Privatinsolvenz- und für immer verloren?

Diskutiere Privatinsolvenz- und für immer verloren? im Zahlungsmoral der Mieter/Vermieter Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo Losti, Ich glaub du guckst die falschen Fernsehsender... Oder so ähnlich VG Syker Naja - dafür muss man aber schon SEHR naiv und...

  1. #141 lostcontrol, 31.05.2016
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.849
    Zustimmungen:
    935
    Naja - dafür muss man aber schon SEHR naiv und blauäugig sein. Oder darf ich hier einfach "strunzdumm" sagen?
    Strunzdumme Mieter mag ich übrigens auch nicht. Gepaart mit Unverschämtheit und Dreistigkeit ist das so ziemlich die schlimmste Klientel.
     
    dots und Syker gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.050
    Zustimmungen:
    889
    Warum soll der Staat bzw. die Bevölkerung für den finanziellen Verlust einspringen, wenn z.B. der VM so dumm ist einen PIler ins Haus zu nehmen? Dieser VM muß eben auch für seinen eigenen Fehler die Verantwortung tragen, also Gerechtigkeit auf beiden Seiten. Jeder haftet für sein Tun, der kluge Insolvenzler wie der dumme Vermieter.

    Beim PIler schimpft man, dass der Staat zu großzügig sei mit Schuldenerlass, beim VM soll der Staat durchaus Großzügikeit erweisen. Da scheiden sich die Geister, wir werden es nicht ändern können.
     
    Pitty gefällt das.
  4. #143 lostcontrol, 31.05.2016
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.849
    Zustimmungen:
    935
    Das mag rein rechtlich so sein, aber wenn man durch die Privatinsolvenz eines anderen selbst in die Schuldenfalle gerät, sieht man das natürlich anders, da wird man immer den Schuldner als Schuldigen sehen und nicht das Gesetz.

    Kommt auf die Wohnung an. "Familienwohnungen" (damit meine ich Wohnungen die groß genug sind für die entsprechende Personenzahl) möchte ich ja schon gerne auch an Familien vermieten. Allerdings habe ich bei den großen Wohnungen eben auch das höhere Risiko und habe da naturgemäß lieber zwei Leute in der Haftung stehen. Und da bringt mir jemand, der schon in der Privatinsolvenz ist, von dem ich also im Notfall eben nichts bzw. evtl. nur 20% kriege, nun mal garnichts.
    Und da's ja genau für diese Wohnungen immer unendlich viele Bewerber gibt, findet sich da üblicherweise auch jemand bei dem das Risiko weniger hoch ist und den ich dann bevorzuge. Verständlich, oder?
     
    dots gefällt das.
  5. taxpert

    taxpert Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Bayern
    Es ging mir hier ja nicht um den Fall von TexHex, sondern einen fiktiven Fall!

    Stell Dir vor die EF hat HOHE Einkünfte aus V+V, er ist in Inso. "ER hat vor der Inso "alles richtig" gemacht" bedeutet, er hat sein Vermögen (die Häuser) rechtzeitig auf Sie übertragen!

    Reichen Eure moralischen bedenken bei Insolvenz jetzt aus um KEINEN Mietvertrag zu machen, oder ist Euch hier dann doch die sichere Miete lieber?

    taxpert (der selber am Grübeln darüber ist!)
     
  6. #145 lostcontrol, 31.05.2016
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.849
    Zustimmungen:
    935
    Ich habe das jetzt nicht auf Leute bezogen die schon in der Privatinsolvenz sind. Mir ging's darum, dass die Privatinsolvenz des einen eben leider manchmal auch die Privatinsolvenz der Gläubiger nach sich zieht, die auf ihre vielleicht grad mal 20% dann jahrzehntelang warten müssen (weil die Banken ja zuerst bedient werden). Und ja klar - die können dann auch ihre Rechnungen nicht bezahlen und vielleicht muss dann auch noch ein dritter usw.... DAS ist es, von dem ich finde dass es abgestellt werden muss! Das kann zu einem Domino-Effekt ausarten aus dem dann am Schluß niemand mehr rauskommt.

    Warst Du selbst schon mal Opfer und musstest auf 80% des Geldes verzichten?
     
    Pitty gefällt das.
  7. #146 lostcontrol, 31.05.2016
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.849
    Zustimmungen:
    935
    Schlechtes Beispiel, meine Antwort darauf ist ganz klar: Sollen sie doch in eine ihrer eigenen Wohnungen ziehen.
     
