Prüfung meiner (ersten) Abrechnung

Diskutiere Prüfung meiner (ersten) Abrechnung im Hausgeldabrechnung und Wirtschaftsplan Forum im Bereich Wohnungseigentum; Hallo Eigentümer, wäre jemand bitte so lieb und würde meine erste Abrechnung, welche seit Monaten vor mich hin geschoben wird entgegenchecken? –...

  1. #1 Zalthor, 12.07.2017
    Zalthor

    Zalthor Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Eigentümer,

    wäre jemand bitte so lieb und würde meine erste Abrechnung, welche seit Monaten vor mich hin geschoben wird entgegenchecken?

    – Eckdaten –
    Mietvertrag:
    Miete: 410 €, Betriebskosten: 120 € = 530 € warm
    Hausgeld:
    58 € mein Anteil, 85 € Mieter Anteil. = 143 € Hausgeldzahlung

    Abrechnung:
    Summe auf Mieter umlagefähige Anteile: 951,01 €

    Also:
    (120 * 12) - 951,01 = 488,99 € bekommt mein Mieter zurück?

    Im Anhang, die Abrechnung, falls benötigt.

    Vielen Dank im Voraus )
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

  3. #2 anitari, 12.07.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.245
    Zustimmungen:
    997
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke

    Rechnerisch korrekt. Nun mußt Du nur noch für den Mieter eine auch inhaltlich korrekte Abrechnung erstellen.
    Es ist doch vertraglich vereinbart das der Mieter Vorauszahlungen auf Betriebskosten leistet?
     
    Zalthor gefällt das.
  4. #3 immobiliensammler, 12.07.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    3.547
    Zustimmungen:
    2.206
    Ort:
    bei Nürnberg
    Das ist eine WEG-Abrechnung, damit diese jetzt einfach so für die Mieterabrechnung benutzt werden kann setzt einerseits voraus, das alle Positionen im Mietvertrag als umlagefähig vereinbart wurden (was die WEG-Verwaltung als umlagefähig bezeichnet muss im Mietvertrag z.B. nicht enthalten sein). Weiter lautet der Umlageschlüssel der WEG-Abrechnung auf MEA, dies ist in den seltensten Fällen im Mietvertrag als Umlageschlüssel definiert, wenn man da nicht aufgepasst hat stehen dort qm und schon kann es beim entsprechend informierten Mieter ein Problem geben. Weiter schenkst Du den Mieter die Grundsteuer, diese ist in der WEG-Abrechnung nämlich nicht enthalten, wird von Dir normalerweise direkt bezahlt.
     
    Sweeney, Zalthor und anitari gefällt das.
  5. #4 Zalthor, 12.07.2017
    Zalthor

    Zalthor Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    6
    Danke sehr
    und wegen der vertraglichen Vereinbarung:
    JA
    Zitat "Miete: 410 €, Betriebskosten: 120 € = 530 € warm" <-- Das alles ist so im Mietvertrag aufgeschlüsselt

    EDIT: Ahso halt, ich glaube ich habe die Frage nicht richtig verstanden. Ich checke nochmal den 0815 Mietvertrag
     
  6. #5 Zalthor, 12.07.2017
    Zalthor

    Zalthor Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    6
    Stimmt und stimmt! Die Grundsteuer sollte man einbeziehen.

    Danke auch Dir )
     
  7. #6 BHShuber, 13.07.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.253
    Zustimmungen:
    1.862
    Ort:
    München
    Hallo,

    kann man vermuten, dass in dem genannten Betrag der Betriebskosten auch die Heizkostenvorauszahlung enthalten ist und im Mietvertrag auch so vereinbart oder eher nicht?

    Gruß
    BHShuber
     
  8. Anzeige

    Guck mal HIER.... Dort gibt es nützliche Infos!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Prüfung meiner (ersten) Abrechnung

Die Seite wird geladen...

Prüfung meiner (ersten) Abrechnung - Ähnliche Themen

  1. Abrechnung bei Leerstand mit NeuMieter im Innenverhältniss

    Abrechnung bei Leerstand mit NeuMieter im Innenverhältniss: Hallo an alle, ich hab eine Frage zur Abrechnung bei einem zwischnzeitlichen Leerstand zwischen zwei Vermietungen. Nehmen wir an, es handelt sich...
  2. NK Abrechnungen miteinander verrechnen + Abrechnungsfrist

    NK Abrechnungen miteinander verrechnen + Abrechnungsfrist: im Jahr 2017 hat die Freundin meines Mieters ( nennen wir Sie F) darauf bestanden mit in den Mietwetrag zu kommen, da sie ab Mitte des Jahres mit...
  3. DSGVO - Bezeichnung von Mieteinheiten bei Abrechnung

    DSGVO - Bezeichnung von Mieteinheiten bei Abrechnung: Wenn eine Firma die Heiz- und Nebenkosten abrechnet werden bisher die Namen der Mieter verwendet. Da ich als Vermieterin die Abrechnungen mit...
  4. Abrechnungen und die Eigentümerversammlung im Herbst

    Abrechnungen und die Eigentümerversammlung im Herbst: Die Hausverwaltung verschickt Jahr für Jahr die Abrechnungen relativ spät: Juli-Oktober. Ein Miteigentümer ist der Meinung, dass es einer...
  5. Nebenkostenpauschale erhöhen bzw. Heizkosten nach Verbrauch abrechnen.

    Nebenkostenpauschale erhöhen bzw. Heizkosten nach Verbrauch abrechnen.: Hallo Ich beabsichtige ein EFH mit Einliegerwohnung (welche vermietet ist) zu kaufen. Mit dem Mieter der Einliegerwohnung ist (vor 12 Jahren)...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden