professionelle Mietbetrüger

Dieses Thema im Forum "Räumungsklage" wurde erstellt von Vermieter118, 28.04.2016.

  1. #1 Vermieter118, 28.04.2016
    Vermieter118

    Vermieter118 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.04.2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen, ich habe folgendes Problem. Ich hab an ein Paar mit erwachsener Tochter und ihrem Kleinkind ein Haus vermietet. Es sollte noch ein Onkel mit einziehen. Insgesamt waren es 5 Personen mit dem Kleinkind. Inzwischen sind es 8 Personen geworden. Im Januar hatten wir die ersten Mietprobleme, und trotz Schufaauskunft und Gehaltsnachweis, habe ich die Vorvermieterin kontaktiert. Diese bestätigte mir Mietschulden, ebenso die zwei andere Vorvermieterinnen. Der Einkommensnachweis war gefälscht und auch beide Schufaauskünfte. Ich habe daraufhin natürlich sofort gekündigt. Die Räumungsklage wurde Ende Februar auch zugestellt. Termin der ersten Verhandlung im September 2016!
    Jetzt kam Post vom Sozialamt. Mit der Bitte um Prüfung meiner Bankverbindung. Die besagte Tochter hatte einen gefälschten Mietvertrag in meinem Namen unterschrieben. Glücklicherweise hatte ich rechtzeitig reagiert, sonst hätte die Person 4500,00 Euro bekommen. 3x Monatsmieten + Kaution.
    Jetzt meine Frage an das Forum. Die Unterschriftsfälschung hätten alle der im Haus lebenden Personen machen können - erstatte ich Anzeige gegen den Falschen - kommt der Bummerang evt. zurück. Und die zweite Frage, hat einer eine Ahnung, ob man den mündlichen Termin vorher beschleunigen kann. Der Anwalt hat schon schriftlich angefragt. Ich danke schon mal für die Anworten. Ps. Es wurden schon 3 Räumungsklagen gegen die Personen durchgeführt.
    Das Haus liegt in Stuttgart. Also heißbegehrte Wohnlage. Frisch saniert 2014!
    Danke im Voraus
    Vermieter 118
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 immobiliensammler, 28.04.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.156
    Zustimmungen:
    587
    Ort:
    bei Nürnberg
    Die Lösung für dieses Problem ist ganz einfach: Du zeigst nicht die Tochter an sondern erstattest Strafanzeige gegen Unbekannt, schilderst den Sachverhalt und dann kann die Staatsanwaltschaft (meist unter Hinzuziehung deren Hilfsbeamten, umgangssprachlich Polizei genannt) ermitteln, wer denn nun die Urkundenfälschung begangen hat.
     
    Syker gefällt das.
  4. #3 Akkarin, 28.04.2016
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    581
    Ort:
    Frankfurt
    Und nächstes mal nimmst du nicht mehr die Schufa, die der Mieter mitbringt, sondern investierst gigantische 19,95€ in eine Bonitätsauskunft, die du selber einholst.
     
    Vermieter118 und Syker gefällt das.
  5. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.248
    Zustimmungen:
    314
    Anzeige gegen unbekannt und alle Nachweise, auch Schreiben vom Sozialamt beifügen. Dann ermittelt die Polizei gegen alle Personen. Führungszeugnis immer selber anfordern. Kann man auch über einen Anwalt machen.

    Traurig, Dein Haus wird bei so vielen Leuten bestimmt Schäden nehmen.
     
    Syker gefällt das.
  6. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.575
    Zustimmungen:
    492
    Ja nee, is' klar.
    Eine 50-Zimmer-Wohnung nimmt ja auch sehr schnell Schaden, wenn da 8 Personen ganz normal drin wohnen.
    Ich habe dem Thread jedenfalls nicht entnehmen können, wie groß das Haus ist und wie sich die Bewohner verhalten.
     
    Syker gefällt das.
  7. #6 BHShuber, 29.04.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.362
    Zustimmungen:
    658
    Ort:
    München
    Hallo,

    wie du beschreibst, hast du ja bereits einen Juristen damit beauftragt, was glaubst du hier zu erfahren, was ein Jurist dir nicht sagen kann?

    Es sei denn, du hast einen windigen Winkeladvokaten für Familienrecht oder andere Fachrichtung beauftragt.

    Lass den Mann machen und wenn Anzeigen gestellt werden, wird der Jurist das ebenfalls für dich in die Wege leiten!

    Gruß
    BHShuber
     
    Syker gefällt das.
  8. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.329
    Zustimmungen:
    732
    In erster Linie fällt der Verdacht auf die Fälschung des MVs auf denjenigen, der als Vertragspartner genannt ist/wird. Gegen diesen kannst Du auch Anzeige erstatten. Sollte er/sie nicht in Frage kommen wird er/sie sich äußern.


