Probleme mit der Hausordnung, Besonderheit mit den Kellern

Dieses Thema im Forum "Hausordnung" wurde erstellt von HiTroll, 07.07.2011.

  1. #1 HiTroll, 07.07.2011
    HiTroll

    HiTroll Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Unser Haus einer WBG wurde komplett saniert.
    Egal aus welchen Gründen entstand folgende Situation.
    In unserem Haus befindet sich ein Keller von einem Mieter des Nachbarhauses.
    Soweit in Ordnung.
    Jetzt haben wir festgestellt, dass wir 8 Jahre lang die Kellerordnung ohne diesem Mieter machen.
    Der Mieter kann nichts dafür. Er wird vermutlich im Nachbarhaus die Kellerordnung machen, obwohl er diesen nicht einmal betritt.

    Jetzt tut sich die WBG schwer, dieses eingefahrene Gleis zu ändern.
    Wie schaut die Rechtslage aus?
    MfG
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Ich würde hier eine Gutachterkommission einschalten um eine Klärung herbeizuführen - koste es was es wolle.
     
  4. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Die Rechtslage ist relativ einfach: jeder hat die Verpflichtungen aus genau seinem Mietvertrag zu erfüllen. Niemand kann sich darauf berufen, dass ein anderer irgendeine Verpflichtung nicht hat.
     
  5. #4 HiTroll, 08.07.2011
    HiTroll

    HiTroll Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Wir geben doch dem Mieter keine schuld.
    Selbst dem Vermieter machen wir bis heute keie vorwürfe, da er garantiert geschlafen ht.
    Im Mietvertrag des betreffenden Mieters wird Kellerord stehen, aber nicht betont, wo er seinen Keller hat.
    @Berny,
    das ist nicht Dein ernst.
    Aber sachliche Antworten kann man schon wünschen.
     
  6. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Man hätte den Spruch durchaus als Anregung zum nachdenken verstehen können...

    Man wird unterstellen können, dass die Reihenfolge und damit die Häufigkeit der Kellerordnung nach der Reihenfolge der Wohnungen im Haus im Mietvertrrag vereinbart ist. Damit hat jeder Mieter genau dann die Kellerordnung zu übernehmen, wenn er an der Reihe ist. Bei dieser Reihenfolge kommt ein Nutzer eines einzelnen Kellerraums nicht vor.
    Erwähnte ich nicht schon, dass jeder genau die Verpflichtungen zu erfüllen hat, die sich aus seinem eigenen Mietvertrag ergeben?
    Da es hier um ein äußerst gravierendes Ereignis geht, wird sich niemand auf eine Unwirksamkeit wegen einer unangemessenen Benachteiligung nach AGB-Recht oder wegen eines Verstoßes gegen Treu und Glauben berufen können.
     
  7. #6 HiTroll, 08.07.2011
    HiTroll

    HiTroll Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube ich bin nicht richtig verstanden worden.
    Unser Mehrgeschosshaus hat 12 Mieter und 13 Keller, ein Kelle ist vom Nachbarhaus belegt.
    Und nur um diese Kellerordnung geht es.
    Die 12 Mieter machen Ihre Kellerordnung nach Mietvertrag.
    Die gleichen 12 Mieter sehen aber nicht mehr ein, dass der Mieter vom nachbarhaus, der den Keller bei uns im Haus hat, keine Kellerordnung machen muß bei und im Haus.
    Wenn er von der Kellereingangstü per Luftsprung in seinen Keller käme, gäbe es keine Diskussion, aber er nutz den Kellergang und Gemeinschaftsraum mit.
    MfG
     
  8. #7 RMHV, 08.07.2011
    Zuletzt bearbeitet: 08.07.2011
    RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Falsch... nur fehlt es offenbar an der Bereitschaft, ein unerwünschtes Ergebnis einfach zu akzeptieren.

    Fehlende Einsichtsfähigkeit ist bei Mietern leider durchaus verbreitet, ändert aber nichts am Inhalt des Mietvertrags und muss notfalls eben durch rechtskräftiges Urteil ersetzt werden.

    Ich versuche es mal so schlicht zu erklären, dass selbst ein Mieter es verstehen müsste...
    Der Mieter hat die Kellerordnung nicht deswegen durchzuführen, weil er Dreck gemacht hätte, sondern weil er sich im Mietvertrag dazu verpflichtet hat. Diese Verpflichtung hängt mit Sicherheit nicht davon ab, dass auch anderen die gleiche Verpflichtung auferlegt wurde.
    Der Mieter hat nun mal die Verpflictungen, die sich aus genau seinem eigenen Vertrag ergeben, auch dann zu erfüllen, wenn er es nicht einsieht.
     
