PV-Strom für Warmwassererzeugung - wie abrechnen

Diskutiere PV-Strom für Warmwassererzeugung - wie abrechnen im Heizung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo, wir haben eine 30 kWp PV-Analge. Für mich wäre es im Sommer günstiger mittels Heizstab (oder Brauchwasserwärmepumpe( das Warmwasser zu...
  • PV-Strom für Warmwassererzeugung - wie abrechnen Beitrag #1

Lebowski

Neuer Benutzer
Dabei seit
08.11.2022
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Hallo,

wir haben eine 30 kWp PV-Analge. Für mich wäre es im Sommer günstiger mittels Heizstab (oder Brauchwasserwärmepumpe( das Warmwasser zu erzeugen, als für 6,1ct einzuspeisen. Allerdings hängen zwei Mitewohnungen daran.

Wie kann ich auf einem juristisch sauberen Weg diese Kosten mit dem Vermieter abrechnen. Der Strom wurde ja nicht bezogen. Oder kann ich die kWh einfach mit dem Preis ansetzen, den die normale Heizung hat.

Vielen Dank
 
  • PV-Strom für Warmwassererzeugung - wie abrechnen Beitrag #2

Ferdl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
4.049
Zustimmungen
1.893
Ort
Westerwald
Ich würde abwarten was die neue Verordnung zu dem Thema bringt.
 
  • PV-Strom für Warmwassererzeugung - wie abrechnen Beitrag #3
Andres

Andres

Moderator
Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
13.129
Zustimmungen
6.506
Wie kann ich auf einem juristisch sauberen Weg diese Kosten mit dem Vermieter abrechnen.
Du meinst "mit dem Mieter"? In diesem Fall: Ich habe das noch nie selbst gemacht und ich befürchte, dass irgendjemand das Thema mal gerichtlich ausfechten muss um Klarheit zu schaffen. Für mich ist die entscheidende Frage, ob die elektrische Energie im Zusammenhang mit § 1 Abs. 1 Satz 2 BetrKV als "Sachleistung" angesehen werden kann. Dann wäre die Antwort: Der Strom kann mit dem Preis eines üblichen Wärmetarifs minus alle in deinem Fall nicht zu entrichtenden Steuern angesetzt werden.

Die eigentliche Antwort auf die Frage lautet aber: Mieterstrom, egal ob direkt oder über den Umweg Heizung/Warmwasser, ist verkorkst. Ich kann niemandem guten Gewissens dazu raten. Für Mietobjekte heißt das also Volleinspeisung und die dürfte zwar im nächsten Jahr attraktiver werden (wie immer würde ich gerne erst in der Praxis sehen, wie der "PV-Booster" funktioniert), aber das hilft dir mit einer bestehenden Anlage ja nicht weiter.
 
Thema:

PV-Strom für Warmwassererzeugung - wie abrechnen

PV-Strom für Warmwassererzeugung - wie abrechnen - Ähnliche Themen

Strom aus PV-Anlage ab 2023 (EEG 2023) an Mieter verkaufen: Hallo zusammen, ich habe mir nun diverse Internetseiten angesehen und auch hier im Forum gewühlt - aber eine wirkliche Antwort auf meine Frage...
Abrechnung 2-Familienhaus, PV und WP: Hallo zusammen, irgendwie habe ich schon recherchiert und gefragt aber komme gerade nicht wirklich weiter und hoffe hier noch ein paar hilfreiche...
Haus verkauft - Nebenkostenabrechnung mit neuem Eigentümer: Hallo zusammen, Ich habe letzten Sommer mein Haus (vermietete Wohneinheiten) verkauft und zum 01.09.2021 an die neuen Eigentümer übertragen...
PV-Strom an Mieter: Hallo zusammen, bitte steinigt mich nicht - das Thema wurde bestimmt schon tausend mal erörtert, ich finde aber keine passenden Antworten...
BHKW und NK-Abrechnung in MFH: Es wird in Erwägung gezogen, ein Mini-Blockheizkraftwerk in einem MFH mit 9 Parteien einzubauen. Dieses liefert bei Betrieb an der Gasversorgung...
Oben