Probleme mit Vermieter

Diskutiere Probleme mit Vermieter im Versicherungen Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Ich habe ein großes Problemmit meinemVermieter. Ich habe im Januar ein Schreiben von der Verwaltung bekommen, das ich 4.500Euro Schulden habe....

  1. #1 Rotfuchs, 09.10.2019
    Rotfuchs

    Rotfuchs Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe ein großes Problemmit meinemVermieter.
    Ich habe im Januar ein Schreiben von der Verwaltung bekommen, das ich 4.500Euro Schulden habe. Dies ist denen nach einem Jahr erst aufgefalle.
    Jetzt haben sie die Räumungsklage eingeleitet. Was Tun?

    Um es besser zu verstehen was vorher passiert ist, erzähle ich kurz von vorn.
    2016 habe ich Schimmel entdeckt und bad der Verwaltung um entfernen. Taten diese nicht, egal wie oft ich gebeten habe. 2017ging ich nach vielen Versuchen zum Anwalt. Da gaben wir der Verwaltung Zeit bis November (3 Monate Zeit ) um den Schimmel zu beseitigen. Taten sie nicht. Somit habe ich die Miete zur Hälfte gekürzt. Nun Anfang 2019 bekam ich einen Brief, wo drin stand, das ich fast 5000 Euro Schulden hätte. Dann ohne vorwahrng kam die Kündigung und nun die Räumungsklage. Ist das rechtens und was sollen wir tun. Haben Schaden und bekommen keine Wohnung.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Probleme mit Vermieter. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.038
    Zustimmungen:
    4.292
    Nein, falls die Mietminderung rechtens war. Sonst schon. Unangenehm: Selbst wenn die Mietminderung teilweise berechtigt war, dürfte über diesen langen Zeitraum ein so großer Rückstand aufgelaufen sein, dass trotzdem eine Kündigung möglich ist.


    Das ist eine Frage, die wir hier im Forum erstens nicht beantworten dürfen (Rechtsberatung) und zweitens nicht beantworten können. Wir werden hier per Ferndiagnose weder klären können, ob die Minderung berechtigt war, noch ob die Mängelanzeige und andere Korrespondenz aus 2017 korrekt war, noch welche Ansatzpunkte die nun vorliegende Kündigung eröffnet. Das eine Aufgabe für einen Anwalt.

    Alles, was man an diesem Punkt mit Sicherheit sagen kann: Es war eine extrem schlechte Idee, das rund 2 Jahre einfach laufen zu lassen. Natürlich ist eine Mietminderung grundsätzlich ein probates Mittel, um einem untätigen Vermieter Beine zu machen. Der damalige Anwalt dürfte zu Recht vermutet haben, dass der Vermieter dann schon reagieren wird - und dann hätte man die weiteren Schritte überlegen können. Spätestens nach ein paar Monaten ohne Reaktion hätte man dann aber das Vorgehen ändern müssen (z.B. Leistungsklage oder Selbstvornahme), denn sonst passiert genau das, was hier gerade abläuft.

    Ab zum Anwalt!
     
    Katharmo, Wohnungskatz, Ferdl und einer weiteren Person gefällt das.
Thema:

Probleme mit Vermieter

Die Seite wird geladen...

Probleme mit Vermieter - Ähnliche Themen

  1. Start im Bereich Vermietung

    Start im Bereich Vermietung: Hallo in die Runde, meine Frau und ich (34 u. 35 J. alt) überlegen einen Einstieg in das Thema Vermietung zu wagen. Wir würden gerne mit einer...
  2. Mieter verursacht einen Schaden an der WEG, haftet der Vermieter?

    Mieter verursacht einen Schaden an der WEG, haftet der Vermieter?: Hallo liebe Leute heute eine spannende Frage: Ein Mieter A verursacht grob fahrlässig einen Brand im Hause WEG . Durch eine Zigarrettenkippe im...
  3. to-dos eines Vermieters bei Reduzierung der im Haus lebenden Personen

    to-dos eines Vermieters bei Reduzierung der im Haus lebenden Personen: Hallo zusammen, bin recht frisch als Vermieter unterwegs und mir auch nicht wirklich sicher, ob dieses Thema hier rein gehört. In unserem Haus...
  4. Welche Rechte als Vermieter

    Welche Rechte als Vermieter: Hallo Ich hoffe, ich komme hier mal etwas weiter. Folgendes: Im Februar dieses Jahr wurde in unserem Haus ein Zimmer in einer WG frei. Eine junge...
  5. Befristete Vermietung Mietendeckel/Mietpreisbremse

    Befristete Vermietung Mietendeckel/Mietpreisbremse: Ist die befristete Vermietung beim Berliner Mietendeckel immernoch wie zuvor bei der Mietpreisbremse ein Weg die Deckelung wirksam zu umgehen? Zum...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden