Planung Finanzierung

Diskutiere Planung Finanzierung im Baufinanzierung Forum im Bereich Finanzen; Hallo liebes Forum, ich möchte in ca. 6 Jahren ein weiteres MFH kaufen, dazu habe ich folgende Planung gemacht: Anschaffungsnebenkosten: 10%...

  1. Lejero

    Lejero Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2014
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    München
    Hallo liebes Forum,

    ich möchte in ca. 6 Jahren ein weiteres MFH kaufen, dazu habe ich folgende Planung gemacht:

    Anschaffungsnebenkosten: 10% Eigenkapital
    Kaufpreis: 20% Bausparvertrag (zweitrangiger Grundbucheintrag)
    80% Annuitätendarlehen (erstrangiger Grundbucheintrag)

    Würde das so aufsetzen, da ich ansonsten schlechtere Konditionen beim Annuitätendarlehen bekomme (aufzunehmender Kredit > 80%) und Bausparer zusätzlich wie eine Art Forwarddarlehen funktionieren würde da der 20% Bausparer 1% Sollzins hätte.

    Meine Fragen an euch:
    - funktioniert das? Oder sagt in 6 Jahren dann die Darlehenvergebende Bank, das der BS kein reines EK ist und damit doch schlechtere Konditionen gelten? Dann könnte ich mir den BS auch schenken.
    - wie würdet ihr die Verteilung machen? (EK muss aber bei 10% bleiben, unabhängig ob ihr das zu wenig findet ;) )
    - gerne Tipps und Hinweise

    Danke und Gruß,

    Lejero
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.035
    Zustimmungen:
    1.592
    Nein. Das Bauspardarlehen wird nicht auf Basis einer nachrangigen Sicherheit gewährt - oder zumindest nicht zu den urspränglich vereinbarten Konditionen.


    Die Bank juckt es nicht, wieviel EK du mitbringst. Die Bank interessiert sich für das Verhältnis von Beleihungswert zu Darlehenssumme. Für die Konditionen des Darlehens macht es also keinen Unterschied, ob du die übrigen 20 % irgendwo anders leihst oder dein Sparschwein schlachtest.


    Irgendwie eine seltsame Frage. Was machst du, wenn ich dir sage, dass das Verhältnis genau umgekehrt sein sollte, also 80 % Bausparer und 20 % gewöhnliches Immobiliendarlehen? Ist ja kein Wunschkonzert ...

    Der Abschluss eines Bausparvertrags basiert auf der Annahme, dass die Konditionen für das Bauspardarlehen signifikant besser sein werden als die Konditionen ohne den Bausparer wären. Folglich sollte die Bausparsumme möglichst groß sein. Die zentrale Frage ist damit: Wie viel Guthaben kannst du bis zum geplanten Kauf ansparen? Dieses Guthaben muss dann ausreichen, um den Vertrag gerade zuteilungsreif werden zu lassen.


    Du hast keine 10 % EK, du hast 0 % EK. Die Kaufnebenkosten sind nicht Bestandteil der Finanzierung. In einer idealen Welt würde dich jeder "Berater" vor die Tür setzen, wenn du diese Nebenkosten nicht aus eigener Tasche stemmen kannst.

    Was du hier beschreibst, ist eine Finanzierung ohne Eigenkapital. Und das ist zu wenig. :D
     
  4. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.555
    Zustimmungen:
    375
    Das was Du vorhast kann man, wenn es schief geht auf einer Zwangsversteigerung kaufen. Sorry, aber beim Haus geht nie alles gut und unvorhersehbar kann immer etwas passieren.
     
  5. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.575
    Zustimmungen:
    499
    Warum? Wenn tatsächliche mangelndes EK der Grund ist, warum dann ein doch so recht risikables Investment in Immobilien? Da gibtes doch ander Möglichkeiten, wo man, auch im schlimsten Fall, wenigsten bedeutend weniger verlieren kann, und sich nicht bis über beide Ohren verschulden muß?
     
  6. #5 alibaba, 24.01.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    10% vom KP sollte man schon angespart haben .

    Beim suchen eines MFH musste schauen , das die Hütte nicht voll vermietet ist ,

    so das du dann Neuverträge machen kannst ,mit etwas mehr Kaltmiete gegenüber den

    Altbewohnern .

    Aber wie du schon schreibst SexJahr , da kann noch allerhand passieren , gerade

    jetzt wo der Krieg in der OstUkraine so richtig los peitscht ,welch ein Moloch ,

    die NatoFriedensStifter .......... deutsche AtomKraftwerke sind auch nicht sicher

    gegen Raketenangriffe ,die Lage im Land könnte sich schnell ändern oder gar

    auflösen , mit samt den MietsHäuser inkl. Insassen :mad:

    Gruss
    alibaba :musik009:
     
  7. Lejero

    Lejero Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2014
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    München
    Danke schon mal für die Antworten.

    Bzgl. Eigenkapital, ist vielleicht etwas missverständlich von mir geschrieben: also die ANK sind komplett aus eigenen Mitteln + ca. 40% des Bausparers sind natürlich aus eigenen Mitteln. Sprich ANK + knappe 10% der Kaufsumme sind aus Eigenmitteln.

    Frage ist eben, ob Bank wegen BS die Konditionen für Annuitätendarlehen auf 80% auslegt, was wenn ich Andres richtig verstanden habe der Fall sein müsste da die Bank nur das Verhältnis zum Beleihungswert interessiert. Und aus ausserdem, ob der Bausparer als zweitrangiges Darlehen akzeptiert wird, was ebenfalls ein Problem zu sein scheint.

    Viele Grüße,
    Lejero
     
  8. #7 immodream, 24.01.2015
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.402
    Zustimmungen:
    650
    hallo Lejero.
    vielleicht kannst du ja bereits getilgte Schulden ( also freie Grundschuldanteile des ersten Objektes ) zur Mitfinanzierung des nächsten Objektes verwenden.
    Bei meinen Finanzierungen hat die Bank immer gerne ein bereits vorhandenes Objekt mit tatsächlich erzielten Mieteinnahmen als Grundlage genommen.
    Frag doch einfach deinen Bankberater.
    Wobei alibaba Recht hat, was in sechs Jahren ist , ist bei der derzeitigen Lage am Finanzmarkt und in der Politik , Lichtjahre von uns entfernt .
    Grüße
    Immodream
     
Thema:

Planung Finanzierung

Die Seite wird geladen...

Planung Finanzierung - Ähnliche Themen

  1. Kaufüberlegungen / Planung Renovierung für selbstgenutze ETW

    Kaufüberlegungen / Planung Renovierung für selbstgenutze ETW: Hallo Forianer, in absoluter Wunschlage (an ein Naturschutzgebiet angrenzend, fast dörflicher Charakter, absolut ruhig, trotzdem innerhalb...
  2. Neue Heizungsanlage - Finanzierung über die KFW-Bank

    Neue Heizungsanlage - Finanzierung über die KFW-Bank: Guten die Damen und Herren :-) vorab ein frohes neues Jahr !! Ich habe mir letztes Jahr ein RHH gekauft und werde ab diesem Jahr zum Kreis der...
  3. 2 Finanzierungen parallel möglich?

    2 Finanzierungen parallel möglich?: Hallo, da ich grade 2 interessante ETWs kaufen möchte zum Vermieten, benötige ich parallel 2 Finanzierungen (80% und 100%). Dies läuft bei zwei...
  4. Finanzierung von Immobilienkauf aus Zwangsversteigerung

    Finanzierung von Immobilienkauf aus Zwangsversteigerung: Hallo, angenommen jemand möchte einen Kredit aufnehmen um einen Immobilienkauf aus einer Zwangsversteigerung zu finanzieren. Als Sicherheit soll...
  5. Haus kaufen - Frage der Finanzierung.

    Haus kaufen - Frage der Finanzierung.: Hallo, in unserem Bekanntenkreis soll ein Einfamilienhaus verkauft werden. Vor ca. 4 Jahren wollten die Eigentümer schon mal verkaufen und damals...