Programm für größeren Bestand gesucht

Dieses Thema im Forum "Sonstige Programme" wurde erstellt von VermieterNett, 19.05.2009.

  1. #1 VermieterNett, 19.05.2009
    VermieterNett

    VermieterNett Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab etwa 70 Einheiten, ganze Häuser, einzelne Wohnungen, auch Gewerbe und Stellplatz ist dabei.

    Es wäre schön, wenn es ein Progrämmle gäbe, was Buchungen von meinen drei Hauskonten einliest und ggfs. nach händisch eingerichteten Regeln diese Buchungen den einzelnen Einheiten zuordnet, so daß ich mir das abtippen in Exceltabellen sparen kann.

    Nebenkostenabrechnungen für die kompletten Häuser und die einzelnen Wohnungen sollten auch dabei sein.

    Reine Hausverwaltersoftware ist vielleicht nicht das richtige, weil ich keine WEGs verwaltet, sondern nur eigenen Bestand.

    Gibt es da so etwas? Und wo liegen die eierlegenden Wollmilchschweine preislich so etwa?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Ein solches Programm gibt es nicht. Zumindest ist es mir nicht bekannt.

    1. sind alle Verwaltungsprogramme für WEG
    2. ist ein einlesen nicht ohne weiteres möglich.

    Das Einlesen setzt ja einiges Voraus. Zuerst muss bekannt sein, in welchem Format das Dokument eingelesen wird.
    txt, csv, xls sind noch die einfacheren Formate, aber die WEG-Software hat meist ein eigenes Format. Vorallem muss eine Datei exportiert werden. Das lassen die meisten Programe nicht zu. (wegen Datenschutz, Datenklau etc)
    Also muss erst exportiert werden und dann importiert werden.
    Dazwischen muss das alles angepasst werden. Diese 3 unbekannte ergeben ein nicht zu lösendes Problem dar. Zumindest ist es nicht so "easy", dass es sich lohnt eine solche Software auf dem freien Markt anzubieten.
    Das wäre eine individuelle Lösung und die ist manchmal recht teuer (bei ca 90€ / Stunde kann das in den 5-6 stelligen Bereich gehen)
    Ein weiterverkaufen an andere User ist nur sehr begrenzt möglich, weil die Vorgaben (Hausverwaltungssoftware und Exportdatei) nicht standardisiert sind und es eine Menge davon gibt. Man müßte also für jedes Programm ein Modul entwickeln, dass zu dem eigenen Programm passt.

    Meine Erfahrung: csv, txt kann man ja sehr einfach in Excel importieren. Dann sollte alles andere eben noch Handarbeit sein :D
     
  4. #3 VermieterNett, 20.05.2009
    VermieterNett

    VermieterNett Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort Capo!

    Wie können denn die (Verwalter-) Programme auf die Kontenbuchungen der Banken zugreifen, da muß es doch auch eine Verbindung geben.

    Ich tipp im Moment alles in Excel ein, aber das ist schon aufwendig und fehleranfällig. Meine Banken liefern die Daten in CSV und MT940-Format.

    Vielleicht ist mein Bestand auch für die Verwalterprogramme zu klein und für meine Hände zu groß.
    Also wohl doch weitertippen.
     
  5. #4 LMB-Immo, 20.05.2009
    LMB-Immo

    LMB-Immo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2007
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe gute Erfahrung mit den Programme von Sykosch. Was Dir helfen kann ist vielleicht der "PC-HausVerwalter plus 2009" der hat das e-Banking tool mit Pin und Tan. Kannst 4-Wochen testen.

    www.sykosch.de

    Gruß

    Lothar Berg
     
  6. #5 bamya34, 20.05.2009
    bamya34

    bamya34 Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2009
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    also wir verwalten einen bestand von ca. 60 objekten und dazu ca. 150 pkw-stellplätze.

    und wir haben da ganz simpel das Microsoft Acces Programm genommen.
    Wir haben nichtmal jemanden engagiert der uns eine Datenbank erstellt.

    Dort sind beispieldateien inbegriffen die du einfach auf deine bedürfnisse anpassen kannst.

    auch das erstellen von sonderfunktionen wie z.b. umlagenvorrauszahlungssummen ist kinderleicht.
    ich hatte mich ca. 3 stunden damit beschäftigt und hatte den dreh überwiegend raus. die restlichen "fragezeichen" haben sich dann von selbst erklärt als ich langsam angefangen habe die mieter einzupflegen.

    also kostengünstig ist es auf jeden fall , nur achtung:

    als wir die datenbank erstellt haben, hat es lange gedauert bis wir die kontoauszüge von den letzten 2 jahren eingegeben haben.

    aber jetzt wo alles auf dem aktuellen stand ist , nehme ich mir , je nach dem wie mir ist, entweder 1 x pro woche 20 min. oder 1 mal im monat ca. eine gute stunde zeit um die aktuellen banktransfere einzutragen.

    ein bankkonto import ist mir bei acces nicht bekannt , aber wie gesagt wenn es auf aktuellem stand ist , ist es sogar bei über 100 objekten nicht streßig das ganze mal kurz einzutragen.


    ps: davor hatten wir es auch mit excel gemacht, aber wie du warscheinlich schon weißt , ist nach einiger zeit diese tabelle so groß und hässlich geworden das man da garnicht mehr vernünftig drann arbeiten konnte, geschweige denn ausdrucken.

    also würde ich sagen , nimm dir auch mal einen moment um dich in microsoft acces auszuprobieren.
     
