Pflichten eines Mieters

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Pladde, 19.10.2009.

  1. Pladde

    Pladde Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich wollte mal fragen, ob irgendwo festgelegt ist welche "Arbeiten" von einem Mieter zu tragen sind und wofür der Vermieter tatsächlich gerade stehen muss wenn es geht mit Beispielen.... :help

    Konkret ist der Fall jetzt bei uns, dass uns unser Mieter wieder mal etwas "nervt". Jetzt haben wir einen Brief bekommen, dass das Wasser in seiner Dusche nur noch langsam abläuft. Wir fragten womit er den denn gereinigt hat bzw welchen Abflussreiniger er denn ausprobiert hätte und er sagte gar keinen, hätte er in den ganzen 2 Jahren die er hier wohnt noch nie gemacht aber ein verstopfter Abfluß müsse ja von den Vermietern wieder instand gesetzt werden :motzki

    Da das nur eine von vielen Dingen ist wollte ich halt gerne erfahren ob es wirklich irgendwo festgelegt ist dass ein Mieter zB den Abfluß regelmäßig mal reinigen müsste oder so... irgendwann kommt der noch an und sagt wir haben seinen Boden zu putzen weil der dreckig ist :stupid

    Dankeschön!
    Pladde
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Kurz gesagt: Das steht im Mietvertrag.

    Mal allgemein: Der Mietvertrag regelt das Vertragsverhätlnis. Da der Mieter nicht als Kaufmann angenommen wird, gibt es den Mieterschutz. Per BGB werden die Grenzen aufgezeigt.

    Mieterpflicht:
    1.) Zahlung der Miete und auch der Vorauszahlungen
    2.) Obhutspflicht (hier besonders auch die Anzeigepflicht)

    Vermieterpflicht:
    1.) Gebrauchsgewährung der Mietsache (Zugang etc)
    2.) Erhaltung des zustandes bei Anmietung

    Wenn nun also der Abfluss verstopft ist, muss der Vermieter für die Instandsetzung sorgen und den vertragsgemäßen Zustand der Mietsache wieder herstellen. Dann kommt aber Teil 2 der Angelegenheit ins spiel: Das Verursacherprinzip. Wenn der Mieter an der Verstopfung schuld ist, zahlt er die Zeche...
    Er ist aber nicht verpflichtet, den Abfluss zu reinigen. (gut, dass es so ist. Die chem. Keule greift auch die Rohrwände an und rauht sie auf. Kalkhaltiges Wasser + Fett läßt dann langsam das Rohr verstopfen.)

    Nun kann man die Obhutspflicht so durchaus auslegen, aber im allgemeinen wird das nur so gesehen, dass er alles tut, um den Abfluss nicht verstopfen zu lassen.
    wobei wir wieder bei aufgerauhten Abflußwänden wären...
     
  4. Pladde

    Pladde Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Wenn hier im ganzen Haus kein Abfluss verstopft ist sondern nur der von der Dusche von dem, welche (also die Dusche) erst seit 4 Jahren dort existiert, seit 3 Jahren erst in Gebrauch ist und somit ja nun die aufgerauten Rohre eher unwahrscheinlich sind muss dafür dann dennoch erstmal der Vermieter aufkommen? :? Also bis ich beweisen kann dass das an der (fehlerhaften) Wartung liegt, sprich nur die Oberfläche abgewischt wird aber ansonsten der Abfluss selber nie gereinigt wird?
     
  5. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Der Vermieter ist für die Instandsetzung verantwortlich. Auch wenn im ganzen Haus die einzigste Glühbirne vor dem Mietereingang kaputt ist.
    Wenn der Vermieter dem Mieter ein Verschulden nachweisen kann (rückstände in der Leitung wie zB Tampons wenn nur einen Frau im Haus wohnt etc), dann kann der Vermieter die die Kosten anfordern.
     
  6. #5 Thomas76, 19.10.2009
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Wenn der Mieter selbst sich weigert, oder nicht in der Lage ist da mal nachzusehen dann schon.

    Naja, das ist alles mal wieder recht schwierig : Wie gesagt, der Mieter ist ja in dem Sinne zu keinerleih Wartung verpflichtet, er muß lediglich die Dusche vernünftig benutzen.Das heißt, selbst wenn der Abfluß durch Haare, etc. verstopft ist, wird man den Mieter da kaum haftbar machen können, weil das im Rahmen der normalen Nutzung nun mal vorkommen kann.

    Etwas anderes ist es, wenn die Verstopfung durch Dinge verursacht wurde, die da nicht hineingehören.

    Wenn ein Klempner die Verstopfung behebt, könnte man allerdings evtl. im Rahmen der Kleinreparaturen Geld vom Mieter verlangen, wenn die Kosten unterhalb des vereinbarten Betrages liegen.

    Allerdings würde ich in solchen Fällen einfach mal vorbeischauen und den Rohrbogen unter dem Abfluß abnehmen und reinigen, das ist doch keine große Sache.
     
  7. helaba

    helaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Ich empfehle den Pango Rohrreiniger. Ein Gerät dass mit Luftdruck den Abfluss freischießt. Funktioniert einwandfrei ! Gibt es u.a. bei Ebay für ca. 40 Euro.
     
  8. Pladde

    Pladde Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Wie soll ich denn das Rohr in der Duschwanne auseinander bauen? Liegt ja nicht "frei" wie bei einem Waschbecken.... :?

    Ich werde es wohl dann mal mit meinem Abflussreiniger versuchen, wenn da was schief geht kann ich mich dann wenigstens nur über mich selbst aufregen :D

    Muss ich da dann auch wieder zig Termine vorschlagen? Der hat nämlich die Angewohnheit die gerne sausen zu lassen, wir haben jetzt insgesamt 3 Termine gebraucht um ein Fenster abzudichten :motzki
     
  9. #8 lostcontrol, 20.10.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    839
    davon rät mein installateur ausdrücklich ab - er hatte da wohl zig fälle, in denen die druckluft nicht nur den dreck weggeschossen hat sondern gleich die ganzen (plastik-)installationen. ältere installationen sind da wohl deutlich robuster, aber hier wird wohl eher "modernes" plastik eingebaut sein.
     
  10. Pladde

    Pladde Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das habe ich auch schon öfters gehört dass die Druckluftgeräte besser nicht benutzt werden sollen weil sie schnell die Rohre zum Platzen bringen können. Deswegen benutzen wohl die Installateure immer diese Spiralen, dauert zwar länger aber birgt eigentlich keine Risiken für die Leitungen...
     
  11. #10 lostcontrol, 20.10.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    839
    genau. wenn diese druckluftteile wirklich was taugen würden, dann hätten die installateure die ja auch im gepäck.
    und was wenn man den dreck einfach nur weiterschiesst mit den dingern? dann hängts halt weiter hinten in der leitung. auch nich so doll bzw. eher schlimmer...
     
  12. helaba

    helaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass der Pango einen Schaden anrichten kann. Letztendlich schießt er die Luft nur in den Siphon und setzt die Wassersäule in diesem in Bewegung, die dann letztendlich die Reinigung bewirkt.
    Ich wende ihn jedenfalls seit vielen Jahren an, mit großem Erfolg und sicher tausendmal besser als die chemische Keule.

    Ich glaube auch, dass die Installateure davon eher aus Eigennutz abraten. Schließlich kann jeder Amateur damit den Abfluss freibekommen (wobei hier natürlich auch Grenzen gesetzt sind) und braucht keinen Fachmann rufen, der dann mit der Spirale rumstochert und 60 Euro die Stunde verlangt.
     
  13. #12 lostcontrol, 20.10.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    839
    glaub ich nicht. dann würde mein installateur mir nicht gleichzeitig ein haarsieb für den abfluss schenken und mir grinsend was darüber erzählen dass ich ja schöne haare auf dem kopf hätte, er aber keine lust habe sie mir regelmässig aus dem abfluss zu ziehen.

    und die 60 euro, davon ist ja ein teil auch fahrtkosten und rüstzeit - die würde der installateur dann trotzdem noch kassieren.

    neee du, ich würd so ein teil nicht einsetzen wollen, jedenfalls nicht bei diesen läppischen plastik-siphons die heute standardmässig eingebaut werden. wenn ich sehe dass die auch schon gerne mal auseinanderfallen wenn man nur blöd drankommt, dann trau ich denen wirklich nicht zu, dass sie druckluft überleben.
     
  14. #13 Thomas76, 20.10.2009
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Also bei einigermaßen vernünftig gebauten Bädern sind genau an diesen Stellen immer solche Service-Klappen, meist in Form einer entfernbaren Kachel.Wenn es das in deinem Fall nicht gibt, wird's natürlich schwieriger.

    Mein Installateur hat diese Hand-Luftdruckdinger (habe so eines auch in schwächerer Variante), und die helfen auch recht gut.
     
  15. #14 hannelie, 20.10.2009
    hannelie

    hannelie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.03.2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beliebtes Thema: Rohrverstopfung. Hatte ich auch schon mal. Das Ende vom Lied war, dass ich schwitzend im Küchenschrank der Mieterin lag und versuchte, deren Essensreste aus dem Rohr zu puhlen. Na Mahlzeit!! Ich habe ihr dann ein Ablaufsieb geschenkt und darauf hingewiesen, dass Nudeln und dergleichen nicht in dem Abfluss gehören.... War ´ne Superaktion - hat mir unheimlich viel Spaß gemacht!!!

    Nebenbei bemerkt: Von einem namhaften Hochdruckreinigerhersteller, die mit den gelb-schwarzen Geräten, gibt es auch eine Spirale, die mit Hochdruck betrieben wird. 10 oder 15 Meter Rohr schafft man damit locker. Hinterher ist alles blitzblank. Oder mittels einer Vakuumpumpe, die anfangs so richtig das stinkende Wasser fördert, bringt auch guten Erfolg.

    Den Klempner hole ich wirklich nur, wenn ich allein nicht mehr weiter komme - und bitte ohne das chemische Zeug. Ich weiß, die Verlockung ist groß, weil´s so schön einfach ist, aber der Nutzen nur kurz oder gar nicht!

    Nicht unterkriegen lassen! :wink

    Hannelie
     
  16. #15 Christian, 21.10.2009
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    als jemand, der schon mal Abflussrohe selbst verlegt hat, habe ich Bedenken, daß durch den Druck (der ja nicht beim Üertragen auf die Wassersäule verschwindet, sondern dann halt in der Wassersäule vorhanden ist) die nur ineinandergeschobenen Rohre auseinandergeschoben werden oder der Druck am Gummi vorbei entweicht. Solange die Stellen dann zugänglich sind, ist alles ok, aber wenn das hinter einer Verkleidung o.ä. passiert ... :gehtnicht
     
  17. #16 hannelie, 21.10.2009
    hannelie

    hannelie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.03.2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hey Christian,

    vielleicht hatte ich nur Glück, aber bislang hat´s immer funktioniert! Man kann ja vorsichtig anfangen und nicht gleich volle Pulle....

    Sicher, wenn sich die Rohre verabschieden und dann noch irgendwo im Untergrund, wäre schon richtig ärgerlich!

    Liebe Grüße,

    Hannelie
     
  18. #17 Christian, 22.10.2009
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Theoretisch ja. Praktisch gesehen kenne ich mich aber nur zu gut. Ich würde solange immer mehr Druck "draufjagen", bis es klappt ;)

    Und ich glaube, du würdest auch die Möglichkeiten des Geräts ausschöpfen wollen und nicht bei "Halbgas" aufgeben, oder? *grins*
     
  19. #18 hannelie, 22.10.2009
    hannelie

    hannelie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.03.2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    OK, erwischt!

    Kennen wir uns von irgend woher?

    Liebe Grüße,

    Hannelie
     
Thema: Pflichten eines Mieters
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schwarzer schlamm im abfluss

    ,
  2. pflichten des vermieters

    ,
  3. vermieter pflichten abfluss

    ,
  4. rohrverstopfung schuldfrage,
  5. haarsieb pflicht,
  6. pflichten eines vermieters,
  7. pflichten des mieters,
  8. pflichten eines mieters,
  9. schwarzer schlamm abfluss,
  10. rohrverstopfung schuld mieter,
  11. schlamm im abflußrohr,
  12. Schäden durch pango,
  13. vermieterpflichten abfluss,
  14. wer muß reinigen vermieter oder mieter stinkender abfluss,
  15. wohngemeinschaft rohrverstopfung,
  16. pflichten des mieters und vermieters,
  17. rohr verstopft schwarzer schlamm,
  18. pflichten des Vermiters,
  19. verursacherprinzip rohrverstopfung,
  20. PAngO für immobilien,
  21. pflichten vermieter allgemein,
  22. abfluss mit druckluft reinigen mietshaus,
  23. abfluss küche verstopft schwarzer schlamm,
  24. verstopfter abfluss nach wohnungsübernahme,
  25. verstopfung durch haare- wer zahlt
Die Seite wird geladen...

Pflichten eines Mieters - Ähnliche Themen

  1. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  2. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  3. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  4. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  5. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...