  9. #8 HiTroll, 08.07.2011
    HiTroll

    HiTroll Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ich gebe auf, Ihr Vermieter denkt Ihr seit die Größten.
    Es gibt für jedes Haus eine einheitliche Kellerordnung und nicht pro Mieter.
    Alle 12 Mieter machen ohne wenn und aber diese Kellerordnung.
    Aber der eine Mieter nicht, weil der Vermieter geschlafen hat.
    Ein Leiter der WBG antwortete wie folgt, als wir das Problem nannten.
    "Dem Hauswart fehlt Ihm die Erfahrung im Umgang mit den Mitgliedern und Mietern und natürlich auch bei Problemen mit der Hausordnung, die in der xxx straße x-y, eben diese Besonderheit mit den
    Kellern besitzt.
    Wir werden natürlich die Änderung veranlassen."

    Das ist doch eine ordntliche Antwort vom Vermieter.
    Um die Frage gleich vorweg zu nehmen, warum ich dann hier nach frage,ist in dem Verdacht begründet,dass man jetzt wieder zurück rudern will.
    Steht kein Vermieter durch.

    Es geht doch auch nicht, wenn im Mietvertrag steht, der 1 Stock braucht keine Hausordnung zu machen.
    Im Mietvertrag steht manches, was unrechtens ist.

    Tschüß
     
  10. #9 Martens, 08.07.2011
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Doch, das geht ganz prima!
    Wenn ein Mieter die Pflicht zur Hausreinigung oder die Pflicht zur Kostentragung der gewerblichen Hausreinigung im Mietvertrag nicht übernommen hat - dann ist das so und bleibt so.
    Da können sich die Nachbarn auf den Kopf stellen...

    Christian Martens
     
  11. #10 HiTroll, 08.07.2011
    HiTroll

    HiTroll Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ja was ganz anderes.
    Nur gut, dass ich in einer Genossenschaft als Mieter bin.
    Hier gilt das Gesetz ohne Hintertür in der Regel
     
  12. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    HiTroll,

    Du machst Deinem Namen alle "Ehre".

    Um es nocheinmal - und hfftl. auch für Dich verständlich zu machen - ein anderes Beispiel: Dein PKW parkt mit vielen anderen im Parkverbot und bekommt als einziger ein Knöllchen. Du magst das als ungerecht empfinden und Dich auch beschweren, aber juristisch ist das in Ordnung.

    Im Mietvertrag vereinbarte Regelungen sind bindend, egal, wie sie empfunden werden. Stell' Dir nur vor, der Nachbar fliegt nicht nur durch's Haus, er betätigt sogar noch die Treppenhausbeleuchtng... :-((
     
  13. #12 HiTroll, 08.07.2011
    HiTroll

    HiTroll Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Auf Deine nicht vergleichbaren Beispiele gehe ich nicht erst ein.
    Würdest Du bitte zur Kenntnis nehmen, dass ein Leiter der WBG schrieb, dass sie das ändern wollen.
    Das machen die nicht wegen uns, sondern wegen der Gesetzeslage (ist mit Deiner nicht zu vergleichen,denke ich einmal.)
    Für mich ist der Thread geschlossen.
     
  14. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Hoffentlich hält sich der TE an sein Versprechen und erspart der Menschheit weiteres dümmliche Geschwafel.

    Hier wird mal wieder weit verbreitetes Mieterverhalten vorgeführt: Macht der Vermieter dem Mieter irgendwelche Zugeständnisse machen sollte, ist für den Mieter damit der Beweis erbracht, dass seine Wahnvorstellungen die endgültige Wahrheit wären.
    Dass der Vermieter einfach nicht um derartig weltbewegende Dinge streiten will, scheint die ERkenntnisfähigkeit des TE weit zu überfordern.
     
  15. #14 HiTroll, 09.07.2011
    HiTroll

    HiTroll Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Verstehe nicht, wo hier das Problem ist.
    Selbst mein Rechtsanalt stimmt mir zu.
    Jeder Mieter hat einen Mietvertrag. In diesem Mietvertrag steht, dass er die Kellerordnung zu machen hat.
    Es versteht sich von selbst, dass man die Kellerordnung dort macht, wo man den Keller hat, ist hier wirklich ein Sonderfall, dass der Mieter im Nachbarhaus woht.
    Er hat aber zu unserem Keller einen Kellerschlüssel und nutzt die Gemeinschaftsräume.
    Wo soll er denn sonst die Kellerordnung machen.
    Wir Mieter konnte bisher 8 Jahre mit der Ungerechtigkeit leben und können es auch weiterhin.
     
  16. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    HiTroll:

    "Verstehe nicht, wo hier das Problem ist."
    Ebenso.

    "Selbst mein Rechtsanalt stimmt mir zu."
    Klar, wessen Brot ich esse, dessen Lied ich pfeife.

    "Es versteht sich von selbst, dass man die Kellerordnung dort macht, wo man den Keller hat,"
    Nöö, m.M. bei der im MV angegebenen Adresse, falls nicht explizit anders vermerkt.

    "ist hier wirklich ein Sonderfall, dass der Mieter im Nachbarhaus woht."
    Richtig, dann hätte man dem im MV entsprechend Rechnung tragen müssen.

    "Er hat aber zu unserem Keller einen Kellerschlüssel"
    Bezweifele ich.

    Hier äussere ich stets nur meine Meinung, keine Rechts- oder Steuerberatung.

    Es grüsst Berny.
     
  17. #16 HiTroll, 09.07.2011
    HiTroll

    HiTroll Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    In Ordnung, aber warum kann man das nicht ändern.
    Auch ein Vermieter kann zu seinen Fehlern stehen und es korrigieren.
    Ja, er hat nur zu den Kellergängen und Gemeinschaftsräumen einen Schlüssel.
     
  18. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Das wäre eine Angelegenheit zw. dem Nachbarhausbewohner und seinem Vermieter.

    Hier äussere ich stets nur meine Meinung, keine Rechts- oder Steuerberatung.

    Es grüsst Berny.
     
  19. #18 HiTroll, 09.07.2011
    HiTroll

    HiTroll Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Na endlich.
    Der Vermieter ist der Gleiche und der Nachbarhausbewohner ist in Ordnung, er machte sich bisher sicherlich keinen Kopf darüber.
    Und wir 12 Mieter sprechen ihn bewußt daraufhin nicht an.
    Wir haben dem Vermieter gegenüber nur betont geschrieben, dass er keine Schuld trägt und in Ordnung ist.
    Warum war das so kompliziert hier für Einige?
    Ich danke Dir.
     
Thema: Probleme mit der Hausordnung, Besonderheit mit den Kellern
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kellerordnung

    ,
  2. Hausordnung Kellerordnung

    ,
  3. nachbar macht keine hausordnung

    ,
  4. spruch hausordnung,
  5. probleme mit hausordnung,
  6. kellerordnung mieter,
  7. kellerord verantwortlich vermieter,
  8. wenn mieter keine hausordnung machen,
  9. mieter machen keine hausordnung,
  10. hausordnung probleme,
  11. Mietvertrag besonderheit,
  12. spruch für kellerordnung,
  13. mieter vom nachbarhaus parkt auf unserem hof muss er auch hof reinigen,
  14. haus und kellerordnung,
  15. keller ordnung vermieter ,
  16. wenn der nachbar die hausordnung nicht macht,
  17. kellerordnung miethäuser,
  18. muster hausordnung und kellerordnung,
  19. hausordnung schwierigkeiten,
  20. vermieter-kellerordnung,
  21. urteil kellerordnung,
  22. wenn mieter nicht die hausordnung macht,
  23. mein mieter macht keine hausordnung,
  24. was tun wenn keine hausordnung,
  25. spruch ordnung im keller
Die Seite wird geladen...

Probleme mit der Hausordnung, Besonderheit mit den Kellern - Ähnliche Themen

  1. Wasserschaden im Keller

    Wasserschaden im Keller: Hallo, kurz zum Sachverhalt, in unserem vermieteten Haus ist ein Wasserschaden entstanden. Im Haus nebenan war eine Leitung undicht und durch die...
  2. Durchlauferhitzer heftige Probleme, Hausverwaltung weigert sich.

    Durchlauferhitzer heftige Probleme, Hausverwaltung weigert sich.: Hi zusammen. Ich habe seit vier Jahren Probleme mit dem hydraulisch geregelten Durchlauferhitzer in meiner Wohnung. Das Wasser ist entweder zu...
  3. Probleme mit Nebenkosten

    Probleme mit Nebenkosten: Hallo, ich bin Mieter und habe dieses Problem Vorher war mein Bruder der Vermieter. Das ist jetzt egal. Außerdem er hat kein Interesse mir zu...
  4. Kein Strom im Keller und Waschküche. Wer muss zahlen

    Kein Strom im Keller und Waschküche. Wer muss zahlen: Mein Vermieter hat mich soeben darüber Informiert das Plötzlich die Waschmaschine im Waschkeller aufgehört hätte zu waschen und er auch nun im...