Problem mit Mehrheitseigentümer

Diskutiere Problem mit Mehrheitseigentümer im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Hallo Wissende, ich bräuchte mal Euren fachlichen Rat, wie man in dem folgenden Fall reagieren sollte (sorry, der Text ist ein bisschen lang...

  1. Meikel

    Meikel Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Wissende,

    ich bräuchte mal Euren fachlichen Rat, wie man in dem folgenden Fall reagieren sollte (sorry, der Text ist ein bisschen lang geworden):

    Eine Wohnanlage besteht aus 30 Wohneinheiten (ETW), 5 WE sind in der Hand von 5 Eigentümern, die anderen 25 WE gehören einer Gesellschaft, vertreten durch einen Mietverwalter. Laut TE ergeben sich die Stimmanteile nach den Eigentumsanteilen. Damit haben wir 5 keine Chance, gegen die Gesellschaft Entscheidungen durchzusetzen.
    Die 25 Wohnungen der Gesellschaft sind größtenteils vermietet. Der Großteil der Mieter zahlt wiederum seit Jahren entweder keine oder nur unregelmäßig ihre Miete und NK. Aufgrund der fehlenden Mieteinnahmen entrichtet der Mietverwalter das Wohngeld nicht an unseren WEG-Verwalter (damit also ein Verstoß gegen § 16, Abs. 2 WEG). Angeblich verfüge die Gesellschaft nicht mehr über die finanziellen Mittel, ihrer Zahlungsverpflichtung nachzukommen (mit dem Hinweis, dass ihre Mieter ja auch nicht zahlen).
    Aufgrund der fehlenden Einnahmen hat der WEG-Verwalter auf unsere Rückstellungen für Instandhaltungsmaßnahmen zurückgegriffen, um die laufenden Kosten zu decken. Mittlerweile ist der Fehlbetrag so groß, dass unsere Konten weit überzogen sind. Die Überziehungszinsen legt der WEG-Verwalter wiederum auf alle Miteigentümer um (was ja rechtlich okay ist). Nun stehen wir kurz vor dem finanziellen Aus (aufgrund der horrenden Fehlbeträge). Und ich frage mich, ob wir fünf in nächster Zeit für die offenen Rechnungen gesamtschuldnerisch haften müssen (was vermutlich keiner von uns finanziell überleben würde).
    Dem WEG-Verwalter sind ja auch die Hände gebunden. Seine Verpflichtung ist es, säumige Miteigentümer zu mahnen. Dem kommt er nach. Rechtliche Schritte einzuleiten gehört nicht zu seinen Aufgaben. Das wäre die Aufgabe der Eigentümer. Die anderen Eigentümer trauen sich aber nicht, gegen die Gesellschaft zu klagen. Sie hoffen, dass es irgendwie so weitergeht und wir nur ein bisschen höhere Kosten durch die Zinsbelastung haben. Bleibt für mich als einziger Weg, alleine gegen die Gesellschaft zu klagen? Was könnte ich noch tun. Bitte um Hilfe!!!

    Gruß Meikel :hase
     
  2. Anzeige

  3. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    RE: Gesamtschuldnerische Haftung


    Das Vorgetragene entspricht nicht ordentlicher Verwaltung.
    Zur ordentlichen Verwaltung gehört auch ordentliches Finanzen.

    Hat der Verwalter den Sachverhalt in Eigentümerversammlung vorgetragen, Sonderumlage zur Überbrückung des Finanzengpaßes abgerufen ? Denn die Rücklage ist für größere Reparaturen vorgesehen, und nicht für Hausgeld-
    rückstände.
    Warum wurde bei anhaltendem Zahlungsrückstand keinen Rechtsberatungs- Stimmausschluß oder Klagebeschluß u. ä. vorgeschlagen ?
    Waren bei Eigentümerversammlungen die säumige Mehrheit anwesend ?

    In solchem Fall spielt Mehrheit keine Rolle mehr.
     
  4. Meikel

    Meikel Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    RE: Gesamtschuldnerische Haftung

    Hallo Beluga,

    erst einmal vielen Dank für Deine schnelle Antwort und auch ein großes Lob an alle, die diesem tollem Forum mit Ihrem Fachwissen Legben einhauchen.

