Pro und Kontra Umzug in die Schweiz aus Steuergründen

Diskutiere Pro und Kontra Umzug in die Schweiz aus Steuergründen im Was nicht passt - der Small-Talk Forum im Bereich Off-Topic; Ich bin weder verheiratet noch habe ich Kinder. Ich habe ein durchschnittliches Einkommen durch die Vermietung und überlege mir daher, aus...

  1. #1 Zu Ihren Gunsten, 01.12.2016
    Zu Ihren Gunsten

    Zu Ihren Gunsten Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2016
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    3
    Ich bin weder verheiratet noch habe ich Kinder. Ich habe ein durchschnittliches Einkommen durch die Vermietung und überlege mir daher, aus Steuergründen in die Schweiz zu ziehen.

    Welche Gründe könnten deiner Meinung nach dafür, welche dagegen sprechen, in die Schweiz auszuwandern?
     
  2. Anzeige

  3. #2 immobiliensammler, 01.12.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.803
    Zustimmungen:
    2.935
    Ort:
    bei Nürnberg
    Es wird sich nicht rechnen! Der aktuelle Mindeststeuersatz in der Schweiz laut Wiki liegt bei 13,9 %. der höchste bei 19,1 %, gerechnet auf 100.000 CHF zu versteuerndes Einkommen, bei einem verheirateten Paar mit zwei Kindern. Da das der Durchschnitts- (nicht der Spitzen-)Steuersatz ist dürfte das mit Deutschland in etwa vergleichbar sein.

    Problem ist z.B., dass es in der Schweiz eine solidarische Rentenversicherung gibt, d.h. jeder zahlt ein, Selbständige, Beamte, Arbeitnehmer. Daher werden wohl auf Deine Mieteinnahmen Rentenbeiträge fällig.

    Weiterhin sind die Lebenshaltungskosten in der Schweiz extrem hoch, siehe z.B. Bic-Mac-Index.

    Außerdem brauchst Du eine Aufenthaltsbewilligung!
     
  4. #3 Zu Ihren Gunsten, 01.12.2016
    Zu Ihren Gunsten

    Zu Ihren Gunsten Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2016
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    3
    Der Big-Mac in der Schweiz ist 40% teurer als in Deutschland. Allerdings steht es mir frei, den Big-Mac(oder jedes andere Wirtschaftsgut) zu erwerben oder nicht. Bei einer grundsätzlich sparsamen Lebensweise wird es sich durchaus bezogen auf das Steuer/Big-Mac-Verhältnis lohnen. Gibt es die Möglichkeit, günstig Waren in die Schweiz zu importieren, die dort teurer sind?

    Interessant: Auch Ehepartner ohne eigenes Einkommen sind beitragspflichtig. Ihr Beitrag gilt allerdings als gezahlt, wenn der erwerbstätige Ehepartner den doppelten Mindestbeitrag entrichtet hat.(Quelle) Man sollte keinen Schmarotzer als Ehefrau in der Schweiz haben.

    Das ist sehr interessant:



    So erübrigen sich die Probleme mit den Lebenserhaltungskosten(insbesondere um 8:00 rum )
     
  5. #4 immobiliensammler, 01.12.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.803
    Zustimmungen:
    2.935
    Ort:
    bei Nürnberg
    Der Bic-Mac-Index ist ein volkswirtschaftlicher Indikator für die unterschiedlichen Lebenshaltungskosten, hat also primär nichts damit zu tun, ob Du jetzt bei McDonalds oder bei BurgerKing isst.
     
  6. #5 Zu Ihren Gunsten, 01.12.2016
    Zu Ihren Gunsten

    Zu Ihren Gunsten Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2016
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    3
    Siehe
    Nachdem du auf nichts anderes eingehst, scheinst du einfach nur recht haben zu wollen. Willst du, daß ich dich ignoriere?
     
  7. #6 immobiliensammler, 01.12.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.803
    Zustimmungen:
    2.935
    Ort:
    bei Nürnberg
    Willst Du jetzt eine Antwort auf Deine Frage oder nur diesen Blog promoten?
     