    Es gibt seit geraumer Zeit für die von Dir genannte Sache ein vorgezogenes Verfahren, so in etwa 2 Monaten muß/soll das Gericht einen Termin anberaumen. Ich spreche aus eigener Erfahrung. Eine Dame bezahlte die Miete für 5 Monate nicht. Innerhalb 2 Monaten nach Klage für Räumung war Gerichtstermin. Möglicherweise wegen der eindeutigen Mietrückstände....

    Ein ganzes Haus dürfte Platz für 8 Personen bieten. Dass das Haus Schaden nimmt ist vorauszusehen....
     
  9. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.373
    Zustimmungen:
    1.412
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Mir sind Wohnhäuser für "eine Familie" geplant bekannt die haben so zwischen 20 und 600m² Wohnfläche. Die einen sind für 8 Personen etwas knapp, die immer noch großzügig.
    So warte man Details ab ob sich Hinweise für eine Überbelegung finden, ansonsten ist das hier auch Wumpe. Es geht nur noch um Schadensminimierung und das heißt so schnell als möglich raus.
    Da es wohl amtlich ist, dass kein Geld da ist, kann man auch den gelangweilten StA & Co. mit in die Spur schicken.
     
  10. #9 immobiliensammler, 29.04.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.156
    Zustimmungen:
    587
    Ort:
    bei Nürnberg
    Genau, mach das - Deiner Meinung nach ist das wohl richtig! Und wenn dann ermittelt wird, dass diejenige Person nichts damit zu tun (z.B. jemand anderes aus der Bedarfsgemeinschaft hier nachgeholfen hat) dann zeigt die Person, die Du fälschlicherweise angezeigt hast DICH sofort wegen falscher Verdächtigung an.

    MERKE: Anzeige immer gegen Unbekannt, nie gegen eine Person. Die richtige Person mag dann die Staatsgewalt ermitteln!
     
    Syker gefällt das.
  11. #10 Nanne, 29.04.2016
    Zuletzt bearbeitet: 29.04.2016
    Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.329
    Zustimmungen:
    732
    Wenn eine Person seinen Mietvertrag unterschreibt und es stellt sich heraus, die Unterschrift ist gefälscht,- ist nicht die Unterschrift des Mietvertragsinhabers- wird man davon ausgehen, dass er zumindest weiß, wer der Fälscher ist. So meine Meinung.

    Ein Beispiel: Ein M.legt mir ein Arbeitszeugnis vor, es stellt sich heraus, die Unterschrift ist nicht die des Arbeitgebers. Da kann man doch davon ausgehen, dass der M., der mir das Zeugnis vorlegte, die Unterschrift auch gefälscht hat. Mir ist nicht ganz einleuchtend, warum ich da gegen Unbekannt Anzeige erstatten soll.
    Letztendlich wird das der Staatsanwalt ermitteln, wenn die Fälschung bestritten wird vom Beschuldigten.
    Kann natürlich auch ganz anders sein, da fehlt mir die Praxis.
     
  12. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.575
    Zustimmungen:
    492
    Zwischen "es liegt nahe, dass derjenige es war" und "es ist bewiesen (oder beweisbar), dass derjenige es war" klafft immer eine seeeeehr große Lücke, die - dir zum Nachteil - mit Begriffen wie "falscher Verdächtigung" gefüllt werden könnte.
     
    Syker gefällt das.
  13. #12 Papabär, 29.04.2016
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Wenn falsche Verdächtigungen sanktionsfähig wären - so manche Polizeidienststelle wäre ausgestorben. Du meinst wohl eher §187 StGB "Verleumdung".

    Zum Beispiel eine Auskunft aus dem öffentlichen Schuldnerregister! Die holt unser RA für uns online ein, was uns jeweils 3,95 € kostet (und im Regelfall so zwischen 15Min. und 2 Stunden dauert.)

    Wer wäre denn - bei der Sache mit der gefälschten Unterschrift - der Geschädigte gewesen? Ich meine, wenn ich - als Mieter - einen Mietvertrag abschließe, dann erhalte ich ganz selten 3 Monatsmieten zzgl. einer Kaution, sondern meist eher eine Wohnung, die ich auch noch bezahlen muss. Aber vielleicht habe ich das ja auch nur falsch verstanden und - als Vermieter - in den letzten Jahren alles falsch gemacht.
     
  14. #13 immobiliensammler, 29.04.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.156
    Zustimmungen:
    587
    Ort:
    bei Nürnberg
    Nein, ich meinte ganz genau "falsche Verdächtigung" geregelt und zum Nachlesen in § 164 StGB
     
    Syker und Papabär gefällt das.
  15. #14 immobiliensammler, 29.04.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.156
    Zustimmungen:
    587
    Ort:
    bei Nürnberg
    Und - was nützt es Dir, dass er weiß wer es war???

    Du wolltest ja sofort den Vertragspartner anzeigen? Wenn er es dann nicht selbst war - und selbst unterstellt er weiß wer es war - hast Du Dich schon strafbar gemacht - auch nur meine Meinung, aber eine fundiert durch § 164 StGB belegte!
     
    Syker und dots gefällt das.
  16. #15 immobiliensammler, 29.04.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.156
    Zustimmungen:
    587
    Ort:
    bei Nürnberg
    So wie ich das verstanden habe wäre Geschädigter wohl der Staat bzw. die Kommune gewesen. Nämlich wenn ein Mietvertrag mit höheren Beträgen vorgelegt wird, um die Kostenübernahme KdU zu erreichen. Funktioniert natürlich nur, wenn die Miete nicht direkt an den Vermieter überwiesen wird!
     
  17. #16 Papabär, 29.04.2016
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Da blöde an so´nem Rechtsstaat ist nur, dass ein Verdächtiger seine Unschuld nicht beweisen braucht. Und nu´ schweigen die blöden Angeklagten aber meist. Ja kennen die denn die einschlägigen Krimiserien nicht? Menno - die müssen die ihnen vorgeworfene Tat doch gestehen ... im Fernsehen funktioniert das schließlich auch immer.


    Und wie soll man diese Information (die nach Deiner Vermutung ja einen nahen Familienangehörigen belastet) - Deiner Meinung nach - aus ihm herausbekommen? Elektroschocks ... Waterboarding ... eine Diskussionsrunde mit Ali und dem König? Ich meine, Möglichkeiten gäbe es da ja einige.
     
    Syker und dots gefällt das.
  18. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.373
    Zustimmungen:
    1.412
    Ort:
    Mark Brandenburg
    nö - die Blöden reden sich um Kopf und Kragen, insbesondere wenn sie versuchen sich zu verteidigen oder eine Entschuldigung oder eine Legitimation für ihr Handeln zu finden...
    Die Cleveren hören auf ihren Rechtsanwalt, außer den Perso vorlesen und die Bitte den Verteidiger zu kontaktieren zu dürfen zu äußern gibt es nur noch einen Grund zu reden, die Frage nach der Toilette...
    Ach wie böse und grausam du bist, da bin ich mit dem Hexenhammer und der peinlichen Halsgerichtsordnung ja noch harmlos...
    O tempora, o mores.
     
    Syker gefällt das.
  19. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.329
    Zustimmungen:
    732
    Diese Disskussion habe ich fast erwartet. Da fällt mir grad noch folgendes dazu ein: (ist schon eine Weile her)
    Den genauen Wortlaut weiß ich nicht mehr genau, aber sinngemäß:
    Eine Frau erstattete nach berechtigtem Verdacht eine Anzeige gegen Herrn xx. Es stellte sich heraus, der Mann wurde zu Unrecht beschuldigt und erstattete ebenfalls wegen falscher Verdächtigung Anzeige bei der Stattsanwaltschaft. Es kam zum Prozeß und die Erstanzeigerin wurde freigesprochen mit dem Hinweis: Ihr Verdacht war berechtigt und deshalb Freispruch.Die genaue Begründung kann ich leider nicht mehr wiedergeben.
     
    Syker gefällt das.
  20. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.329
    Zustimmungen:
    732
    Es wäre zu einfach wenn einer strafrechtlich nicht belangt werden könnte, wenn er ein Dokument mit gefälschter Unterschrift vorlegt. Er braucht also nur behaupten, wer gefälscht hat wisse er nicht. Und alles ist gut. Wenn's dann an's Zahlen ginge, dann kommt der Hinweis. "Von mir bekommst du kein Geld, ich hab das nicht unterschrieben".
    Das soll man sich merken....
    Nur meine Meinung.
     
  21. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.329
    Zustimmungen:
    732
    ..oder 4 Wochen Guantanamo...

    Diese Sachen kann man in einem Forum nicht klären, denke ich mal. Es sind nur Meinungen, Vermutungen etc. mehr kann es nicht sein, sonst wären ja studierte Juristen überflüssig....
     
Thema:

professionelle Mietbetrüger

Die Seite wird geladen...

professionelle Mietbetrüger - Ähnliche Themen

  1. Wer bietet bzw.kennt jemanden der mir einen professionellen Rundumservice bieten kann

    Wer bietet bzw.kennt jemanden der mir einen professionellen Rundumservice bieten kann: Heutzutage ist es wichtig und auch gleichzeitig schwierig jemanden zu finden der einen professionellen Rundumservice zu jedem Bauvorhaben bietet....
  2. Professionelle NK-Abrechnung bundesweit

    Professionelle NK-Abrechnung bundesweit: Hallo, ich bin ein IHK-Bescheinigter Hausverwalter. Ich erstelle professionelle und detaillierte Nebenkostenabrechnungen deutschlandweit zu fairen...
  3. Professionelle NK-Abrechnung bundesweit

    Professionelle NK-Abrechnung bundesweit: Hallo, ich bin ein IHK-Bescheinigter Hausverwalter. Ich erstelle professionelle und detaillierte Nebenkostenabrechnungen deutschlandweit zu fairen...
  4. Professionelle Immobilientexte für Makler

    Professionelle Immobilientexte für Makler: Liebe Mitglieder und Leser, unter maklertexte.de bieten wir einen professionellen Textservice speziell für Immobilienmakler,...