Probleme mit Mieter wegen Schimmel, etwas lang

Dieses Thema im Forum "Modernisierung und Sanierung" wurde erstellt von ratlos40, 11.04.2011.

  1. #1 ratlos40, 11.04.2011
    ratlos40

    ratlos40 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen,

    ich vermiete für meinen Onkel der im Altenheim lebt ein Einfamilienhaus älteren Baujahres. Das Teilweise modernisiert ist.
    (Isolierglasfenster im EG, neue Heizung, Teilwärmedämmung, neues Bad u. Elektoverteilung)
    Das Haus hat einen abgetrennten Eingangsbereich mit darüberliegendem Balkon. Und da komm ich jetzt zu meinem Problem.
    Dieser Balkon ist undicht und dadurch entstand massiver Schimmel im Eingangsbereich.
    Auch in der EG Wohnung entstanden Schimmelflächen an den Wärmebrücken.
    Meine Mieter haben mich leider darüber viel zu spät informiert. Erst als die gesamte Innenwand schwarz war haben sie sich mit mir in Verbindung gesetzt.

    Ich habe unverzüglich einen Gutachter bestellt. Dieser hat bestätigt das der Balkon undicht ist. Und das durch den massiven Befall Sporen in die EG Wohnung gelangt sind und auch dort sich angesiedelt haben.
    Gleichzeitig wurde festgestellt das, das Heizverhalten der Mieter mangelhaft war.

    Jetzt meine Frage, muss Ich für die gesammte Schimmelbeseitigung alleine zahlen, oder kann ich vom Mieter einen Teil der Kosten zurück verlangen?

    Vielen Dank fürs lesen
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Soontir, 11.04.2011
    Soontir

    Soontir Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Heidelberg
    Mit dieser Frage würde ich mich an Ihrer Stelle an einen Fachanwalt wenden.

    Für mein Rechtsempfinden, müsste der Mieter einen Teil der Schimmelbeseitigung aufkommen.
    Dies ist aber nur meine persönliche Meinung.
     
  4. #3 ratlos40, 11.04.2011
    ratlos40

    ratlos40 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort,


    Hm, ich wollte das ja nicht unbedingt über Anwalt klären. Verursacht ja einerseits hohe Kosten, und das Verhältniss zum Mieter wird noch schwieriger als es ohnehin schon ist.

    Habe mich im Vorfeld der Vermietung nicht sonderlich informiert. Das war mein Fehler.
    Habe z.B. die ersten 3 Monate keine Miete verlangt, da der Mieter einige "Altbestände" meines Onkels ausgeräumt hat.
    Und ich habe das ganze Haus relativ günstig vermietet, weil in der Dachwohnung noch ein altes Bad vorhanden ist und alte Dachfenster. Die der Mieter streichen hätte sollen, in der Hoffnung der Mieter hält sich an mündliche Vereinbarungen. Was sehr naiv von mir war, das weiß ich heute auch.
    Ein Dachfenster ist jetzt nach 3 Jahren Mietzeit völlig hinüber. Da Mieter das Tau/ Schwitzwasser nicht entfernt hat. Holz aufgeblättert wie ein Buch und auch überall Stock bzw. Schimmelflecken.
    Eine Zimmertüre wurde aus der aus der Verankerung gerissen, Eigenmächtige Holzbauten auf Terasse erstellt usw.

    Wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben als mich ernsthaft mit dem Mieter zu unterhalten.

    Danke für´s lesen
     
  5. Berry

    Berry Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    als Spezialist auf dem Gebiet der Bewertung des Instandhaltungszustands kann ich dir auch gerne bei Fragen der Bautechnik weiterhelfen.

    Wenn die Fenster in einem Haus "älteren Baujahres" diese beschriebenen Mängel aufweisen, dann kann man davon ausgehen, dass kaum oder nicht gelüftet wurde.
    Der austausch von Fenstern ist ein großer Kostenaufwand, da man heutzutage auch auf die Enev achten sollte.

    rechtliches:

    Der Vermieter ist verpflichtet die Fenster von Außen zu streichen und nicht von innen.
    Das übernimmt der Mieter, wenn es nicht anders vereinbart wurde.

    Bei deinem Fall ist es ratsam einen Fachanwalt einzuschalten, da der Mieter scheinbar alles andere als sorgsam mit der Wohnung umgeht.


    Beste Grüße
    Berry
     
  6. #5 BarneyGumble2, 11.04.2011
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Falsch, wenn NICHTS vereinbart wurde, muss der Mieter GAR NICHTS machen!
     
  7. #6 villa66, 12.04.2011
    villa66

    villa66 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.03.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Bin kein Kenner in der Sache, aber ich denke auch, daß der Mieter nichts machen muß. Bei uns im Haus macht auch alle größeren Reperaturen der Vermieter.
     
  8. #7 Soontir, 12.04.2011
    Soontir

    Soontir Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Heidelberg
    Es geht hier ja auch nicht um größere Reparaturen, sondern um die Beseitigung des Schimmelbefalls.

    Hier wird sich der Mieter zumindest eine Mitschuld gefallen lassen müssen, denn er hat mit der Info an den Vermieter gewartet, bis die halbe Hütte total verschimmelt war.

    Warum sich manche Vermieter immer schwer tun, einen Anwalt zu befragen verstehe ich nicht. Man soll hier ja nicht gleich den Mieter verklagen, sondern kann den Anwalt mal fragen wie hier die rechtliche Lage ist.

    Entweder hat man einen Anwalt seines Vertrauens, den man sowas mal fragen kann und der einem nicht gleich ne Rechnung schickt oder man wird MItglied beim H&G, und stellt diese Frage deren Anwalt. Diese Auskunft ist dann über den Beitrag gedeckt.
     
  9. #8 ratlos40, 12.04.2011
    ratlos40

    ratlos40 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Berry,

    die DDF haben außen eine Aluminiumschiene angebracht. Und sie wurden schon gestrichen vor ca.6 Jahren. Dann stand das Haus fast 1,5 Jahre leer. Wurde aber im Winter beheizt. Und innen hätten die DDF einen Anstrich gebraucht. Dies war mit dem Mieter vor Einzug alles abgesprochen. Wie gesagt, Ich "Esel" habe an den guten Glauben an die Menschheit für diese kleineren Instandsetzungsmaßnahmen dem Mieter ja 3 Monate keine Miete verrechnet. Aber leider, diese wie Ich jetzt weiß wichtigen Dinge nicht schriftlich festgehalten. Da mir der Mieter ja bekannt war.
    Leider bin Ich heute auch schlauer.

    Sie wollten unbedingt dieses Haus mieten. Das sich die Situation in 3 Jahren so dramatisch verschlechtert hätte Ich nicht für möglich gehalten.

    Danke für die Antwort
     
  10. #9 americanized, 12.04.2011
    americanized

    americanized Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hi..

    also du als Vermieter hast die Pflicht den vertragsgemäßen Gebrauch zu erhalten. Dazu zählt auch das Entfernen bzw Vermeiden von Schimmel.
    Nur wenn es sich um eine Modernisierung handeln würde könntest du 11% umlegen- das ist hier aber nicht der Fall. Ich würde jedoch versuchen es als eine zu tarnen...
    Man könnte überlegen ob der Mieter deine Anzeige- und Obhutspflicht nicht nachgekommen ist, indem er die Bude so verkommen lassen hat.

    Das ganze Teather wäre es mir persönlich nicht Wert. Lass den Schimmel einfach entfernen vom Maler und den Balkon lässte irgendwie mir Acryl verdichten ;)
    Biste billig dabei... und hast keinen Stress..
     
Thema: Probleme mit Mieter wegen Schimmel, etwas lang
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieter verklagen wegen schimmel

    ,
  2. schimmel balkon

    ,
  3. vermieter verklagen wegen schimmel

    ,
  4. schimmel durch undichten balkon,
  5. schimmel im eingangsbereich ,
  6. balkon undicht schimmel,
  7. balkon schimmel,
  8. schimmel durch balkon,
  9. schimmel am balkon,
  10. balkon undicht schimmel im Zimmer ,
  11. schimmel an balkondecke,
  12. muss ich als mieter für schimmel aufkommen 1 jahr,
  13. mieter verklagt mich,
  14. wohnung schimmel balkon undicht,
  15. schimmel in der wohnung kann der vermieter mich belangen,
  16. chronische sinusitis durch schimmel vermieter verklagen,
  17. das dach undicht kann ich den vermieter verklagen,
  18. wegen schimmelbildung mieter belangen,
  19. vermieter wegen schimmel verklagen,
  20. grüner schimmel auf balkon,
  21. schimmel auf dem balkon,
  22. schimmel vermieter verklagen,
  23. schimmel unter balkon,
  24. mietwohnung schimmel am balkon,
  25. ärger mit mieter wegen undichtem balkon
Die Seite wird geladen...

Probleme mit Mieter wegen Schimmel, etwas lang - Ähnliche Themen

  1. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  2. Schimmel in den Ecken im Wohnzimmer / Kältebrücken

    Schimmel in den Ecken im Wohnzimmer / Kältebrücken: Hallo zusammen, ich vermieter ein Haus Baujahr 1960. Die Mieter sind Anfang 2016 eingezogen. Bis vor paar Tagen ging alles gut. Nun haben die sich...
  3. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  4. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...
  5. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...