Problemmieter die 2.

Dieses Thema im Forum "Hausordnung" wurde erstellt von Emilie, 06.08.2008.

  1. Emilie

    Emilie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hatte vor einiger Zeit schon mal um Rat bezüglich unseres Mieters gefragt:

    Problemmieter kündigen

    Nun hat sich folgendes getan:

    Er hat selbst zum 31.10.08 gekündigt und zieht zu unserem Erschrecken ins Nachbarhaus das keine 3 Meter von uns entfernt ist.
    Nachdem er letzte Woche am Samstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag über mehrere Stunden laute Musik anhatte, sahen wir uns gezwungen erneut die Polizei anzurufen. Am Donnerstag wurde er auf den Krach schon aufmerksam gemacht, der mit den Worten kommentiert wurde: "Das müssen sie eben mal aushalten."

    Als die Polizei dann nach 45 Minuten da war, hatte er wieder mal 5 Minuten zuvor die Anlage abgedreht. Ich gab dann alles zu Protokoll und die Polizei klopfte dann bei ihm. Er wusste gleich um was es ging und fing erneut bei der Polizei an zu lügen: Ich hätte ein persönliches Problem mit ihm.
    In all der Zeit habe ich vielleicht 3 Sätze mit ihm gewechselt.

    Da ich das mitbekommen hatte fragte ich den Polizisten er solle ihn doch mal fragen was für ein persönliches Problem das wäre.
    Da ging er nicht drauf ein, sondern fing an rumzustänkern. Mein Mann würde abends mit dem Auto und einem Heidenkrach heimkommen und das meistens um 22 Uhr.
    Ich gebe zu, das passiert einmal im Monat. Da hat er für 10 Sekunden die Musik etwas lauter, aber Feierabend hat er jeden abend um 19 Uhr und da kommt er ganz normal nach Hause.

    In seinen Augen rechtfertigt das aber mindestens 4 mal die Woche über Stunden laute Musik zu machen.

    Am Samstag morgen hat er sich wirklich laut mit der Nachbarin unterhalten und da fiel dann folgendes: Das Pack da oben hat doch gestern schon wieder die Polizei gerufen..
    Das hat locker jeder im Umkreis gehört unter anderem ein Freund des Vermieters von nebenan.

    Zudem wird jetzt beim heimkommen immer sowas gebrüllt wie: "Weisst doch net so laut, sonst rufe ich die Polizei."
    Die Rollos werden nicht zugemacht, nein die werden zugeschmissen, hochgemacht und erneut zugeschmissen.
    Tag und Nacht quietschen die Papageien und er pfeift die um jede erdenkliche Uhrzeit auch noch an.

    Wir befürchten jetzt folgendes:
    Habe ja das Gespräch mit der Nachbarin angehört und die ist ja mit der Musik auch kein Kind von Traurigkeit.
    Der Mieter denkt jetzt sicher wenn er erstmal da eingezogen ist, dann geht die Party erst richtig los.

    Bleibt uns wirklich sonst nichts ausser immer wieder die Polizei zu rufen ?
    Was kann man da noch machen ?
    Achja, wir haben jetzt vor alles aufzuzeichnen, sollte er wieder anfangen rumzubrüllen oder Musik zu machen um so wenigstens der Polizei etwas vorzeigen zu können.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 06.08.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    da werdet ihr wohl nicht viel machen können.
    aber es wird in jedem fall leichter für euch sein, wegen ruhestörung zu klagen (selbstverständlich nur mit entsprechendem vollständigem protokoll über einen entsprechend langen zeitraum), da ihr ja nun nicht mehr selbst involviert seid.
    allerdings müsste er dafür schon sehr lauten lärm machen und es wird sicherlich auch eine befragung der übrigen nachbarn stattfinden...
     
  4. Emilie

    Emilie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Lärm ist kein Problem. Normalerweise sind die Fenster immer geschlossen, die öffnen sie immer nur wenn die Anlage so richtig schön laut an ist.

    Zudem wird ja der neue Mieter wohl auch etwas dazu sagen, denn der überhört das sicher nicht.
    Das heisst das ich nach mehrmaligen lauten Partys nicht die Polizei rufen kann, sondern erst ein Lärmprotokoll anfertigen muss ?

    Was bedeutet in dem Fall Klage ?

    Wird der Polizei das sowieso nicht irgendwann mal zuviel wenn die dauernd kommen muss ?
     
  5. #4 Eddy Edwards, 06.08.2008
    Eddy Edwards

    Eddy Edwards Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    3
    Um die Polizei zu rufen muss nicht erst ein Protokoll angefertigt werden. Wenn es wieder zu laut ist und es nicht gerade die richtige Zeit dafür ist, nach kurzer Zeit anrufen. Und dabei konsequent sein und parallel das Protokoll führen.

    Aber rein miettechnisch hat man da keine Chance, wenn es nicht der eigene Mieter ist.
     
  6. #5 lostcontrol, 07.08.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    das widerspricht sich:

    ich meinte damit sowas in der art zivilklage wg. fortgesetzter ruhestörung.
    ich hab aber keine ahnung wie das tatsächlich ausfallen müssten und rechtlich zu machen wäre, das kann dir aber sicher die polizei bzw. ein anwalt sagen.
    ins mietrecht fällt es jedenfalls nicht mehr, wenn ihr nicht mehr die vermieter seid.

    ja sicher. die kommen dann irgendwann einfach nicht mehr bzw. machen wenn's dumm läuft sogar euch noch druck und lassen sich die einsätze bezahlen, wenn sie den eindruck haben dass ihr sie ständig ohne grund antanzen lasst.
     
  7. Emilie

    Emilie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Mit: "Lärm ist kein Problem" meinte ich das die eh in der Woche 3-4 Mal solche "Anfälle" haben und dann ist es immer sehr laut. Weil du geschrieben hast: müsste er dafür schon sehr lauten lärm machen

    Wegen einer Zivilklage kann ich sicher auch bei unserer Rechtschutz nachfragen oder ? Oder ich warte auf den nächsten Einsatz der Polizei, dann frage ich sie direkt.

    Wenn der neue Mieter und andere aber bezeugen das der Lärm da war, dann können die uns doch keine Kosten aufzwingen ?
     
  8. #7 lostcontrol, 07.08.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    ich würd mich mal beim rechtsschutz erkundigen - kostet dann ja nix.

    tun sie das denn?
     
  9. Emilie

    Emilie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ich meinte ja nur für den Fall das die Polizei das eines Tages will.
    Denn ohne Grund rufe ich die sicher nicht an.
     
  10. #9 Suzuki650, 08.08.2008
    Suzuki650

    Suzuki650 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2007
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    tun sie das denn?[/quote]

    Sagen tuen viele Leute viel, nur wenn es dann wirklich zur Sache geht machen eben viele Leute einen Rückzieher und sehen, hören und reden nicht mehr drüber. Da liegt eben das Problem mit Zeugen.

    Suzi
     
  11. #10 lostcontrol, 08.08.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    drum fragte ich das.
    da hängt ja 'ne menge dran. z.b. der auftritt vor gericht. aussage GEGEN den direkten nachbarn in diesem fall (sprich: sie haben künftig ein schlechtes nachbarschaftsverhältnis).

    und wenn sie auch noch ein lärmprotokoll erstellen sollen (was sehr mühsam ist) dann wirds schon eng...
     
  12. #11 Thomas123, 11.08.2008
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Na, da habt ihr aber doch einen schönen Tatbestand wegen Beleidung.....Anzeige bei der Polizei....gibt zumindest mal einen kleinen Ärger für den Beleidiger..Zeuge wäre natürlich sehr gut.....aber ihr seid ja schon mal 2......

    Stört der Krach nur Euch???
    Ansonsten könnte doch auch mal ein anderer die Polizei rufen....oder auch mal 2 kurz hintereinander.....und wie sieht der Vermieter die Sache??? Beschwerde bei der Hausverwaltung schon gemacht???
    Den neuen Vermieter schon informiert, dass es Ärger mit dem neuen Mieter geben könnte???
    :wink
     
Thema: Problemmieter die 2.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zivilklage Lärmbelästigung

    ,
  2. problemmieter

    ,
  3. was macht man mit problemmietern

    ,
  4. protokoll von problemmietern,
  5. zivilklage gegen mieter,
  6. hilfe und rat bei problemmietern,
  7. zivilklage wegen ruhestörung,
  8. problemmieter loswerden,
  9. zivilklage wegen lärmbelästigung,
  10. Zivilklage bei lärmbelästigung,
  11. zivilklage ruhestörung,
  12. was kann man gegen problemmieter tun,
  13. neuer mieter gibt musikunterricht,
  14. Graupapageien pfeifen Polizei rufen,
  15. zivilklage gegen mitmieter
Die Seite wird geladen...

Problemmieter die 2. - Ähnliche Themen

  1. Kaution...2 oder 3 KM..da war doch was

    Kaution...2 oder 3 KM..da war doch was: Mahlzeit! Habe eben mal durchs Forum gewühlt aber leider nicht das gefunden, was ich irgendwie im Hinterkopf habe.. Folgendes, ich bin der...
  2. HTTPS und HTTP/2 Nutzung

    HTTPS und HTTP/2 Nutzung: Hallo zusammen, Das Vermieter-Forum nutzt nun als eines der wenigen / ersten Foren in Deutschland HTTPS und HTTP/2. Das heißt nichts anderes,...
  3. 2 Häuser 1 Grundstück

    2 Häuser 1 Grundstück: Einen schönen Guten Abend, bin gerade neu angemeldet und habe ein paar Fragen an euch. Folgender Sachverhalt liegt vor: Wir sind ein junges...
  4. 2 Finanzierungen parallel möglich?

    2 Finanzierungen parallel möglich?: Hallo, da ich grade 2 interessante ETWs kaufen möchte zum Vermieten, benötige ich parallel 2 Finanzierungen (80% und 100%). Dies läuft bei zwei...
  5. 2 Eigentümer und Ihre Heizkostenabrechnung

    2 Eigentümer und Ihre Heizkostenabrechnung: Nabend! Mein Nachbar und ich sind jeweils Eigentümer. Einer wohnt im EG, der andere im OG. Wir haben durch einen Fachhändler Warmwasserzähler...