Privatinsolvenz des ehemaligen Mieters

Diskutiere Privatinsolvenz des ehemaligen Mieters im VF - Ankündigungen! Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Ein Mieter, der seit den 80er Jahren zuverlässig die Miete gezahlt hatte, hörte plötzlich mit den...

  1. #1 Johann Schmidt, 04.02.2015
    Johann Schmidt

    Johann Schmidt Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich habe folgendes Problem: Ein Mieter, der seit den 80er Jahren zuverlässig die Miete gezahlt hatte, hörte plötzlich mit den Zahlungen auf. Er hatte gute Gründe dafür (wegen psychischer Gründe hat er plötzlich aufgehört zu arbeiten und konnte auch weitere alltägliche Dinge nicht mehr erledigen). Es war schwer, ihn zu erreichen, aber nach einiger Zeit konnte ich mich mit ihm verständigen. Wegen seiner Arbeitslosigkeit wurde ihm die Wohnung zu teuer, daher hat er sich eine andere gesucht. Er hat mir jedoch folgenden Schaden hinterlassen: Mietschulden und Renovierungskosten (Höhe: ungefähr 3500 €). Er wollte mir monatlich 50 € überweisen, um seine Schulden abzubezahlen. Seine Anwältin teilte mir jedoch mit, daß er mittlerweile in der Privatinsolvenz ist, und die Schulden, die er bei mir hat, fallen in die Privatinsolvenzmasse. Das würde heißen: Er kann mir gar nichts zurückzahlen. Was haltet Ihr davon? Kann eventuell eine Versicherung für so etwas aufkommen?
    Danke im voraus und beste Grüße
    Johann
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    1.578
    Kann man unterschiedlich sehen ...


    Was hat die Renovierungskosten verursacht? Beschädigungen? Schönheitsreparaturen? (Mir geht es um die Frage, ob ein Anspruch besteht und nachgewiesen werden kann. Andernfalls kann man den Renovierungsteil direkt ausbuchen ...)


    Weniger guter Deal. Erstens hat ein Arbeitsloser nicht unbedingt dauerhaft 50 € mtl. locker, vor allem wenn er krank ist. Zweitens wäre diese Ratenvereinbarung 70 Monate gelaufen - die Forderung wäre also vor Tilgung verjährt, wenn man sie nicht tituliert hätte.

    Ganz katastrophal war der Deal aber auch nicht. Sehr wahrscheinlich lag sein Einkommen bereits an diesem Punkt unter der Pfändungsfreigrenze, sodass er gar nicht hätte zahlen müssen.


    Das sollte dich nicht davon abhalten, deine Forderungen trotzdem zur Insolvenztabelle anzumelden. Weiter davon abgesehen, dass Schulden nicht zur Masse gehören (auch wenn man massig Schulden hat ;)), ist diese Aussage sehr wahrscheinlich korrekt.


    Das weiß man noch nicht, aber es ist zu erwarten.


    Ja, z.B. eine Mietausfallversicherung.
     
  4. #3 advocatus diaboli, 04.02.2015
    advocatus diaboli

    advocatus diaboli Gast

    Versicherung

    Die Privathaftpflichtversicherung des Ex-M. wird für die Forderung nur dann aufkommen, wenn diese

    a) unbestritten gegen die Insolvenzmasse besteht (möglich)
    b) der Versicherer vertraglich verpflichtet ist, für diese Art von "Schaden" zu haften (sehr, sehr, sehr... unwahrscheinlich)

    Siehe: § 110 VVG

    Ansonsten zahlt möglicherweise *die* Versicherung, die Du *vorher* zu diesem Zweck abgeschlossen hast.

    Zahlt der Ex-M an der Insolvenzmasse "vorbei", so macht er sich strafbar.
     
  5. #4 BHShuber, 05.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 05.02.2015
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    3.477
    Zustimmungen:
    1.320
    Ort:
    München
    Hallo,

    die Privathaftpflicht zahlt aber nur wenn der Mieter überhaupt eine unterhalten hat und der Vermieter einen Schaden geltend macht.

    Gruß

    BHShuber
     
  6. #5 BHShuber, 05.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 05.02.2015
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    3.477
    Zustimmungen:
    1.320
    Ort:
    München
    Hallo,

    wenn du eine Mietschaden oder Mietausfallversicherung hast, wird diese nach erfolgloser Klage gegen den Mieter für die versicherungsvertraglich vereinbarte Höhe des Mietausfalles aufkommen. Ansonsten wird hier keine Versicherung schon gar keine Privathaftpflicht für Mietschäden zahlen.

    Für Schäden in der Wohnung, ACHTUNG Schadenersatzansprüche verjähren nach 6 Monaten nach Auszug oder Mietende, hier sollte man schnell handeln.

    Der Insolvenzverwalter muss nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens den Mietvertrag grundsätzlich erfüllen. Nur § 109 ff. InsO beschränken diese Verpflichtungen, in denen Sonderkündigungsrechte (Rücktrittsrechte) bzw. bestimmte Erklärungsrechte eingeräumt werden.

    Miete nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens

    Diese Mietansprüche stellen Masseverbindlichkeiten dar; vgl. § 55 Abs. 1 Nr. 2 InsO. Sie sind bevorzugte Forderungen und werden aus der Insolvenzmasse vorweg berichtigt, § 53 InsO.

    Betriebskosten für den Zeitraum nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens sind Masseverbindlichkeiten.

    Gruß

    BHShuber
     
  7. #6 Johann Schmidt, 05.02.2015
    Johann Schmidt

    Johann Schmidt Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andres,

    es handelt sich ausschließlich um Beschädigungen. Die Schönheitsreparaturen habe ich nicht in meine Rechnung mit einbezogen.