    In der letzten ETV waren nur meine Wenigkeit und der Vertreter der Gesellschaft anwesend. Die anderen Eigentümer finden es aufgrund der Stimmenverhältnisse sinnlos zur ETV zu gehen. In einer vorhergehenden ETV wurde (durch die Gesellschaft) beschlossen, die Rückstände zur Überbrückung des Finanzengpasses zu verwenden (allerdings war ich zu diesem Zeitpunkt noch kein Eigentümer). Ich habe auch erst ein paar Monate nach Kauf von den finanziellen Problemen erfahren. (Wohl mein Fehler, hätte mich vorher informieren müssen. Der Verkäufer der ETW hat natürlich von sich aus nichts erzählt.)
    Bedarf es für eine Rechtsberatungs- oder Klagebeschluss bzw. für einen Stimmausschluss nicht einer Mehrheit in der ETV? Oder lässt sich die ETV umgehen, um dieses zu bewirken. Vielleicht wäre das ja ein Weg!

    Gruß Meikel :hase
     
Thema: Problem mit Mehrheitseigentümer
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. weg mehrheitseigentümer

    ,
  2. mehrheitseigentümer weg

    ,
  3. mehrheits eigentümer als verwalter

    ,
  4. mehrheitseigentümer als verwalter,
  5. kostenlose hilfe bei problemen mit eigentümern etw,
  6. keine chanche gegen weg mehrheitseigentümer,
  7. probleme mit miteigentümern,
  8. weg eigentümermehrheit,
  9. mehrheitseigentümer problem,
  10. problem mit mehrheitseigentümer,
  11. mehrheitseigentümer im aufsichtsrat vertreten,
  12. mehrheitseigentümer,
  13. eigentümer lässt sich durch mietverwalter vertreten,
  14. eigentümerversammlung mehrheitseigentümer,
  15. eigentümer zahlt unregelmäßig das Hausgeld,
  16. mehrheitseigentümer blockiert entscheidung in weg,
  17. Problemen mit Mehrheitseigentümern ,
  18. probleme wohnungseigentümergemeinschaft,
  19. keine mehrheit für weg-verwalter,
  20. Probleme mit WEG,
  21. 2 eigentümer eine mehrheitseigentümer,
  22. stimmausschluss eigentümerversammlung,
  23. mehrheitseigentümer zahlt nicht,
  24. mehrheitseigentümer verwalter,
  25. mehrheitseigentümer gegen andere eigentümer
Die Seite wird geladen...

Problem mit Mehrheitseigentümer - Ähnliche Themen

  1. Neuvermietung - früheres Problem mitteilen?

    Neuvermietung - früheres Problem mitteilen?: Wertes Forum, bei uns steht einen Neuvermietung an. Unsere Wohnung war zwei Jahre vermietet - der aktuelleMieter hatte Probleme mit...
  2. Problem mit Gas und Strom: Mieter hat sich nicht angemeldet

    Problem mit Gas und Strom: Mieter hat sich nicht angemeldet: Hallo zusammen! Ich habe ein Problem mit einer vermieteten Eigentumswohnung, bei dem ich eure Hilfe brauche: Ich habe vor einiger Zeit eine...
  3. Problem mit der Hausordnung

    Problem mit der Hausordnung: Sehr geehrte Forums Mitglieder Ich hoffe ich bin hier richtig und möchte euch gern um Hilfe bitten.Ich beschreibe euch mein Anliegen und hoffe ihr...
  4. Problem mit Türöffnung

    Problem mit Türöffnung: Ich hatte folgenden Fall, am 7.7. hatte ich das Problem das meine Tür nicht mehr auf ging, die Mechanik im Schloss ( Gemeinschaftseigentum ) war...
  5. Hausverwalter ist ein Problem

    Hausverwalter ist ein Problem: Hallo zusammen Ich bin neu hier und habe mal ein paar Fragen. Daher freue ich mich über Meldungen und Meinungen,in Bezug auf Beschwerden die ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden