Probleme mit Nebenkostenabrechnung für 1 Mietpartei

Dieses Thema im Forum "Abrechnungs-/Umlagmaßstab" wurde erstellt von jadore, 07.01.2014.

  1. jadore

    jadore Benutzer

    Dabei seit:
    29.05.2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo liebe Forumsgemeinde,
    ich hoffe ich bin im richtigen Unterforum. Ich hole etwas weiter aus: gegeben ist ein Mehrfamilienhaus, 4 Parteien mit unterschiedlicher qm-Größe. Die eine Wohnung bewohnen wir selbst (keine Wasserzähler, wir tragen immer die Differenz), die anderen 3 sind vermietet und besitzen jeweils Kalt- und Warmwasseruhren. Soweit so gut. Nun befinden wir uns im Rechtsstreit mit einer Partei (die Miete wird nicht bezahlt, es werden Mängel behauptet, die gar nicht existieren und sonstige Unannehmlichkeiten, die nicht hierher gehören...). Sie lassen uns schlicht und ergreifend nicht rein zum Ablesen von Wasseruhren. Heute war auch ein Techniker da, in allen Wohnungen wurden Heizkostenzähler installiert, nur nicht in der einen Wohnung. Ihn haben sie auch nicht reingelassen.

    Nun kommt meine Frage: wie gestaltet sich die Nebenkostenabrechnung in diesem Fall? Darf ich für die betreffende Wohnung alles nach qm abrechnen, da wir an deren Zähler nicht dran kommen?
    Ich fürchte, wir werden eh auf diesen Kosten sitzen gelassen, aber wie sieht das rechtlich aus? Im Oktober letztes Jahres lag deren Wasserverbrauch bei ca. 24 Kubikmeter (für knapp 3 Monate wohlgemerkt), Warmwasser ca. 6 Kubikmeter, aber dies darf ich höchstwahrscheinlich nicht als Grundlage nehmen.

    Ich hoffe sehr auf eure Hilfe.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Da wäre Heizung und Wasser zu unterscheiden. Zunächst zur Heizung:

    Das wäre eine schlechte Idee, weil dadurch die korrekte Abrechnung der anderen Einheiten gefährdet ist. Schließlich fehlen die Einheiten dieser Wohnung dann im Gesamtverbrauch, was dazu führt, dass die anderen einen systematisch zu hohen Verbrauch haben.

    Besser wäre es, den Verbrauch zu schätzen. Das ist zwar auch nicht völlig sicher, aber es besteht wenigstens die Chance, dass die Abrechnung korrekt ist, nämlich wenn eure Schätzung notfalls auch einer gerichtlichen Prüfung standhält.


    Beim Wasser ist die Sache noch eindeutiger: Vorhandene Verbrauchserfassung ist zur Abrechnung zu verwenden. Eine Abrechnung nach Fläche ist damit nicht zulässig.

    Naja, vermutlich wird jede Schätzung beanstandet, aber besser so eine Basis als gar keine.


    Das würde ich umgehend ändern. Im selbstgenutzten ZFH/EFH mit Einlieger und nur einer weiteren Partei im Haus kann man das vielleicht so machen, in einem Haus mit 4 Parteien ist das zu riskant. Ärger mit Mietern kann es immer geben und manchmal gehen Wasseruhren auch kaputt. Ein bischen Sicherheit muss einfach sein ...


    Mal von formalen Dingen (rechtzeitige Ankündigung der Maßnahme etc.) abgesehen, wird das eine taktische Entscheidung: Strebt ihr eine Kündigung der Mieter an? Dann muss man abwägen, ob man den Einbau der Zähler notfalls gerichtlich durchsetzt oder ob die Räumung schneller geht und man sich den Ärger spart und die HKV dann einbaut, wenn die Mieter weg sind.

    Schön ist auch: Wenigstens ein berechtiger Minderungsgrund dürfte weggefallen sein. Die pauschalen 15 % wegen fehlender Verbrauchserfassung können die Mieter nicht mehr geltend machen - sie haben den Umstand ja selbst zu vertreten.


    Hoffe mal lieber auf die Hilfe eines Anwalts. Hier bekommst du nur eine grobe, vorläufige Einschätzung.
     
  4. #3 jadore, 07.01.2014
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.2014
    jadore

    jadore Benutzer

    Dabei seit:
    29.05.2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Danke für die Antwort.
    Unser Rechtsawalt arbeitet schon dran, die Räumungsklage wird demnächst eingereicht. Fristlose Kündigung ist schon erfolgt.

    Was die Visite des Technikers betrifft: das wurde rechtzeitig schriftlich angekündigt. Es kam keine Rückmeldung ihrerseits, also geht man davon aus, dass sie zu dem Zeitpunkt zuhause sind (waren sie auch, der Techniker wurde trotzdem nicht reingelassen). Wie dem auch sei, wir werden eh abwarten müssen bis die Wohnung geräumt wird und erst dann die Heizkostenverteiler einbauen lassen.

    Den Wasseruhrstand vom Oktober haben wir nicht explizit abgelesen. Also können wir auch nur aufrunden auf ca. 24.000 l, wobei ich schätze der Zählerstand dürfte jetzt höher sein. Aber nun denn, ich nehme einfach die Zahl dann. Was soll ich machen, wenn sie mich nicht reinlassen, kann ich schlecht genau ablesen.
     
Thema:

Probleme mit Nebenkostenabrechnung für 1 Mietpartei

Die Seite wird geladen...

Probleme mit Nebenkostenabrechnung für 1 Mietpartei - Ähnliche Themen

  1. 2 Häuser 1 Grundstück

    2 Häuser 1 Grundstück: Einen schönen Guten Abend, bin gerade neu angemeldet und habe ein paar Fragen an euch. Folgender Sachverhalt liegt vor: Wir sind ein junges...
  2. Nebenkostenabrechnung bei einer Wärmepumpe

    Nebenkostenabrechnung bei einer Wärmepumpe: Hallo, bei mir ist eine Wärmepumpe inkl. 2 Warmwasserspeicher vorhanden. In jeder Etage sind je Wohnung 1 Kalt, 1 Warm und 1 Heizkostenzähler...
  3. Nebenkostenabrechnung Pelletsheizung

    Nebenkostenabrechnung Pelletsheizung: Hallo zusammen. Letztes Jahr habe ich ein Zweifamilienhaus gekauft welches jetzt soweit renoviert ist, dass ich die eine Wohnung vermieten kann....
  4. Durchlauferhitzer heftige Probleme, Hausverwaltung weigert sich.

    Durchlauferhitzer heftige Probleme, Hausverwaltung weigert sich.: Hi zusammen. Ich habe seit vier Jahren Probleme mit dem hydraulisch geregelten Durchlauferhitzer in meiner Wohnung. Das Wasser ist entweder zu...
  5. Probleme mit Nebenkosten

    Probleme mit Nebenkosten: Hallo, ich bin Mieter und habe dieses Problem Vorher war mein Bruder der Vermieter. Das ist jetzt egal. Außerdem er hat kein Interesse mir zu...