Räumung durch GV - Mieter gibt vorher die Schlüssel ab!?

Dieses Thema im Forum "Räumungsklage" wurde erstellt von alessa13, 28.07.2014.

  1. #1 alessa13, 28.07.2014
    alessa13

    alessa13 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2012
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallöchen,

    ich habe durch den Räumungstitel den Gerichtsvollziher für die Räumung beauftragt.
    Der kommt am 15.8. Die GV Gebühren von 150 EUR habe ich bereits überweisen.
    Schlüsseldienst brauche ich nicht da ich noch Ersatzschlüssel von der Wohnung habe (Mieter wusste auch bescheid vom Ersatzschlüssel).

    Ich habe den Mieter das Schreiben über den Pfandrecht bereits per Bote zukommen lassen.

    Der Mieter hat sich wochenlang nicht Blicken lassen, heute kam er und wollte seine Möbel abholen.
    Ich habe die Polizei angerufen und von meinem Pfandrecht gebraucht gemacht.
    Der Mieter (Alkoholiker) hat randaliert und wollte seine Möbel mitnehmen die Polizisten haben ihn anschliessen aus der Wohnung begleitet und ihm die Hausschlüssel abgenommen und mir die Schlüssel vor Zeugen und vor dem Mieter übergeben mit dem Satzt "ich wüsste bescheid was ich zu tun hätte".

    hmm wie soll ich es jetzt verstehen?

    fand jetzt die Schlüsselübergabe statt?
    Kann ich den GV absagen und erhalten die Gebühren zurück?
    Was mache ich mit den persönlichen Sachen?

    Ich war sehr überrascht dass die Polizei ihm die Schlüssel abgenommen haben.
    Ich habe den Beamten beide Schreiben gezeigt , den Termin vom GV und den Pfandrecht schreiben.

    Grüße
    alex
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Das wüsste ich auch gerne - du hättest fragen sollen.


    Die Polizei kann die Wohnung nicht räumen, weil sie dazu nicht befugt ist. Du bist also nach wie vor nicht Besitzer der Wohnung. Die Wohnung zu betreten, wäre Hausfriedensbruch. Die Wohnung einfach auszuräumen wäre Diebstahl oder Unterschlagung (das soll jemand anderes ausdiskutieren ...) - eigentlich hat sich gar nichts geändert. Das ist der einfache Teil der Geschichte.


    Das ist der schwierigere Teil. Ich sehe zwei Möglichkeiten:

    Du hältst dich an Recht und Gesetz. Dann gilt das eben gesagte: Es hat sich nichts geändert. Du brauchst nach wie vor den GV um die Wohnung zu räumen. Das ist der sichere, teure Weg.

    Alternative: Dir ist das alles egal. Auch dann hat sich nichts geändert. Du hast weiterhin ganz einfach die Möglichkeit, die Wohnung zu öffnen und z.B. die Schließzylinder zu tauschen. Ob das eine gute Idee ist, hängt davon ab, wie du die Reaktion des Mieters einschätzt. Da es sich offensichtlich nicht um den Typ handelt, von dem du nie wieder etwas hörst oder siehst, wäre ich da vorsichtig.


    "Klassische" Räumung: Der GV nimmt alles mit, lagert es ein und verwertet es. Für diesen Service zahlst du (mittlerer vierstelliger Betrag), kannst das aber vom Mieter wieder einfordern. :52: (Sorry, etwas zynisch)
    Berliner Räumung: Der GV nimmt nichts mit, öffnet nur die Wohnung und übergibt sie dir mit dem Inhalt, für den du dann zuständig bist.
    Wilde Räumung: Du machst, wozu du Lust hast.

    Ob klassisch oder nach Berliner Modell geräumt werden soll, hast du dem GV hoffentlich schon mitgeteilt. Auch über den Umstand, dass du Schlüssel zur Wehnung hast (der GV also keinen Schlüsseldienst braucht) solltest du den GV vorab informieren.
     
  4. #3 alessa13, 29.07.2014
    alessa13

    alessa13 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2012
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    ich hatte ja die Berliner Räumung beantragt.

    Der Mieter kam ja gester zur Ausräumung der Wohnung mit einige Kumpels die auch aus dem Mileu (Drogen, Alki) stammen.
    Der eine hat die Hautür mit dem Messer aufgemacht (hat ein Mieter von mir gesehen) und sind dann schnell nach oben gerannt um die Wohnung zu räumen in der zwischenzeit kam die Polizei und sind einige verschwunden (einige waren auch bei der Polizei bekannt).

    Der Polizist überbag mir die Schlüssel - die er nach Aufforderung der Polizei - gegeben hat.

    Ich habe vorsichsichtshalber die Schlösser in der Wohnung gewechselt, weil ich damit rechnen muss dass sie evtl. abends/nachts sich den Weg zur Wohnung verschaffen und einige Sachen mitnehmen.
     
  5. #4 frau.nahornchen, 29.07.2014
    frau.nahornchen

    frau.nahornchen Gast

    Mal eine Frage:

    So, wie du den Mieter schilderst, Alki mit Drogenproblematik, Kumpels, die mit Messer die Tür öffnen etc. habe ich nicht den Eindruck, dass er teuere, gepflegte Möbel besitzt, die mehr wert sind, als das Räumen kosten würde.

    Warum hast du die Chance nicht genutzt und nur aufgepasst, dass er auch alles mitnimmt?

    Dann hättest du jetzt eine leere Wohnung und müsstest dir nicht überlegen, was du mit den schmutzigen Unterhosen vor der Waschmaschine machst?

    Kanntest du die Wohnungseinrichtung, so dass du sicher weißt, dass da Markengeräte sind, so dass sich deine Kosten rechnen?
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Habe ich mich auch gefragt. Wenn man dann noch nach der Aktion den Mieter dazu bekommt, einem die Schlüssel zu geben ...
     
  7. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    314
    Ich hätte die Wohnung auch leer räumen lassen.
     
  8. #7 alessa13, 30.07.2014
    alessa13

    alessa13 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2012
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich habe die Wohnung samt Wohnungstür in Januar dieses Jahres Saniert und auch ab Februar sofort an diesen Mieter vermietet.

    Wenn draussen 6 Mann stehen die teilweise stark unter Alkohol anfluss standen versuchen mit aller Wucht die Wohnung zu räumen sind Schäden vorprogammiert!
    Die kamen um 19 Uhr abends an und ich denke die hatten auch vor innerhalb von ne Stunden alles zu räumen.

    Auf mehr Schäden hatte ich kein Bock gehabt, deswegen habe ich es unterbunden.

    So ne Erfahrung habe ich bereits mit ein anderem Mieter gemacht, der hat seine Waschmaschine die Haustreppe vom 3. OG bis EG auf jede Stufe runterknallen lassen, weil er im Kopf zugedröhnt war.

    Ich habe mich beim Amtsgericht erkundigt und die Dame sagte ich sollte das bereist ausgewechselte Schloss drin lassen und wenn er in seine Wohnung will dann soll er eine einstweilige Verfügung beantragen die wird sowieso geprüft ob er sich vorher mit dem Vermieter in verbindung gesetzt hat, falls nicht wird die Verfügung abgewiesen.
    Ich muss ja bis zum 15.8 warten da kommt der GV.
     
  9. #8 Papabär, 30.07.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    ... und dann die Einrichtung mind. 6 Monate selber einlagern. Klasse!
     
  10. #9 alessa13, 30.07.2014
    alessa13

    alessa13 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2012
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Nö, Berliner Räumung !
     
  11. #10 Papabär, 30.07.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Eben deswegen ja selber einlagern. Oder glaubst Du, die Vorschriften der §§1226 ff. BGB ließen sich so einfach aushebeln?

    Das es in der Praxis häufig etwas laxer gehandhabt wird, zeigen auch die (zugegeben seltenen) Klagen gegen Vermieter, die zum Räumungstermin gerne schon mal ´nen Sperrmüllcontainer stellen lassen.

    Gerade vor 2 oder 3 Monaten habe ich wieder von so einem Fall gelesen. Der ehem. Mieter forderte irgendwas um die 85T€, der Richter sah davon (ich glaub´) 8T€ als begründet an ... und der Vermieter wurde nach Aufrechnung mit den Rückständen noch zu einer Zahlung von rund 5T€ verdonnert.
     
  12. #11 alessa13, 30.07.2014
    alessa13

    alessa13 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2012
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW

    "Alle Sachen, außer Abfall, müssen einen Monat lang aufbewahrt werden. Erhebt der Mieter in der Zwischenzeit keinen Anspruch darauf, können die Sachen verwertet werden. "


    Die Sachen können ja für den einem Monat in der Wohnung verbleiben, der neue Mieter kann erst in November einziehen. Es hängt davon ab was der GV als Müll bezeichnet bzw. Protokolliert, dann kann ich es sofort entsorgen! Ausserdem habe ich genügend freie Garagen.


    "Die Haftung des Vermieters für die vom Schuldner zurückgelassenen Gegenstände wird auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit begrenzt."
     
  13. #12 Papabär, 30.07.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Naja ... in der gleichen Quelle steht auch
    Jetzt frag´ ich mich einfach mal, wie man den Begriff "Unpfändbar" definiert. Ich persönlich vertraue da eher auf das BGB
    aber das kann man natürlich auch als bloße Richtlinie ... quasi als Empfehlung betrachten. >Ironie Ende<
     
  14. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Ich habe mir mal erlaubt, die Hervorhebung etwas zu verschieben. "Verwerten" heißt nicht "wegwerfen". Sobald du Dinge entsorgt hast, kannst du nicht mehr nachweisen, dass sie nicht werthaltig waren.

    Der GV ist in dieser Frage aber nicht unfehlbar. Außerdem würde ich mir von diesem "Protokoll" nicht zu viel versprechen und selbst möglichst umfangreich dokumentieren.


    Naja, das sind dann weitere zwei Monate Mietausfall, die meiner Meinung nach vermeidbar wären, wenn die Wohnung nicht völlig zerstört ist.
     
Thema:

Räumung durch GV - Mieter gibt vorher die Schlüssel ab!?

Die Seite wird geladen...

Räumung durch GV - Mieter gibt vorher die Schlüssel ab!? - Ähnliche Themen

  1. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  2. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...
  3. Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?

    Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?: Hallo, ich bin leider und früher als erhofft Eigentümer einer Immobilie geworden. Leider habe ich bisher keinen "seriösen" Mieter für die frei...
  4. Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?

    Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?: Angenommen beim Auszug des Mieters werden Schäden in der Wohnung festgestellt und auch im Übergabeprotokoll festgehalten. Wie lang nach dem...
  5. Mieter schließt Haustür ab.

    Mieter schließt Haustür ab.: In einem Miethaus schließen die Mieter einer Wohnung ständig die Haustür ab, sodass andere Mieter immer zur Haustür laufen müssen, wenn Besuch...