe zum 26.2.2007 FRISTLOS gekündigt, der VERMIETER meldet sich nicht.
     
  6. #5 lostcontrol, 12.03.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.848
    Zustimmungen:
    935
    RE: Pflicht des Mieters zur Antwort auf fristlose Kündigung

    hm... da hätt ich dann doch ein paar fragen:
    1.) du hast also nicht fristlos, sondern eben mit frist zum 31.03.2007 gekündigt. warum das?
    2.) hast du vorher eine reparatur der heizung verlangt? schriftlich? sonst kannst du mit dieser begründung tatsächlich garnicht fristlos kündigen. dem vermieter muss die möglichkeit gegeben werden, das problem zu beseitigen.
    3.) wenn das eine WG ist - hast du dann die ganze WG gekündigt? bist du der hauptmieter? oder hast du einen untermietvertrag?
     
  7. #6 Jessi2712, 16.03.2007
    Jessi2712

    Jessi2712 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.03.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ähnliches Problem - ich klinke mich mal ein

    Hallo,
    wollte eigentlich gerade ein eigenes Thema eröffnen, aber das hier passt so gut zu unserem Problem, dass ich mir das jetzt mal schenke.

    Also, bezüglich "Pflicht des Vermieters zur Antwort" noch eine Frage: wie sieht es denn aus, wenn man fristlos und hilfsweise fristgerecht gekündigt hat (ebenfalls per Einschreiben mit Rückschein), der Vermieter jedoch noch die fristgerechte Kündigung bestätigt, die fristlose Kündigung weder bestätigt noch ausdrücklich zurückgewiesen hat? Kann man aus der Bestätigung der fristgerechten Kündigung schließen, dass er die fristlose Kündigung nicht akzeptiert hat?

    Liebe Grüße,
    Jessi
     
Thema: Pflicht des Vermieters zur Antwort auf fristlose Kündigung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieter reagiert nicht auf fristlose kündigung

    ,
  2. vermieter reagiert nicht auf fristlose kündigung

    ,
  3. antwortschreiben auf wohnungskündigung

    ,
  4. fristlose kündigung Mieter reagiert nicht,
  5. antwort auf fristlose kündigung,
  6. fristlose wohnungskündigung was tun,
  7. Kündigungsbestätigung durch vermieter,
  8. fristlose kündigung vermieter reagiert nicht,
  9. vermieter reagiert nicht auf außerordentliche kündigung,
  10. bestätigung der fristgerechten kündigung durch vermieter,
  11. muss vermieter fristlose kündigung bestätigen,
  12. antwort auf kündigung mietvertrag,
  13. fristlose kündigung vermieter meldet sich nicht,
  14. kündigung stillschweigend akzeptiert,
  15. bestätigung fristlose kündigung,
  16. was tun wenn Vermieter nicht auf Kündigung reagiert,
  17. vermieterbestätigung wohnungskündigung,
  18. Fristlose Kündigung vom Vermieter nicht reagieren,
  19. vermieter reagiert nicht auf kündigung,
  20. vermieter antwortet nicht auf kündigung,
  21. vorlage kündigung wohnung durch mieter antwort,
  22. vermieter bestätigt fristlose kündigung nicht,
  23. auf fristlose kündigung nicht reagieren,
  24. antwort auf wohnungskündigung,
  25. fristlose kündigung keine reaktion
Die Seite wird geladen...

Pflicht des Vermieters zur Antwort auf fristlose Kündigung - Ähnliche Themen

  1. Kündigung durch Vermieter

    Kündigung durch Vermieter: Hat jemand Erfahrungen mit der Kündigung eines Mieters wegen folgenden Punkten: (1) Mitteilung von Schäden an den Verwalter statt an den...
  2. Strom klau Nachbarn durch Vermieter

    Strom klau Nachbarn durch Vermieter: Ich Versuch Mal mein Problem kurz zu halten. Wir wohnen hier in einem 3 Familien Haus Mit zwei Keller Abteil Einer gehört uns einer dem Nachbarn...
  3. Eigenbedarf Kündigen

    Eigenbedarf Kündigen: Hallo, ich bin vor 12 Monaten von einer kleinen DG Wohnung in eine etwas größere Wohnung unten drunter gezogen 3 EG. Die DG Wohnung hat mein...
  4. Fragen zur Kündigung wg. Mietzahlungsverzuges

    Fragen zur Kündigung wg. Mietzahlungsverzuges: Soviel ich gelesen habe muss der Mieter mit mindestens einer Monatsmiete im Verzug sein, damit der Vermieter ihm kündigen kann. Dass bedeutet...
  5. Vermietung an Jugendliche, WG, 17 - 20 jährige, Eltern im MV usw.

    Vermietung an Jugendliche, WG, 17 - 20 jährige, Eltern im MV usw.: Aktuell habe ich eine komplett-WG als Interessenten, -- die Initiative geht von der Mutter eines der potentiellen Mieter aus, Ihr Sohn und 2...