Protokoll der Eigentümerversammlung

Diskutiere Protokoll der Eigentümerversammlung im Eigentümerversammlung Forum im Bereich Wohnungseigentum; Guten Tag zusammen, ich habe eine Frage zum Protokoll der Eigentümerversammlung. Wir hatten mit unserer Hausverwaltung am 17.10.2017 unsere...

  1. #1 Carsty75, 11.12.2017
    Carsty75

    Carsty75 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag zusammen,


    ich habe eine Frage zum Protokoll der Eigentümerversammlung.
    Wir hatten mit unserer Hausverwaltung am 17.10.2017 unsere diesjährige Eigentümerversammlung.
    Dieser war auch, wie immer, Protokollführer.

    Zur Prüfung des Protokolls wurde ein Miteigentümer und ich ausgewählt.

    Am 18.11.2017 wurde mir der 1. Entwurf von diesem Protokoll vorgelegt.
    In diesem Dokument habe ich auch Änderungen vorgenommen, da Inhalte nicht stimmig waren.
    Bis zum heutigen Tage habe ich immer noch kein Protokoll vorliegen.
    Habe den Verwalter schon mehrfach angesprochen bzw. Angeschrieben und keine Antwort erhalten.
    Was kann ich an dieser Stelle noch tun, damit wir endlich einmal ein Protokoll
    von der Hausverwaltung erhalten ?


    Viele Grüße & Danke
     
  2. Anzeige

  3. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    895
    Ich würde mal mit anderen Eigentümern sprechen.
     
  4. #3 Carsty75, 11.12.2017
    Carsty75

    Carsty75 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Bereits getan ... Die geben sich auch recht "Hilflos" ...
    Keiner will da wirklich das Zepter in die Hand nehmen leider :-(
     
  5. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    895
    Verhalten unserer Politiker färbt wohl ab... ;-(
     
  6. #5 Carsty75, 11.12.2017
    Carsty75

    Carsty75 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Diese "unverbindlichkeit" kann ja irgendwo nicht sein.
    Der gute Mann wird ja von uns Eigentümern bezahlt und es handelt sich ja hier um unser Eigentum.
    Leider hat der Verwalter in einem Mehrheitsbeschluss eine weitere Entlastung erhalten.
    Was wir davon haben, sieht man hier schon in solchen Angelegenheiten.
     
  7. #6 Tobias F, 11.12.2017
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    2.116
    Zustimmungen:
    533
    Und was sagt der andere Eigentümer zu Deinen Änderungen? Sieht der es ebenso, oder ist der evtl. mit deinen Änderungen nicht einverstanden?
     
  8. #7 Fremdling, 11.12.2017
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    1.117
    Zustimmungen:
    527
    Meine persönliche Meinung: Sowas stimmt man tunlichst zuvor mit dem Verwalter (Versammlungsleiter und Protokollschreiber?) ab und spricht auch mit dem bereits unterzeichneten Miteigentümer. Sofern nicht geschehen, ließe sich das mit offenem Ergebnis ggf. noch nachholen. Dann klappt‘s sicher auch mit dem Protokoll.

    By the way: Für Profi-Verwalter bitte nie Entlastungen!
     
    Immofan gefällt das.
  9. #8 BHShuber, 11.12.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.281
    Zustimmungen:
    1.878
    Ort:
    München
    Hallo,

    zunächst hilft das hier sicher ein Stück weiter:

    https://www.promeda.de/blog/protokoll-der-eigentumerversammlung/

    Dann nochmal eindringlich, kein Verwalter oder Verwaltungsgesellschaft hat einen rechtlichen Anspruch auf Entlastung, grundsätzlich nicht!

    Gruß
    BHShuber
     
    Immofan gefällt das.
  10. #9 Carsty75, 23.12.2017
    Carsty75

    Carsty75 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Das Protokoll ist zwischenzeitlich eingetroffen.
    Danke für die gnazen Tipss
     
  11. #10 Hannoveraner, 20.09.2018
    Hannoveraner

    Hannoveraner Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2018
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    5
    17.10.2017 Versammlung u. am 18.11. 2017 ein Entwurf vom Protokoll? Da habt Ihr aber einen linken Verwalter.:huepfend008: Der trickst euch ganz schön aus. Auch wenn ihr was zu meckern hättet, die Anfechtungsfrist 4 Wochen ist abgelaufen.

    so Verwalter liebe ich, behandelt euch wie unmümdige Kinder. Knöpft euch mal den Verwalter vor und durchfostet ihn auf unwirksame Vertragsklauseln.
    Wenn ihr diese Klausel in eurem Vertrag habt, dann prost Mahlzeit: Befreiung von § 181 BGB
    Ihr seit die Eigentümer und das oberste Organ. Euch obliegt die Beschlusskompetenz, er hat die Beschlüsse nur umzusetzen. Der Verwalter ist nur Dienstleister und wird für Leistungen seine Leistung vergütet. (Ps: ich muss vergütet schreiben sonst bekomme ich eins auf meine Reitkappe)

    Lösung Problem Protokoll:
    Protokoll ist nicht das wichtigste, die Beschluss-Sammlung ist da A u. O

    Der Verwalter muss die Beschlüsse in der Versammlung in Wortlaut verkünden, sinngemäß so wie die Eigentümer ihn gefasst haben. Wenn er dazu nicht fähig ist, muss es sich die Zeit dazu nehmen oder sich die Fähigkeit schnellstens aneignen.
    An den Beschlüssen darf nachträglich keine Änderung vorgenommen werden.

    Er hat die Beschlüsse umgehend, am nächsten Tag in die Beschluss-Sammlung einzutragen. (das Gesetz ist manchmal gnädig und gönnt einem Verwalter mal ein Tag mehr)
    Du brauchst nicht auf das Protokoll zu warten Vorteil: es versteicht nicht so viel Zeit, wenn es zu einer Anfrechtungsklage kommen sollte und du hast einen Überblick was wirklich in der Beschluss-Sammlung steht. Mit eurem Protokoll hat er euch schon ausgetrickst. Das Protokoll muss nicht immer mit der Beschluss-Sammung übereinstimmen. Kontolle ist besser als Bohren. Denn die Beschluss-Sammlung ist das, was an die Rechtsnachfolger weitergegeben wird u. verbindlich.

    Zum führen dieser Beschluss-Sammlung ist er seit 2007 gesetzlich verpflichtet. Ein zu tragen sind die Beschlüsse am nächsten Tag.
    (da will ich mich jetzt nich so genau festlegen kann auch 2 Tage sein)
    Es ist dein Recht sie am nächsten Tag einzusehen und dir gegen Bezahlung eine Kopie anfertigen zu lassen.Würde ich nach jeder Eigentümerversammlung als Pflichtfach für Eigentümer abarbeiten. Das geht aber nur in seinem Büro.
    Las dir von Ihm nicht noch was von Datenschutz erzählen. Machen die all zu gerne. Es gibt in einer WEG keinen Datenschutz.
    Du kannst übrigens alle Unterlagen dort einsehen, auch die Abrechnugen deiner Miteigentümer. Kontos, usw. Oder macht es zu zweit. Dieser Zeitaufwand lohnt sich für euch und ihr könnt so mache Überraschung erleben.


    Rüttel deine WEG mal wach. Ihr vertraut ihm ein riesiges Vermögen an. So dumm ist ein Häuslebauer nicht. Der prüft alles, Rechnungen, Angebote, Lieferverträge usw. warum macht ihr das nicht?????? Oder glaubt Ihr ein Verwalter wäre schlaurer. Bis 2018 konnte jeder Verwalter werden, der bis 3 zählen kann. Ab 2018 müssen sie Nachweise bringen, aber du kennst ja die Volkshochschule ich denke das ist so ähnlich.
     
  12. #11 ehrenwertes Haus, 20.09.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.810
    Zustimmungen:
    2.226
    Das wird nichts bringen, da der Verwalter i.d.R ein Mensch ist und Menschen tendenziell eher aus lebendiger organischer Masse bestehen als toter Buchstabensalat auf Papier.

    Aber ich lege mich fest, dass es so garantiert nicht funktioniert.

    Was soll bitte wohin oder zu Wem getragen werden?

    Im Übrigen bedeutet
    Es muss kein Protokoll mehr angefordert werden weil das bereits seit Monaten vorliegt und nach Duplikaten wurde nicht gefragt.


    Ja aufwachen soll manchmal helfen.
    Manchmal hilft auch ein Blick auf das Datum eines Posts um zu erkennen, dass ein Thema erledigt ist, wenn nicht der TE selbst nochmal nachfragt.
     
  13. #12 Hannoveraner, 21.09.2018
    Hannoveraner

    Hannoveraner Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2018
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    5
    Hi, es kommt doch jedes Jahr eins, sagte doch Vorgbeugen ist besser als Bohren.
    Das ist der Punkt, erst die Warnung nicht Unwahrheiten einzustellen und dann hast du angst sie könnten doch gelesen werden. Was denn nun? Wenn keiner mehr liest warum deine Mühe?
     
  14. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    4.931
    Zustimmungen:
    2.062
    Ort:
    Münsterland
    Hi, bei mir nicht, stimmt also nicht.
     
Thema: Protokoll der Eigentümerversammlung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gründe für außerordentliche Eigentümerversammlung

    ,
  2. eigentümerversammlung protokoll muster

    ,
  3. weitergabe von protokollen eigentümerversammlung

Die Seite wird geladen...

Protokoll der Eigentümerversammlung - Ähnliche Themen

  1. Begleitung meiner Ehefrau zur Eigentümerversammlung

    Begleitung meiner Ehefrau zur Eigentümerversammlung: Mehrfamlienhaus mit 24 Eigentumswohnungen. Bin selber Vorsitzender des Beirates - 68 Jahre alt - Eigentümer einer Eigentumswohnung die auf mich...
  2. Wohnungsübergabe, obwohl Vormieter noch in Wohnung - Protokoll unterschreiben?

    Wohnungsübergabe, obwohl Vormieter noch in Wohnung - Protokoll unterschreiben?: Schönen guten Abend, auf meiner Durchforstung des Forums, bin ich leider auf keinen ähnlichen Fall gestoßen (falls doch, bitte ich dies zu...
  3. Eigentümerversammlung, Teilnahmeberechtigung

    Eigentümerversammlung, Teilnahmeberechtigung: Li ebes Forum, bei unserer Eigentümerversammlung am Wochenende stand der Antrag der Beiräte "Kündigung des Hausmeistervertrages" auf der...
  4. ETV-Protokolle: Weitergabe an Dritte unterbindbar?

    ETV-Protokolle: Weitergabe an Dritte unterbindbar?: In einer grösseren WEG mit ca. 50 Wohneinheiten kommt es ständig vor, dass Eigentümer Ihre Wohneinheiten verkaufen wollen und Makler bzw. Banken...
  5. Übergabe-Protokoll nicht unterschrieben, Mängel rückwirkend zum Einzug behauptet

    Übergabe-Protokoll nicht unterschrieben, Mängel rückwirkend zum Einzug behauptet: Es wird eine Wohnung am 01.03.2016 angemietet. Vermieter V geht die Wohnung mit Mieter M am Mietbeginn durch und nimmt formlos die von beiden...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden