Probleme bei der Wohnungsübergabe

Dieses Thema im Forum "Übergabe Ein- oder Auszug" wurde erstellt von liliana, 13.03.2011.

  1. #1 liliana, 13.03.2011
    liliana

    liliana Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Einen Guten Abend an Alle

    Ich brauche mal Eure Hilfe bzw Euren Rat.
    Ich versuch mich kurz zu halten:
    Wir haben gerade die Wohnung meines Vaters auflösen müssen, da dieser leider verstorben ist, was keiner vorraussehen konnte.
    Er hat seit ca 30 Jahren in der Wohnung gewohnt, leider gab es vor kurzem einen Vermieterwechsel. Wir konnten keinen Mietvertrag finden wissen allerdings das die Wohnungen immer unrenoviert übernommen wurden und auch nur besenrein übergeben wurden(Mehrfamilienhaus).Wir haben selbst eine der Wohnungen mal bewohnt. Wir haben einen Termin mit der Hausverwalterin gemacht, die uns genau sagen sollte wie die Wohnung übergeben werden soll.Sie sagte unrenoviert und besenrein.
    Jetzt kam die Übergabe,(wo nicht der Vermieter sondern sein Vater erschien) zusammen mit der Hausverwalterin.
    Der Vater des Vermieters war jetzt der Meinung das alle Räume weiß sein müssen, gestrichen oder tapeziert, eine Deckenvertäfelung wo keiner mehr genau weiß ob sie schon drin war müsste raus, Teppiche, welche normale Gebrauchsspuren haben hätten erneuert werden müssen.
    Die gesamte Mietkaution wurde einbehalten weil davon renoviert werden soll und neue teppichböden verlegt werden sollen.
    Ist das rechtens?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 14.03.2011
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Liliana,

    herzliches Beileid.

    Leider kann ich dir nicht so helfen, wie du es dir wahrscheinlich wünscht, aber das hier ...

    ... muss so nciht zwangsläufig stimmen. Als Vermieter kann man die eine Wohnung so und eine andere Wohnung anders übergeben.

    Die Tatsache, daß die (andere) Wohnung, die ihr bewohnt habt, unrenoviert übergeben wurde, lässt keinesfalls darauf schließen, daß das bei der Wohnung deines Vaters genau so war/ist.

    Gruß,
    Christian
     
  4. #3 Gruwo-NDS, 14.03.2011
    Gruwo-NDS

    Gruwo-NDS Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Entscheidend für die auszuführenden Schönheitsreparaturen bei Beendigung eines Mietverhältnisses sind die im Mietvertrag getroffenene Vereinbarungen und nicht unter Umständen "das Wunschdenken" des Vaters des Vermieters. Wenn dieser jetzt Ansprüche stellt, so muss er diese auch nachweisen können.
     
  5. #4 liliana, 14.03.2011
    liliana

    liliana Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Hi und erstmal danke für die schnellen Antworten.

    Soweit wir wissen sind alle Mietverträge des 9 Familienhauses gleich.
    Er hat da wie geschrieben 30 Jahre gewohnt und es war in keinem Raum Tapete an den Wänden, es wurde unrenoviert angemietet.
    Was mich jetzt stutzig macht ist die Tatsache das es jetzt heit wir sollen,mit Hilfe der Mietsicherheit für neue Teppiche sorgen, welche mitvermietet wurden.Der Teppich im Schl.Zi lag die ganzen Jahre drin, weil es einfach ein kleiner Raum war und ei kompl.Schlafzimmer drin war, was sehr klobig war. Jetzt wo alle Möbel raus sind sieht man natürlich wie Alt er ist. Dabei hat er sozusagen weit aus länger drin gelegen als die sogenannte Nutzungsdauer von 5-10 Jahren. Er hat nie einen neuen Teppich reinlegen lassen. Vor ca 10 Jahren wurde im ehem.Kinderzimmer von meinem Vater selbst neuer Teppich reingelegt, den soll jetzt auch auf unsere Kosten erneuert werden. Im Wohnzimmer wurde vor anderthalb Jahren durch eine vom Vermieter beauftragte Firma, ein neuer Teppich reingelegt. Er hat sich den alten angeschaut und dann kam eine Firma. da eineriesige Anbauwand drin stand, von Ecke zu Ecke und bis fast zurDecke hoch, wurde der Teppich aber nur bis zur Anbauwand verlegt. Jetzt wo alles raus ist fehlt natürlich ein Stück.da wo die Wohnwand stand. Da soll jetzt auch neuer Teppich auf unsere Kosten rein. Das kann doch nicht rechtens sein.
    Ich habe vorhin mal durch die Fenster geschaut und gesehen was alles gemacht wurde.
    Es wurde neu tapeziert mit Rauhfaser in allen Räumen und in allen Räumen wurde Laminat verlegt, bis auf einen Raum, da haben sie neuen Teppich reingelegt.
    Der Vermieter reagiert auf keines unserer Schreiben, wir sind am überlegen einen Anwalt zur Rechtslage zu befragen.

    Müssen wir diese Kosten alle tragen?
     
  6. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Das halt ich für äusserst unwahrscheinlich, es sei denn, dass das Haus vor 30 Jahren ein Neubau war, alle Parteien nahezu zeitgleich eingezogen sind und seit 30 Jahren kein Mieterwechsel stattgefunden hat.

    Wenn kein schriftlicher Mietvertrag auf eurer Seite mehr existiert, dann ist trotzdem ein mündlicher Mietvertrag vorhanden, der nach 30 Jahren unstrittig sein dürfte. Ob der Vermieter einen schriftlichen Mietvertrag besitzt, der euch zu Renovierungen verpflichtet, und das wirksam, halte ich für fraglich. Eventuell vorhandene mündliche Individualabsprachen dürften nach 30 Jahren nahezu nicht mehr beweisbar sein.

    Höchstwahrscheinlich nicht. Die Frage ist halt wie hoch die jetzt auszuzahlende Kaution wäre und ob sich ein Rechtsstreit lohnt.
     
  7. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    339
    Hallo Liliana,
    wenn der VM auf Schreiben nicht reagiert, heisst das für mich, dass er pokert.
    Ob Ihr welche und wv. Kosten werdet tragen müssen, wird sich herausstellen bei dem in's Haus stehenden Rechtsstreit. Ich würde es drauf ankommen lassen.
    Ihr habt hoffentlich (Gedächtnis-)Protokolle, Fotos, Zeugenaussagen (sprich "Munition"?!)
     
  8. #7 liliana, 15.03.2011
    liliana

    liliana Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ich selbst bin mit meinen Eltern dort eingezogen und habe einige Jahre(als Kind) mit dort gewohnt und kann mich noch genau daran erinnern das nicht ein Stück Tapete in der ganzen Wohnung hing. Es gibt Zeugen dafür , das vor der Übergabe durch die Hausverwalterin gesagt wurde es muss nur besenrein übergeben werden es mss nicht renoviert werden.
     
  9. #8 nobrett, 17.03.2011
    nobrett

    nobrett Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Als Mieter würde ich es sehr entspannt auf einen Rechtsstreit ankommen lassen - und gewinnen.

    Nach 30 Jahren normalen und vertragsgemäßen Gebrauchs ist es klar, dass neu tapeziert werden muss und die Teppichböden erneuert werden müssen. Letzteres ist Vermietersache. Ebenso die Vertäfelungen. Und ob Schönheitsreparaturen vor 30 Jahren so vereinbart wurden, dass sie heute rechtswirksam sind halte ich für eher unwarscheinlich. Letztendlich muss auch der Vermieter seine vermeintlichen Ansprüche beweisen.

    Wenn er noch nicht so lange vermietet, dann muss er vielleicht noch lernen was nach Recht und Gesetz geht und was nicht.
     
  10. #9 liliana, 17.03.2011
    liliana

    liliana Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe überlegt ob es nicht sinnvoll ist dem Vermieter noch einmal zu einer Klärung auszufordern, per Post, als Einschreiben und zeitgleich den Mieterschutzbund hinzu zu ziehen. Bis heut kam immer noch keine Reaktion vom Vermieter, weder per Post, noch per E-Mail. Er geht ja nicht mal an sein Telefon und die Hausvewalterin ebenso nicht.
    Im Prinzip bleibt mir ja nichts anderes übrig, auch wenn ich keinen Rechtstreit möchte, sondern nur Klärung und das was mir zusteht.
    Ich möchte ungern dafür bezahlen müssen das die Wohnung jetzt nach den Wünschen des Vermieters gestaltet wird.
    Das kann ja nicht Sinn und Zweck der Sache sein.
     
Thema: Probleme bei der Wohnungsübergabe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wohnungsübergabe besenrein 2011

    ,
  2. Wohnungsübergabe unrenoviert

    ,
  3. wohnungsübergabe besenrein

    ,
  4. besenreine wohnungsübergabe gesetz,
  5. probleme wohnungsübergabe,
  6. wohnungsübergabe probleme,
  7. neues gesetz wohnungsübergabe besenrein,
  8. wohnungsübergabe tapeten entfernen,
  9. wohnungsübergabe nach 30 jahren,
  10. probleme bei der wohnungsübergabe,
  11. wohnungsübergabe tapezieren,
  12. wohnungsübergabe gesetz,
  13. unrenovierte wohnungsübergabe,
  14. wohnungsübergabe neues gesetz,
  15. gesetze wohnungsübergabe,
  16. tapezieren bei wohnungsübergabe ,
  17. wohnungsabgabe probleme,
  18. wohnungsübergabe rechtslage,
  19. gesetz besenreine wohnungsübergabe,
  20. neues gesetz Wohnungsübergabe 2011,
  21. wohnungsübergabe tapeten,
  22. ärger bei wohnungsübergabe,
  23. neues gesetz wohnungsübergabe,
  24. wohnungsübernahme unrenovierte wohnung,
  25. neues gesetz für wohnungsübergabe
Die Seite wird geladen...

Probleme bei der Wohnungsübergabe - Ähnliche Themen

  1. Durchlauferhitzer heftige Probleme, Hausverwaltung weigert sich.

    Durchlauferhitzer heftige Probleme, Hausverwaltung weigert sich.: Hi zusammen. Ich habe seit vier Jahren Probleme mit dem hydraulisch geregelten Durchlauferhitzer in meiner Wohnung. Das Wasser ist entweder zu...
  2. Probleme mit Nebenkosten

    Probleme mit Nebenkosten: Hallo, ich bin Mieter und habe dieses Problem Vorher war mein Bruder der Vermieter. Das ist jetzt egal. Außerdem er hat kein Interesse mir zu...
  3. FlatProtocol: Wohnungsübergaben-App für iPhone

    FlatProtocol: Wohnungsübergaben-App für iPhone: Hi Vermieterinnen und Vermieter! Ich habe eine iPhone-App zur Protokollierung von Wohnungsübergaben gebaut und bin der Überzeugung, dass sich...
  4. Probleme mit Bauamt - Verweigert Umnutzung

    Probleme mit Bauamt - Verweigert Umnutzung: Hallo zusammen, ich habe folgendens Problem: Unser Ladenlokal muss neu Vermietet werden. Derzeit ist dort ein Großraumbüro drin. Über einen...