Projekt Zinshauskauf - Community Based

Dieses Thema im Forum "Immobilien - Erwerb/Veräußerung im Inland" wurde erstellt von Samsine, 27.07.2013.

  1. #1 Samsine, 27.07.2013
    Samsine

    Samsine Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.07.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag!

    Ich beschäftige mich privat seit ca. einem Jahr relativ intensiv mit dem Immobilienmarkt in meiner Stadt. Ich wohne derzeit in einer Mietwohnung, die nicht ganz günstig ist (ca. 25% unseres Haushaltbudgets). Vergleichbare Wohnungen kosten aber derzeit am Markt 20% mehr. Inspiriert durch meinen Vater - der selbst diverse Objekte vermietet/verpachtet war für mich relativ schnell klar das selbst mieten keine Zukunft hat. :) Ursprünglich habe ich mich dann nach Wohnungen, Reihenhäuser etc. umgesehen. Möglich wäre auch gewesen ein Objekt in schlechten Zustand zu kaufen und zu renovieren. Leider sind wir bei meinen Ansprüchen, wie ich mir Wohnen vorstelle, ca. bei 400.000+. Alles was Bauträger betrifft ist sowieso unfinanzierbar, da legt man nochmal 50.000-100.000 drauf. In Zahlen umgerechnet bedeutet das 2 Menschen arbeiten 15-20 Jahre um dann ihre Wohnung in Eigentum verwandelt zu haben. Ein harter Brocken.

    Ein gut befreundetes Paar von mir/uns hat dasselbe "Problem". Miete ist hoch (Wohnung zwar toll), Eigentumspreise der Wahnsinn. Die Idee war nun ein komplettes Mehrparteienhaus zu 4 (oder evtl sogar mehr Personen) zu kaufen. Jetzt schrillen wahrscheinlich bei den meisten die Alarmglocken: "O Gott Bloß nicht! Was ist wenn man sich da mal nicht einig ist?!?". Die Idee ist das 6-12 Parteienhäuser (je nach Wohnungsgröße) hier ca. 500.000-1.200.000 € kosten (abhängig natürlich vom Zustand, Grundgröße, Lage). Das ist natürlich viel günstiger als einzelne Wohnungen zu kaufen. Wir könnten unsere Wohnträume nicht nur realisieren sondern sogar bei weitem übertreffen - Und neben dem Abbezahlen des Kredits haben wir durch die Mieter sogar noch Einnahmen. (d.h. das Zinshaus wäre mit doppelter Eigennutzung).

    Menschlich gesehen halte ich das Projekt für genial: Ich liebe es zu organisieren und kann mir vorstellen mich einer solchen Aufgabe voll zu verschreiben.

    Natürlich habe ich ein paar Fragen: :)

    - Was haltet ihr von der Idee? Ehrliche Antworten gerne gesehen. Auch gern Tipps, Tricks und worauf man achten sollte.

    - Ich möchte mir einige Angebote am Immobilienmarkt ansehen (gefunden in Immobilienbörsen). Nicht um diese Objektive jetzt gleich zu kaufen, sondern um ein Gefühl für Zustand, Markt, Preis etc. zu bekommen. Nur soll man für die Hausbesichtigungen schon immer einen Gutachter mitnehmen, weil es sonst nichts bringt? Wie viel kostet ein Gutachter? Sieht man ohne Gutachter unprofessionell aus? Eine dicke Liste an Eckpunkte bzw. Fragen für Hausbesichtigungen habe ich mir bereits gemacht und mit meinem Bekannten abgestimmt (er arbeitet bei einer Firma die alte Häuser renoviert).

    - Die Häuser die auf Immoblienbörsen landen sind wohl nur noch die "Reste". Meine Idee war auf dem Stadtplan zu markieren wo ich gerne wohnen würde und diese Gebiete dann mit dem Rad abfahren und die Häuser einzeichnen, die so aussehen, als seien sie renovierungsbedürftig/alt/verkaufswürdig. Per Grundbuchauszug würde ich dann die Besitzer feststellen und kontaktieren. Was haltet ihr davon?

    Vielen Dank!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 27.07.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    wenn du hier auf ernsthafte antworten hoffst wär's sinnvoll zu sagen um welche stadt es sich dreht.
    der wohnungsmarkt in deutschland ist sehr, sehr unterschiedlich.
    ich muss wohl nicht erzählen dass es in münchen-city etwas anders aussieht als in meck-pomm auf dem land...

    gut erkannt. das problem kennt man ja schon von ehepaaren - spätestens im scheidungsfall haben sie dann 'ne menge geld einfach aus dem fenster gejagt.

    du meinst das wäre ein full-time-job? und willst dafür bezahlt werden? dann vergiss es.
    die meisten von uns hier machen das nebenher und bekommen nichts dafür (ausser den mieteinnahmen, die bei euch ja aber erstmal fürs abzahlen draufgehen und in 20 jahren dann für die sanierungen).

    klar, mach halt. wir haben auch häuser die wir von den mieteinnahmen finanziert haben.
    ich würd mir das nur ersparen das projekt mit jemand zu teilen. ich kenne keinen einzigen fall bei dem das gutgegangen wäre. ausser vielleicht ein paar wenige ehen aus älteren generationen wie bei meinen großeltern und eltern.

    kommt aufs objekt an.

    mit gutachter signalisierst du auf jeden fall dass man dich nicht übern tisch ziehen kann - das könnte aber auch deine chancen deutlich schmälern das objekt, das du gerne hättest, zu kriegen. kommt halt drauf an ob's dir wirklich egal ist was du kaufst, was ich mir nicht so recht vorstellen kann wenn du selbst drin wohnen willst.

    davon halte ich absolut nichts. ich bin supergenervt davon dass ich ständig gefragt werde ob mein haus nicht zufällig zu verkaufen ist. erst recht weil man merkt dass die leute absolut keine ahnung haben wie die marktpreise so sind und mit was sie es da überhaupt zu tun haben.
    gehörst du etwa auch zu den leuten die auf jedem parkplatz zettel an anderer leute auto hängen von wegen ob sie's nicht verkaufen wollen? furchtbar.
    wenn ich mein haus würde verkaufen wollen, dann ganz sicher nicht an so jemanden.

    aber es kommt wie gesagt drauf an von welcher ecke von deutschland wir eigentlich reden.
    es gibt ganz sicher gegenden in deutschland wo die leute nur auf ein kaufangebot warten. aber eben auch andere wo man sich so nur unbeliebt macht.
     
Thema:

Projekt Zinshauskauf - Community Based

Die Seite wird geladen...

Projekt Zinshauskauf - Community Based - Ähnliche Themen

  1. Umfrage zum Projekt moderne Kundenkommunikation in der Immobilienwirtchaft

    Umfrage zum Projekt moderne Kundenkommunikation in der Immobilienwirtchaft: Moderne Kundenkommunikation in der Immobilienwirtschaft Guten Tag an alle, wir (Miro Baumgart, Marc Mrozik, Pascal Kettler, Raimund Köster)...
  2. Zinshauskauf- Vertrag unterschrieben-->aber nun Problem?

    Zinshauskauf- Vertrag unterschrieben-->aber nun Problem?: Guten Tag! Ich habe gestern den Kaufvertrag für ein kleines Zinshaus unterschrieben. Mein Rechtsanwalt, Verkäufer und Maklerin waren anwesend....
  3. Hallo liebe Community!

    Hallo liebe Community!: Ich wollte mich hier ein mal vorstellen. Ich bin mr. Lox :) Ich habe mich insbesondere auf Sicherheitstechnik & Einbruchschutz spezialisiert und...
  4. Hilfe bei erstem Projekt

    Hilfe bei erstem Projekt: Hallo Leute, stehe kurz vor meinem ersten Immobilienkauf und benötige Eure Hilfe. Ich möchte eine DHH BJ 2000 kaufen. Kaufpreis 215.000...