  7. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Mit Access ist eine Anbindung durchaus machbar und mE auch nicht zu schwer, da die meisten Online-Banking programme ebenfalls auf Access laufen. Also sollte das durchaus machbar sein...
     
  8. #7 bamya34, 21.05.2009
    bamya34

    bamya34 Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2009
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    microsoft ist ja auch nicht irgendeine marke, das ist "die" marke.

    ich habe auch am anfang gewusst das wenn ich jetzt acces aufbaue es in zukunft immer wieder möglichkeiten geben wird das ganze zu erweitern oder anzupassen.

    außerdem ist es halt günstig in der anschaffung oder bestenfals beim kauf eines computer mit dabei.


    ich persönlich mag es nicht ein programm für 1000 euro oder so zu kaufen.
    auch wenn sich manche firmen darauf spezialisiert haben.
    es sind sicherlich sehr gute programme.

    aber ich denke das man bei einem bestand über 20 wohnungen, sich schon ein wenig mit dem computer auskennen sollte, oder zumindest bereit sein sollte, es sich anzulernen. und acces zu lernen ist nicht schwer, wenn man jeden tag ein bisschen übt. wie gesagt gibt es da ja beispieldateien
     
  9. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Access ist nur bei großen Beständen sowohl anfällig wie auch langsam. Aber das ist ja nicht Bedingung für ein funktionierendes Programm.
     
  10. #9 bamya34, 23.05.2009
    bamya34

    bamya34 Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2009
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    glaubst du das mir die bank weitere informationen geben könnte zum thema import von zahlungsverkehr... in mein acces programm? wie sicher kann man gehen das so etwas immer fehlerfrei abläuft bzw. in die datenbank eingepflegt wird?

    also bei uns ist das ganz praktisch, weil 20 objekte in der einen straße sind und 40 in der anderen...

    somit haben wir 2 verschiedene acces files, aber innerhalb dieser die trennung nach hausnummern.

    und dazu kommt dann nochmal eine dritte file für die tiefgaragen-parkplätze.


    ich glaube da ist es garnicht so leicht möglich... diese bank-import idee.
    oder kann er es auf 3 verschiedene datenbanken verteilen?
     
Thema: Programm für größeren Bestand gesucht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hausverwaltungssoftware vergleich

    ,
  2. hausverwaltungssoftware test

    ,
  3. hausverwaltungsprogramme test

    ,
  4. hausverwalter software test,
  5. software hausverwaltung vergleich,
  6. test hausverwaltersoftware,
  7. hausverwaltung software test,
  8. hausverwalter software im test,
  9. hausverwaltung software test vergleich,
  10. hausverwalter software vergleich,
  11. hausverwaltungsprogramme vergleich,
  12. gute hausverwaltersoftware,
  13. hausverwaltung software vergleich,
  14. hausverwaltungsprogramm test,
  15. Programm bestand,
  16. Verwalterprogramme klein,
  17. hausverwaltung software test site:www.vermieter-forum.com,
  18. beste hausverwaltersoftware,
  19. forum hausverwaltungssoftware www.vermieter-forum.com,
  20. immobilien software bestand,
  21. kostenlose hausverwaltersoftware zum üben,
  22. hausverwaltung software vergleich test,
  23. hausverwalter software testbericht,
  24. software immobilienverwaltung test,
  25. gute software für hausverwaltung gesucht
Die Seite wird geladen...

Programm für größeren Bestand gesucht - Ähnliche Themen

  1. gescheites Hygrometer gesucht

    gescheites Hygrometer gesucht: Hallo, wer von Euch kann mir ein Hygrometer empfehlen? Ich dachte an etwa fogendes: Sollte ausserhalb der Wohnung ablesbar sein, also externer...
  2. Muss die Größe der Wohnung im Mietvertrag drin stehen?

    Muss die Größe der Wohnung im Mietvertrag drin stehen?: Ich möchte einen Mietvertrag schreiben (1-Zimmer-Eigentumswohnung in WEG), ich blicke aber nicht durch, wie ich die Fläche rechtssicher berechnen...
  3. Nebenkostenabrechnung - Vorlage gesucht

    Nebenkostenabrechnung - Vorlage gesucht: Hallo, ich habe seit vergangenem Jahr (Mietbeginn Mai 2015) eine Wohnung vermietet. Nachdem nun die Rechnung von Techem da ist, möchte ich mich...
  4. Hausverwalter in Leipzig gesucht

    Hausverwalter in Leipzig gesucht: Hallo Ich bin auf der Suche nach einem guten Hausverwalter. Mein Vater besser gesagt, ist Eigentümer von drei Wohnungen in Leipzig. Mit der...
  5. Dienstleisterbezeichnung gesucht

    Dienstleisterbezeichnung gesucht: Wie nennen sich Dienstleister, die nur eine Heiz-, und Nebenkostenabrechung erstellen und im Falle einer Reparatur diese durchführen lassen? Ich...