  8. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.050
    Zustimmungen:
    889
    Nicht nur auf 80% des Geldes verzichtet, sondern 100%. Ich kenne die Machenschaften dieser Klientel und gehe denen aus dem Weg wenn irgendwie möglich. Wie sagt man: "aus Erfahrung klug".
     
    dots gefällt das.
  9. taxpert

    taxpert Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Bayern
    Natürlich sind auch mir zwei Leute lieber, die beide jedes Jahr 1 Mio auf der LSt-Karte stehen haben. Natürlich können grade solche Leute schnell arbeitslos werden und eine Abfindung ist auch schnell durchgebracht!

    Mir geht es um einen anderen Fall!

    SIE ist Eigentümerin von 5 langfristig vermieteten Supermärkten und hat sichere Mieteinnahmen von 100.000 pro Monat. ER hat die fünf Supermärkte gebaut und ist -welch Zufall!- daran pleite gegangen und hat etliche Handwerker mitgerissen.

    Was ist Euch jetzt wichtiger: Moral oder sichere Miete?

    taxpert
     
    Goldhamster gefällt das.
  10. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    349
    Ort:
    28857 Syke
    Das kommt natürlich immer auch ein bisschen darauf an, ob man die Gründe für die PI erfährt.
     
  11. #150 lostcontrol, 31.05.2016
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.849
    Zustimmungen:
    935
    Tja, meine Antwort ist auch hier ganz einfach:
    Sollen sie doch selber was bauen oder kaufen.
     
  12. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.949
    Zustimmungen:
    1.908
    Ort:
    Mark Brandenburg
    so sicher sehe ich die Miete dabei gar nicht. Dazu gehört auch ein bestimmter Menschenschlag.
     
  13. taxpert

    taxpert Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Bayern
    Klingt irgendwie so, als ob Du dich um eine Antwort drücken wolltest!

    taxpert


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  14. #153 lostcontrol, 31.05.2016
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.849
    Zustimmungen:
    935
    Also ich les da "moralische" Gründe raus - dass man nämlich diesen Menschenschlag nicht im Haus haben möchte. Und ich hab da 100% Verständnis. Ich würd so jemand auch nicht im Haus haben wollen. Nicht mal für die doppelte Miete.
     
  15. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.602
    Zustimmungen:
    466
    Ort:
    Stuttgart
    Bei uns kommt immer nur eine Person in den MV, wenn der Ehepartner auch in den MV will/soll, dann müssen beide Mitglied in der Genossenschaft werden und jeder muss dann ca 1.300 mindestens zeichnen.
     
  16. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.385
    Zustimmungen:
    560
    ... ist, dass immer nur von Schulden o.ä. die Rede ist - weshalb denn nicht von Verbindlichkeiten? Letztere müssen doch nicht immer gleich Schulden sein, oder?
     
  17. Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    692
    ich habe hier seit 2007 ein Verfahren rum liegen, da würde ich mich über 20% Quote freuen. Das gleiche gilt für das 2014er :(

    Jein, ich würde wohl auch die Eheleute in den Vertrag aufnehmen. Nur lügt man sich ja schon irgendwie selbst in die Tasche, wenn man weiß, das die Frau "nur Ehefrau und Mutter" ist.
    Den Riegel kann aber nur der Mobilfunkanbieter vorschieben und wenn er es tut kommt der nächste. Aber um die Frage zu beantworten:
    Sonderrufnummer. Ruf mal 100x für deinen Favoriten bei DSDS vom Handy aus an. Jede Woche.

    und nein deinen Verdacht, dass es da Zusammenhänge mit dem intellektuellen Verständnis der Leute geben könnte, kommentier ich jetzt nicht :008sonst:

    Ich denke, da gibt es durchaus Schicksale, wo das nicht mehr wichtig ist.
    Meistens haben die was mit Krebs oder schweren Unfällen zu tun.
     
  18. Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    692
    Warum ? die Ehefrau ist über 18 und emanzipiert. Kann doch dafür gerade stehen?


    Nochmal und wenn der Arbeitgeber pleite geht? Was dann? soll der Staat auch jede Firmeninsolvenz verhindern? Schuldner können bankrott gehen.
     
