Räumung von Kellerräumen

Diskutiere Räumung von Kellerräumen im Räumungsklage Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo zusammen, ich benötige Euren fachkundigen Rat. Ich vermiete einen Altbau mit drei Wohnungen. Aus der ersten Wohnung ( bestehend aus...

  1. #1 Reiner Zufall, 05.02.2012
    Reiner Zufall

    Reiner Zufall Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich benötige Euren fachkundigen Rat.

    Ich vermiete einen Altbau mit drei Wohnungen. Aus der ersten Wohnung ( bestehend aus 2 Mietern ) ist ein Mieter ausgezogen. Zum 31.6.2011 wurde der Mietvertrag aufgelöst. Die anteilige Kaution -dummerweise- ausbezahlt. ( Da ich davon ausgegangen bin, dass die Wertsachen Eigentum des noch verbleibenden Mieters sind ).

    Nun hat der Ex-Mieter noch Wertgegenstände und wertloses Zeugs ( alte Zeitungen, etc. ) im Kellerraum eingelagert.

    Seine Hinterlassenschaften befinden sich teilweise in seinem ehemal. angemieteten Kellerraum und teilweise in nicht angemietetem Kellerraum. ( Also, Heizungsraum, im Kellerflur und teilweise in Kellerräumen anderer Mieter(!) ).


    Meine verbleibenden Mieter haben mich am 01.02.2012 unter Fristsetzung zum 30.04.2012 aufgefordert die Kellerräume von den Hinterlassenschaften zu befreien.


    Dem will ich selbstverständlich schnellstmöglichst nachkommen. Auch weil ich das eigentlich gute Mieter /Vermieterverhältnis nicht beschädigen will.


    Wie kann ich die Entfernung der Gegenstände vom Exmieter verlangen, bzw. ab wann kann ich die Gegenstände selbst entsorgen?

    Was ich vom EX-Mieter weiß, sind seine neue Anschrift ( ca. 10km Entfernung von meinem Mietobjekt entfernt ) und das er sich womöglich im Arbeitslosgeld I Bezug befindet.

    Ich kann ihn ja zur Räumung schriftlich ermahnen, oder? Haltet Ihr eine 14 tägige Frist mit einer nochmaligen Ermahnung von 14 Tagen für rechtlich wasserdicht? Kann ich dann die Wertsachen entsorgen.

    Darf ich ihm die Wertsachen auch vor seine neue Wohnung stellen?

    Was ich nicht will: Bei einer etwagigen Entsorgung, die Kosten auf meine anderen Mieter ( die können ja nichts dafür ) umlegen, sondern diese Kosten gerne auf den ExMieter ( Verursachergerecht ) schreiben.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    bevor man hier immer mit der Peitsche gleich ankommt, vielleicht erstmal die "nette" Tour versuchen. Also anrufen und ihn doch nett bitten, das er dies entsorgen möge. Leider ist dir eben erst jetzt zu Ohren gekommen, das es sich da um seine Wertgegenstände handelt. Und biete ihn doch ggf auch gleich einen Termin mal an, damit man das ganze ggf vor Ort sich anschaut.

    Das Problem ist hier immer, sollte der Mieter daran noch interesse haben: es ist sein Eigentum. Auch vor die Türe stellen ist m.E. nicht ganz unproblematisch, gerade wenn dann was Wertvolles verschwindet oder ggf er behauptet das dieser Müll ihm nicht gehört.

    Wenn der Mieter kein Interesse an seinem Zeug hat bzw eh meint das es nicht sein Zeug ist, dann darfst du das natürlich auch selber entsorgen. Nur die Kosten dafür kannst du ihm m.E. aber nur in Rechnung stellen, wenn du auch Belegen kannst das das ganze Zeug ihm gehört bzw zu zuschreiben ist.
     
  4. #3 Rainer Zufall, 17.03.2012
    Rainer Zufall

    Rainer Zufall Gast

    Abhilfe

    Hallo,

    ich habe mich mittlerweile der Wertsachen - auf juristischem Wege - entledigt. Es war leichter als gedacht. Weitere Hilfe wird nicht benötigt.

    Gruß
     
  5. #4 immodream, 17.03.2012
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.492
    Zustimmungen:
    719
    Hallo,
    kannst du das etwas näher beschreiben?
    Ich habe einem Mieter ( Kneipenwirt ) vor Jahren tatsächlich seine Hinterlassenschaften morgens um 6 Uhr vor seiner Außentür so aufgebaut, das beim Öffnen der Haustür der ganze stinkende Müll ihm entgegenfiel .
    Grüße
    Peter
     
  6. #5 Rainer Zufall, 09.04.2012
    Rainer Zufall

    Rainer Zufall Gast

    Juristischer Weg

    Hallo immodream,

    so wie ich mich schlau gemacht habe - und das im Bekanntenkreis bei einem Richter für gerade Mietrecht - läuft die Prozedur im Grunde so ab.

    Es gibt eine "nette Art und sehr vorsichtige Art" und eine schroffe - nicht so sehr vorsichtige Art.

    O. Die schroffe Art - die war Deine - ;-)
    birgt folgendes Risikio: War in dem Müll noch Wertgegenstände enthalten, die der EXMieter -nachweisbar- hat, bist du i.d.R. Schadensersatzpflichtig. Ja, schadensersatzpflichtig. Ich hatte es auch kaum geglaubt, aber so ist es leider.
    Aber ich hätte auch fast so gehandelt, weil ich mir dachte: Mein Haus, mein Grundstück. Da sind fremde Sachen drin, die darf ich rausschmeißen. Ist aber in unserem Staate nicht so.

    I. Die rechtlich sicherere Art "nett und vorsichtig"

    I.I Man unterscheidet zwischen Müll und Wertsachen

    1. Wertsachen:
    Zuerst freundlich nachfragen ob er vielleicht die Wertsachen vergessen hat.
    In dem Gespräch aber bereits festhalten in welchem Zeitraum die Gegenstände abzuholen sind.

    Verläuft das fruchtlos, macht man folgendes - aus Beweisgründen-:
    Man hat die Wertsachen - zusammen mit einem Zeugen - aufzulisten.
    Man hat die Liste; zusammen mit einem Schreiben dem ExMieter zuzustellen -hier am besten auch hinfahren
    und einen Zeugen mitnehmen.

    Das Schreiben hat wie gesagt, die genau bezifferten Wertgegenstände zu enthalten und eine angemessen Frist, wann und wo er die Wertsachen abzuholen hat.

    Angemessene Frist ist sowas wie ein unbestimmter Rechtsbegriff, es kommt hier halt auf den Einzelfall an. Als Maßstab bei mir vielleicht: Der alte EXMieter wohnte so ca. 10 - 15 km in seiner neuen Wohnung. Eine angemesse Frist zu Räumung -hat der Richter gemeint- wären dann 14 Tage, beginnend ab Zustellung des Schreibens.

    Was auch -unbedingt- im Schreiben stehen muss: Was man mit den Wertsachen macht, die im Keller stehen.
    Die sicherste Variante wäre zu schreiben, dass man diese Entsorgt und die Kosten dem ExMieter in Rechnung stellt. Hat der ExMieter kein Geld, trägt man die Kosten selber.

    Wenn nach 14 Tagen keiner kommt, dann ruft man ein Entsorgungsunternehmen an, die holen das ab und man stellt die REchnung dem EXMieter ins Haus.

    Man kann auch -vorsichtshalber noch mal mahnen- aber das kann man sich i.d.R. sparen.

    2. Müll:

    Müll ist Müll, man verfährt wie oben. Kosten trägt auch der EXMieter. Ausnahme - so wie bei mir - wenn der Müll das Eigentum schädigt, kann man ihn gleich entsorgen. ( Bei mir war es eine am ausgelaufene Autobatterie und Biokompost )


    Jo, also ich bin kein Jurist und das ist auch keine Rechtsberatung, aber so wurde es mir erzählt. Und hat bei mir auch geholfen.
    Kann aber sein, dass du wegen der Rechnung halt vor Gericht musst. Aber passieren kann dir dabei nichts.
     
Thema: Räumung von Kellerräumen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kellerräumung durch vermieter

    ,
  2. vermieter keller räumen

    ,
  3. räumungsklage keller

    ,
  4. keller räumen vermieter,
  5. kellerräumung kosten,
  6. kellerräumung,
  7. räumung keller durch vermieter,
  8. Räumung von kellerräumen,
  9. räumung kellerraum,
  10. frist für kellerräumung,
  11. räumungsklage kellerraum,
  12. entsorgung von gegenständen auf mieter umlegbar,
  13. keller räumen wien kosten,
  14. muß ex Keller räumen,
  15. keller räumen auf mieter umlegbar,
  16. mieter besetzt keller,
  17. Kosten Keller räumen,
  18. vermieter kellerräumung,
  19. Räumung Keller durch Hausverwaltung,
  20. vermieter verlangt Kellerräumung,
  21. ex-mieter müll in keller was tun ich,
  22. ex mieter wertsachen,
  23. vermieter will dass ich meinen keller räume,
  24. keller stehen fremde sachen,
  25. mieterkeller räumen fristen
Die Seite wird geladen...

Räumung von Kellerräumen - Ähnliche Themen

  1. Kündigung und Räumung bei kostenfreier Nutzungsüberlassung

    Kündigung und Räumung bei kostenfreier Nutzungsüberlassung: Hallo, wie würdet Ihr bei dem folgenden fiktive Fall vorgehen: Ein Hausbesitzer überlässt einer Bekannten ein möbliertes Zimmer kostenfrei zur...
  2. Berliner Räumung

    Berliner Räumung: uns wurde Recht zugesprochen: § 885a, Beschränkter Vollstreckungsauftrag. Der Mieter wurde seit Monaten nicht gesehen, in der Wohnung befindet...
  3. Kellerräume im Mehrfamilienhaus mit Unrat zugestellt

    Kellerräume im Mehrfamilienhaus mit Unrat zugestellt: Hallo liebe Forumskollegen, in meinem 6 Familienhaus hat jede Mieteinheit einen eigenen Kellerraum. Trotzdem stellen die Mieter die Flure im...
  4. Kellerräumung bei Mieterwechsel

    Kellerräumung bei Mieterwechsel: Hallo zusammen, zunächst eine kurze Vorstellung meinerseits. Am Niederrhein, nähe Düsseldorf habe ich ein kleines Appartement in einem...
  5. Strafe bei eigenmächtigen Räumung ohne Titel

    Strafe bei eigenmächtigen Räumung ohne Titel: Gehen wir von einer Wohngemeinschaft aus. Der Hauptmieter kündigt einem Untermieter, dieser will jedoch nicht gehen. Da der Hauptmieter selbst die...