    Pharao gefällt das.
  8. #7 Zu Ihren Gunsten, 01.12.2016
    Zu Ihren Gunsten

    Zu Ihren Gunsten Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2016
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    3
    Mal sehen, wie ich dich hier ignoriere...erledigt.
     
  9. #8 Stadtkind, 01.12.2016
    Stadtkind

    Stadtkind Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    78
    Kontra: Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung werdfen in dem Staat besteuert in dem das unbewegliche Vermögen liegt. (Art 6 DBA D - CH). Da die Immos in D liegen werden sie auch hier besteuert. Egal, wo du ansässig bist.
    Die Herleitung über beschränkte Steuerpflicht usw schenk ich mir. Frag dann einfach einen Steuerberater.
     
    Immofan und taxpert gefällt das.
  10. #9 immobiliensammler, 01.12.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.803
    Zustimmungen:
    2.935
    Ort:
    bei Nürnberg
    Da erübrigen sich weitere Antworten, der will anscheinend nur den Blog Aufmerksamkeit verschaffen, schau Dir mal die anderen Beiträge des Kandidaten so an, ich habe gar nicht mehr an die Geschichte mit der "preislich gehobenen Wohnung" gedacht, sonst hätte ich gar nicht reagiert!
     
  11. #10 immobiliensammler, 01.12.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.803
    Zustimmungen:
    2.935
    Ort:
    bei Nürnberg
    An das DBA habe ich überhaupt nicht gedacht, da ist dann das nächste Kontra!
     
  12. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.059
    Zustimmungen:
    2.999
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Du hast die falschen Gründe um in die Schweiz zu ziehen. Ein schönes Land mit vielen Vorzügen, aber auch kein Paradies. Um in Größenordnungen damit Steuern zu sparen zahlst du zu wenig Steuern. Das lohnt in der Regel erst, wenn dein Heimatfinanzamt einen eigenen SB nur für dich hat...
     
  13. #12 Zu Ihren Gunsten, 02.12.2016
    Zu Ihren Gunsten

    Zu Ihren Gunsten Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2016
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    3
    Ich habe genau die richtigen Gründe um in die Schweiz zu ziehen. Ab wann es sich lohnt, kann man erkennen, wenn man die Steuerlast miteinbezieht. Gerade in meinem Fall ist die Schweiz interessant. Wohl noch interessanter ist es, dort Eigentum zu erwerben, bei den möglichen Mieten in der Schweiz ist das ein Traum.
     
  14. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.059
    Zustimmungen:
    2.999
    Ort:
    Mark Brandenburg
    dann träume mal weiter. Ich habe Bekannte die in der Schweiz wohnen und arbeiten, aus dieser Perspektive sieht es halt anders aus als wenn man sich das auswandern schön reden möchte. Ist mit der Schweiz nicht anders als mit Spanien, Südamerika, Skandinavien oder wo der Auswanderer von Welt heute so gerade hin möchte. Deshalb mache man sich zuerst mit den Nachteilen vertraut, wenn es einem diese Wert ist, dann kann man immer noch die Vorteile genießen, aber dafür muss man diese Nachteile erst mal auch kennen (wollen).
     
  15. #14 Zu Ihren Gunsten, 02.12.2016
    Zu Ihren Gunsten

    Zu Ihren Gunsten Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2016
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    3
    Bislang habe ich von keinen konkreten Nachteilen von dir erfahren. Solange du so vage bleibst, bleibt es das ideale Auswanderungsland.
     
  16. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.059
    Zustimmungen:
    2.999
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Ich bin auch keine verlässliche Quelle dafür, weil ich mich nie konkret mit der Auswanderung in die Schweiz befasst habe. Du währst sehr gut beraten dich da genau zu erkundigen, dass fängt mit den jeweiligen Vertretungen als Quellen an. Da kann es durchaus passieren das du da schon scheiterst. Aber mach dir ruhig deine heile Welt. Hat VOX noch diese Auswandererserie? Oder nen anderer Sender? Du bist der ideale Kandidat.