    Gruß

    Johann
     
  8. #7 Johann Schmidt, 05.02.2015
    Johann Schmidt

    Johann Schmidt Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antworten!

    Was haltet ihr eigentlich von Mietschaden- und Mietausfallversicherungen? Findet Ihr, daß die sich lohnen?

    Beste Grüße

    Johann
     
  9. #8 Nero, 05.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 05.02.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    136
    Hallo Johann:Ich persönlich- der Wahrscheinlichkeit halber - nichts.

    Wie ich auch aus gleichen Grunde von Elemantarversicherungen gegen Flut, Lawinen und Erdbeben Abstand nehme, wenn /weil ich nicht im Epizentrum wohne und daher mit einem solchen Ereignis/Gau eher nicht /ganz und gar nicht rechnen muss.

    M. M. n gibt es günstigere = im Vorfeld effizientere Methoden, sich gegen ein solches rares Event zu rüsten: Gesundes Misstrauen, starke Nerven und ein solides finanzielles Polster.
     
  10. #9 alibaba, 05.02.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    nööö , sowas lohnt nicht ,du solltest nur die GebäudeVersicherung und die Haftpflicht
    haben

    Gruss
    alibaba :smile018:
    PS:
    Versicherung für die RückholFeder am KlingelKnopf nich verjessen :001sonst:
     
  11. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    1.578
    Nein. Klar, man kann Glück (das heißt in diesem Fall "Pech") haben ...

    Insgesamt ist es wesentlich sinnvoller, sich über die Mieterauswahl Gedanken zu machen und für Notfälle eine ausreichende Kriegskasse aufzubauen. Das macht einen Schaden von 3500 € nicht schöner, aber man hat die Gewissheit, dass einen der Mieter nicht mit in den Ruin reißt.
     
  12. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.296
    Zustimmungen:
    532
    Ich dachte, die gäbe es nur bei den Kolben von Verbrennungsmotoren...:unsicher019:
     
  13. #12 Nanne, 06.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 06.02.2015
    Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.995
    Zustimmungen:
    876
    nur zum Versuch, Berny es klappt.
     
  14. #13 Johann Schmidt, 06.02.2015
    Johann Schmidt

    Johann Schmidt Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antworten und beste Grüße

    Johann
     
  15. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.545
    Zustimmungen:
    368
    Sind die Schulden entstanden nach Einleitung des Insolvenzverfahrens? Kläre das erst einmal ab, weil wenn die Eröffnung der Insolvenz vorher war, kann das ganze Verfahren deshalb scheitern.
     
  16. #15 Johann Schmidt, 11.02.2015
    Johann Schmidt

    Johann Schmidt Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Pitty,
    die Schulden sind vor dem Insolvenzverfahren entstanden.
    Beste Grüße
    Johann
     
  17. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.545
    Zustimmungen:
    368
    Dann solltest Du Deine Schulden anerkennen lassen, sonst bekommst Du gar nichts mehr. Das ist wirklich doof gelaufen.
     
  18. #17 Johann Schmidt, 12.02.2015
    Johann Schmidt

    Johann Schmidt Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Wie läuft das genau? (Ich bin noch sehr unerfahren).
     
  19. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.545
    Zustimmungen:
    368
    Keine Ahnung wie genau das abläuft. Wir mussten unser Geld von Flexstrom beim Gericht anmelden, wo die Insolvenz angemeldet haben.

    Frage mal beim Gericht deswegen nach.
     
  20. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    1.578
    Der Insolvenzverwalter sollte dich irgendwann anschreiben - du kannst natürlich auch selbst das Heft in die Hand nehmen. Du teilst deine Forderungen mit und musst diese evtl. belegen. Dann passiert lange nichts, dann kommt irgendwann ein bischen Post zur Restschuldbefreiung und später zur Schlussverteilung. Danach bekommst du mit viel Glück einen Teil deiner Forderung.
     
  21. #20 Johann Schmidt, 12.02.2015
    Johann Schmidt

    Johann Schmidt Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Besten Dank an Euch.
     
Thema:

Privatinsolvenz des ehemaligen Mieters

Die Seite wird geladen...

Privatinsolvenz des ehemaligen Mieters - Ähnliche Themen

  1. Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf

    Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf: Hallo, Ich bräuchte ein bisschen Rat von Euch, wie ich mit dem Hausgeldabrechnung vorgehen soll. Die Situation ist folgende: - Die Wohnung hat...
  2. Mieter verrechnet Kaution mit MM

    Mieter verrechnet Kaution mit MM: Hallo Zusammen, Meine Mieterin hat nach Erhalt meiner Kündigung selbst auf den 30. April gekündigt. Es sieht auch so aus als zieht Sie und Ihr...
  3. Rücktritt von Mietvertrag mit Mieter

    Rücktritt von Mietvertrag mit Mieter: Hallo, ich bin recht neu und noch nicht so erfahren als Vermieter und habe jetzt ein Problem mit einem neuen "Mieter". Kurz zum Sachverhalt: Ein...
  4. Besichtigung zum nachvermieten, Schadensersatz bei Nichteinhaltung des Termins durch noch-Mieter

    Besichtigung zum nachvermieten, Schadensersatz bei Nichteinhaltung des Termins durch noch-Mieter: Hallo Freunde, wie haltet Ihr es mit den Terminen zur Nachvermietung, -- wenn eine Partei schon gekündigt hat aber noch die Wohnung blockiert und...
  5. Wie andere Gläubiger eines Mieters ausfindig machen?

    Wie andere Gläubiger eines Mieters ausfindig machen?: Hallo liebe Forengemeinschaft, ich suche nach einer Möglichkeit die Gläubiger eines Mieters ausfindig zu machen. Die Bonitätsauskünfte die wir...