Plötzlich läuft ein Hase in der Wohnung frei rum.

Dieses Thema im Forum "Tierhaltung" wurde erstellt von sunny47, 18.09.2014.

  1. #1 sunny47, 18.09.2014
    sunny47

    sunny47 Benutzer

    Dabei seit:
    28.05.2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Hatte vor kurzem einen neuen Mietereinzug. Bei der Besichtigung der Wohnung fragte ich die Mieter, ob sie Haustiere haben.
    Sie sagten ein kleines Streifenhörnchen.
    Jetzt nach Einzug sehe ich zufällig durch die Terassentür, dass ein Hase in der Wohnung frei rumhüpft.
    Soll ich die Mieter ansprechen: So geht das nicht. Sie haben mich ja angelogen, da es kein kleines Streifenhörnchen ist. Oder was soll ich unternehmen? Habe die Befürchtung, dass der Hase die ganzen Türen und Wände zerkratzt.
    Habe bei Einzug Übergabeprotokoll erstellt.

    Danke für Antworten.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Leipziger82, 18.09.2014
    Leipziger82

    Leipziger82 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.09.2010
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Leipzig
    Das ist völlig Wurst!
    Kleintierhaltung (also auch Hasen, Meerschweinchen, Hamster, etc.) kannst Du nicht verbieten. Oder anders: Der Mieter muss dich überhaupt nicht um Erlaubnis fragen, wenn er sich einen Hasen kauft.

    Ansonsten hast Du ja ein Übergabeprotokoll, so dass - im Falle eines Auszuges - alle Beschädigungen zum Hasen zuzuordnen sind.
     
  4. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.382
    Zustimmungen:
    1.416
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Klugscheißermodus on:

    Es wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kein Hase sein.
    Es ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein Kaninchen.
    OK, lecker sind beide. Rezepte sind in guter Anzahl vorhanden. Jagdeinladungen auf beide gerne angenommen.

    Klugschietermodus\ off

    Wird man wenig gegen machen können.
    Man sollte bei Abnahme/Gelegenheit sich die E-Leitungen sehr genau ansehen, es gibt da Suizid-Hoppler. Kratzspuren im Bodenbelag, Durchfeuchtungsspuren usw. gezielt suchen.
     
  5. helaba

    helaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Neee, kein Hase, auch kein Kaninchen, ist ein Streifenhörnchen, dass nur zuviel gefüttert wurde.
     
  6. #5 Aktionär, 19.09.2014
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    NRW
    Wahrscheinlich lebt beides in der Wohnung und Du hast nur durch Zufall das Kaninchen gesehen und nicht das Hörnchen.
    Ansonsten ist zur Kleintierhaltung ja schon alles gesagt.
     
  7. #6 prinzregent, 27.09.2014
    prinzregent

    prinzregent Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.11.2013
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    13
    Kleintierhaltung - da kannst du nix machen. Beim Auszug auf die Pinkelecken acht geben. :15:
     
  8. #7 Papabär, 02.10.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.712
    Zustimmungen:
    424
    Ort:
    Berlin
    Was so auch nicht ganz stimmt - aber er hat einen Anspruch auf Genehmigung der Kleintierhaltung, den er ggf. auch gerichtlich durchsetzen kann (m. E. sogar wenn die Anfrage auf Erlaubnis erst nach Rechtshängigkeit einer entsprechenden Klage beim Vermieter eingeht).


    Wenn die Mieter die Tierhaltung vor Vertragsabschluss angegeben haben und der Vermieter den Vertrag trotzdem unterschrieben hat, dann ist das einer Genehmigung zur Kleintierhaltung gleichzusetzen (konkludente Handlung).


    Ein Streifenhörnchen würde so etwas natürlich nie machen.



    Als ob ich´s geahnt hätte :61:
    Am Besten noch mit 3,5mm-Schrot ... dann wird ein eventuelles Kratzspurenproblem ebenfalls gleich gelöst ... und ein Rezept für Kaninchenschaschlik sollte sich finden lassen.
     
  9. #8 Nero, 02.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 02.10.2014
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    @Papabär

    Meiner Erfahrung nach graben Karnickeln Löcher und Hörnchen (wie von dir beschreiben), hangeln sich gleich einheimischen Eichhörnchen - z.b. an Wänden und Vorhängen hoch.

    Beides wollte ich in einer Mietwohnung nicht haben.
    Und wenn dem nun einmal hinter dem Rücken so ist - hilft das Übergabeprotokoll im Schadensfall weiter.

    Und wenn man jetzt noch einen "Witz "machen will - so diesen, dass ab nächste Woche die Wildschweinsaison beginnt - und zu hoffen ist, dass illegal gehaltene Hängebauchschweinen mangels Wohnrraum der Freilauf gewährt wird.
     
  10. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.382
    Zustimmungen:
    1.416
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Du Barbar. Kanin 2,4 mit Streukreuz im ersten und 2,7 im zweiten Lauf, jeweils 25,5g Vorlage. Hase 3mm 32g in beiden Läufen. Dann sind sie besser verwertbar. Alternativ KK, .22Mag oder Hornet. :91:

    § 2 Jagdzeiten
    Abweichend von den in der Verordnung über die Jagdzeiten vom 2. April 1977 (BGBl. I S.
    531), zuletzt geändert durch Verordnung vom 25. April 2002 (BGBl. I S. 1487), festgesetzten Jagdzeiten und vorbehaltlich der Bestimmungen des § 22 Abs. 4 des Bundesjagdgesetzes darf die Jagd ausgeübt werden auf:
    ...
    Schwarzwild (Sus scrofa):
    Überläufer, Frischlinge, Keiler und nichtführende Bachen ganzjährig


    führende Bachen
    (deren Frischlinge sechs Monate alt sein sollen) vom 1. Oktober bis 31. Januar

    mal als Bsp. für Berlin, in den anderen Bundesländern sieht es ähnlich aus. Will sagen eine ganzjährige Saison als Saison zu bezeichnen ist eher abwegig. Wenn etwas ansteht dann die Drückjagd-Saison, üblicherweise ab Hubertus, einige Förster sind hibbeliger und beginnen schon im Oktober.
     
  11. #10 Papabär, 06.10.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.712
    Zustimmungen:
    424
    Ort:
    Berlin
    Soweit gehe ich mit.

    Da sie bei dieser Tätigkeit jedoch eher selten auf Diamantfräsen, Schlagbohrhämmer oder Lochsägen zurückgreifen, halte ich das Risiko in einer Mietwohnung für überschaubar.
     
  12. #11 Nero, 06.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 06.10.2014
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    @Papabär

    ...ich will lieber doch nicht eine Mietwohnung damit bestücken..
    Kaninchen verfügen, wie Du weißt , jedoch über andere Werkzeuge, als die von Dir genannten. Welche genauso effektiv sind.
    Z. B. Zähne und Krallen, deshalb. In den Topf in den Topf.. .Hut /Mütze ab!

    @Duncan:

    Mir "graut" vor Dir - Aber wenn das nächste Thema mit Tieren kommt, suche ich Dir ein lustiges Rezept heraus.
    Egal, um was es sich handelt.
    Wie stets denn aktuell mit der Jagd auf Damwild.? Meine Truhe ist zu klein. Aber ich habe es ja auch gut, ich brauche nur zu warten!
     
  13. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.382
    Zustimmungen:
    1.416
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Also es gibt nicht allzu viele Tiere zu denen mir keine Zubereitungsart geläufig ist. Schlangen, Echsen, Spinnen, div. Insekten eingeschlossen. :hut014:
    "Sämtliche quergestreifte Muskulatur ist essbar - längsgestreifte auch."

    Vorbehaltlich detaillierter Lektüre dürfte Damwild derzeit in allen Bundesländer Jagdzeit haben. Wenn Ende Oktober/Anfang November die Drückjagden beginnen sollte alles anderes als Mangel an Damwildbret herrschen. Momentan sieht halt jeder zu, dass er seine Kühlungen frei bekommt. Ich war durchaus öfter auf Jagden mit 3stelliger Damwildstrecke (auf mehreren T ha). Gatter"wild" bekommst halt ganzjährig. Aldi oder Lidl haben derzeit neuseeländisches Gatterwild im Angebot.
     
  14. Wubbu

    Wubbu Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Bleibt bitte beim Thema.
     
  15. #14 Nero, 08.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 08.10.2014
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    @wubbu,

    ich finde, wir sind noch beim Thema oder umkreisen es zumindest.

    Denn meine feste Meinung ist, dass bestimmte Tiere - v. a. frei herumlaufend, hoppelnd oder kriechend - nicht in vorbeschreibener Form in eine Mietwohnung gehören.

    Bezeichnend ist ja auch, dass diese Tierhalter keinerlei Probleme mit dem Eigentum anderer haben, wenn Schäden verursacht worden sind. (M. Erfahrung n.)

    Wenn ich mich herablassend geäußert habe, so aus einem bestimmten Grund.

    Die Tiere werden oftmals nicht artgerecht gehalten, stören, verwahrlosen und verursachen daraufhin dummerweise Schäden - die nicht von dem Tierhalter getragen werden/in meinem Falle worden sind.

    Und was Rezepte anbelangt, so war es nicht ernst gemeint! Nur ein Ventil, für den ganzen Ärger.

    So, und jetzt begebe ich mich hoffentlich in den Winterschlaf - oder zumindest in die Winterruhe.

    @Duncan

    Ich sehe, deinerseits liegt eine konsequent gesunde (fettfreie) Ernährungsphilosophie vor.

    Der Saarländer liebt es jedoch heiß und fettig.
    Auch aus diesem Grund scheiden wohl nun weitere Beiträge aus.
     
  16. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    ach ja, und ich schreibe eigentlich auch nicht aus der Perspektive eines VM heraus.

    Wenn ich, wie gerade der Fall, sehe, wie ein Kaninchen in Einzelhaft in einem kleinen Käfig laut Aussage der M. seit Jahren gehalten wird und sich die Halterin trotz diverser mündlicher Hinweise /Einladungen nicht veranlasst fühlt, eine Änderung (ein Zweites ) herbeizuführen -

    Ja, dann bin ich froh, dass sie das Pelztier nicht zum Schaden meiner Holztüren, Wände und Kabel auf Expedition gehen lässt.
     
  17. #16 Stefaniee, 07.06.2015
    Stefaniee

    Stefaniee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.06.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    ach, ein hase....und noch einer

    warten sie mal ein jahr, dann sind es 80.
     
Thema:

Plötzlich läuft ein Hase in der Wohnung frei rum.

Die Seite wird geladen...

Plötzlich läuft ein Hase in der Wohnung frei rum. - Ähnliche Themen

  1. Wie oft sollten die elektrischen Leitungen usw einer Wohnung überprüft werden?

    Wie oft sollten die elektrischen Leitungen usw einer Wohnung überprüft werden?: Wie oft muss eine Wohnung vom Elektriker überprüft werden? Wir wollten eine Herddose neu befestigt lassen, der Elektriker hat einen Aufkleber auf...
  2. Habt Ihr auch eine Wohnung im Haus, bei der es nicht so frisch riecht?

    Habt Ihr auch eine Wohnung im Haus, bei der es nicht so frisch riecht?: Hallo, wir haben im Haus eine, eigentlich zwei Wohnungen, wenn da jemand rein oder raus geht, riecht das ganze Treppenhaus. Es sind beides...
  3. Anzahl Bewohner bei Leerstand einer Wohnung in WEG

    Anzahl Bewohner bei Leerstand einer Wohnung in WEG: Hallo, ich bin Eigentümer einer vermieteten ETW in eine WEG mit 8 Wohneinheiten. Die Positionen Abwasser und Wasser werden nach einem...
  4. Einfamilienhaus in separate Wohnungen unterteilen

    Einfamilienhaus in separate Wohnungen unterteilen: Hallo zusammen, bin zum ersten Mal hier und hoffe ich kann einige Infos bezüglich meines Vorhabens von euch erhalten: Ich würde sehr gerne ein...
  5. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...