  19. #158 Papabär, 31.05.2016
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.951
    Zustimmungen:
    666
    Ort:
    Berlin
    MOMENT! Zwar habe ich auch nicht so viel Ahnung vom Insolvenzrecht - dass die Quote aber nicht zu Beginn der Wohlverhaltensphase ermittelt wird, weiß sogar ich. Wenn hier von den ursprünglichen Schulden etwas reduziert wurde, dann weil der Schuldner Zahlungen geleistet hat. Die Restschuldbefreiung gibt´s erst am Ende ... und das ist dann tatsächlich eine "Befreiung" - keine bloße Reduzierung.


    @taxpert: Grundsätzlich versuche ich, jede Wohnung zu vermieten - und zwar an den bestmöglichen Interessenten. In Gegenden mit entsprechend hoher Nachfrage würde mit es mir für eine Absage u.U. bereits genügen, wenn von vier Familienmitgliedern nur einer ein festes Einkommen hat (--> Pfändungsfreigrenze).
    Habe ich hingegen mehr Wohnungen als Interessenten, schraube ich meine Ansprüche deutlich herunter ... da nehme ich u.U. auch alleinstehende ALG II-Empfänger mit lfd. Insolvenz (allerdings nur nach genauester Prüfung. Einem Interessenten, der bereits in der 2. Inso steckt, zeige ich allerhöchstens ´ne hübsche Parkbank oder eine nette Mehrfamilienbrücke).

    So lange die Wohlverhaltensphase läuft, sollte man zwar davon ausgehen können, dass keine neuen Schulden aufgebaut werden, allerdings wissen das scheinbar nicht alle Schuldner ... und auch die Gerichte tuen sich oftmals schwer damit, einem Schuldner die Restschuldbefreiung zu verwehren, "nur" weil dieser neue Schulden angehäuft hat.
     
    Syker, taxpert, Akkarin und einer weiteren Person gefällt das.
  20. #159 lostcontrol, 31.05.2016
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.849
    Zustimmungen:
    935
    Was verstehst Du denn bitte unter "Verbindlichkeiten"? Letztendlich sind die auch Schulden, so zumindest hab ich das mal in meiner kaufmännischen Ausbildung gelernt. Guck doch einfach mal wo die in der Bilanz stehen, das sagt doch alles...
     
  21. #160 immobiliensammler, 31.05.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.883
    Zustimmungen:
    1.091
    Ort:
    bei Nürnberg
    Ich kenne auch nur die Unterscheidung "Verbindlichkeiten" (kommen immer mal wieder vor, oder zahlt auch SingleBells alle Rechnungen sofort bar) und "überfällige Verbindlichkeiten", also eigentlich bereits zu bezahlen gewesen, aber eben noch nicht bezahlt!
     
Thema: Privatinsolvenz- und für immer verloren?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. privatinsolvenz zitat

Die Seite wird geladen...

Privatinsolvenz- und für immer verloren? - Ähnliche Themen

  1. Privatinsolvenz

    Privatinsolvenz: Insolvenzverwalter gibt Mietverhältnis, mangels Masse, frei. 3 Monatsfrist noch gültig, oder?
  2. Immer Leerstand zwischen altem und neuem Mieter?

    Immer Leerstand zwischen altem und neuem Mieter?: Hallo, ich hatte bei meinem letzten Mieter das Problem, dass dieser zwar zum 01. Mai gekündigt hatte, aber nicht im Traum daran dachte auch...
  3. Immer Ärger mit den Mietern

    Immer Ärger mit den Mietern: Hallo ihr lieben Wir sind neu hier. Gerade heute wieder das nächste Ärgernis Stellt unser Mieter ohne Erlaubnis eine Antenne in unserem Garten...
  4. Immer mehr Verwandte in der Wohnung

    Immer mehr Verwandte in der Wohnung: Hallo Leute, ich hab mich schon mal durchgelesen, wen man als weiteren Mitbewohner akzeptieren muss und wen nicht. Trotzdem wollte ich mal...
  5. Mit Vorbesitzer vor Gericht, plötzlich Privatinsolvenz

    Mit Vorbesitzer vor Gericht, plötzlich Privatinsolvenz: Hallo Leute, Ich find grad im Archiv nicht, daher frage ich hier mal nach. Bei unserem Kauf eines alten MFH traten ein paar Mängel auf, die...