    PS: das war es außerhalb moderativer Eingriffe von mir dazu.
     
    Immofan gefällt das.
  17. #16 Zu Ihren Gunsten, 02.12.2016
    Zu Ihren Gunsten

    Zu Ihren Gunsten Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2016
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    3
    Ich habe Bekannte die in der Schweiz wohnen und arbeiten
    Frag sie doch mal und melde dich dann hier zurück.
     
  18. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.508
    Zustimmungen:
    571
    Ach, man kann sie doch mitnehmen. In Amerika gibt es schon etliche Firmen, die sich auf so etwas spezialisiert haben.
     
  19. #18 BHShuber, 02.12.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.281
    Zustimmungen:
    1.877
    Ort:
    München
    Hallo,

    du Spezi, halt mal die Finger an der Tastatur ein wenig still, gerne kann hier diskutiert werden aber Frechheiten werden sich schnell für dich ins Gegenteil entwickeln.

    Der einzige Grund der mir einfallt nicht in die Schweiz abzuwandern sind die sehr hohen Lebenshaltungskosten auch ich habe Bekannte die in der Schweiz wohnen, allerdings Arbeiten die auch dort und verdienen dementsprechend viel Geld.

    Ich hab es mir mal durchgerechnet, die Lebenshaltungskosten fressen die Steuerersparnis auf, somit habe ich mit einem Abwandern gerade mal eine schöne Landschaft und das reicht mir bei weitem nicht um eine solche Entscheidung zu Gunsten der Schweiz zu treffen.

    Dennoch das muss jeder für sich selber entscheiden.

    Gruß
    BHShuber
     
    immobiliensammler und Jobo45 gefällt das.
  20. #19 Zu Ihren Gunsten, 02.12.2016
    Zu Ihren Gunsten

    Zu Ihren Gunsten Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2016
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    3
    Und ab auf die Ignorierliste mit dir.
     
  21. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.100
    Zustimmungen:
    2.132
    Ort:
    Münsterland
    Neee, dazu ist mir erstens der Threadersteller nicht sympathisch genug und zweitens werde ich in nächster Zeit nicht in die Schweiz reisen oder auswandern.

    Aber gut zu wissen, dass es in Amerika schon etliche Firmen gibt, die sich auf die Mitnahme von Steuerberatern, Auswanderungswilligen und/oder Einnahmen spezialisiert haben.
     
    Zu Ihren Gunsten gefällt das.
Thema: Pro und Kontra Umzug in die Schweiz aus Steuergründen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. auswandern schweiz pro contra

    ,
  2. umzug in die schweiz ja oder nein

    ,
  3. pro und contra argumente umzug

Die Seite wird geladen...

Pro und Kontra Umzug in die Schweiz aus Steuergründen - Ähnliche Themen

  1. Anrufe aus der Schweiz um Wohnung zukaufen. Seriös?

    Anrufe aus der Schweiz um Wohnung zukaufen. Seriös?: Hallo im Mai hatte ich in Ebaykleinanzeigen und ImmoScout meine kleine 46qm Wohnung in Aachen Innenstadt zwecks Vermietung inseriert. Schon am...
  2. Klausel Kleinreparatur: max Wert pro Jahr

    Klausel Kleinreparatur: max Wert pro Jahr: Ich finde bei vielen Vordrucken fuer Mietvertraege zwei Angaben zum maximal Wert, die Angabe 8% der Jahresnettokaltmiete oder XXX EUR. [ATTACH]...
  3. Anzahl Wärmezähler pro Mieter umlegen

    Anzahl Wärmezähler pro Mieter umlegen: Hallo zusammen, ich habe ein 4MFH. Die beiden oberen Wohnungen sind Maisonnette Wohnungen. (Alle Wohnungen haben Fußbodenheizung) Jetzt ist es...
  4. Schweiz und die liebe Steuer

    Schweiz und die liebe Steuer: Sehr geehrte Forenmitglieder Ich plane die Anschaffung einer Wohnung als Geldanlage. Dazu habe ich eine besondere Frage, da ich in der Schweiz...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden